dussel

Wagen vorne aufbocken

Recommended Posts

Hi!

 

Ich möchte am WE ein Vorwärmeelement einbauen und dazu muß ich denn Wagen vorne aufbocken (beide Räder vorne hoch), um die Schalldämmung unten abzumontieren. Zur Verfügung steht ein hydraulischer Rangierwagenheber.

 

Wie schaffe ich das? Ich sehe nur die 4 einzelnen Aufnahmen für die Wagenheber und sonst nichts. Damit bekomme ich zwar eine Rad vorne hoch, kann aber keine Böcke mehr runterstelle.

 

Bei meinem Mercedes kann ich den Wagenheber unter den Motorquerträger ansetzen oder hinten unterm Diff.

 

Vielen Dank!

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wofür hast du denn den Wagenheber in deinem Bordwerkzeug? Den kannst du seitlich in den Schweller stecken, damit das Fahrzeug anheben und dann nen Klotz oder was anderes drunter stellen.

 

Edit: Und Falls du wirklich nur den hydraulischen Rangierwagenheber hast kannst du den A2 damit auch auf einer Seite so anheben, dass du was unter den Aggregateträger* stellen kannst. Danach mit dem Wagenheber auf die andere Seite gehen und dort das selbe Spiel durchziehen. In der Regel reicht aber ein großer stabiler Klotz in der Mitte des Aggregateträgers...

 

*Das ist das schwarze Teil, auf welches das Lenkgetriebe geschraubt ist, das hintere Gelenk des Querlenkers befestigt ist oder an dem die Unterbodenverkleidung vom Motorraum mit 3 Schrauben (im Idealfall, sofern die Werkstätten nicht geschlampt haben) befestigt ist.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, die Möglichkeit seitlich in den Schweller, habe ich übersehen. Benutze halt seit Jahren nur noch den Rangierer.

 

Vielen Dank!

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pass aber auf, beim Wagenheber aus dem Bordwerkzeug MUSS man entweder die Räder mit Keilen blockieren oder die Handbremse anziehen, damit das Auto nicht wegrollen kann.

 

Ich hab den Beitrag #2 auch nochmal etwas ergänzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Rangierwagenheber passt bei mir gar nicht mehr drunter.

Mein A2 zu tief ist.(Gut das man das Problem mit dem Wagenheber ausm Bordwerkzeug nicht hat)

 

Also ich habn Winterrad + Stück von ner Arbeitsplatte genommen und beides unters Auto geschoben.

p.s. Ist es nicht einfacher,wenn Du 2 Rampen nimmst und dort drauf fährst?

Die bekommt man bei Ebay und Co. fürn paar € !

Ich werde mir auch noch welche bestellen.Ich hatte mir die nur mal ausgeliehen;)

Ansonsten wünsche ich viel Erfolg.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie montiert man die Räder ab wenn man auf der Rampe steht ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wie montiert man die Räder ab wenn man auf der Rampe steht ? :D

Muss man das denn um das Vorwärmelement zu verbauen?

Wenn dem so ist hab ich nix gesagt!:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht zwingend - aber finde die Rampen aus dem Grund unpraktisch. Man kann mit angebauten - und vor allem eingefederten Rädern - die Unterbodenverkleidung auch nicht so gut demontieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht zwingend - aber finde die Rampen aus dem Grund unpraktisch. Man kann mit angebauten - und vor allem eingefederten Rädern - die Unterbodenverkleidung auch nicht so gut demontieren.

Nunja praktisch wäre ne Hebebühne.

Alles andere ist unpraktisch.

Ich konnte die Unterbodenverkleidung dank der Rampe recht gut demontieren konnte.;)

Und ich bin nicht gerade ein Leichtgewicht!:janeistklar:

Das mein A2 dort wieder runter musste weil die Räder auch demontiert werden mussten (Kühler Ausbau) steht auf einem anderen Blatt geschrieben.:rolleyes:

Nunja jeder wie er am besten dran kommt.

In diesem Sinne viel Erfolg bei deinem Einbau dussel.

Mach aber nix "dusseliges" mit ~230 V!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich suche für sowas mittlerweile stets die Mietwerkstatt auf. Muss ich weniger Fluchen, mir fällt kein Auto auf den Kopf und wenn ich noch Werkzeug brauche, kann ich das auch noch ausleihen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich suche für sowas mittlerweile stets die Mietwerkstatt auf. Muss ich weniger Fluchen, mir fällt kein Auto auf den Kopf und wenn ich noch Werkzeug brauche, kann ich das auch noch ausleihen...

Ja aber dann muss man auch wissen was man tut..;)

Ansonsten dauerts zu lange..

Wenn man vorher überhaupt nicht abschätzen kann wie lange man braucht, könnte das auch ein Problem darstellen.;)

Macht die Mietwerkstatt zu, dann stehst Du auch doof da.

Zu Hause kannste notfalls noch bis Mitternacht am Auto schrauben.

Wie lange herr tichy und ich bei Wind und Wetter wegen des "tollen" Kühlers geschraubt haben nene.

Beim nächstes mal bin ich aber schneller...Dann würde ich mir auch ne Bühne nehmen.:D

Gesegnet sind die, die eine Hebebühne zu Hause stehen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich schau mir die Arbeitsabläufe eben in den Originalanleitungen vorher an, dann kann man schon ungefähr abschätzen, wie lange das beim Profi dauert. Dann plane ich noch mit dem Faktor 2, hat bisher immer gereicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, ich schau mir die Arbeitsabläufe eben in den Originalanleitungen vorher an, dann kann man schon ungefähr abschätzen, wie lange das beim Profi dauert. Dann plane ich noch mit dem Faktor 2, hat bisher immer gereicht...

 

das mach ich i.d.r auch. allerdings machen mir dann meisten so 1-2 verdammte schrauben nen strich durch die rechnung weil sie sich rundrehen, abreißen oder mich sonst irgendwie ärgern... und dann beginnt der kampf:Kanone:

 

zumindest gehts dann beim 2. mal leichter.

aber mal im ernst. ich hab mich schon öfters ordentlich wegen solchen sachen verschätzt. gerade bei reperaturen die ich noch nicht gemacht habe. von daher bin ich auch froh wenn ich die sachen in meiner heimgarage über die bühne bringen kann und einfach aufhören kann wenn ich es für richtig halte. ab nem bestimmten punkt wirds ja auch gefährlich...

von daher schrauben besser ohne zeitdruck!

 

mfg

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden