Jump to content

Stoßdämpfer defekt?


Mich0815
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

mein mit 182000 km noch jungfräulicher A2 Benziner war gestern zum Service, bei Abholung bekam ich die Info, dass irgendwelche Gummis (oder sowas) an den hinteren Stoßdaempfern defekt seien. Die Stoßdaempfer sind in Ordnung wuerden durch diesen Defekt jedoch, weil sie nun anschlagen, in nächster Zeit kaputt gehen. Und bei dieser km-Leistung könne man noch bis dahin warten und dann gleich die kompletten Daempfer wechseln. Soweit ich das im Kostenvoranschlag sehen kann sind das so ca. 350 Euro. Frage: ich fahre die Kugel selten beladen und fast immer ohne Ruecksitze, also eigentlich Minimalbelastung, wäre es denn in diesem Fall eine Option nur die Gummis ersetzen zu lassen (ca. 100 Euro m. E.) oder muss man wirklich die guten Daempfer schon wechseln? :-) Fahre ca. 30 - 35 000 km im Jahr... Vielen Dank im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

Ich würde auch vermuten, dass die Anschlagpuffer gemeint sind. Diese werden nach einigen Jahren porös und lösen sich langsam auf.

 

Der Wechsel ist wirklich recht einfach, da Dämpfer und Feder an der HA getrennt sind und sich das alles mit Hilfe eines Wagenhebers machen lässt:

Rad abbauen, Radhausschale ausbauen, Dämpfer oben und unten abschrauben und schon ist er raus.

 

Schwierig wird nur das Lösen der Mutter der Kolbenstange um die obere Halterung zu demontieren (Kolbenstange dreht sich mit).

Die Anschlagpuffer kosten von Markenherstellern (bspw. Monroe) ca. 20 Euro das Paar.

Link to comment
Share on other sites

Die von der Werkstatt genannten Teile sind wohl die PUR Anschlagpuffer und haben die folgende Teilenummer:

 

6Q0 512 131 B [123mm]

8Z0 512 131 C [140mm]

Sie sind auch im Zubehörmarkt zu bekommen (zu niedrigeren Preisen).

Letztlich handelt es sich auch bei Stoßdämpfern um Verschleißteile und bei einer Laufleistung die in Richtung 200 tkm geht, würde ich dir schon empfehlen auch die Dämpfer zu tauschen. Auch hier bekommst du sie günstiger wenn nicht direkt bei Audi gekauft. Rechne mit ca. 40 € pro Dämpfer wenn es keine Sportversionen sein sollen. Es dient der Fahrstabilität des Fahrzeugs und somit deiner Sicherheit und der aller anderen Verkehrsteilnehmer. Spare nicht am falschen Ende.

 

Der Wechsel (insbesondere an der Hinterachse) kann selbst durchgeführt werden. Anleitungen gibt’s hier im Forum und auch die nötige Hilfestellung wenn was schief gehen sollte oder Fragen auftauchen.

 

Edit: da waren welche schneller als ich :D

Link to comment
Share on other sites

mach einfach Klebeband rum damit die Staubschutzhülse nicht klappert, und lass dass erst machen wenn die Stoßdämpfer wirklich kaputt sind .

 

Warum hast du keinen Diesel bei 30 - 35 000 km im Jahr ?

 

 

Naja, defekte Stoßdämpfer sind ja eher ein schleichender Prozess. Das tückische dabei ist halt auch, dass es einem nicht auffällt wenn man regelmäßig mit dem Auto unterwegs ist. Nach Tausch wird man aber einen Unterschied zu vorher feststellen können.

 

 

Natürlich kannst du auch weiterhin so fahren. Auch die Anschlagpuffer müssen nicht unbedingt ersetzt werden. Aber das muss jeder für sich entscheiden ob man wert darauf legt in einem technisch einwandfreien Auto zu sitzen oder ob man mit den "Mängeln" leben kann.

Link to comment
Share on other sites

Erfahrungsgemäß beträgt die Lebensdauer von Stoßdämpfern deutlich weniger als die von dir angegebenen Kilometerleistungen.

 

Ich würde auf jedenfall dieselben wechseln, du kannst aber auch auf einem Stoßdämpferprüfstand, z.Bsp. ADAC, diese kostenlos prüfen lassen.

 

Das Ergebnis wird ernüchternd sein.

 

Lies auch mal hier:

http://www.kfztech.de/kfztechnik/fahrwerk/federung/stossdaempfer.htm

Link to comment
Share on other sites

3 unterschiedliche Schaumstoffdinge die hinten bei 180tkm sicher hin sind:

 

1. PUR-Federunterlagen (klappert)

2. PUR ANschlagdämpfer des Stoßdämpfers (klonkt beim tiefen einfedern)

3. Staubschutzhülle des Stoßdämpfers (moniert der Tüv gerne weil fast immer hin, hat aber auf die Funktion keinen Einfluss)

 

Bei 180tkm würd ich aber tatsächlich reinen Tisch machen und obige teile plus neue Dämpfer verbauen. Die Federn gehen meist noch,evtl. ROstschäden an den Federn sollte man natürlich soweit möglich sanieren.

 

Fahrwerkswechsel hinten ist einfach - geht auch per wagenheber - mit (Miet) bühne gehts aber wesentlich entspannter und doppelt so schnell da gesamte Achse entlastet, dadurch fallen einem nach lösen der Dämpfer die Federn quasi in den Schoß.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 3

      Ganzjahresreifen? Reifengröße und passende Felge?!

    2. 11

      Traggelenkausdrücker

    3. 3

      Ganzjahresreifen? Reifengröße und passende Felge?!

    4. 11

      Traggelenkausdrücker

    5. 3

      Ganzjahresreifen? Reifengröße und passende Felge?!

    6. 3

      Ganzjahresreifen? Reifengröße und passende Felge?!

    7. 17

      Wärmeschutzblech 8Z0 407 722 A, nicht im ETKA auffindbar

    8. 3

      [1.4 TDI AMF] Teilenummer Kupplungsnehmerzylinder Anschlussleitung?

    9. 17

      Wärmeschutzblech 8Z0 407 722 A, nicht im ETKA auffindbar

    10. 17

      Wärmeschutzblech 8Z0 407 722 A, nicht im ETKA auffindbar

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.