Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sheka22

Hilfe beim Kauf eines Audi A2 - Tipps

Recommended Posts

Hallo,

 

hab ein paar Fragen bezüglich eines Audi A2.

 

Möchte mir ein Audi A2 kaufen (Baujahr 2001 - 2005)

 

80000 KM - 120000 KM.

 

1.4 Beziner oder 1.4 TDI.

 

Was muss ich beim Kauf beachten, ob Privatverkäufer oder Händler ?

 

Wo gibt es evtl. Roststellen?

Wo muss ich unbedingt neu guggen ?

 

Danke Schön im Voraus für eure Tipps beim Kauf!

 

Romano :racer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo erstmal und schön das es ein A2 werden soll!

 

Hier der erste Einstieg:

 

Checkliste Gebrauchtwagenkauf – A2-Freun.de Wiki

 

Desweiteren findest du über die Suchfunktion im Forum etliche Beiträge zu deinen Fragen ;)

 

Rosten kann der A2 nicht, die Karosserie ist aus Aluminium.

Mit dem Modelljahr 2003 sind einige technische Änderungen eingeflossen und ab MJ 2004 gab es ein winzige Facelift. In dem Zeitraum bekam der 1.4 TDI mit 75 PS durch eine Motoränderung die grüne Feinstaubplakette.

Es gibt nur 5 Motorvarianten im A2 (1.2TDI, 1.4Benziner, 1.4TDI 75PS, 1.4TDI 90PS, 1.6FSI Benziner).

 

Privatkauf ... gekauft wie gesehen, keine Garantie oder Gewährleistung.

Händlerkauf ... einfach bei Wikipedia nachschauen.

 

Immer auf den Zahnriemenwechsel schauen, Diesel haben feste Wechselintervalle, Benziner leider nicht. Mittlerweile sollten alle Zahnriemen gewechselt worden sein, da selbst der jüngste A2 schon 7 Jahre auf dem Buckel hat. Aber wie gesagt, beim Benziner gibt es keinen festen Intervall ... also ganz genau schauen.

 

A2 mit Unfallschäden ganz genau begutachten, Strukturschäden sind der Tod des A2.

Die fachgerechte Reparatur eines Strukturschadens ist enorm Aufwendig und dementsprechend kostenintensiv, fast immer bedeutet dies den wirtschaftlichen Totalschaden.

 

Hier stellt jemand aktuell ähnliche Fragen ...

 

Neu hier u. gleich ein paar Fragen zur Kaufberatung - A2 Forum

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die schnelle antwort :)

 

 

weiß man wo wenn er einen unfall hatte es man sehen würde ?

 

welche stellen ?

bearbeitet von Sheka22

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dir raten, sowieso bei jedem Gebrauchtwagenkauf zu einem Sachverständigen zu fahren (GTÜ, Dekra,Tüv) die bieten eine Rundumkontrolle für unter 50€ mit Zertifikat.

 

Da biste dann auf der sicheren Seite.

 

 

Kaufen würde ich am besten ein sehr günstiges Modell, bei dem der Zahnriemen noch NICHT gewechselt ist. Lass es dann lieber selber machen, so kannst du dir sicher sein, dass es auch gemacht wurde.

 

Gibt genug Halotris, die einfach nen neuen Kleber aufpappen und behaupte alles gemacht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oki, bei mir entscheidet es sich jetzt zwischen einem 1,4 benziner oder 1,4 diesel :)

 

wird der zahnriemen nach KM gewechselt oder nach jahren ?

 

es gibt ja noch viele fahrzeuge die nur 80000 KM haben :)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hello!

Zahnriemen wechsle ist , Laut Hersteller , so wohl als auch fällig!

Früher gabs ne Faustregel 100000km oder 10Jahre alt

Heute ist dies alles mehr oder weniger Typ bezogen!

Aber wenn ein Zahnriemen nicht viel weg hat solte das alter auch nicht über 8Jahren sein (also 20km & 8Jahre alt muß dann auch gewechselt werden)

 

Mit den Kilometern die son Riemen hält , da hat ich mal ne Audi Tabelle im WWW-netz gefunden wo alle Wechsel-Intervalle von allen Audis aufgelistet sind (weis grad die genaue Seite nicht mehr -- müßte man mal googeln)

 

Viel Erfolg , und viel Spass mit der Kugel ;-)

MfG.Th.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Benziner gibts keine Wechselvorschrift. Wir empfehlen runde 7 Jahre, die Kilometer stehen dabei für mich eher im Hintergrund. Meiner war jedenfalls auch nach 6 Jahren bei 180.000km noch ok. Es zerbröseln allerdings eher die Rollen, bevor der Riemen schlapp macht.

 

Bei den 1.4 TDIs ab Modelljahr 2004 muss der Zahnriemen nach Werksvorschrift alle 120.000km raus, sah bei mir aber auch jedesmal noch gut aus. Teils waren die 120.000km allerdings auch binnen knapp 2 Jahren erreicht...

 

Die Kontrolle, ob der Riemen mal gemacht wurde, ist einfach. Die A2s haben mittlerweile ein Alter, in dem jeder noch nicht getauschte Riemen an den Zahnflanken leicht ausgefranst sein dürfte. Einfach Abdeckung abmachen und schauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich hier behutsam widersprechen? Ich hab den bei meinem ATL letzte Woche getauschten Zahnriemen gesehen: Von "außen" sah der fit wie ein Turnschuh aus, nix ausgefranst, glänzt etwas, aber sonst keine verdächtigen Symptome. Innen dagegen: kariöse Zähne, kaum

mehr Elastizität im Material, überall Risse quer zur Laufrichtung. Kommentar: "Entweder schert der irgendwann einfach ab, oder die Zähne sind so fertig, dass er überspringt."

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zahnriemen-Komplettwechsel incl. Keilrippenriemen, Spann- und Umlenkrollen sowie WaPu letztes Jahr bei ca. 60 Tkm und knapp 6 Jahren.

 

Ich denke, dem Aussehen der ausgetauschten Teile nach, war's kein Fehler. Gummi und Kunststoff altern halt auch ohne große Laufleistung.

 

Gruß st

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die A2s haben mittlerweile ein Alter, in dem jeder noch nicht getauschte Riemen an den Zahnflanken leicht ausgefranst sein dürfte. Einfach Abdeckung abmachen und schauen...
Ich habe es vor ein paar Monaten mal gemacht. Erster Riemen, 9,5 Jahre alt, ca. 138 Tkm gelaufen. Nix ausgefranst... Wie die Spannrollen aussehen, weiß ich nicht.

 

Ich weiß aber (von einem guten Bekannten, der Kundenbetreuer in einer VAG-Werkstatt ist), dass beim 1.4i-Benziner der Zahnriemen selten vor Erreichen der 150Tkm-Marke bzw. vor dem Alter von 10 Jahren gewechselt werden muss. Wenn das so richtig ist, wäre das bei meinem A2 beim nächsten Service zu machen. Evt. fahre ich damit aber zu einer Werkstatt, an der kein VAG-Konzernlogo prangt. ;) Und wenn der Riemen dann sowieso runter ist, können sie auch gleich mal den ZK runter nehmen und - re. Ölverbrauch - einen Blick auf die Kolbenringe werfen. ;)

 

CU

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die vielen antworten

 

der 1.4 Diesel hat bestimmte Festzeit wo ein Zahnriemen gewechselt werden muss ?

 

nach 100000 KM oder 200000 KM ?

 

wieviel Tankliter hat er überhaupt ?

 

und wieviel KM kommt man mit einer vollen Tankfüllung aus ? (1.4 Benziner und 1.4 TDI ?)

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danke für die vielen antworten

 

der 1.4 Diesel hat bestimmte Festzeit wo ein Zahnriemen gewechselt werden muss ?

 

nach 100000 KM oder 200000 KM ?

 

wieviel Tankliter hat er überhaupt ?

 

und wieviel KM kommt man mit einer vollen Tankfüllung aus ? (1.4 Benziner und 1.4 TDI ?)

 

:)

 

Suchfunktion schon benutzt?!

 

Zahnriemenwechselintervall 1.4TDI Motorkennbuchstabe AMF 90.000 km, BHC 120.000 km

Tankinhalt je nach Baujahr bis zu 42 Liter

Reichweite beim 1.4TDI je nach Fahrweise und Tankinhalt bis zu 1.000 km

 

... den Rest suchst du dir bitte selber raus ;)

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danke für die info

 

wie ist das Preisverhältnis ?

 

auf wieviel kann man hier noch runterhandeln ?

 

Sieht sehr gut aus, Preisverhältnis auch sehr gut, runterhandeln eventuell 100 Euro wenn der Zahnriemen nicht gewechselt ist ... mehr ist da nicht drin, der Wagen wird eh nicht lange auf eine Käufer warten müssen.

Hat er Dellen, starke Kratzer oder andere Beschädigungen sollte am Preis schon mehr gehen.

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kundendienst haben die alle 30000 KM ?

 

kann man eigentlich das Abblendlicht (auch Fernlicht) selber wechseln ?

 

Benutz doch endlich mal die SUCHE ... die Antworten auf deine Fragen wurden hier schon hundertfach beantwortet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich weiß aber (von einem guten Bekannten, der Kundenbetreuer in einer VAG-Werkstatt ist), dass beim 1.4i-Benziner der Zahnriemen selten vor Erreichen der 150Tkm-Marke bzw. vor dem Alter von 10 Jahren gewechselt werden muss.

 

Und wenn der Riemen dann sowieso runter ist, können sie auch gleich mal den ZK runter nehmen und - re. Ölverbrauch - einen Blick auf die Kolbenringe werfen. ;)

 

Einspruch Nr 1: das Problem sind die Spannrollen, nicht der Riemen. Wurde hier aber auch schon zu Tode diskutiert.

 

Einspruch Nr 2: ich glaub kaum, daß du die Kolbenringe sehen kannst, wenn du den Zylinderkopf runtermachst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

He , hänge mich auch noch mal mit rein :D

Aussehen, tut der ja ganz gut :)

Hab noch ein Hinweis: Bj. ist nicht gleich Erst Zulassung , das steht im Service-heft drin ... mit unter ist die Kugel dann noch bisschen Älter ... da kann man noch bisschen Feilschen, eventuell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen