Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kleine

Achslenker? Achslager? oder doch was anderes?

Recommended Posts

Hallo erst mal zusammen, jetzt haben die Einladungen seitens einiger Leute gefruchtet und neben www.audi4ever.at wird man mich jetzt auch hier öfter sehen... :)

 

Nach einigem Stöbern habe ich schon gesehen, daß etliche A2 1.4 TDIs offensichtlich Klapperprobleme haben, seit 2 Wochen gehört meiner (11/00) auch dazu. Damit ich, wenn ich morgen beim Freundlichen anrufe, auch halbwegs sicher bin, daß er mir keinen Schmarrn erzählt, eine kurze Zusammenfassung zum Klappern:

- tritt auf bei den kleinsten Unebenheiten des Straßenbelages (bei mir nur vorne rechts)

- immer das gleiche Geräusch, egal ob beladen oder nicht

- auf schnelleren Fahrten (>80km/h) nicht mehr hörbar (aber vermutlich nicht verschwunden)

- im Lenkrad oder beim Lenkvorgang merkt man nichts

- wenn man auf den rechten Kotflügel richtig fest drauf drückt, knackt es zwei Mal (runter und rauf), der Stoßdämpfer zeigt aber ein ganz normales Verhalten = schwingt kaum bzw. gar nicht nach

 

Jetzt die Frage: Kann das außer diesen ominösen Achslenkern noch was anderes sein und was hat die Reparatur ohne Kulanz gekostet?

Wie ich oben schon geschrieben habe, ist meiner einer der ersten A2s, hat 62000 km drauf und ist ein gut gepflegtes Langstreckenfahrzeug. Aufgrund der km und des Alters gehe ich davon aus, daß ich von Audi so gut wie nichts erwarten kann, da dieses Ding mit SIcherheit zu den Verschleißteilen zählt. Und auch die CarGarantie wird mir vermutlich da nicht viel nutzen, oder?

 

Danke jedenfalls schon mal für Eure Hilfe.

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind zu 99,99% die A2 typischen Koppelstangen. Bei Deinem Baujahr waren da noch die alten drin.

Eine Koppelstange kostet 19,55€ inkl. Mwst.

Audi übernimmt in der Regel davon 70% auf Kulanz. Das Problem ist seit langem bekannt. Die Montage musst Du zahlen. Wirst so auf ca. 70-80€ all inclusive kommen.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo kann mir jemand sagen bis zu welchem Baujahr das Problem mit den Koppelstangen besteht.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei mir war es die Koppelstange rechts vorne. Da sich links auch noch ein Marder vergnügt hat, mußte ich die Achsmanschette ebenfalls ersetzten lassen (€130 all inclusive), Beim Wechseln der Achsmanschette ist dem Meister dann das Gelenk entgegengefallen, weil irgendetwas aufgrund einer Materialschwäche gebrochen ist. Wurde uaf Kulanz ersetzt, aber ich weiß noch nicht was und wie viel... Sobald ich die Rechnung habe, schreibe ich nochmal einen Thread mit dem Materialschwächenproblem...

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

auch bei meinem Kleinen wurden auf Drängen meinerseits (Dank der Infos aus dem Forum) die Koppelstangen gewechselt. Bei der Probefahrt nach der Reparatur stellte sich heraus, dass das Klappern ( vorn rechts ) immer noch auftrat. Ein damals etwas ratloser Freundlicher mailte mir gestern, dass lt. Audi nun die Stabilisatoren getauscht werden sollen, da diese ausgeschlagen sind ?

Worin besteht eigentlich der Unterschied zw. Koppelstangen u. Stabilisatoren? Gibt es vielleicht ein Foto?

Danke und Tschüß

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Koppelstangen verbinden bei älteren Fahrzeugen den Stabilisator mit dem Querlenker. Bei neueren Fahrzeugen wird der Stabi mit dem Federbein verbunden.

 

So eine Koppelstange sieht aus wie ein Knochen mit jew. einem Bolzen oder einem Lager an den Enden.

 

Seine Funktion ist es das Fahrverhalten in Verbindung mit dem Stabi präziser zu machen. Vor allem in der Mittellage des Lenkrades ist das spürbar.

 

Wenn die Koppelstangen ausgeschlagen sind, klapperts. Hat aber keinen Einfluss aufs Fahrverhalten. Auf Dauer könnten natürlich die Lager ausbrechen. Dann fliegt die Koppelstange im Radhaus rum.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal ein Foto von einer optimierten Koppelstange gemacht. Scheint jetzt Edelstahl zu sein.

 

 

Links oben im Bild ist übrigens schön zu sehen, warum Audi nur Reifen in Schmalversion wie z.B. den SP Sport 9090 aufzieht :D

 

Gruß

Thomas

P1010009.jpg.b94ff23114b7e3231ecc82631c5c0e80.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2TDI

Hab mal ein Foto von einer optimierten Koppelstange gemacht. Scheint jetzt Edelstahl zu sein.

 

 

Links oben im Bild ist übrigens schön zu sehen, warum Audi nur Reifen in Schmalversion wie z.B. den SP Sport 9090 aufzieht :D

 

Gruß

Thomas

 

Hallo hier miwei,

also das sind die (Klöppe) Koppelstangen.....

Die hab ich gestern auch gesehen als ich meine Querlenker vom Rost befreit und mit vielen Mittelchen Salz- und Rostfest gemacht habe. Ich bin der Meinung, lacht nicht, man sollte die Dinger bei Defekt ausbauen und weglassen. Was passiert?????

 

gruß miweil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2TDI

Koppelstangen verbinden bei älteren Fahrzeugen den Stabilisator mit dem Querlenker. Bei neueren Fahrzeugen wird der Stabi mit dem Federbein verbunden.

 

So eine Koppelstange sieht aus wie ein Knochen mit jew. einem Bolzen oder einem Lager an den Enden.

 

Seine Funktion ist es das Fahrverhalten in Verbindung mit dem Stabi präziser zu machen. Vor allem in der Mittellage des Lenkrades ist das spürbar.

 

Wenn die Koppelstangen ausgeschlagen sind, klapperts. Hat aber keinen Einfluss aufs Fahrverhalten. Auf Dauer könnten natürlich die Lager ausbrechen. Dann fliegt die Koppelstange im Radhaus rum.

 

Gruß

Thomas

...keinen Einfluss aufs Fahrverhalten....

bei Defekt ausbauen und weglassen...?????!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du die ausbaust, hat der Stabilisator keine Anbindung mehr an das Federbein und ist damit wirkungslos ... viel Spaß beim Abflug in schnellen Kurven. :D

 

Stabilisator (Audi-Lexikon):

Stabilisatoren verbessern Spurtreue und damit das Fahrverhalten eines Fahrzeugs. Gleichzeitig vermindern sie die Aufbauneigung des Fahrzeugs und reduzieren seitliche Wankbewegungen. Die verbesserte Spurtreue macht Kurvenfahrten noch sicherer und komfortabler. Hierzu werden die beiden Radaufhängungen mit einem u-förmigen Bügel aus Federstahl verbunden. Somit wirken Hebelkräfte, die einseitig auftreten, ausgleichend auf die gegenüberliebende Seite.

 

... komische Einfälle hast Du ... :rolleyes:;)

 

 

PS: Thomas schreibt nicht, dass die Dinger generell keinen Einfluss auf das Fahrverhalten haben, sondern dass ein DEFEKT keinen negativen Einfluss auf das Fahrverhalten hat, weil es i.d.R. nur klappert, die Teile aber noch ihre Funktion erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es sei den, das Spiel zwischen Kopf und Pfanne wird so groß, dass sie auseinanderfällt. (habe ich bei einem Gofl 3 gesehen)

 

Bei mir hat die Servoleitung geklappert. Ist nur aufgefallen als diese an der Karosse durchgescheuert war und das Öl munter verteilt hat. Die neue Leitung hat an dieser Stelle einen Schaumstoffummantelung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei mir auch Geräusche auf der rechten Seite feststellen müssen, diese treten sporadisch auf.

 

Habe mir eben mal das Ganze genauer angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, das auf der rechten Seite das eine Teil nen Riss hat, auf der Anderen sieht es hingegen i.O. aus. Was isn das fürn Teil, is das problematisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Das ist die Antriebswelle (=Gelenkwelle)! Die mußt du austauschen.

 

Komisch, das die mitten im Rohr reißt, wo normal immer die Gelenke als erstes putt gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

omg und was kostet so etwas? Übernimmt die Carlife Garantie sowas? Oder werde ich alles selbst zahlen müssen? :III:

 

// sollte ich das so schnell wie möglich machen, oder noch warten...? Service ist in 17300km angesagt

 

// Hat schon jemand das gleiche Problem gehabt, darf das jetzt schon auftreten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi A2-Dave,

 

schabe mal ordentlich mit einem Schraubendreher diese schwarz-verrostetet Beschichtung an dem Riss ab.

 

Vermutlich rostet es aus irgendeinem Grund unter der schwarzen Kunstoffbeschichtung lustig vor sich hin und nun hat der Rost die Schicht gesprengt ... so entsteht der Riss.

 

Wenn dies so ist und es sich nur um etwas Rost handelt brauchst du noch nichts zu unternehmen ... bis das Rohr der AW durchgerostet ist dauert es noch ein Weilchen ;-)

 

 

Tot ziens,

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Oh, das kann stimmen. Dann hättest du nochmal Glück gehabt. Jedenfalls ist das Rohr der Welle ganz schön rostig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen