Jump to content

Trizz

A2-Club Member
  • Posts

    134
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Trizz

  1. Das habe ich auch nochmal mit den Bilstein-Federn probiert und war erfolgreich! Vielen Dank für den Tipp. Jetzt sind beide Federbeine vormontiert und sehen richtig gut aus. @Phoenix A2: vielen Dank für die Ergänzung im Ur-Beitrag. Mit der Lage jetzt bin ich mir nicht so sicher, ob das noch nötig ist - eventuell aber der Hinweis, dass es eben nicht sofort passt, sondern erst nach Demontage der Federspanner mit einer Zange in die endgültige Form gebracht werden kann. Ein Tippfehler meinerseits betraf auch die Charge: nicht 2/22, sondern 2/21. Bitte entschuldige. Herzlichen Dank, bald kommt der Einbau. Trizz
  2. Des Rätsels Lösung. Genau das habe ich gemacht, und zwar anhand der VAG-Teilenummer eine Meyle-Feder (100 041 0002) besorgt. Die flutscht sofort in den Federteller rein. 1000 Dank nochmals und Obacht vor den Bilstein B3er...die Charge aus 2/22 war bei mir jedenfalls nicht passend. Trizz
  3. Hallo zusammen, nach einer Woche bin ich vorhin nochmal in die Garage und habe Feder Nr. 2 und einen weiteren Federteller geholt. Hier zeigt sich dasselbe Bild. Es stimmt, die oberste Windung liegt nicht auf dem Federteller auf. Es wirkt auf mich so, als wäre die Feder zu eng in der obersten Windung, aber nicht viel. Reindrücken kann man das nicht, und auch die Federspannung vermag es nicht, Feder und Federteller korrekt zu vereinen (vgl. Fotos vom Federbein). Es scheint die Feder zu sein, da es mit einer alten Originalfeder wunderbar passt. Umgekehrt ein alter Originalfederteller auch nicht so recht passt. Trizz
  4. Hi zusammen, vielen Dank für Eure Einschätzungen, woraufhin ich einfach mal ein Federbein. montiert habe. Mir gefällt das nicht, denn der Federteller sitzt noch immer nicht satt. Was meint Ihr?
  5. Ja, ich meinte natürlich den Teller als Teil Axialrillenkugellagers. Anbei 2 Fotos als Verdeutlichung. Das dritte ist dasselbe ARKL in einer Originalfeder.
  6. Hallo, inzwischen sind die B4-Teile da und ich hatte die Absicht, mal alles zusammenzustecken, um die Passung zu prüfen und alles mit einem originalen 3L-Federbein, was ich aus einer Schlachtung liegen hatte, zu vergleichen. Beim ersten Schritt hakte es schon: Mir fiel auf, dass das Axialrillenkugellager nicht schön (satt) in die Bilstein-Feder flutscht, wie es bei der originalen der Fall ist. Es scheint so, als wäre das obere Ende der Feder etwas zu weit nach innen (in Richtung des Stoßdämpfers) gebogen, so dass der Federteller nicht reinwill. Beide Federn zeigen dasselbe Bild. Wie habt Ihr das gehandhabt? Dank und Gruß Trizz
  7. Das werde ich beizeiten prüfen, vielen Dank! Ich habe noch 5mm längere Schrauben gefunden, die Festigkeit vergleiche ich noch. Beste Grüße Trizz
  8. Neuigkeiten vom Teileservice: Die an der Vorderachse 4x benötigte Sechskantbundschraube M12x1,5x70 (VAG: N 104 694 01) ist ersatzlos entfallen. Viele Grüße Trizz
  9. Hallo zusammen, sagt mal, muss beim 1.2er zum Ausbau des Federbeins tatsächlich die Antriebswelle ausgedrückt werden oder kriegt man das auch "so" raus? Beste Grüße Trizz
  10. Hallo Leute, zumindest bei 1.2er kann ich definitiv sagen, dass es geht: der Klimakompressor kan abgehängt werden, indem man den Riemen eines klima-losen A2s auflegt. Ich bin mehrere Wochen so gefahren. Viele Grüße Trizz
  11. Bin mir zu 99% sicher, exakt jenen Ring bei mir erfolgreich verbaut zu haben...
  12. Chris, hast Du schon die VTG Gymnastik probiert? Löst sicher nicht Dein Problem, erleichtert wohl aber die Suche, denke ich. Trizz
  13. Mach doch auch bitte mal ein Foto der drei Hydraulikschläuche, eines Hydraulik-Einheit-seitig und eines von den beiden Anschlüssen am Gangsteller. Sag uns dann auch bitte welcher Schlauch wohin führt - an der HE mittig ist der für den KNZ, dann gibt's in Fahrtrichtung noch den vorderen (Scheinwerfer) und den hinteren (Spritzwand). Wäre ja denkbar, dass im Zuge der KNZ Diagnose die Schläuche vertauscht montiert wurden und nun Druck ist, wo keiner sein sollte und umgekehrt. Ganz oben schriebst Du ja auch was von LecWec in der Hydraulik... vielleicht stört auch das jetzt... Viel Erfolg Trizz
  14. Jawoll, genau das hatte ich in den letzten Tagen auch vermehrt. Heute kam ein neuer Bremslichtschalter rein und die Kontrolleuchte am Wählhebel geht nun wieder zuverlässig aus!
  15. Hi, Deiner Schilderung nach wird es tatsächlich das Hydrauliköl sein. Prüfe am besten den Verlauf der 3 Schläuche: 2 zum Gangsteller (mein Tipp) 1 zum Kupplungsnehmerzylinder (=KNZ) Die Undichtigkeit am Gangsteller-Schlauchanschluss ist gängig und meist auf eine defekte Halterklammer und/oder Dichtringe zurückzuführen. Viel Erfolg Trizz
  16. Hier ist des Rätsels Lösung. Es ist mir gelungen, den versenkten Knopf wieder herauszuholen, Corona sei dank, gleich mit Anleitung für alle. Viele Grüße und Danke für die Erhellung! Trizz Anleitung versenkte Radioknöpfe reparieren.pdf
  17. Es sind insgesamt 3 Teile: 1. Federring 2. Knopf 3. Aufnahme für den 'Dreh-Drück-Steller' im Radio, die auf der Welle sitzt. Der Knopf hat 4 Haltenasen, die Gegenstücke an der Aufnahme haben. Die Funktion oder Position des Federrings erschließt sich mir noch nicht. Ich vermute, er befestigt bis zu einem Gewissen Druck den Knopf auf der Aufnahme. EDIT: in der britischen Bucht wird gerade ein intakter Knopf angeboten. Es scheint, als müsse der Ring tatsächlich außen um die Haltenasen, die dann die Aufnahme festhalten. Nur wie? Weit sind wir nicht mehr weg von des Rätsels Lösung bzw. des Knopfes Platz. Grüße Trizz
  18. Also, heraus kam kein schnöder Ring, sondern ein Federring. Ich tippe drauf, dass man diesen Ring spannt, dann in den Knopf in die entsprechende Aufnahne setzt und dann den Knopf wieder einsteckt....? Andere Ideen? Trizz
  19. Und ich dachte, das muss so! Dank Euch habe ich mal. meinen rechten Knopf im Chorus gezogen. Es sieht so aus, als liegt im "Schacht" eine Art Spannring, der den Knopf in Position 'entsenkt' halten soll. Kann er so aber nicht. Der Knopf sieht so aus, als hätte er dafür eine Aufnahme. Bin unterwegs, daher fehlt mir ne kleine Zange zum Ringrausholen.
  20. Guten Morgen, danke schonmal für die Antwort. Habe mich unpräzise ausgedrückt: Ist klar, wenn die Klima kühlen muss, geht er nicht aus. Ich meinte es so, dass er doch häufiger ausgehen müsste, auch wenn 'Econ' an der Klima deaktiviert ist, und nicht nur 1 von 20 Mal, ich denke da bspw. bei längerer Fahrt in trocken-kalter Witterung. Eine Sache fiel mir noch ein, die ich versucht habe, und zwar habe ich das Regelventil vom Kompressor testweise elektrisch getrennt - identisches Verhalten, nur mit Fehlercode. Trizz
  21. Hi, wie bereits hier von anderer Seite gepostet, wenn eine GGE nicht durchläuft, ist die Gangwahlanzeige im FIS komplett durcheinander, aber auch irrelevant. Ich nehme an, die haben sich davon zu sehr beirren lassen und offenbar auch keinen Bock mehr drauf. Hole ihn ab, ein Forumsmitglied mit VCDS o. ä. in der Nähe sollte sich finden lassen. Viel Erfolg. Trizz
  22. Hallo, ich habe Neuigkeiten bzgl. der Diagnose des Start/Stopp-Verhaltens. Folgende Maßnahmen habe ich zur Eingrenzung inzwischen ergriffen, leider ergibt sich noch immer keiner Änderung. - Klimapanel durch ein Neuteil (günstiges NOS) ersetzt - Klimakompressor abgehängt durch Montage des 'kurzen' Polyriemens, um zu hohe Leistungsaufnahme auszuschließen Noch immer geht er im ECON-Klimabetrieb stets zuverlässig aus, im Kühl-Klimabetrieb eigentlich nie, bis auf in 1 von 20 Fällen (gefühlt). Wie verhält es sich bei Euch? Start/Stopp ist die Regel als die Ausnahme? Danke und frohe Ostern Trizz
  23. Ok, sorry Leute! Als ich sagte 'Schwamm' meinte ich natürlich keinen Glitzi-Schwamm, sondern einen Schmutzradierer, z. B. den der dm Eigenmarke 'Profissimo'. Fühlt sich aber sehr nach Schwamm an. Grüße Trizz
  24. Hi, ich habe bei meinen Lederlenkrädern stets gute Erfahrungen mit diesen Reinigungsschwämmen von z. B. dm gemacht. Kosten fast nichts und holen zuverlässig die Speckigkeit ausm Lenkrad, ohne dieses zu schädigen. Jedenfalls ohne, dass ich es bemerkte. Grüße Trizz
  25. Hallo zusammen, es gibt hier doch irgendwo diese fantastische Zusammenstellung zur GGE und Co. von @janihanials PDF, wo alles drin ist, was 1.2er Hobbyschrauber und Mecha(tro)nikerherzen begehren! Finde den Link nur gerade nicht... Grüße Trizz
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.