Harlekin

Knarzendes Kupplungspedal

Recommended Posts

Hallo,

 

mein Kupplungspedal knarzt beim Durchtreten. Wo muß denn da mit was geschmiert werden, um es zu beheben?

 

So etwas sollte doch zwei Monate nach der Inspektion nicht vorkommen - oder doch?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Inspektion hat darauf keinen Einfluß.

 

Bei mir hat es letzten Sommer immer gequietscht, jetzt bei Kälte fühlt es sich nur etwas rau an. Laut Audi soll man an der Hauptlagerstelle des Hebels etwas Öl verteilen, bin aber nie dazu gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

mein Kupplungspedal hat auch ca. 1 Jahr lang gequietscht, dann war es auf einmal vorbei. Das habe ich schon öfter mit Klappergeräuschen erlebt. Sie verschwinden einfach so wie sie gekommen sind. Also Zeit ist Rat - einfach das Radio lauter drehen.

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo gaudi!

 

Bist Du Dir da sicher mit dem Öl? An meinem A2 ist das Kupplungspedal aus Kunststoff. Wenn ich an die Lagerung des Pedals etwas Öl gebe, möchte ich wetten, dass das Pedal in Bälde komplett erneuert werden muss, weil das (Mineral-) Öl den Kunststoff zersetzt hat. Ich würde also erstmal versuchen, die Lagerstelle(n) mit Silikonspray zu schmieren.

 

Das Kupplungspedal auszubauen und die Lagerstelle(n) komplett neu zu schmieren dürfte sicher die erfolgversprechendste Maßnahme sein, die man aber aufgrund der Tatsache, dass man für den Ausbau des Pedals ein (bestimmt nicht billiges) Spezialwerkzeug benötigt, getrost dem Freundlichen überlassen sollte.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

mit Lagerstelle ist die im Fahrerfußraum gemeint und nicht die auf dem Getriebeblock?

 

Ich nehme mal an, es gibt keinen Kupplungszug, der reissen könnte - oder?

 

Die Kraft wird doch nur mittels Hebelweg übertragen? Sehe ich das richtig?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Also ich weiß es zwar nicht definitiv, bin mir aber sicher, dass wir eine hydraulische Kupplung haben.

 

Bei den Young-Oldtimern BMW, die ich hatte ist die 8mm dicke STange (STange als Kupplungszug) zwei mal gebrochen , da die Lagerringe nur dünne Plastikringe waren und wenn die durchgecheuert sind, war die STange irgendwann nur noch 3-4mm stark und ist an der Schwachstelle gebrochen.

 

Aber unsere ist doch hydraulisch, wobei das Knarzen wohl noch der Hebel selbst ist, könnte man ja fetten /Grafitpulver,

Bin zu faul ins Buch zu gucken , ob sie hydraulisch ist ;)

 

Gruß 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

@ erstens: Ja, unser A2 hat eine hydraulische Kupplung (habe eben ins Buch geschaut).

 

@ Asante Sana: Habe das schon richtig verstanden, dass Du die Lagerstelle des Hebels im Fußraum meinst. Und, wie gesagt, weil (!) das Pedal aus Kunststoff ist, rate ich davon ab, irgendwelche Schmiermittel, die Öl enthalten, zu verwenden. Und Vorsicht bzgl. "Graphit": auch die meisten Schmiermittel aus der Sprühose, wo "Graphitspray" draufsteht, enthalten Öl! Der Graphitanteil hierin beträgt meistens auch nur wenige Prozent. Wenn Du also Silikonspray nimmst, machst Du nichts verkehrt. Denn ich glaube nicht, dass es Dir gelingt, an die Lagerstelle einigermaßen vernünftig Graphitpulver zu bringen. Gleiches gilt natürlich auch für pastöse Mittelchen (z.B. Polfett - ist i.d.R. ein Produkt auf Vaselinebasis und greift Kunststoffe ebenfalls nicht an).

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

Hallo gaudi!

 

Bist Du Dir da sicher mit dem Öl?

 

Tja, sagen wir mal so: Ich bin mir sicher, daß der Freundliche das so gesagt hat. Aber nicht, daß das auch so gut ist.

 

Allzu große Bedenken häte ich aber nicht, solange man nicht die ganze Umgebung in Öl ertränkt. Vielleicht kommt man aber auch gar nicht so einfach da heran. Wie gesagt, ich habe es nie umgesetzt und momentan ist auch Ruhe. Selbstheilung. :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

SIlikonfett nehmen. Silikonöl nehmen.

 

Das ist doch völlig Mineralölfrei.

Außerdem habe ich reines Grafitpulver in einer Flasche, wenn ich die umdrehe, dann rieselt es einfach raus. Das meinte ich, also war meine Vorstellung im Kopf.

 

Das mit dem Auflösen muß sicher nicht passieren, dass kommt auf den Kunststoff drauf an.

 

ABer Silikonöle sind ja aus Si-OH Ketten aufgebaut ;) Hat dann nix mit Kohlenwasserstoffen zu tun.

 

Gruß 1.

Club-member -cool-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den hohen und trockenen Temperaturen (30°C +) knarzt und knirscht mein A2 aus dem Bereich des Kupplungspedals.

 

Bei geöffnetem Fenster ist es deutlicher und lauter zu hören.

 

Vor zwei Tagen war mal Ruhe, allerdings lagen die Temperaturen dann bei etwas über 20°C und es regnete recht oft.

 

Gibt es da ne Stelle die nach Silikon-Spray oder Fett schreit?

Wo müsste man am Pedal im Inneraum schmieren, wenn dort überhaupt die ursache liegen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tuts das nur wenn der Motor an ist, der Bremskraftverstärker also läuft und ordentlich Bremsdruck da ist? Oder auch wenn der Motor aus ist und der BKV schon leer ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte ich dazu schreiben sollen, dass das Geräusch kommt, wenn ich das Kupplungpedal bewege? :o

Ist auch da, wenn der Motor aus ist, wenn ich jetzt recht entsinne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Äh, ich hab zu viel Bremse im Kopf gerade... Sorry :D

 

Bei Kupplungspedal klarer Fall (da scheinbar außen Lauter als innen): Ausrücklager nicht mehr so richtig geschmiert und trocken.

 

Mach mal die Haube runter, dann wirds sicher noch lauter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das auch.

Wo befindet sich das Ausruecklager und mit was fetten/schmieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du es mal aufzeichnen und online stellen?

 

Damit kann man erst mal weiter fahren, sofern sich mechanisch keine Beeinträchtigung zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Aussentemperatur scheint doch nichts zu tun haben. Kommt nur drauf an, wie oft die Kupplung betätigt wird, bzw. wie lange man fährt.

 

Was meint ihr, komm ich damit noch 2 Monate über die Runden, dann wird eh alles für den TÜV fertig gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das so laut oder ist das Mikrofon bedingt ? :eek: Kam das von heute auf morgen?

 

Merkst du es auch im Pedal, dass es ruckartig geht?

 

Entweder da ist die Tellefeder nicht mehr ganz so wie es sein soll oder das Ausrücklager bzw. ein Hebelpunkt des Kupplungshebel trocken.

 

Als Sofortmaßnahme könnte man vielleicht den Kupplungsgeberzylinder los schrauben und bisschen Schmiere in die Kupplung rein sprühen, jedoch sollte man dann schon wissen wo man hin sprühen muss, dass man die betroffenen Stellen so einigermaßen trifft und nicht voll auf die Schwung- und Kupplungsscheibe geht.

 

Wenn man am Kupplungshebel runter sprüht, trifft man ggf. das Ausdrücklager oder es läuft dort hinein.

 

Könnte noch ne Weile halten und nur Geräusche machen. Denke nicht, dass das einen Kollateralschaden verursachen kann. Soll aber nicht heißen, dass da nicht doch was passieren könnte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Video ist lauter als original. Hab mich auch erschrocken, als ich die Aufnahme hörte.

Ging nicht von Heut auf Morgen, ist langsam mehr geworden. Einen genauen Zeitraum könnte ich jetzt aber nicht nennen.

 

Ok, also ich wüsste nicht wo ich da gezielt hinsprühen müsste. Hab die von dir genannten Teile auch noch nie genau gesehen, geschweige ausgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner macht das auch zuweilen, nach 200.000km ist halt das Fett einfach mal weg. Stört mich aber nicht so. Ist zwar schwer zu sagen weil das Video so übertrieben laut ist, aber ich würde behaupten, dass dein Geräusch meinem gleicht.

 

Würde ich mir dann keine Sorgen machen, sofern es das gleiche ist wie ich es auch gelegentlich habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war heute mal beim :) Mazda Händler (meine Stammwerkstatt seit gut 8 Jahren, hat auch viele A2 im Kundenstamm).

 

Werkstattmeister meint zu 99% eine gebrochene Feder in dem Kupplungsdingda. Mist, habe den Namen schon wieder vergessen.

 

Er würde da noch nichts machen, nicht dringend.

 

Na gut, also Musik lauter oder mehr Drehzahl ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden