Recommended Posts

Moin Moin aus dem Norden der Republik!

Bei meiner Silberkugel bleibt der Kofferraum dunkel. Die Lampe ist aber O.K. Der (wirklich) nette Mann vom Audi Service sagt, der Mikroschalter im Schloss der Heckklappe sei defekt. Dieser könne nicht einzeln getauscht werden, daher sei ein neues Schloss fällig - und das kostet!

 

Ist das Problem bekannt (Der Nette machte da so Andeutungen, mit Kulanz wird es aber wohl nix)?

 

Gibt nicht doch eine einfachere Lösung? (die Beiträge zum Umbau auf LED hab ich gelesen, dafür bräuchte es aber auch den Schalter und kaputtbasteln will ich auch nix

 

Ich freue mich auf eure Tipps:)

MfG

Kapfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Versuch mal die Suchfunktion. Das Problem hatten andere schon. Auch mit Fotos der Zerlegung der Verkleidung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo kapfi,

 

hatte das gleiche Problem bei einer meiner früheren Kugeln auch schon mal.

Den Microschalter im Heckklappenschloss kannst du tatsächlich einzeln nicht wechseln

(es sei denn, man repariert halt 'mal wieder so 'was ... "auf kaputt").

Am Schalter liegt es in der Regel auch nicht - der ist normalerweise i. O.

Bei mir waren es die Gasdruckdämpfer der Heckklappe.

Die Klappe öffnete sich im letzten Viertel des Öffnungswinkels nur noch schwergängig (sprich: sehr langsam - ich musste z. T. mit der Hand nachhelfen).

Deshalb konnte der Microschalter im Schloss nicht durchschalten.

Das Service-Center Neckarsulm hatte damals die Zylinderbahnen, die in die Dämpfer einfahren, gereinigt und mit einem Gleitschutzmittel (Produkt kenne ich nicht) behandelt und - siehe da - die Kofferraumbeleuchtung funktionierte wieder.

Das war zwar in der Garantiezeit - aber: es geht auch ohne neues Heckklappenschloss oder gar zwei neue Gasdruckdämpfer !!!

 

Freundliche Grüße in den Norden aus dem südlichen Kochertal

fmbw10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe im Moment NOCH das gleibe Problem.

 

Der freundliche wird es am Montag wieder in Ordnung bringen.

Es wurde mit 90 € veranschlagt, wobei das Schloss wohl ca. 27 € kostet (ich kann auch die Teilenummer raussuchen).

Der freundliche lässt es bei mir über die Gebrauchtwagengarantie laufen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo kapfi,

 

hatte das gleiche Problem bei einer meiner früheren Kugeln auch schon mal.

Den Microschalter im Heckklappenschloss kannst du tatsächlich einzeln nicht wechseln

(es sei denn, man repariert halt 'mal wieder so 'was ... "auf kaputt").

Am Schalter liegt es in der Regel auch nicht - der ist normalerweise i. O.

Bei mir waren es die Gasdruckdämpfer der Heckklappe.

Die Klappe öffnete sich im letzten Viertel des Öffnungswinkels nur noch schwergängig (sprich: sehr langsam - ich musste z. T. mit der Hand nachhelfen).

Deshalb konnte der Microschalter im Schloss nicht durchschalten.

Das Service-Center Neckarsulm hatte damals die Zylinderbahnen, die in die Dämpfer einfahren, gereinigt und mit einem Gleitschutzmittel (Produkt kenne ich nicht) behandelt und - siehe da - die Kofferraumbeleuchtung funktionierte wieder.

Das war zwar in der Garantiezeit - aber: es geht auch ohne neues Heckklappenschloss oder gar zwei neue Gasdruckdämpfer !!!

 

Freundliche Grüße in den Norden aus dem südlichen Kochertal

fmbw10

 

Das musst du mir nochmal erklären! Was haben die Aufsteller der Heckklappe mit dem Microschalter im Schloss zu schaffen?! :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Nee, das hat wirklich nix damit zu tun, außer die Schwerkraft, die in einer anderen Lage per Zufall dafür sorgt, dass der Schalter doch den Kontakt schließt in der anderen Lage. Ansonsten aber muss das Licht auch bei ganz wenig geöffnetem Kofferraumdeckel an gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hat der freundliche Monteur auch einfach nebenbei etwas Gleitmittel ins Schloss gesprüht und so den Schalter wieder gängig gemacht...ich dagegen habs andersrum gemacht: Fett an den Schließzapfen gebatscht wegen nerviger Knarrgeräuschen - und damit den Schalter getötet :D Ich hatte das Auto grad erst gekauft und wusste es noch nicht besser :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DerTimo,

 

ich kann mir - vor allem als Maschinenbauer - bis heute auch nicht erklären, warum dem so ist. Es war aber eben so.

Das Innenleben des Microschalters kenne ich leider nicht.

Kann mich aber vielleicht noch schlau machen?

Falls ich eine plausible Erklärung finde, melde ich mich wieder. Einverstanden?

 

Gruß fmbw10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja klar...wenn dir das noch jemand erklären kann, gerne :) Warste denn live dabei, als der Mechaniker die Aufsteller wieder gängig gemacht hat? Könnte mir sonst vorstellen, daß er nebenbei bemerkt hat, daß das Licht nicht geht und dieses gleich mit instand gesetzt hat. War ja auf Garantie, und vielleicht wurde es schlichtweg vergessen, die Info über die Reparatur an dich weiterzuleiten. Hättest du es selber bezahlen müssen, hätte jeder Atemzug des Mechanikers mit auf der Rechnung gestanden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kapfi - die Zweite!

 

Das mit den Dämpfer verstehe ich auch nicht:(

Allerdings gehen die mittlerweile recht schwer, und die Tür bleibt bei Kälte manchmal auf der Hälfte stecken, ich kann ja mal das Gestänge ein bischen mit wd 40 glätten.

 

Gleichwohl steckt der Schalter doch wohl irgendwo in der Schlossmechanik, weis jemand, wo genau?

Ich vermute, er sitzt direkt irgendwo im Schloss in der Heckklappe, da ich "außen dran" einen Stift oder Drückkontakt (so wie ich das von anderen Autos kenne) nirgens finde:confused:

Das Ding dann in einer Baugruppe zu verstecken, ist doch eine glatte Fehlkonstruktion. Ich vermute mal, den Schalter selbst gäb es für kleinstes Geld - echt ärgerlich.

Mit Smart-Repair oder workaround ist dann da wohl nix:kratz:

 

Dazu folgende lustige Geschichte:

Bei meinem früheren Auto (Fiat "Für Italien Ausreichende Technik" - hahaha - Punto) war mal der Heckwischer festgerostet, weil das Reinigungswasser immer in dessen Achse gelaufen ist. War leider auch alles ein Teil. Die schlaue freie Werkstatt meines Vertrauens hat einfach die Achshülle aufgebohrt, ordentlich mit Rostlöser gespült und zärtlich Gewalt ausgeübt. Es hat ein bischen geknirscht und braune Soße gegeben - dann ging es wieder jahrelang ohne teuren Teile (Motor und Platine)-Tausch. Milde Gabe an die Kaffeekasse - das wars:):)

 

Wenn doch alles so einfach wäre:cool:

 

MfG

Kapfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Schalter gibts bei Conrad, Reichelt und Co für kleines Geld (20-30cent), allerdings haben die Schalter die im Schloss verbaut sind ein Gehäuse/Package, welches speziell für das Schloss um ein paar Nasen, Zapfen und dergleichen erweirtert wurde und ein Microschalter aus dem Elektronikfachhandel zwar von der Größe her passt, aber dann reingepfuscht werden müsste (z.B. kleben oder so).

 

Hatte schonmal Microschalter im Türschloss auf diese weiße wechseln wollen, es dann aber doch gelassen weil es einfach nicht möglich gewesen wäre, das Teil zuverlässig einzubauen.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die letzte 1/2 Stunde meine Festplatte nach dem Bildern vom geöffneten Türschloss (Tür hinten links) mit dem eingebauten Microschalter durchsucht, aber leider nicht mehr gefunden.

 

Kann daher nur noch ein Bild vom gekauften Mikroschalter machen. Was ich noch weiß und sicher sagen kann ist, dass die Grundsätzliche Bauform des Schalters der des Schalters aus dem Schloss entspricht. Der Schalter im Schloss hat aber wie oben geschrieben mehr Material dran. Anschmelzen geht deshalb nicht, weil dass das fehlende Material auch nicht herzaubern kann.

 

Ich geh davon aus, dass der Schalter im Heckklappenschloss identisch ist mit den Türschaltern und der gekaufte deshalb auch nicht sauber für eine Reparatur passen dürfte.

Ich habe das Schloss damals auch nicht ganz zerlegt weil es zu viel Aufwand gewesen wäre und ich nicht sicher sagen konnte ob man es nochmal zusammen gebaut bekommt. Ich glaube aber, dass zumindest in den Türschlössern mehr als nur ein Schalter sitzt, denn über VCDS lassen sich pro Tür mehrere Zustände prüfen (ob Tür offen/zu, ob gesafed/nicht gesafed, ...).

 

Vielleicht kann ja jemand anhand des Bildes weitere Schalter in dieser Bauform ausfindig machen die passen könnten.

mikroschalter.jpg.9bcc681c4751a4124807be01cd866408.jpg

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein anderer Gedanke: kann man den Microschalter nicht umgehen bzw irgendwo das Bordnetz anzapfen und nen stinknormalen Schalter vor die Lampe setzen?! Geht dann zwar nicht mehr automatisch an, aber bei Bedarf hat man dann doch Licht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Der Schalter in der Heckklappe ist ein Massekontakt. Kein Pluskontakt. Weil Plus vom KSG kommt und ja bekanntlich nach einer Stunde abgeschaltet wird, damit die Batterie nicht leer gelutscht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kapfi die Dritte!

Danke für die Tipps,

aber verschlimmbasteln wollte ich es nicht. Also werd ich wohl abwägen zwischen dem dunklen Kofferraum und den Kosten zzgl. des Risikos, dass mit bei der Reparatur die Klappenverkleidung kaputtgemacht wird (dann werd ich wohl bis zum Sommer warten, dann sind die Klipse wenigstens schon elastisch!!).

MfG

Kapfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand was ein Heckklappenschloß kostet?

Ich kann mich erinnern daß ich mal an nem Beetle wegen dem Microschalter das Schloß tauschen mußte (ca.100 Euro) Später wollte ich das Schloß instand setzten,aber bei Conrad bekam ich keinen passenden Microschalter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Schalter in der Heckklappe ist ein Massekontakt. Kein Pluskontakt. Weil Plus vom KSG kommt und ja bekanntlich nach einer Stunde abgeschaltet wird, damit die Batterie nicht leer gelutscht wird.

 

ich habe mal eine frage zur abschaltung:

 

bei mir ging das licht im kofferraum bei geöffneter klappe nach gefühlten 10min aus und auch durch schließen und öffnen der klappe nicht mehr an. erst als ich mit dem schlüssel einmal ver.- und wieder wieder entriegelt habe.

mir war in dieser situation die zeit bis zum abschalten viel zu kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Komfortelektronik geht nach ner gewissen Zeit vom Standby in den Schlafmodus. Könnte damit zusammen hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Eine vordere Tür öffnen sollte das Innenlicht wieder an bekommen und ich denke auch im Kofferraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so, habe es nochmal getestet, nach 10min ist die lampe ausgegangen und ein schließen und öffnen der klappe hat die lampe wieder angeschalten.

damals ist sie nicht wieder angegangen, vielleicht ist das steuergerät schon eher schlafen gegangen, weil ich das auto evtl. schon einige zeit vorher geöffnet hatte.

bearbeitet von arosist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so, habe es nochmal getestet, nach 10min ist die lampe ausgegangen und ein schließen und öffnen der klappe hat die lampe wieder angeschalten.

damals ist sie nicht wieder angegangen, vielleicht ist das steuergerät schon eher schlafen gegangen, weil ich das auto evtl. schon einige zeit vorher geöffnet hatte.

 

 

Heute Abend habe ich beim Entladen meines Kofferraumes festgestellt, nachdem die Kofferraumbeleuchtung verlöschen war(gefühlten 10 Minuten). Diese nicht über die FFB -wie die übrige Innenbeleuchtung- zuaktivieren ist.

Erst nachdem ich den Kofferraumdeckel geschlossen und anschließend wieder geöffnet habe

- ging die Kofferraumbeleuchtung an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden