Jump to content

Fehlercodes 00263 00844 00843


Spritfux
 Share

Recommended Posts

Hallo Herbert,

folgendes Problem:

Meist nach Neustart oder innerhalb der ersten 3km nach Neustart. Gang wird nicht eingelegt, beim Treten des Gaspedals leuchtet die rote (Magnet) Anzeige neben dem Wählhebel.

Folgende Fehlercodes:

00263 Getriebe - unplausibles Signal

00844 Schalter f. Gassenerkennung

00843 Potentiometer Wählhebel

Konnte die letzten 2 Codes im Forum nicht finden. Wollte Thread eröffnen, aber das kann wohl nur ein Moderator (?)

Ich habe heute mit deinen Sollwerten folgende Geber ausgelsen (VAGCOM):

G272, G239, G240. Alle Werte außer D (1.6V statt 2.2V) wurden mit ca. -0.2V Abweichung "getroffen"

Das Signal von G162 (Kupplungsgeber) in STOP Position des Wählhebels war nur 1,23V in N Stellung nur 3,22V.

Die Frage, die sich mir stellt ist, ob eine neue Einstellung der Kupplung und eine GE das Problem beheben würde oder ob es wahrscheinlicher ist, daß wirklich der Schalter F257 und Poti G272 gewechselt werden müssen. Da die Spannungswerte zumindest zum Meßzeitpunkt OK waren, finde ich ein Wechseln des Schalters und des Potis eigentlich nicht sinnvoll.

Danke nochmal für die Anleitung zum Wechseln der Hydraulikschläuche, der Fehler (Clutch Pressure" ist nicht wider aufgetreten.

Gruß

Helge

 

 

Hi,

einen Thread im Technikforum kann eigentlich jeder angemeldete Benutzer starten.

Die Werte vom Kupplungsweggeber sind schon weit daneben. Kupplungs- und Getriebegrundeinstellung sollten mal wieder gemacht werden.

Ich glaube aber, dass die Fehler im Speicher davon unabhängig sind. Aus der Ferne ist so eine Diagnose nicht gerade einfach oder zuverlässig. Aber weil die Fehler 00843 und 00844 gleichzeitig auftreten vermute ich mal es liegt am Kabel zum Wählhebelstecker. Elektrische Prüfung habe ich hier besprochen: Startprobleme 1.2er - Seite 3 - A2 Forum Beitrag #44

Da der Fehler nur sporadisch auftritt, sieht es wie ein Wackelkontakt aus, könnte vielleicht auch ein beginnender Ermüdungsbruch am Kabel sein. Gewissheit hat man nur, wenn man die Mittelkonsole ausbaut und nach sieht.

Wenn das Auto längere Zeit gestanden hat und man erfahrungsgemäß sagen kann, dass der Fehler vermutlich auftreten wird:

Tür aufmachen, warten bis die Hydraulikpumpe Druck aufgebaut hat, Zündung ein aber nicht den Motor starten. Bremse treten, Wählhebel runter in die Tiptronicgasse und die Gänge rauf und runter schalten.

Funktioniert das immer einwandfrei?

Wenn der Fehler auftritt, hast du da eher das Gefühl, dass das Getriebesteuergerät nicht weiß was gerade verlangt wird oder dass der Gangsteller den Gang nicht reinkriegt?

Könntest du vielleicht einen konkreten Fehlerfall beschreiben?

MfG Herbert

Edited by Spritfux
Link to comment
Share on other sites

Herbert,

 

Es gibt evtl. zwei unterschiedliche Fehlerarten: Bei Nr. 1 bin ich mir sicher Nr. 2 muß ich beim nächsten Mal genauer schauen

 

1) Der Wagen steht, beim Schalten von der Tiptronicgassse auf D: Es wird kein Gas angenommen, ein Bewegen des Wählhebels bewirkt keine Reaktion. Der Motor muß neu gestartet werden, damit eine Weiterfahrt möglich ist. Nach Neustart keine Probleme

 

2) Ich starte den Motor mit Wählhebel in STOP Position, wird R eingelegt, es klingt, als wenn der Gangsteller mehrmals versucht den Gang einzulegen

 

Habe ich den Geber G162 richtig gemessen (siehe oben, Auslesen des Wertes in Stop = Kupplung geschlossen ?? und Wert in Position N Kupplung offen ??? ?

Link to comment
Share on other sites

Punkt 1) hört sich nach verstellter Kupplung und überfälliger GGE an. Den Kupplungswert unbedingt bei geschlossener Kupplung ablesen - VCDS liefert dir ja alle Werte.

Punkt 2) Bei der GGE auch den Gangsteller justieren, weiter nach der GGE Aufbau des Hydraulikdrucks und Werte der Potentiometer für die Gangerkennung kontrollieren. Ölstand und Dichtigkeit hast du bestimmt schon kontrolliert.

Wenn die GGE korrekt durchläuft und deine angegebenen Fehler wieder kommen, muss man weiter forschen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo Leute,

ich habe nach dem Lesen zahlreicher Anleitungen hier im Forum versucht meine Kupplung neu einzustellen, da die Spannungswerte des Gebers wie oben beschrieben außerhalb der Toleranz waren (Kupplung Gruppe 2 Feld2 war < 1.85V in STOP Position). Danach war eine GGE geplant, leider mußte ich, nachdem ich das Kupplungsseil schon verstellt hatte, feststellen, daß mein VAG COM keine GGE unterstützt !

 

Folgende Fragen:

 

1) Während des Drehens an der Einstellmutter bin ich durch Bereiche durchgekommen, in denen ein Summen von der Hydraulikeinheit hörbar wurde, ich meine in diesen Fällen bewegte sich der Seilzug von selber hin-und her, ist das normal ?

 

2) Als ich einen Spannungswert von 1,85V in STOP Position eingestellt habe, wurde mir als IST-Position in Gruppe 3 statt 0% ca. 40% angezeigt - ich nehme an, daß dieser Wert erst nach der GGE mit 0% richtig angezeigt wird ?

 

3) Ich habe nach dem Einstellen der 1.85V den Wählhebel auf N (Kupplung offen) gestellt, ich hatt erwartet, dann einen Spannungswert von ca. 4V abzulesen, die Spannungsdifferenz war jedoch viel weniger (habe ich mir leider nicht aufgeschrieben) - ist das erklärbar ?

 

4) Wie stramm ist der Seilzug bei Euch in STOP Position ? Ich mußte am Ende die Mutter soweit drehen, daß das Seil schon richtig schlabbrig war, sonst war kein Schalten mehr zu hören und der Motor ließ sich nicht mehr starten .... nun läßt sich der Motor wieder starten, die Kupplung kommt total hart, wenn man von der Bremse geht. Das Auto nimmt dann aber nicht richtig Gas an und vibriert sich vorwärts (bin nur 2m gefahren, dann habe ich lieber ausgemacht) ... ich nehme an, daß ich ursprünglich die Einstellung des Spannungswertes richtig gemacht habe, nur daß dann auf jeden Fall eine GGE notwendig gewesen wäre ?

 

5) Kann die GGE auch über einzelne Befehle oder ähnliches durchgeführt werden ? Die GGE in meinem VAG COM kann nicht angestartet werden - es erscheint eine Meldung, daß es sich um eine Shareware Version handelt.

 

Hilfe !

 

(Ach so die Fachwerkstatt wollte 55 Euro für die GGE. Zuerst wußte aber keiner, was eine GGE ist, dann hieß es, daß ich zu 99% eine neue Kupplung benötigen würde, das ginge fast allen so nach ca. 150000km)

Link to comment
Share on other sites

zu 1) Das Summen höre ich auch, hab aber auch noch keine sinnhafte Zuordnung gefunden

 

2) Bist du sicher, dass in "Stop" auch die Kupplung geschlossen war? Ansonsten beim Einstellen Hydraulikstecker ziehen. Die Kupplung scheint nun sehr verstellt zu sein.

 

3) Es gibt hier ja eine Messwertdatenbank zum Vergleich, VCDS sagt dir die Sollwerte auch beim Messen

 

4) Glaube, du hast zu viel gedreht, der Spannungswert ändert sich merklich bei jeder 1/4 Umdrehung - also 1 bis 2 Umdrehungen sollten zum Sollwert führen. GGE ist auf jeden Fall sinnvoll, allerdings habe ich jemand kennen gelernt, der ohne GGE - nur Kupplung und Gangsteller mechanisch einstellt und fertig....

 

5) meines Wissens nicht, mit einem anderen Diagnosesystem ist es möglich, aber sehr umständlich

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo und Moin

bin den ganzen Tag hier am lesen, und komme nicht weiter. Problem ist mein 1.2 er schaltet nicht mehr, zeigt ständig nur N an. Mein AutoDia zeigt auch die Fehlercodes 00263 00844 00843 . , beim wechsel zur Tipptonic ohne Motorlauf, kurzes D und dann 1. Dann ist auch der Gang drin. ansonsten im Leerlauf und das Auto springt auch an. das Forum sagt evtl. Kabel oder Steckverbindung defekt. Wer kann helfen ????

Link to comment
Share on other sites

Beim Schalten in die Tiptronic wird eine Steckverbindung ein wenig zur Seite gedrückt (was beim Schalten von STOP bis E/D nicht passiert), so dass bei vielen Schaltvorgängen in die Tiptronic (die ich wegen der Motorbremse hatte) wohl irgendwann einfach das Käbelchen nachgibt und vom Steckerpin abbricht.

 

Quelle:www.Lupo3LClub.de :: Thema anzeigen - Fehler beim Schalten von Automatik in die Tiptronicgasse

Link to comment
Share on other sites

na das ist ja auch nicht in 5 min getan ...aber erst Morgen. hat evtl. noch jemand eine Idee..vielleicht durch eigene Erfahrung oder mit Hilfe vom Diagnose- Gerät.

aber jetzt schon vielen Dank

Link to comment
Share on other sites

Hallo ich habe es bisher leider nicht geschafft eine Doku für den Wechsel der Mikroschalter zu erstellen. Der KAbelbaum mit den Schaltern gibt es nur als Ganzes und kostet ca. 100Euro. Ich kann Dir Bilder des Ausbaus ohne Text schicken. Ich habe die Reparatur komplett fotografiert.

Link to comment
Share on other sites

Moin und danke hier noch mal. Tja Bilder hätten echt geholfen...nun hab ich etwas geflucht und länger gebraucht. Aber er läuft !!! Von einem Dreifachstecker im Schaltgehäuse war das mittlere Kabel direkt abgebrochen....wie auch immer. Hab den Stecker etwas aufgefräst und dann neu verlötet. Alles zusammengesteckt und sofort schaltete er wieder...nun habe ich allerdings ein neues Problemchen... alles läuft... nur in D stellung gibt es eine Vollstörung im FIS. Muss ich doch einen neuen Kabelbaum ziehen ???? Kann mir nicht vorstellen was das ist.

 

Aber ohne mein AutoDia und diesem Forum wär es teuer geworden. Beides echt super !! und Spritfux deine Bilder wären für andere mit solchen Problemen bestimmt sehr hilfreich.

Link to comment
Share on other sites

Jo, das sieht gut aus, und ging ja fix ....wie ich jetzt sehen kann hätte ich doch noch einiges vor mir gehabt, bis zum ganzen Austausch des Kabelbaumes. Würde ich mir auch gerne ersparen....ich hoffe mein jetziger Fehler hat nichts mit der Lötung zu tun.

Erspart habe ich mir nicht den Ausbau des Fahrersitzes und das lösen der Handbremse. Hatte so ein bisschen mehr platz. Wie man unten am Bild erkennt ist bei mir der gleiche Steckkontakt defekt. Das zweite Foto nur weil ich so lange brauchte um dieses Teil zu entfernen.

I01.jpg.00f98d2f105d74d9f52de2055169da46.jpg

02.jpg.fb250fad5f0a896dcd8e63c7c209f6fe.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

So hab auch diese Fehlercodes.

Ich kann im Automatikmodus ganz normal fahren. Aber wehe ich gehe in den Manuellen Modus. Da schaltet das Display auf eine normale Automatik mit R D N und wie auch sonst noch die Stellungen heissen. Es ist dann kein Gang eingelegt und der Wählhebel kann während der Fahrt in alle Stellungen geschoben werden inkl. P. Da passiert nix mehr. Wie beschrieben muss die Zündung ausgeschaltet werden und dann funktioniert der Automatikmodus wieder.

Schalten tut er wie immer geschmeidig. Ich hoffe keine Teile wechseln zu müssen und auch keine GGE machen zu müssen.

Ach ja noch andere Sensoren melden teilweise Messwerte ausserhalb der Toleranz (zu klein).

Als erstes werde ich jetzt die Batterie über Nacht laden und hoffe dass das ausreicht. Vielleicht muss die halt auch mal ersetzt werden. Ist glaub ich noch die erste seit Okt. 2004.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...
:erstlesen:Teil5

Danke für die tollen Bilder zum Thema Schalthebel, Miroschalter und Potis!

 

Bei einem freund ist scheinbar der Microschalter für die Tiptronic Gasse defekt. Hasst du zufällig Informationen dazu? Type, öffner/schliesser?

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Sodele: Habe nun den A2 des Freundes angeschaut. Seine symptome waren dass der Wagen kein Gas mehr annahm sobald man in die Tiptronicgasse geschaltem hatte. Dies tat er immer an Ampeln da er nicht wollte dass der Motor sich im ECO Modus abstellte. Tat man dies nicht, konnte er ganz normal fahren. Im Fehlerspeicher stand der Microschalter und das Poti vom Wählhebel. Klar dass der eine Fehler den anderen Mitzog.

Aber die Mikroschalter waren bei ihm in Ordnung. Dass kann man schön im Messwertblock 22, 4. Feld sehen und man kann es auch hören wie es leise klick macht.

Doch das Poti verhält sich merkwürdig. Auf P hat es c.a. 4,00V

Zieht man ihn nach unten geht er linear bis auf 1,60V bei D.

Zieht man ihn nun auch nur um 0,5 cm nach links in die Tiptronicgasse, springt die Spannung von 1,60V auf 0,10V egal wohin man ihn nach links bewegt.

Ist dies ein Indiz für den Kabelbruch? Sollte dann nicht 0,00V stehen? Oder ist dies normal wenn sich das Poti verabschiedet?

Ich habe hier schon mehrere Threads gelesen "Verliert Gänge in der Tiptronicgasse"

Wäre schön wenn die TE auch was dazu schreiben sofern sie dass Problem erfolgreich beheben konnten.

Danke! :)

Link to comment
Share on other sites

Dank diesem Forum kann auch ich erstens eine erfolgreiche reparatur vermelden und 2. froh sein, nicht einen Cent für Potis oder Mikroschalter ausgegeben zu haben!

Die Bilder von Spritfuchs haben mir beim Ausbau sehr geholfen! Vielen dank auch wenn du scheinbar nichmehr online bist!

Ich denke sobald er sich beim bewegen des Schalthebels merkwürdig verhält ist der Kabelbruch der Hauptverdächtige.

Die abgebrochenen Kabel im Stecker repariere ich immer am besten indem ich eine Kleine Schraube in die mitte hineinschraube, kurz bevor sie mit dem Kolf am Stecker ansteht ein verlängertes Kabel herumwickle und die Schraube dann festziehe. Danach noch 2k Kleber drüber und die Sache hat sich erledigt.

Ich denke ich werde meinen A2 sicherheitshalber auch mal auseinandernehmen.

IMG_2657.JPG.6aada32111b088e3be838be7d5b2ba95.JPG

IMG_2658.JPG.9ba14d9a6cdb9355fae89ecd517bf600.JPG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    2. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    4. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    5. 0

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    6. 7989

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 88

      Getriebeölwechsel

    8. 88

      Getriebeölwechsel

    9. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.