Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Diinhale

1,2 TDI Motor geht aus, nimmt kein Gas an

Recommended Posts

Diinhale   

Hallo zusammen, 

habe seit letzter Woche ein Problem mit meinem A2, 1,2 TDI ANY.

Fahrzeug geht einfach aus. Spring wieder an, nimmt aber kein Gas an. 

Wieder Zündung aus, dann läuft er normal. Heute an einer Ampel warten

müssen, bei Grün Gas gegeben und derMotor stirbt ab.

 

Hatte letzte Woche Besuch vom Marder.

 

Wie gehe ich am besten vor?

 

Vielen Dank schon mal für die Tip's 

 

Gruß Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mankmil   
vor einer Stunde schrieb Diinhale:

Wie gehe ich am besten vor?

 

Zunächst einmal Fehlerspeicher vom Motorsteuergerät, Getriebesteuergerät und Kombiinstrument auslesen. Dann die hoffentlich vorhandenen Fehler posten und dann kann zielgerichtet geholfen werden.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Vielen Dank schon mal. Habe um 16:00 Uhr einen Termin beim Freundlichen. Muss ich Motorsteuergerät, 

Getriebesteuergerät und Kombiinstrument nennen?

 

Melde mich einer.

 

Gruß Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mankmil   

Gut möglich, dass sie das gesamte Fahrzeug scannen. Die Diganose beim :) ist u.U. besser als das was unsereins mit VCDS & Co. herausbekommt - sofern der Bediener was taugt. O.o

 

Schau' einfach mal was sie machen und stell ruhig die Frage, ob sie die o.g. Steuergerät ausgelesen haben. Es ist auch vorstellbar, dass sie eine geführte Fehlersuche starten - diese sollte am Ende den Fehler schon recht gut einkreisen. Was die allerdings beim A2 (speziell 3L) taugt weiß ich nicht aus eigener Erfahrung.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Hallo Mankmil,  

 

habe ein Diagnoseprotokoll lang bekommen.

Als Fehler wurde VAG 01073 -Drucksystem Kupplung ausgelesen. 

Soll nochmal nen Termin ausmachen wegen der genauen Fehlersuche.

 

Ich kann das Fehrzeug auch noch bewegen, allerdings mit der Einschränkung, 

dass ich öfter mal neu starten muß. 

 

Denke, es hängt mit der Hydraulikpumpe zusammen, was ich so gelesen habe.

 

Und nun? 

 

Grüße aus Nabburg

Diezer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Hallo zusammen, 

 

habe übe mich jetzt mal mit der Hydraulikeinheit befasst. Bei dem ausgelesenen Fehler müsste es sich eigentlich nur um die Hy-Pumpe handeln. Es wurde kein Fehler des KNZ oder sonst einem Teil angezeigt. Ich kann das Fahrzeug auch bewegen, allerdings nur kurze Strecken. 

Eine Warnlampe leuchtet in keinem Fall auf. 

Jetzt meine Frage: 

Ist der Wechsel des Druckspeichers und Ausbau der Hydraulikeinheit mit Überholung des Rückschlagventils 

mit technischen Verständnis und handwerklichem Geschick machbar? Oder sollte man es einem Fachmann überlassen?

 

Danke schon mal für eure Einschätzung.

 

Gruß Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Hydraulikölstand ist ok. Habe eben nachgesehen. Was mir auffällt, ist, dass an den Schläuchen Vorlauf-Rücklauf zum Gangsteller Öl haftet!

gibt es da O-Ringe, die ich wechseln kann?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trizz   

Am besten solltest zu diesen beiden Schläuchen den einschlägigen Gangsteller-Thread hier und/oder das Wiki konsultieren.

 

Wahrscheinlich sind O-Ringe oder gar Fittinge verschlissen, höchstwahrscheinlich ist auch die Halteklammer (8€ Drahtbügel) als Sicherung durchgescheuert, wenn das Öl an der Gangstellerkupplung der Schläuche ist. Schläuche gibt's auch neu für teuer beim 🙂

 

Reparatur ist von oben machbar. Bist Du sicher, dass Du den Hy-Ölstand korrekt gem. Anleitung im Wiki ermittelt hast? Dazu musst Du den Druckspeicher lösen, also fast abschrauben, also so gut wie ausbauen. Deine Frage nach der einfachen Tauschbarkeit von dem Druckspeicher überraschte mich etwas, weil es das Drucklosmachen schon fast einem Tausch des DS gleichkommt.

 

Veil Erfolg!

 

 

Trizz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paulds65   

Wann wurde GGE zum letzten mal gemacht? Dieser fehler tret auch auf bei defekter KNZ oder defekter Gleitbuchse vom Ausrucklager.

 

MfG,

 

Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Letzte GGE wurde im August 14 erledigt. KNZ kann ich mir nicht vorstellen, da er ja sauber durchschaltet.

Bin ich dann im 5. Gang, fehlt der Hydraulikdruck zum runterschauten und der Motor geht aus. Und die Pumpe läuft ständig.

 

Werde heute nochmals den Ölstand überprüfen. 

 

Vielen Dank für die Tipp's. 

 

Gruß Dieter 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm eine starke Lichtquelle und leuchte von rechts nach links durch den weissen Vorratsbehälter der Hydraulikeinheit. Bei einer flüchtigen Kontrolle wird oftmals der obere, horizontale Steg im Behälter als Ölstand angenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mankmil   

 

vor 29 Minuten schrieb Diinhale:

Letzte GGE wurde im August 14 erledigt. KNZ kann ich mir nicht vorstellen, da er ja sauber durchschaltet.

Bin ich dann im 5. Gang, fehlt der Hydraulikdruck zum runterschauten und der Motor geht aus. Und die Pumpe läuft ständig.

 

Echt jetzt, vor 3 Jahren? Ich empfehle alle 10-15tkm bzw. 'öfter mal', denn ich bin der Meinung eine GGE schadet nie, sondern hilft oft Schlimmeres zu verhindern.

Worüber man sich im Klaren sein sollte ist, dass man mit einer GGE das Auto auch lahmlegen kann. Also idealerweise nicht 5 Minuten bevor es mit vollgepacktem Auto in den Urlaub gehen soll.

 

Am 24.7.2017 um 12:36 schrieb Diinhale:

Spring wieder an, nimmt aber kein Gas an. 

 

Das ist definitiv der Notlauf, um die Komponenten zu schützen. Wenn es nach einem Neustart auftritt, kann es der KNZ sein, wenn er blöde Werte liefert. Sollte aber eigentlich einen Fehlereintrag erzeugen. Passend zu Deinem sonstigen Problem, kann ich mir das gut mit fehlendem Druck erklären. Für die Kupplung reicht es noch, dann fällt der Druck stark ab und unter einen Grenzwert für die Freigabe des Gangstellers.

Ihr könnt Euch auch mal den Wert vom Druckgeber der Hydraulikeinheit ansehen, da bekommt man einen Eindruck, was da drucktechnisch passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Hallo Zzusammen, 

 

habe gestern nochmal den Hy-Ölstand überprüft laut Anleitung und musste ca. 100ml Öl nachfüllen. Testfahrt erfolgt heute von München in die Oberpfalz. Habe jetzt auch noch O-Ringe für das Rückschlagventil und einen neuen Druckspeicher bestellt.

Werde berichten.

 

vielen Dank für die wertvollen Hinweise

 

Gruß Dieter 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Schönen guten Morgen,

 

die Rückfahrt war ohne Probleme. Die Kugel hat sauber geschalten, Motor nicht abgestorben, alles ok. Nur die Pumpe höre ich oft laufen. 

Paulds65 hatte recht.

Werde mich trotzdem über die Abdichtung des Rückschlagventils und dem Wechsel des Druckspeichers machen. 

Frage an Mankmil: Kannst du bitte die Größen der O-Ringe nochmal kundtun. 

Im Thread Hydraulikpumpe vom 17.10.2015 ist ein Link, der leider nicht mehr funktioniert. 

 

Vielen Dank nochmal

 

Gruß Dieter 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diinhale   

Hallo zusammen, 

 

habe jetzt meine Kugel selbst repariert. Habe die Hydrauliksteuereinheit ausgebaut, den Druckspeicher erneuert und das Rückschlagventil mit neuen O-Ringen versehen. Kann nur sagen: Hat sich rentiert. Die Hy-Pumpe schaltet nicht mehr bei jedem Öffnen der Fahrertür ein, auch am Morgen ist noch ausreichend Druck vorhanden, um den Wagen zu starten und das Fahrzeug schaltet und läuft einwandfrei.

 

vielen Dank an Alle, die mir Tipps gegeben haben. Dieses Forum ist Klasse

 

Grüße aus der Oberpfalz 

 

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen