Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
abbamaniac

Pumpe-Düse defekt!

Recommended Posts

Tach zusammen!

 

Ich komme geradewegs von der einer Woche Fehmarn-Urlaub zurück( war übrigens seeehr nett dort!!!) :HURRA:

 

Kaum war ich dort angekommen, nahm meine Kugel kaum noch Gas an, verschluckte sich regelrecht beim Gasgeben.

Sämtliche elektronische Warnzeigen blinkten und piepten; kurz gesagt es ging zu wie in einer Flipperbude.

 

Über die telefonische AUDI-Hilfe stellte ich dann Kontakt zum dortigen Freundlichen her (AH Steenbock in Burg a. Fehmarn, ein sehr empfehlenswerter Laden).

 

Ergebnis:

Einspritzdüse Zylinder 1 defekt.

Austausch der Pumpe-Düse-Einheit inclusive Leitungssatz fällig;

 

Gesamtkosten: € 897!!

 

Und das nach nur 70000 km Gesamtlaufleistung!

 

Ein Kulanzantrag wurde selbstverständlich abgelehnt.

Meiner Meinung nach sollte eine Einspritzanlage aber eigentlich wesentlich länger halten.

 

Was würdet ihr empfehlen?

Soll ich noch mal bei der AUDI-Kundenbetruung anfragen oder soll ich mich direkt an die Autobild wenden?

Wütend genug wäre ich immerhin... :WUEBR:

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja sch....

 

 

Einziger Trost hierbei, das hätte Dir bei jedem anderen Hersteller auch passieren können.

 

Bei Kulanz ist es immer so, wer am lautesten schreit bekommt mehr.

Also, nochmals um Kulanz bitten, auf Autobild verweisen und falls sich nichts tut Autobild benachrichtigen.

 

 

 

Nur mal nebenbei haste Biodiesel getankt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

 

Nur mal nebenbei haste Biodiesel getankt?

 

Nein, nein...Gott bewahre.

 

Das man sich damit nicht unbedingt einen Gefallen tut, sollte sich doch wohl mittlerweile rumgesprochen haben.

Hatte mich der Freundliche auf Fehmarn auch noch mal eindringlich vor gewarnt.

 

 

LG

René

 

 

P.S.: Sollten jetzt einige Leute versuchen wollen, mich zu bekehren, weil sie schon seit Jahren problemlos mit Biodiesel unterwegs sind:

 

Vergesst es! :D

Ich werde von meinem Standpunkt nicht abrücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss ich jetzt froh sein, weil mich der gleiche Defekt erst bei 172.000 km erwischt hat und "nur" 731,-- Euro brutto kostete?

?ver

 

Nichtensegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

Da kann audi nix für, der scheiss kommt von Bosch und pumpe düse hat nun mal mehr verschleiß als common rail den einen trifft es früher den anderen später...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Nichtensegen

Muss ich jetzt froh sein, weil mich der gleiche Defekt erst bei 172.000 km erwischt hat und "nur" 731,-- Euro brutto kostete?

?ver

 

Nichtensegen

 

Würde sagen...ja.

 

Irgendwie schon. ;)

Das ich € 166 mehr zahlen durfte, war dann wahrscheinlich der "Touristenaufschlag".

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal herzliches Beileid. Wenn das Teil so gegen 200.000km kaputt geht seh ich das ja noch ein, aber bei 70? NE!!!!!!!!!!

 

Da würde ich doch mal die Kundenbetreuung anrufen und klipp und klar sagen das du so enttäuscht bist das dir quasi garnix anders übrig bleibt als mit deinem "Premiumschrott" an die Öffentlichkeit zu gehen falls da audiseits nicht noch was kommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FaKiOe   
Da kann audi nix für, der scheiss kommt von Bosch
Nene, nix da. Audi verbaut das ganze und muss dafür sorgen, dass das auch was vernünftiges ist. Man kann doch nicht alles auf den Zulieferer schieben. Der kann mehrere Qualitäten liefern. Dann muss Audi ws besserers einsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FaKiOe
Da kann audi nix für, der scheiss kommt von Bosch
Nene, nix da. Audi verbaut das ganze und muss dafür sorgen, dass das auch was vernünftiges ist. Man kann doch nicht alles auf den Zulieferer schieben. Der kann mehrere Qualitäten liefern. Dann muss Audi ws besserers einsetzen.

 

Richtig, oder Audi muss eben bei den Zulieferern erfolgreich für Qualität sorgen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

... das hätte Dir bei jedem anderen Hersteller auch passieren können.

 

Glaube ich nicht. Oder gibt es außer dem VAG-Konzern auch noch andere Hersteller, die sich dem PD-Konzept verschrieben haben? ;)

 

An der schon genannten Aussage, dass die Hersteller der Zulieferteile bessere Qualität liefern könnten, wenn man sie danach fragte, ist natürlich was dran. Aber das kostet eben - leider! So befinden sich gerade die europäischen Hersteller in der Zwickmühle: bauen sie haltbare(re) Elemente ein, steigen die Kosten, und alle maulen über die Fahrzeugpreise. Bauen sie Billigteile ein, sinken die Kosten. Dafür bleiben die Fahrzeuge erschwinglich. Wer am Ende gewinnt? In keinem Fall der Verbraucher. Bei dem müsste erst ein Umdenkprozess stattfinden, dass Qualität eben seinen Preis hat. Aber dazu sind die meisten leider nicht in der Lage! Der Hersteller wird diesen "Kampf" nur gewinnen, wenn die Kostenersparnis höher ist als der zu erwartende Anstieg des Ausfalls von Fahrzeugkomponenten.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
famore   

Hallo,

ja so ist das mit den Teilen irgendwan ist es vorbei. Aber um so später desto besser.

Werden dann alle 3 Pumpedüseinheiten ausgetauscht oder

nur der defekte??

 

Sind ja alle mit der selben laufleistung vorbelastet.

Und was direkt geht daran kaputt?

Sind es die dichtungen und der tröpfelt stetig oder ist es ein mechanischer verschleiß oder ablagerungen?

In meinem Reparaturleitfaden steht nur"Kugelbolzen auf verschleißspuren prüfen." Dieser ist dann einzeln austauschbar!!

Aber wie ist leider nicht beschrieben.

Es wird aber das ersetzen der insgesammt 4 Dichtungen erläutert.

Es kann aber auch der Sollwert einer Leitungsverbindung nicht passen.

Da bin ich eh überrascht, das ein Stecker und Kabel an jeder Pumpe- Düse -Einheit diese enormen Thermischen und chemischen (Öl) belastungen ausgesetzt sind.

 

Also um nochmal auf den Punkt zu kommen werden für 900 kracher

alle drei PD erneuert oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

nein! das bezieht sich auf einer, der Materialpreis von einem PD liegt bei ca. 400- 500€ ja nach dem was der Freundliche so draufschlägt, dann noch der Leitungssatz, der Stundenlohn und vielleicht noch paar kleinteile und schon hat man sein Konto geleert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ heavy-metal:

 

Wir sprechen her von einem Fahrzeug der Polo/Corsa-Klasse, daß mit einigen Extras ganz leicht auf 25.000 Euro kommt.

 

In diesem Zusammenhang noch von "erschwinglich" zu sprechen halte ich für blanken Hohn.

 

Für eine solche Summe kann man, glaube ich, schon erwarten, daß die verbauten Teile wenigstens so lange halten, wie von den Herstellern, die weitaus weniger Geld für ihre Produkte verlangen.

 

Scheinbar ist Audi wohl nur noch teuer.

Ich hab´hier schon irgendwo den Begriff "Premium-Schrott" gelesen.

 

Dem gibt es wirklich nichts mehr hinzuzufügen...

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

naja man kann immer nur wieder auf die Car Life Plus Garantie hinweisen, wenn einer schon 25.000€ für so nen oben genannten Kleinwagen ausgeben möchte dann wird er wohl die 200€ auch noch bezahlen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rene!

 

Original von abbamaniac

Wir sprechen her von einem Fahrzeug der Polo/Corsa-Klasse, daß mit einigen Extras ganz leicht auf 25.000 Euro kommt. In diesem Zusammenhang noch von "erschwinglich" zu sprechen halte ich für blanken Hohn.

Warum soll gerade ein A2 nicht mehr "erschwinglich" (gewesen) sein? Immerhin haben ihn über 175.000 Kunden gekauft! Und eine Mecedes A-Klasse, zumindest die alte, die auch nicht größer oder billiger ist als ein A2 (bzw. in Sachen "Verkehrsfläche" mit einem Polo oder Corsa vergleichbar ist), haben deutlich mehr Leute gekauft! Und auch bei den anderen Premiumherstellern gibt / gab es Probleme mit zu früh ausfallenden Teilen. Herr Zetsche hart da bei Mercedes auch wieder einiges ins Lot zu bringen. Und auch BMW hat diesbezüglich in der Vergangenheit Federn lassen müssen.

 

Wenn diejenigen, die deutsche Löhne verlangen, auch bereit wären, deutsche Preise zu zahlen und folglich Fernostware made in Korea links liegen zu lassen: wir müssten uns um die deutschen Hersteller keine allzu großen Sorgen machen. Das wird zwar in der Zeit der Globalisierung nicht in jedem Fall vermeiden können, dass Produktionsstätten mitunter ins Ausland verlagert werden. Aber die Hersteller könnten sich endlich wieder einmal auf die Tugenden besinnen, die die deutsche Industrie ab den 50er Jahren stark gemacht haben: Fortschritt und Qualität!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen