Recommended Posts

Hallo,

 

zuerst mal vielen Dank für die engagierten A2-Freun.de, Ihr habt mir schon manches mal bei meiner Kugel geholfen.

Jetzt bin ich allerdings im Forum oder Wiki nicht fündig geworden, übrigens genauso wie 3 Freundliche (zwei davon aus dem Konzern). Der eine meinte:" sicher das Zweimassenschwungrad "????!!!. Der andere meinte gar nichts, nur "seltsam" - der dritte sagte: "beobachten! und weiterfahren".

Alle hatten sie eine Probefahrt gemacht, zwei hatten den Wagen auf der Bühne.

Kurz gesagt "The FOG".

Das Problem ist ein nervendes rattern vorn, zuerst ist es mir aufgefallen bei eingelegtem Gang und weggenommenem Gas. Wenn ich leicht gas gebe ist es scheinbar weg - bzw. nicht zu hören. Es ist aber auch hörbar wenn ich die Kugel einfach so rollen lasse bei ausgeschaltetem Motor. Es hört sich so an wie damals als wir Karton beim Fahrrad in die Speichen geklemmt haben.

Inspektion, Radlagerwechsel,Getriebeölwechsel wurden erst gemacht - die Räder sind fest (mehrfach geprüft)

Hoffentlich könnt Ihr mir einen Tipp geben oder einen A2 Spezialisten im Umkreis von Tuttlingen empfehlen.

 

Ich habe das Rattern aufgenommen - möglicherweise hilft das angehängte Video bei der Fehlersuche

 

Danke!

 

Armin

seltsame_laute_beim_a2.wmv

bearbeitet von arminP
zusätzliche erläuterung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...waere wirklich interessant zu wissen, hatte so ziemlich ähnliche Geräuschkulisse, allerdings anderes Auto (Nissan Micra K11 mit stufenloser Automatik). Wurde irgendwie aus dem Vorderwagenbereich geortet und ergab sich nur im Schiebebetrieb. Man konnte bergabwärts mit dezentem Gasgeben und leicht angezogener Handbremse das Klappern immer abschalten.

 

Seit kurzem ist das Spielkarten am Fahrrad - Geklapper weg.

 

Evtl die Ruhe vor dem Getriebeexodus:confused::confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Video, so sollte das immer sein wenns um Geräusche geht. :TOP:

 

Ist es tatsächlich so laut, wie es sich auf dem Video anhört? Ist ja schon ganz schön fies.

 

Ist ja wohl eindeutig abhängig von der Raddrehzahl und auch, wenn du die Kupplung getreten hast, also kanns nur etwas zwischen Straße und Abtriebswelle im Getriebe sein: Radlager, Bremse, Außengelenk, Innengelenk, Differential, Abtriebswelle.

 

Bei dem was gewechselt wurde, bleiben ja nur noch 3 Dinge:

- Gelenk der Antriebswelle außen,

- Gelenk der Antriebswelle innen,

- Differentialschaden

 

Alle 3 Dinge können sich bei Lastwechsel, Schub, Schubabschaltung jeweils anders verhalten.

 

Wurde das Öl vom Getriebe auf Metallpartikel untersucht? Wenn da nix war, würde ich am ehesten auf Außen oder Innengelenk tippen. Nochn Tipp: Wenns beim Lenken varriert ists eher außen, sonst innen. Aber darauf keine Garantie.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fettmangel im äusseren oder inneren Antriebswellengelenk kann so ein Geräusch verursachen.

War das Geräusch auch schon vor den Reperaturen da,oder trat es direkt danach auf ?

Entwickelte sich das Geräusch schleichend,oder war es auf einmal in seiner ganzen Herrlichkeit da ?

 

Achja,hat die konzerneigene Kompetenz tatsächlich auf ein ZMS gesetzt ?:(

 

so long

bearbeitet von Wolfgang B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist brutal nervend! Im Innenraum ist es fast noch erträglich. Ich habe die Cam extra vorne im Motorraum angebracht damit das ganze deutlich wird.

 

Das Getriebeöl wurde untersucht - der Freundliche meinte riecht nicht so streng - wäre aber normal bei frischem Getriebeöl. Partikel hat er keine gefunden - das muss aber nicht heissen, dass da keine waren - er hat schliesslich auf das ZMS getippt (ehrlich!).

Das Rattern kam kurz nach dem Wechsel der Radlager und zwar ziemlich deutlich. Eine Veränderung kann ich schon feststellen - es wird immer deutlicher aber schleichend.

Beim Lenken verändert sich das Geräusch nicht.

bearbeitet von arminP
ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Rattern kam kurz nach dem Wechsel der Radlager und zwar ziemlich deutlich. Eine Veränderung kann ich schon feststellen - es wird immer deutlicher aber schleichend.

Da hierfür die Antriebswellen raus mußten (Radlager auf beiden Seiten neu?) wäre ein Zusammenhang naheliegend. Mal ganz trivial gefragt: Die Schrauben der Wellen sind alle fest und sie sind freigängig? Über der rechten ist bspw. so ein Kunststoffspritzschutz, wenn der runterhängt und von den Schraubenköpfen des Innengelenkes berührt wird hast Du direkt Dein Pappkarten-in-den-Speichen-Geräusch.

 

Cheers, Michael - der gerne an das "kleine Ursache, große Wirkung"-Prinzip glaubt

 

edit: Kannst Du das Geräusch nicht reproduzieren wenn Du auf der Bühne die Räder von Hand drehst? Oder mal auf der Bühne mit laufendem Motor die Räder drehen lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es mussten beide Radlager gewechselt werden - danach war für ca. 1Woche Ruhe



Zwei Freundliche hatten den Wagen auf der Bühne und überall gerüttelt - scheint alles fest zu sein.

bearbeitet von arminP
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kannst Du das Geräusch nicht reproduzieren wenn Du auf der Bühne die Räder von Hand drehst? Oder mal auf der Bühne mit laufendem Motor die Räder drehen lassen...

 

Das haben die Freundlichen probiert - das hörte sich ganz normal an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das haben die Freundlichen probiert - das hörte sich ganz normal an

Würde u.U. für meine Theorie sprechen da die Federbeine auf der Bühne ausgefedert sind. Schau doch mal im eingefederten Zustand nach der Freigängigkeit...

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

arminP: Der Benziner hat kein ZMS, das hat im A2 nur der 1.4TDI 90PS.

 

McFly: Der Benziner hat auch dieses Plastikteil (Spritzschutz) über der rechten Antriebswelle nicht. Das haben nur alle Diesel um den Turbo vor Fettspritzern aus dem Gelenkwellengelenk rechts, Innenseite zu schützen, falls das mal undicht wird.

 

Lose Schrauben am Innengelenk hören sich eher mahlend, nicht ratternd an (würde ich meinen), außerdem sind die Schrauben der Innengelenke immer so leicht raus zu schrauben wenn man das Losbrechmoment mal überwunden hat, dass die alle nach einigen Kilometern von selbst raus fallen müssten. Trotzdem prüfen!

 

Nach dem was ich jetzt weiß würde ich meinen, dass bei der Reparatur der Radlager ein oder mehrere Gelenke der Antriebswelle kaputt gegangen sind.

 

Schätzungsweise könnte das passiert sein, indem die der Mechaniker die Radlagergehäuse am Kugelkopf vom Querlenker gelöst hat, dann die Welle ausgepresst hat um das Radlager wechseln zu können, die Welle aber an der Innenseite nicht vom Getriebe los geschraubt hat und die Welle dann sanft oder unsanft herunter fallen gelassen wurde und dann so da hing. Da das aber eher fahrerseitig, als beifahrerseitig passieren kann, würde ich tippen, dass das linke Innengelenk einen Schuss hat.

 

Es wäre aber auch durchaus möglich, dass man die Wellen am Getriebe losgeschraubt hat und diese dann sanft oder unsanft runter gefallen sind und am Außengelenk herum hingen, bis man sie ausgepresst hatte.

 

Jedenfalls liegt ein Zusammenhang zwischen Gelenkwellengelenkschaden und Radlagertausch auf der Hand.

 

Prüfen könnte man das vielleicht, indem man das Auto auf der Bühne hoch hebt, den Motor mit eingelegtem Gang anschmeißt und hört wo das Geräusch her kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arminP: Der Benziner hat kein ZMS, das hat im A2 nur der 1.4TDI 90PS.

 

 

Nach dem was ich jetzt weiß würde ich meinen, dass bei der Reparatur der Radlager ein oder mehrere Gelenke der Antriebswelle kaputt gegangen sind.

Die Sache mit dem ZMS hat nicht gerade dazu beigetragen Vertrauen zu dieser Werkstatt aufzubauen.

 

Es ist auf der Fahrerseite wesentlich deutlicher zu hören - deshalb habe ich auch dort die cam hingebastelt.

 

Ich werde den Freundlichen mal mit der Vermutung konfrontieren, dass da was in die Hose gegangen ist - Bei dem war ich schon Zitat: "beobachten und weiterfahren". Aber da wollte der sowieso nur in den Urlaub.

 

Sollte ich die Kugel stehen lassen, oder kann ich vorerst weiterfahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Ernstfall ist das Gelenk halt ganz kaputt, Kollateralschaden ist eher weniger zu erwarten, jedoch nicht ganz auszuschließen. Lang wird das aber nicht mehr gut gehen, denke ich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und erstmal Danke!!

Ab Montag ist der Freundliche aus dem Urlaub wieder zurück - mal sehen was er zu sagen hat. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass er auf den Zusammenhang zum Radlagerwechsel eingeht. Aber man weiss ja nie!

Was darf denn der Wechsel des Lagers kosten - habe schon für die Inspektion, Radlagerwechsel etc fast 800Euros geledert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A+E Gelenkwelle ist mit 160 Zeiteinheiten veranschlagt, inklusive Räder A+E. Dazu kommt pro Gelenk noch 30ZE wenn es geprüft werden soll und/oder 30ZE wenn man eines der Gelenke tauschen soll/will.

 

100ZE = 60 Minuten.

 

Wenn du den Stundensatz des Freundlichen kennst (nehmen wir mal 100EUR an) dann kommst du auf 160EUR für die Arbeit (allein A+E) der Gelenkwelle). Maximal wären es dann 160ZE + 4x 30ZE = 280ZE.

 

Dazu kommt noch Material. Außengelenk 6Q0498099D 204EUR, Innengelenk 6Q0498103A 205EUR als Austauschteile, ein paar neue Schrauben. Das geht aber im Zubehör günstiger.. dort gibts das Außengelenk für ca. 100EUR von Löbro, das Innengelenk müsst ähnliche kosten.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Habe ein Außengelenk wechseln lassen (Teil ca. 60€) und aktuell auch die andere Seite (wegen einem angeblich schlechten Gewinde) (Teilepreis ca. 50€). Das erste mal (60€ Teil) hat insgesamt so ca. 200€ gekostet. In der freien Werkstatt.

 

Also sollte im Zubehör nur ca. 60€ kosten das Außengelenk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich war also gestern beim Freundlichen, der die Radlager gewechselt hat - "ja das könnte sein, dass das linke Innengelenk einen Schlag abgekriegt hat..... "

Anfang nächster Woche hat er erst Zeit und die Lager da, dann sehen wir weiter.

 

Fortsetzung folgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

"ja das könnte sein, dass das linke Innengelenk einen Schlag abgekriegt hat..... "

 

Das kann es natuerlich sein,das die die Antriebswelle nicht mit passendem Werkzeug ausgedrueckt haben,sondern ein schwerer Hammer zum Einsatz kam.

Dabei bekommt das Innengelenk natuerlich einen Schlag ab.:rolleyes:

 

Wenn er sich da einmal nicht selbst verraten hat.:D

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

so jetzt habe ich meine Kugel aus der Werkstatt, der Freundliche hat das linke, getriebeseitige Lager ausgetauscht und was soll ich sagen - immer noch das gleiche Rattern - also das wars dann mal nicht. Bevor ich jetzt wild im Kakao tauschen lasse bräuchte ich noch ein paar Ideen....

Besonders die Reproduzierbarkeit in der Werkstatt ist wohl ein Problem!

 

Wer hat eine Idee?

bearbeitet von arminP
ergänzungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ensteht so ein geräusch wenn Ich beide Räder vone aufgebockt habe, und an einem Rad drehe, also sprich wenn das Differianzial was zu tun hat. allerdings nur leicht aber trotzdem hörbar. Ein Arbeitskollege hat mal ein Lagerschaden im Diff. gahabt, der sagte das wäre auch so ein geschräusch gewesen.

 

Will dir jetzt keine angst machen ( wäre sichlich nicht ganz billig) aber probier das mal aus.

 

Auto vorne aufbocken und am Rad drehen am besten Links und Rechts oder zu zweit an beiden. Vielleicht kommst du damit der sache näher??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden