Recommended Posts

Hallo zusammen,

mich nervt jedes Mal nach dem Kaltstart nach ca. 20sek die rote Warnung im Display bzgl. Kühlwasser. Temepratur ist natürlich nicht zu hoch und der Kühlmittelstand ist exakt auf der oben max-Markierung. Erst nach ca. 10km geht die Warnlampe aus.

Hat jemand eine Idee was das ist?

Kann man die STeckverbindung überbrücken um zu testen ob es wirklich am offenbar im Ausgleichsbehälter fest verbauten Sensor liegt?

Kennt sich jemand aus? Weiss jemand ob der Sensor kurzschliesst wenn der Stand zu niedrig, zu hoch ist oder die Temepratur zu hoch`? Ist das ein Schalter oder ein Potentiometer?

Habe den Stecker mal testweise kurzgeschlossen. Die Warnmeldung ging aber nicht aus!

 

Danke für hilfreiche Tips. Die Suche hier im Forum brachte mich leider nicht weiter.

 

lg aus München!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst den Stecker vom Sensor einfach überbrücken, ich denke aber das es dein Ausgeleichsbehälter sein wird. Der kostet um die 8Euro. Fehlfunktionen vom Sensor sind bekannt wenn zu viel Öl im Behälter ist oder zu viel Gefrierschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte den Fehler auch, bei mir war tatsächlich der Kühlwasserstandsensor defekt.

Natürlich ist das Teil im Ausgleichsbehälter vergossen...

Der Freundliche im Audi Zentrum meinte das wäre ein verbreitetes Problem beim A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

in der Tat funktioniert das brücken des Steckers.

Ich hatte es zunächst bei angeschalteter Zündung und aktiver roter Warnung im Display gebrückt - und dachte beim brücken müsste die Meldung verschwinden. Sie verschwindet aber erst nach Zündung aus/an.

 

Danke. Dann werd ich mir mal einen neuen Ausgleichsbehälter holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mit neuem Kühlwasserbehälter piept es bei mir weiter.

Ich lebe jetzt damit, denn die gesamte Elektronik durchmessen zu lassen habe ich keine Lust.

Bei mir hat der Behälter übrigens 28 Euro gekostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja der Behälter selbst hat bei mir auch 28€ gekostet, der Austausch von selbigem im Audi Zentrum dann nochmal knapp 80€.

Da lässt man sich einmal keinen Kostenvoranschlag geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Problem auch, bei Audi hat man nichts gefunden (?) Wobei ds ganze bei mir nach 1KM aufhört zu blinken und zu piepen.

 

So viele Baustellen am Auto und doch zu wenig Zeit und Geld um alles zu beheben :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, echt beeindruckend, wenn der Kühlwasserwarner zum ersten Mal los legt.

Und richtig blöd, wenn dann auch noch ca. 1/2 l im Ausgleichsbehälter fehlen.

Check beim Freundlichen: Nein, keine Marderspuren oder sonstiger Flüssigkeitsaustritt aus jenem geschlossenem Kühlsystem.:(

Liebe :eek: Kopfdichtung, was hast Du vor?

Noch läuft er ja - ich schaue mir das an :rolleyes:.

 

Im Ernst: Gibt es ein bekanntes Kopfdichtungsproblem beim FSI oder eine sonstige logische Erklärung?

Da ich hier ja neu bin, wäre ich für Tipps und/oder Links dankbar ;).

 

Nordische Grüße

8ZinSH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Leute!

Mein A2 läuft glücklicher Weise problemlos.

Aber das selbe Problem hatte ich bei meinem A3 8L. Ich habe es wieder hinbekommen. Meine Symptome waren auch der Kühlwassermelder beim Starten und während des Fahrens überhöht angezeigte Temperatur. Allerdings wurde der Motor nichtmal betriebswarm. Ich habe auch erstmal mit dem Sensor im Ausgleichsbehälter angefangen und hatte auch keinen Erfolg verzeichnet. Darauf habe ich alle Temperatursensoren und den Thermoschalter gewechselt und das System ordentlich spülen lassen.

Seit den letzten 20.000km habe ich kein Problem mehr und gehe zuversichtlich auf die 170.000 zu.

 

Gruß aus München,

Bedalein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war der Ölkühler defekt und so konnte sich Öl und Wasser vereinen:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden