Jump to content

Nur leichte Tieferlegung 10-20mm - wie am besten?


Recommended Posts

Hi,

ich möchte meinem 1.4er Benziner BJ05 aus optischen Gründen eine leichte Tieferlegung gönnen, damit er dann zusammen mit Koni FSDs ca. 10-20mm runterkommt.

 

Ich will meine Kugel wegen der Optik nicht stärker tieferlegen, daher scheiden wohl die ganzen 30-50mm Federsätze aus. Auch der Komfort soll soweit wie möglich erhalten bleiben (deswegen die FSDs).

 

Was ist mit S-Line Federn? Sind die nun identisch zu den Serienfedern? Im Forum gabs hierzu ja schon sehr wiedersprüchliche Aussagen.

Daneben hab ich schon bei Eibach nachgefragt, das 20mm Pro-Kit ist leider nirgends mehr erhältlich. Evtl. wären die Abt noch ne Alternative. Ist mir aber eigentlich auch schon zuviel.

 

Was empfehlt Ihr mir?

 

Gruß.

:racer:

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich möchte meinem 1.4er Benziner BJ05 aus optischen Gründen eine leichte Tieferlegung gönnen, damit er dann zusammen mit Koni FSDs ca. 10-20mm runterkommt.

 

Ich will meine Kugel wegen der Optik nicht stärker tieferlegen, daher scheiden wohl die ganzen 30-50mm Federsätze aus. Auch der Komfort soll soweit wie möglich erhalten bleiben (deswegen die FSDs).

 

Was ist mit S-Line Federn? Sind die nun identisch zu den Serienfedern? Im Forum gabs hierzu ja schon sehr wiedersprüchliche Aussagen.

Daneben hab ich schon bei Eibach nachgefragt, das 20mm Pro-Kit ist leider nirgends mehr erhältlich. Evtl. wären die Abt noch ne Alternative. Ist mir aber eigentlich auch schon zuviel.

 

Was empfehlt Ihr mir?

 

Gruß.

:racer:

 

h&r federn 25 mm knapp 120 €

 

die 10 mm tiefer würdest gar nicht sehen

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Um das mal richtig zu stellen (habe auch die Mutmaßungen noch im Kopf..): Natürlich sind die S-Line Federn kürzer! Damit liegt der Wagen dann 15-20mm tiefer.

Link to comment
Share on other sites

Um das mal richtig zu stellen (habe auch die Mutmaßungen noch im Kopf..): Natürlich sind die S-Line Federn kürzer! Damit liegt der Wagen dann 15-20mm tiefer.

 

15 mm sollten sie dann kürzer sein

 

Würde die Serienfedern in diesem Falle einfach pressen lassen, raus müssen sie beim Dämpferwechsel ja sowieso.

 

"FEDERN PRESSEN - Tieferlegen Ihres Autos"

 

das haben wir doch in ge.micha's thread schonmal diskutiert. da wurde vom pressen der originalfedern abgeraten

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich möchte meinem 1.4er Benziner BJ05 aus optischen Gründen eine leichte Tieferlegung gönnen, damit er dann zusammen mit Koni FSDs ca. 10-20mm runterkommt.

 

Ich will meine Kugel wegen der Optik nicht stärker tieferlegen, daher scheiden wohl die ganzen 30-50mm Federsätze aus. Auch der Komfort soll soweit wie möglich erhalten bleiben (deswegen die FSDs).

 

...

 

Was empfehlt Ihr mir?

 

Gruß.

:racer:

 

Also wie gesagt sollte man prinzipiell Serienfedern nicht pressen lassen, da sie danach potentiell zum Durchschlagen neigen.

 

 

 

 

Von den H&R Federn muss man ebenfalls abraten: Irgendwie hat es H&R, die in der Regel hervorragende Fahrwerke anbieten, beim A2 nicht geschafft, weder einen gescheiten Sportfedersatz noch ein harmonisch angestimmtes Komplett-Sportfahrwerk zu entwickeln. Es wurde schon viel über die nicht empfehlenswerten H&R Federn hier im Forum gesagt. Das Kapitel H&R sollte eigentlich damit geschlossen sein.

 

 

 

 

 

Alternativ kann man – neben den S-line Federn von Audi - noch folgende qualitativ hochwertigen Sportfedern mit 20 bis 30 mm Tieferlegung in Betracht ziehen:

 

- AP 30/20 mm, Best-Nr. FS10-037 www.ap-sportfahrwerke.de

 

- Vogtland 25/25 mm www.vogtland.com

 

- evtl FINTEC (Anfragen) www.fintec-federn.de

 

Ich persönlich würde am ehesten zu den AP Federn greifen, da man eine leichte Keilform immer gut gebrauchen kann im Falle eines drohenden "kackenden Elches" :rolleyes:

 

Meistens kommen Sportfedern leider nicht an die angegebene Tieferlegung, gerade beim 1.4 Otto. Man kann oft 5 mm davon abziehen, so dass Du netto nahe an die gewünschten minus 15 mm kommst.

 

 

 

Über die o.g. alternativen Federangebote liegen leider noch keine Erfahrungen vor hier im Forum. Ihre Tieferlegungsrate wird auf jeden Fall kompatibel sein mit den guten Koni FSD Dämpfern, die ja bekanntlich bis maximal minus 35 mm einsetzbar sind. Allerdings muss man damit rechnen, dass es im Vergleich zu den Serienfedern immer Einbussen an Komfort gibt - selbst mit 20 mm Federn, weil ja die Federrate bei allen Sportfedern höher ist als bei den Serienfedern.

 

 

 

Eine höhere Federrate bedeutet in der Regel, dass

 

- das Ansprechverhalten von Sportfedern weniger smooth ist als bei Serienfedern

 

- man eine ausreichende Zugstufendämpfung benötigt, damit sich der Wagen nicht permanent aufschaukelt. Seriendämpfer sollte man aus diesem Grund selbst bei minus 15 mm Sportfedern nicht mehr einsetzen.

 

Gruss

Link to comment
Share on other sites

ich würde zu den abt-federn greifen. die sind im verhältnis zu damals jetzt schön günstig und jede audi-werkstatt verbaut dir diese. naja und nachdem du eh nen otto hast, kommt er dir nicht so tief

Link to comment
Share on other sites

ich würde zu den abt-federn greifen.

 

@ rudi123

 

Falls Dir die optisch ansprechende 30 mm- Tieferlegung der ABT-Federn nichts ausmacht, solltest Du den Vorschlag von newBE verfolgen, weil es bereits positive Erfahrungen über die Kombination ABT Federn und Koni FSD hier im Forum gibt. Da kann man nichts falsch machen hinsichtlich Fahrkomfort.

 

Bitte die PU-Anschlagpuffer dann um 30 mm kürzen, das ist gerade bei Koni FSD extrem wichtig im Falle einer Tieferlegung mit 30 mm Sportfedern.

 

Gruss

 

P.S. Selbst mit einer 50 mm Tieferlegung kommst problemlos in jede Tiefgarage oder Parkhaus, weil der A2 sehr kurze Überhänge besitzt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Nur 20mm, und du ärgerst dich, vor allem wenn er hinten mehr kommt wie vorne so meine Erfahrung, 30mm brachten effektiv 10mm......und 10mm sieht man nicht.

Also könnte es je nach Dämpfer so sein das vorne nicht geht, bei 20mm Federn,und du besitzt einen "kackenden Elch" --->warum AudiTDI ihn auch immer so genannt hat.

 

Lass die Finger von WEITEC, die Federn bringen es bei 30mm mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorne nicht.

Das Komplettfahrwerk Ultra GT ist für die Alltäglich Nutzung etwas zu straff.

Link to comment
Share on other sites

Prima!

Nach all den klasse Antworten hier *bedank* würd ich meine Auswahl auf 3 Favoriten eingrenzen:

 

1. AP 30/20mm: klingt gut, wird aber wohl flach fallen, da noch niemand was über die Optik/Fahrverhalten der Federn sagen kann.

 

2. ABT, sicherlich eine sehr gute Feder. Das Forum ist ja voll davon. Gerade in den letzten paar Wochen. Wär mir nur evtl. etwas zu tief. Aber ich müsst hier nochmal nach Bildern suchen, wo andere User die in nem 1.4er Otto drinhaben. Optimal sieht es meiner Meinung nach aus, wenn der Reifen rundrum den gleichen Abstand zur Kotflügelkante hat. Oder nach oben einen Tick mehr, aber auf gar keinen Fall weniger...:janeistklar:

 

3. S-Line Federn. Wären mir im Moment am sympathischsten, wenn die mit FSDs die 15mm bringen sollten... Weiß denn jemand, was die beim Freundlichen kosten und welche Teilenummer ich für den 1.4er Otto mit Klima bräuchte??

 

Gruß!

:racer:

Link to comment
Share on other sites

Guest gallex2000

hmm .. wie denn nun .. ich denke die s-line federn sind von der fahrzeughöhe genau so wie die originalen und nicht tiefer sondern nur straffer ?!?! wenn die 15 tiefer sind dann hätt ich gerne einen satz s-line federn für der tdi mit klima bitte : )

 

gruss, gallex

Link to comment
Share on other sites

So ich kann die Abt federn auch nur empfehlen.

Ich fahre beim 1.4er Benziner die Kombination Abt und Koni Gelb.:racer:

Und bin extrem zufrieden er fährt sich super.

 

Hab mal schnell Detailbilder von der Seite und von Vorder und Hinterad gemacht.

 

Hab ihn Mehrmals vermessen und er hat von Kotflügelunterkante bis Felgenmitte 32,5 cm Vorne und Hinten.

 

Aber Tiefer wollt ich ihn auch nicht haben.;)

 

Gruß Simon

24042008317.jpg.fbdb16a4b6422deeeb603d0da76d6493.jpg

24042008316.jpg.00e42c627a5e780d19caa096fff1ed15.jpg

24042008310.jpg.a3e2ebf060dbd6b6bb329dec2c80b97e.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
Es gibt keine S-Line Federn....

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?p=563528#post563528

 

Es gibt nur unterschiedliche Farbcodierungen und je nach Typ setzt sich ein A2 mehr oder weniger. Das Theam hatten wir ja schon an mehreren Stellen und bis heute gibt es keine S-Line Federn zu bestellen.

 

Gut es also so etwa insgesamt acht Vorderachsfedern und sieben verschiedene für hinten. Jetzt wäre es interessant, die Gewichtsklasse (Auf dem Typenaufkleber) zu kennen. Dann könnte man vergleichen, denn ich denke, das gleichschwere Auto nur mit Sportfahrwerk hat einfach Federn für einen niedrigere Gewichtsklasse drin und daher kommt der Wagen tiefer.

Dazu bräuchte man eine Auflistung von Farbkennungen und den VGK (Gewichtsklassen).

Link to comment
Share on other sites

Jetzt wäre es interessant, die Gewichtsklasse (Auf dem Typenaufkleber) zu kennen. Dann könnte man vergleichen, denn ich denke, das gleichschwere Auto nur mit Sportfahrwerk hat einfach Federn für einen niedrigere Gewichtsklasse drin und daher kommt der Wagen tiefer.

Dazu bräuchte man eine Auflistung von Farbkennungen und den VGK (Gewichtsklassen).

Das würd mich (und andere hier auch) auf jeden Fall interessieren... Wenns keine fertige Liste irgendwo gibt, müssten wir halt mal einige Farbkennungen sammeln unter Angabe von Motor, BJ, Ausstattung, S-Line ja/nein. Dann sollten wir die Farbkennungen doch auch selbst kategorisieren können.

 

Edit: irgendwo hier hat mal jemand ne komplette Übersicht über die ganzen Farbkennungen gepostet. Ich find den Thread nur leider grad nicht :-(

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Keine Sorge. Die Farbkennungen und zugehörigen Gewichtsklassen tauchen dann rechtzeitig in der Umfrage/Liste auf.

Ich kann dann mal posten, welcher Code (an welcher Stelle) auf dem Typenaufkleber das ist.

Dann brauchen wir noch die genauen Fahrzeugdaten (Ausstattung, Motor) und Gewichtsangabe auf Typenaufkleber.

Ich wäre zufrieden, wenn nur wir nur einen finden mit gleichem Gewicht, einmal mit Normal- und einmal mit Sportfahrwerk.

Nach bisheriger Theorie haben die die gleichen Federn drin. Ich glaube es nicht, dass nur die Dämpfer den Wagen 20mm tiefer ziehen, dann müssten die Dämpfer extrem kurz sein und Ausfedern gäbe es gar nicht.... (also kann das nicht sein) Und andererseits haben doch imho auch Gasdruckstoßdämpfer keine Federrate also keinen Vordruck, sondern nur permanenten Überdruck aber zwischen den Kammern keinen Druckunterschied und somit keinen Federdruck also kann ein Wagen nur durch andere Federn tiefer kommen.

Und klar, das Sportfahrwerk nennt sichja auch: Sport Kompfort-Fahrwerk. Der Wagen wird mit einfach nur (etwas) schwächerer Feder weicher, die Dämpfer arbeiten dafür mehr. Und das geht nicht beliebig aber in dem engen Rahmen (nur 15-20mm tiefer) und mit den tendenziell zu hart gehärteten Federn (daher brechen sie ja nur) werden diese eben auch nicht weich dabei und es geht.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, ich hab am Wochenende Abt-Federn und Koni FSD verbaut. Die gemessene Tieferlegung beträgt rundum je 20mm gegenüber dem normalen Serienfahrwerk. Hinten hängt er vielleicht minimal, geht aber noch und war mit Serienfahrwerk genauso (Bilder wurden mit randvollem Tank gemacht). Bin mit der gemessenen Tieferlegung soweit zufrieden.

 

DSC04499.JPG.424cb7fb9139cce335979b024fa3057f.JPG

 

DSC04501.JPG.988acfa69a2be7da8c5765a044a0916c.JPG

 

DSC04500.JPG.deda7380826b6b7539af389a0afb2385.JPG

 

Zum Fahrverhalten werde ich nach ein paar Testfahrten nochmal was schreiben.

 

Zu den Anschlagpuffern habe ich noch eine Frage:

da diese die Staubkappe der Dämpfer halten und diese mit der oberen Halterung verbinden, habe ich bewusst darauf verzichtet, die Gummis auseinander zu schneiden und zu kürzen.

Hinten könnte ich dies ja bei Bedarf ja noch nachholen, der Dämpfer ist schnell wieder raus. Aber vorne? Würdet Ihr die bei nur 20mm Tieferlegung wirklich kürzen?

Merkt man schon bei leerem Wagen bei der Fahrt einen Unterschied oder ab wann liegt der A2 auf den Gummis auf, sodaß diese das Fahrverhalten merklich beeinflussen?

 

Gruß.

:racer:

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Bei FSD müssen die Puffer gekürzt werden, das hat Schnelletrecker schon geschrieben. Es glt generell die Puffer um das Maß der Tieferlegung zu kürzen, so steht es sogar in einigen Gutachten.

 

Du hast jetzt ein kleines Problem, denn es kann sein dass Deine FSD nicht richtig arbeiten wenn die Puffer am Dämpfer aufsitzen.

 

Gruß Audi TDI

 

P.S. Es gibt deshalb sogar bei Audi für den A2 verschiedene Puffer. Habe mich erst letztes Wochenende davon überzeugen können. Es gibt ca 50mm lange und 30mm lange Puffer vorne.

Link to comment
Share on other sites

 

Du hast jetzt ein kleines Problem, denn es kann sein dass Deine FSD nicht richtig arbeiten wenn die Puffer am Dämpfer aufsitzen.

 

Dito - leider!

 

Speziell bei den FSD-Dämpfern ist die Erhaltung des vollen Hubweges von entscheidender Wichtigkeit. Die gelben Puffer sind also am unteren Ende einfach um 30 mm zu kürzen - 30 mm, weil sich die Federn langfristig potentiell noch setzen können...

 

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Koni FSD will ich mir auch noch zu meinen ABT einbauen. Bist glaube ich der Erste der diese Kombination hat. Würde ich die Dämpfer bei mir einbauen würde es unweigerlich wieder nach oben gehen, aber ich glaub das würde ich eingehen wollen.

Link to comment
Share on other sites

Koni FSD will ich mir auch noch zu meinen ABT einbauen. Bist glaube ich der Erste der diese Kombination hat.

 

Ulrich fährt schon seit fast einem Jahr FSD + ABT in seinem FSI,

siehe:

 

 

Vielleicht meldet er sich hier mal und teilt uns seine aktuelle Fahrzeughöhe (Abstand Radmitte zu Kotflügel) mit...

 

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Speziell bei den FSD-Dämpfern ist die Erhaltung des vollen Hubweges von entscheidender Wichtigkeit. Die gelben Puffer sind also am unteren Ende einfach um 30 mm zu kürzen - 30 mm, weil sich die Federn langfristig potentiell noch setzen können...
Ok, hinten kann ich die recht schnell nochmal rausbauen. Was ist mit der Staubkappe? Wie befestige ich die wieder, wenn ich da ein Stück vom Gummi abschneide? Draht oder Kabelbinder vielleicht. Wenn die einfach lose aufm Dämpfer aufliegt, wird sie vermutlich während der Fahrt Geräusche machen.

Vorne muss ich versuchen, die Gummis im eingebauten Zustand zu kürzen. Plan: Domlager oben die 3 Schrauben losschrauben und Wagen anheben, damit ich besser drankomm. Kann ich den geriffelten Staubschutz durch Ziehen nach unten ausclipsen?

Edited by rudi123
Link to comment
Share on other sites

Vorne muss ich versuchen, die Gummis im eingebauten Zustand zu kürzen. Plan: Domlager oben die 3 Schrauben losschrauben und Wagen anheben, damit ich besser drankomm. Kann ich den geriffelten Staubschutz durch Ziehen nach unten ausclipsen?

 

Vorderachse:

 

Aus Gründen der besseren Zugänglichkeit der vorderen Anschlagpuffer würde ich die Federbeine wieder komplett herausnehmen.

 

 

 

 

Kurzer, aber wichtiger Einschub:

 

Nicht nur die Federn, sondern auch die Anschlagpuffer sind ein integraler Bestandteil der Federungs-Charakteristik.

 

Wenn man also einen bestehenden (Serien-) Puffer einfach von unten kürzt, dann verändert sich auch die Kennlinie beim Anschlagen auf den Puffer – der Anschlag wird dann leider härter und bockiger, weil man durch das Kürzen von unten die Federrate des Puffer (deutlich) erhöht. Folge ist dann eine Federungs-Kennlinie mit einem deutlichen Knick.

 

Deshalb sind die bereits erwähnten werksseitig kürzeren Puffer aus technischer Sicht die eindeutig bessere Lösung.

 

Denn hier ist die

 

- Anordnung + Dimensionierung der einzelnen Wulste

- sowie die Anordnung + Größe der Einschnürungen des Puffers

 

besser abgestimmt auf die gesamte Federungscharakteristik.

Link to comment
Share on other sites

Ok, hinten kann ich die recht schnell nochmal rausbauen. Was ist mit der Staubkappe? Wie befestige ich die wieder, wenn ich da ein Stück vom Gummi abschneide? Draht oder Kabelbinder vielleicht. Wenn die einfach lose aufm Dämpfer aufliegt, wird sie vermutlich während der Fahrt Geräusche machen.

 

Hinterachse:

 

Die A2 Serien-Anschlaggummis an der Hinterachse sind jeweils 120 mm lang. Auch hier sind ebenfalls werksseitig kürzere Puffer zu empfehlen. Wenn diese nicht für den A2 angeboten werden, dann vielleicht für den Polo 9N...

 

Falls es wider Erwarten keine kürzeren Puffer für die Hinterachs-Dämpfer zu kaufen gibt, dann schlage ich folgende Lösung vor, die oft praktiziert wird bei Tieferlegungen (per Sportfedern) und die aus technischer Sicht sinnvoll ist (Stichwort Erhaltung einer harmonischen Federungscharakteristik):

  • nagelneuen oder gut erhaltenen gebrauchten Serienpuffer nehmen mit 120 mm Länge
  • mit einem Teppichmesser oder feiner Säge den Puffer an zwei stellen sauber aufschneiden (genaue Position siehe Bild)
  • das 30 mm Teilstück entfernen
  • den Puffer wieder mittels Sekundenkleber zusammenkleben

Man sollte hierbei beachten, dass man den Puffer am besten möglichst weit oben auftrennt. Zusätzlich sollte man die Schnitte dort ansetzen, wo der Durchmesser zum einen möglichst groß und zum anderen identisch ist.

 

Gruss

58933908971b0_Pufferhinten30mmkrzen.JPG.be2bd6dbf712082fb7a92a542a060b77.JPG

Link to comment
Share on other sites

So, Anschlagpuffer sind ringsum um 30mm gekürzt. Ging erstaunlich einfach, noch nicht einmal die Räder mussten ab. Einfach mit dem Wagenheber angehoben, dann kommt man mit einem Teppichmesser oder ner kleinen Säge an jeden Dämpfer gut dran.

 

War also nur ein "kleines" Problem, wie Audi TDI richtig erkannte ;)

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

So. Leider muss ich mitteilen, das meine 2 männlichen Mitfahrgelegenheiten die Federn hart finden......werde hinten erstmal wieder die Original-Federn reinsetzen.... wenn sich dann noch jemand beschwert, dann kommt das Fahrwerk wieder raus und ich stelle es hier rein!

 

MfG Sven/wauzzz

Link to comment
Share on other sites

@wauzzz:

biste sicher, dass es nicht eher an den gelben Konis liegt? Aber berichte dann mal, wie sich deine Kugel mit den Serienfedern hinten so anfühlt und ob man nen Unterschied (vom Fahrersitz aus) merkt.

Link to comment
Share on other sites

So. Leider muss ich mitteilen, das meine 2 männlichen Mitfahrgelegenheiten die Federn hart finden......werde hinten erstmal wieder die Original-Federn reinsetzen.... wenn sich dann noch jemand beschwert, dann kommt das Fahrwerk wieder raus und ich stelle es hier rein!

 

Hallo wauzzz,

 

hast Du ringsum die gelben Anschlagpuffer um 30 mm gekürzt? Das ist zwingend notwendig bei allen Tieferlegungen mittels 30 mm Sportfedern...

 

Falls diese Maßnahme nicht durchgeführt wurde, fährt der Wagen insbesondere mit Passagieren und Gepäck permanent auf diesen Begrenzern. Eine harmonische Feder/Dämpferabstimmung lässt sich so nicht mehr realisieren.

 

An der VA kann man die Puffer einfach von unten kürzen. Hinten dagegen muss man ein Mittelstück entnehmen (siehe Bild unten) und anschliessend mit Sekundenkleber die zwei Teile (mit gleichem Aussendurchmesser) wieder zusammenfügen.

 

Kürzen der hinteren Gummis

attachment.php?attachmentid=19693&d=1211807462

 

 

 

Die Mischung von Sportfedern an der VA und Serienfedern an der HA darf nur durchgeführt werden, wenn vom Hersteller der Sportfedern eine Unbedenklichkeits-Bescheinigung oder noch besser ein Teilegutachten für diese Misch-Kombi existiert.

 

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Hinten mache ich erstmal Serienfedern, um zu testen, ob es an Dämpfern oder Federn liegt. Melde mich dann mal.

 

@schnelletrecker: Nein, habe ich nicht gemacht. Hatte bei original Federn und Dämpfern (wg. Verbreiterung) 30mm/Seite, damit 175/60-15 auf 5,5J -Felge 20mm Federwegsbegrenzer, damit nichts schleift. Gefühlt lag da nie was auf. Deshalb habe ich nichts rausgeschnitten, zumal die Federn härter sind und die Dämpfer höhere Druckstufe haben.

Weißt du, wieviel Platz zwischen Anschlagdämpfer und Zylinder im eingebauten, unbelasteten Zustand sind? Um mal den Vergleich zu haben.

 

 

MfG Sven/wauzzz

Edited by wauzzz
Link to comment
Share on other sites

Mittlerweile könnte man ein eigenes Thema machen: Koni gelb + Eibach-Federn

 

Nichtsdestotrotz: Schnelletrecker hat recht. Habe mal versucht, mit einem kleinen Stahlmaßband den Abstand zwischen Dämpferzylinder und Federwegsbegrenzer zu messen...ging nicht!

 

Werde wohl mal den Begrenzer kürzen!

 

MfG Sven/wauzzz

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Die Begrenzer haben sie bei mir auch vergessen zu kürzen, seit sie gestutzt sind ist mein ULTRA GT fast weich zu fahren.

Die Kiste muss anfangs nur über die Dämpfer gefedert haben.:(

Gut, dafür hat er den Verschränkungstest bei der DEKRA mit Bravur gemeistert:D

Link to comment
Share on other sites

  • 8 years later...

Hat schon am jemand die Dämpfer im Radlagergehäuse weiter durchgeschoben und noch einen Tick tiefer zu kommen, mir der Dämpfer nämlich aus versehen zu weit runter gerutscht bis er fast an der Halbachs anstand, darum meine Idee.

Link to comment
Share on other sites

Bei intaktem Dämpfer und Radlagergehäuse sollte das nicht möglich sein. Da ist einen Nut die das durchrutschen verhindert.

 

 

Gesendet von meinem iBackstein mit Tapatalk Pro

 

Und die Befestigungsschraube geht nur in einer bestimmten Position (Dämpfer relativ zum Radlagergehäuse) durch :rolleyes:

In der vorgesehenen Position....

Link to comment
Share on other sites

Im radlagergehäuse.

 

Meine Dämpfer (und was waren schon nen paar) sind nur ganz durchgerutscht sondern immer nur bis in die richtige Position.

 

Kann auch sein das ich falsch liege aber so hab Ichs in Erinnerung.

 

 

Gesendet von meinem iBackstein mit Tapatalk Pro

Link to comment
Share on other sites

Aha also könnte man ohne dieses Blech ja tiefer gehen.

Wobei die Frage bleibt ob die Dämpferpatrone in dem Bereich stark genug ist die Kräfte durchs Radlagergehäuse zu übertragen. IIRC ist bei IT7 A2-Billard bei Nupi der Dämpfer genau an der Stelle knapp oberhalb des Radlagergehäuses geknickt.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du unbedingt "Pfusch" machen willst,

dann flexe doch die Feder 10-20mm ab :bonk:

 

Aber bitte keine Experimente bei der Befestigung des Dämpfers :eek:

 

Die Schraube muss durch das Loch im Blech, das am Dämpfer angeschweisst ist.

 

.

.

.

.

.

.

.

.

 

.

Edit: Feder abflexen ist auch nicht TÜV-konform

Edited by Audia5sport
Link to comment
Share on other sites

Hat schon am jemand die Dämpfer im Radlagergehäuse weiter durchgeschoben und noch einen Tick tiefer zu kommen, mir der Dämpfer nämlich aus versehen zu weit runter gerutscht bis er fast an der Halbachs anstand, darum meine Idee.

 

 

 

Ja mehrfach mit Koni gelb

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.