Jump to content

[1.2 TDI ANY] Start/Stop geht nicht


Recommended Posts

Hallo mein Any geht nicht aus.

G62 Sensor ist erneuert.

Beim Auslesen sporadisch Fehler auf Plusleitung selbigen.

Wird das der Fehler sein ? Also elektrische Verbindung durchmessen.

Oder kann es auch an 3Grad Außentemperatur heute liegen?

Danke für eure Hilfe...

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Start/Stop geht nicht
Zitat

 

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein damit der Motor automatisch abgeschaltet wird?

Der Wählhebel steht in Position E

Eco ist aktiv

Die Bremse muss für mindestens 3 Sekunden betätigt sein

Der Bremsdruckschalter meldet, dass ein bestimmter Bremsdruck an den Bremsen anliegt.

Der ABS-Drehzahlfühler, sowie die Geber für Getriebedrehzahl und für Geschwindigkeitsmesser melden dem System, das das Fahrzeug steht.

Die Kühlmitteltemperatur muss >17°C sein

Die Ansauglufttemperatur muss >0°C sein.

Die Zusatzheizung darf nicht eingeschaltet sein

Das Fahrlicht muss ausgeschaltet sein

Die Generatorbelastung darf nicht >55% betragen

 

 

Das sind laut Wiki die Bedingungen für Start/Stop. 

Eingeschaltetes Licht, laufende Klimaanlage oder zu niedrige Temperatur sind normal die Gründe, warum der A2  Start-Stop nicht aktiviert und in den Fällen ist das gewollt.

Falls das nicht der Grund bei dir ist, müsstest du evtl. zu den einzelnen Bedingungen mit VCDS mal die Messwertblöcke anschauen.

 

Am 1.1.2021 um 20:41 schrieb Jan Tdi:

G62 Sensor ist erneuert.

Beim Auslesen sporadisch Fehler auf Plusleitung selbigen.

Wird das der Fehler sein ? Also elektrische Verbindung durchmessen.

 

Ach, und zu dem Teil - Ich würde den Fehler auf jeden Fall beheben, bevor du weiter nach der Ursache für Start-Stop suchst. Kühlmitteltemperatur spielt da ja als eine der Bedingungen mit rein...

Link to post
Share on other sites

Also dass "Fahrlicht aus" eine Bedingung für aktives Start/Stop ist, wäre mir neu - zumindest als Fahrer eines Lupo 3L (AYZ MJ 2005). Das ist auch im Handbuch nicht genannt, verschiedene andere Bedingungen schon.

 

Deaktiviertes Start/Stop bei Außentemperatur unter 0°C steht zwar im Handbuch, habe ich aber noch nie bemerkt, dass das so wäre. Eine Außentemperaturanzeige im Kombiinstrument hat der Lupo nicht und mangels Außenfühler wird im entsprechenden MWB immer "-147°C" oder so ähnlich angezeigt. Sinnvoller ist die oben gemachte Angabe "Ansauglufttemperatur".  Es kann natürlich sein, dass ich noch nie eine Ansauglufttemperatur von unter 0°C hatte, wenn im Winter sonst alle Bedingungen erreicht waren, denn die Luft im Saugrohr wird ja bei der Durchströmung des Turboladers angewärmt und die Bedingungen werden ja bei noch laufendem Motor geprüft. Da müsste es schon "richtig kalt sein"... Und ich glaube,  wenn eine Bedingung (außer "Bremse betätigt") wegfällt, startet der Motor nicht, also wenn bei stehendem Motor die Ansauglufttemperatur unter 0°C fallen würde, würde der Motor nicht starten. (Bei neueren Modellen mit "Bluemotion" startet der Motor, wenn z.B. die Batteriespannung absinkt oder die Klimaanlage etwas will, oder wenn man am Lenkrad dreht, ...)

 

Weiterhin steht in einem Zusatzblatt (von 02/2001) zum Handbuch (von 10/2000) folgendes: "Ist beim Starten die Motortemperatur unter 0°C, wird die Stop-Start-Anlage für etwa eine Stunde deaktiviert, um die Batterie zu schonen". Da geht sicherlich der Kühlmitteltemperatur-Sensor ein.  (Das kann man überlisten, wenn man nach Überschreiten von 0°C die Zündung ausmacht und dann wieder startet. Dann ist die Temp. beim Start >0°C und die einstündige Sperre ist nicht aktiv.) Auch wenn es beim Motorstart außen schon etwas über 0°C hat, kann nach einer langen kalten Nacht das Kühlmittel noch etwas unter 0°C haben. Und natürlich kann das MSG eine niedrige Temperatur sehen, wenn am Sensor oder dessen Zuleitung etwas faul ist.

 

Eine deaktivierte Start/Stop hatte ich auch schon mal bei defektem Bremslichtschalter (bin mir aber nicht sicher, ob da im Kombi zusätzlich eine Lampe an ging). Der Tester zeigte dann etwas von "Bremslichtschalter unplausibles Signal" an. Der Schalter hat einen Öffner und einen Schließer (4 Anschlusspins), beide werden vom GSG und/oder MSG ausgewertet. Der Schließer steuert zusätzlich direkt das Bremslicht an. Fehlt eines dieser beiden Signale, wird der Bremslichtschalter unplausibel, obwohl z.B. das Bremslicht noch funktionieren kann, weil zwar der Schließer schließt, der Öffner aber nicht öffnet. Ich vermute, das wird auch der Fall sein, wenn der Öffner z.B. bei Leitungsbruch dauernd offen wäre.

 

 

Edited by Lupoliver
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Hallo,danke für die Tipps.

Habe Probefahrt mit vcds gemacht.

G62 zeigt 80 Grad nach langer Warmfahrt an,also ok.

G270 Bremsdruckschalter hat auch richtige Werte.

Beim Stecker vom G 62 Sensor war bei Pin 1 die kleine metallaufnahme verbogen so das er sporadisch Fehler anzeigte

Fehler gelöscht jetzt kommt er nicht wieder.

Motor ging trotzdem nicht aus.

Daaa fiel mir ein Vorbesitzer sprach von Tuning Steuergerät,,

beim Motorsteuergerät  steht in Vcds Bauteil  VAG-TuningG001SG    .com

Weiß jemand ob deshalb die Start/Stop Autom. nicht funktioniert?

Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Jan Tdi:

Daaa fiel mir ein Vorbesitzer sprach von Tuning Steuergerät,,

beim Motorsteuergerät  steht in Vcds Bauteil  VAG-TuningG001SG    .com

Weiß jemand ob deshalb die Start/Stop Autom. nicht funktioniert?

Meine Glaskugel sagt mir, da wirst Du wohl mal denjenigen fragen müssen, der das programmiert hat...

 

Grundsätzlich wird Start/Stop vom GSG gesteuert. Stop wird vom MSG umgesetzt, Start vom GSG.

 

Vielleicht hat man bei dieser Tuning-Aktion aus welchen Gründen auch immer ein GSG vom Lupo mit Servolenkung genommen. Lupo 3L mit Servo (elektromechanisch an der Lenksäule) haben kein Start/Stop. Es gibt dafür 2 verschiedene GSG. Ich weiß jetzt aber nicht, ob beim Lupo die Servolenkung erst mit oder nach der Umstellung auf den neuen CAN-Wählhebel (Stop-Position vorne links kam) oder ob es sie auch schon zusammen mit dem alten Wählhebel (mit Potis und Schaltern direkt mit dem GSG verkabelt und Stop-Position vorne rechts) gab. Der A2 hat ja swiw von Anfang bis Ende den alten Wählhebel beibehalten.

 

- Was hat denn VCDS vor dem Motorstart für eine Kühlmitteltemperatur angezeigt?

 

- Wenn < 0°C, hast Du dann bei > 0°C mal den Motor per Wählhebelstop und Zündschlüssel abgestellt und dann neu gestartet?

 

- War die E-Zusatzheizung aus?

 

- Was sagt VCDS zu den beiden Kontakten des Bremslichtschalters?

 

- Wie groß ist die Generatorlast?

Link to post
Share on other sites

Klimaanlage?

Ausschluß für Start - Stop? 

 

Ich fahre seit mehr als fünfzehn Jahren mit Klimaanlage in Automatik Einstellung und habe bislang nichts dran machen müssen.

 

Manchmal geht trotzdem Start - Stop. Aber mir ist auch nicht sonderlich wichtig, ob das geht oder nicht. 

 

 

Am 2.1.2021 um 00:58 schrieb JasTech:

laufende Klimaanlage

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb Jan Tdi:

Hallo wie kann ich die beiden Kontakte des Bremslichtschalters ausmessen?

Entweder beim MSG oder beim GSG gibt es einen MWB, in dem der Status angezeigt wird. Für beide Kontakte muss sich der Status beim Betätigen bzw. Lösen der Fußbremse ändern.

 

Da musst Du, wenn Du VCDS hast, einfach mal die MWB durchsuchen (bei MWB 001 anfangen, immer einen höher gehen und lesen, was für Texte bei den einzelnen Werten stehen. Manchmal erhält man eine zusätzliche Erklärung oder Sollwerte, wenn man den Mauszeiger nur über einem Messwert platziert und eine Sekunde wartet (nicht klicken). Ich würde mit dem MSG anfangen, da beide Signale mit dem MSG verdrahtet sind.

 

Es könnte zwar sein, dass beide Kontakte zwar korrekt schalten, aber zeitlich zu lange auseinander liegen. Da gibt es mglw. eine Toleranzschwelle im StG.

 

Ob man auch den Brensdruckschalter irgendwo auslesen kann, weiß ich gerade nicht - und ich habe keine Lust, bei dem M...wetter rauszugehen, um nachzusehen (ohne angeschlossenes Auto kann man in VCDS nichts sehen).

 

 

Edited by Lupoliver
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Connor:

Klimaanlage?

Ausschluß für Start - Stop? 

 

Bin kein Experte auf dem Gebiet, aber wenn der Motor nicht läuft wird auch der Klimakompressor nicht angetrieben und die Klimaanlage kann nicht kühlen. Deshalb schaltet meines Wissens der A2 den Motor nicht ab, solange die Klimaanlage kühlt.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb janihani:

 

Bremsdruckschalter ≠ Bremslichtschalter

 

Dass man den Bremslichtschalter auch per MWB prüfen kann, hatte ich oben schon geschrieben. Im Gegensatz zu dem in Deinem Link genannten MWB kann man in dem von mir gemeinten MWB nicht nur "Bremspedal betätigt" und "Bremspedal nicht betätigt" sehen, sondern auch, was mit Öffner und Schließer passiert, also ob der Schließer beim Betätigen schließt und ob der Öffner dabei öffnet.

 

Dass es bei einem defekten Bremslichtschalters Fehlerspeichereinträge geben kann, hatte ich versehentlich unterschlagen. Sorry.

 

Bei einem defekten Bremsdruckschalter halte ich FSP-Einträge für unwahrscheinlich, denn es liegt in der Natur der Sache, dass zwar das Bremspedal so weit betätigt wurde, dass der Öffner geöffnet und der Schließer geschlossen hat, dass aber der Bremsdruck noch so niedrig ist, dass der Bremsdruckschalter noch nicht angesprochen hat. In diesem Falle dürfte Start/Stop den Motor noch nicht abstellen.

 

vor 1 Stunde schrieb JasTech:

wenn der Motor nicht läuft wird auch der Klimakompressor nicht angetrieben und die Klimaanlage kann nicht kühlen.

 

Das ist soweit korrekt, muss aber nicht zwangsweise mit

vor 1 Stunde schrieb JasTech:

Deshalb schaltet meines Wissens der A2 den Motor nicht ab, solange die Klimaanlage kühlt.

verknüpft sein. Da ich in meinem Lupo 3L keine AC habe, weiß ich nicht, ob der bei eingeschalteter AC ausgehen würde - und natürlich auch nicht, was der A2 macht.

 

Mein Ex-Polo-Bluemotion MJ 2013 ist definitiv auch bei eingeschalteter (manueller) AC ausgegangen. Aber der ging auch trotz Servolenkung (elektrohydraulisch) aus, was ein Lupo 3L mit Servo (elektromechanisch) nicht macht. Das ist Philisophie des Herstellers, genauso wie unsere 3L erst nach 3 oder 4s Stillstand ausgehen und der Lupo sofort (keine Ahnung, was das Warten beim 3L soll). Wenn man den Polo angehen ließ und dann doch nicht losfährt, blieb der Motor bis zum St.-Nimmerleins-Tag an (geht erst wieder aus, wenn man 1x min. 7km/h gefahren ist). Der Lupo geht dann nach 3-4s wieder aus. Wenn beim Polo die Batteriespannung runter ging, ging der Motor an, auch dann, wenn man am Lenkrad drehte (die EML hat dann aber erst nicht unterstützt, merkt man dass es erst schwer geht und dann, wenn der Motor an ist, leicht). Beim Lupo wird eher die Batterie leer, als dass er startet, ohne dass man von der Brense geht.  Er geht aber nicht aus, wenn die Generatorlast zu hoch ist, egal ob durch leere Batterie oder durch viele eingeschaltete E-Verbraucher (z.B. geht er im Stadtverkehr nur an ca. jeder 2. Ampel aus, wenn man Abblendlicht an hat und Frischluftgebläse auf 2 - da ist dann bei der 1. Ampel die Last noch unter der Schwelle und bei der 2. Ampel drüber, weil die Batterie zwischenzeitlich etwas mehr Strom zieht). Der Polo "wusste", ob die Generatorlast von der Batterie kam (Batteriesensor) oder von anderen Verbrauchern, die ggf. bei Motorstop abgeschaltet werden können (wie beim Lupo 3L grundsätzlich die Heckscheibenheizung). Usw.

Link to post
Share on other sites
Am 2.1.2021 um 13:26 schrieb Lupoliver:

Also dass "Fahrlicht aus" eine Bedingung für aktives Start/Stop ist, wäre mir neu - zumindest als Fahrer eines Lupo 3L (AYZ MJ 2005). Das ist auch im Handbuch nicht genannt, verschiedene andere Bedingungen schon.

 

Ich würde mittlerweile übrigens auch behaupten, dass "Fahrlicht aus" als Bedingung im Wiki falsch ist. Mein A2 hat gestern auch bei eingeschaltetem Licht Start/Stop aktiviert. Ich würde mal vermuten, dass einige der Dinge, die als Bedinung für Start/Stop geäußert werden, tatsächlich gar keine Bedingung sind, sondern bloß oft zu einer Generatorlast über 55% führen. Könnte genauso bei der Klima sein, dass die nur über Generatorlast mit einfließt. Müsste man mal akribisch testen... xD

 

Am 2.1.2021 um 13:26 schrieb Lupoliver:

Deaktiviertes Start/Stop bei Außentemperatur unter 0°C steht zwar im Handbuch, habe ich aber noch nie bemerkt, dass das so wäre. Eine Außentemperaturanzeige im Kombiinstrument hat der Lupo nicht und mangels Außenfühler wird im entsprechenden MWB immer "-147°C" oder so ähnlich angezeigt. Sinnvoller ist die oben gemachte Angabe "Ansauglufttemperatur".

 

Also der A2 aktiviert Start/Stop definitiv auch bei einer Außentemperatur im FIS unter 0°C. Dürftest also recht haben, dass da die Ansauglufttemperatur gemeint ist.

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb JasTech:

Ich würde mittlerweile übrigens auch behaupten, dass Fahrlicht als Bedingung im Wiki falsch ist.

 

Ich habe mal die Quelle SSP 218 Lupo 3L Konstruktion und Funktion, Seite 30/56 ins Wiki aufgenommen. 

 

Ich kann mir gut vorstellen, dass während der Serienfertigung Änderungen an der Software vorgenommen wurden, so dass die Info aus dem SSP 218 veraltet sind.

 

Interessant die Ausführungen von @Lupoliver.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb janihani:

Ich habe mal die Quelle SSP 218 Lupo 3L Konstruktion und Funktion, Seite 30/56 ins Wiki aufgenommen.

Kann es sein, dass Du da bei den Seitenzahlen etwas verdreht hast? Mein SSP 218 (Lupo 3L, 05/99) hat gar keine Seite 56 (nur Umlschlagseite). Seite 30 stimmt aber (geht auf Seite 31 noch weiter), da steht auch, dass das Licht aus sein muss.

 

In meinem SSP 221 (elektronisches Schaltgetriebe, 05/99) ist die Stop-/Start-Funktion auf Seite 46 beschrieben. Auf Seite 36 ist der Bremsdruckschalter beschrieben. Hier ist (obwohl gleicher Stand!) das Licht nicht genannt. Eine Seite 56 gibt es ebenfalls nicht (nur Umschlag).

 

Im Wiki habe ich gefunden:

- SSP 218, Seite 30/56 wie hier (aber auch Seite 22/56)

- SSP 221, Seite 36/56

 

In beiden fehlt die Angabe aus dem "Einlegeblatt" (02/01) zur Betriebsanleitung Lupo 3L (10/00): "ist beim Starten die Motortemperatur unter 0°C, wird die Stop-Start-Anlage für etwa eine Stunde deaktiviert, um die Batterie zu schonen". Gemeint ist hier wahrscheinlich die Kühlmitteltemperatur. Oder eine Änderung gegenüber der SSP-Angabe, dass die Ansauglufttemperatur über 0°C sein muss.

 

Außerdem sehe ich gerade, dass dort steht, dass die Klimaanlage aus sein muss.

 

In der Betriebsanleitung selber stehen als Bedingungen für deaktiviertes Stop/Start:

- Eco aus (ist ja immer nach Tastendruck, sowie in R, N und Tiptronic)

- Motor "ganz kalt"

- Außentemperatur unter 0° (wobei der Lupo keine Außentemperatur kennt)

- "zu viele E-Verbraucher an"

 

In dieser BA ist bereits der neue Wählhebel abgebildet.

 

vor 6 Stunden schrieb janihani:

Ich kann mir gut vorstellen, dass während der Serienfertigung Änderungen an der Software vorgenommen wurden, so dass die Info aus dem SSP 218 veraltet sind.

Das kann ganz sicher so sein. Die SSP werden ja nur einmal zum Serienanlauf herausgegeben und auch nicht mehr aktualisiert. Selbst die Betriebsanleitungen werden nicht unbedingt aktualisiert. Da gibt es dann solche Einlegeblätter oder Nachträge (bei meinem Lupo 3L drei Stück).

 

Die SSP kann man übrigens ebenso wie die Rep-Leitfäden und Stromlaufpläne bei Erwin runterladen.
 

 

 

Link to post
Share on other sites

Da der Themenstarter keinen Lupo 3L fährt, sind die Abschaltbedingungen beim Lupo eher uninteressant.

Die Abschaltbedingungen bei A2 3L sind nach wie vor:

 

Zitat
Am 7.9.2011 um 12:30 schrieb Karat21:

Vorraussetzungen für das Abschalten des Motors (Start-Stop-Funktion)

  • Der Wählhebel steht in Position E
  • Der Economy-Modus ist aktiv
  • Das Bremspedal wird länger als 3 Sekunden gehalten
  • Der Bremsdruck liegt über 4 bar
  • Die ABS-Drehzahlfühler melden Fahrzeugstillstand
  • Die Kühlmitteltemperatur liegt über 17° C
  • Die Generatorbelastung liegt unter 55%

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Lupoliver:

Kann es sein, dass Du da bei den Seitenzahlen etwas verdreht hast? Mein SSP 218 (Lupo 3L, 05/99) hat gar keine Seite 56 (nur Umschlagseite).

 

Nach Seite 55, die leer ist, kommt dann die letzte Seite, mit einer Abbildung vom Lupo und dem Hinweis auf den internen Gebrauch und Stand. Da mir mein PDF Reader insgesamt 56 Seiten anzeigt, zähle ich die Umschlagsseite mit dazu, auch wenn diese selbst keine Seitenzahl trägt.

 

vor 10 Stunden schrieb Lupoliver:

In beiden fehlt die Angabe aus dem "Einlegeblatt" (02/01) zur Betriebsanleitung Lupo 3L (10/00)

 

Da ich selbst keinen Lupo fahre/habe, kenne ich die Einlegeblätter nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Da der Themenstarter keinen Lupo 3L fährt, sind die Abschaltbedingungen beim Lupo eher uninteressant.

Die Abschaltbedingungen bei A2 3L sind nach wie vor:

Und was ist da nun anders als beim Lupo bzw. in dessen SSP? Abgesehen, von den bereits aufgedeckten Fehlern bzw. Weiterentwicklungen.

 

Selbst hier in diesem Forum und Wiki wird auf das SSP vom Lupo verwiesen. Warum? Gibt es nichts entsprechendes vom A2?

 

 

vor 3 Stunden schrieb janihani:

Nach Seite 55, die leer ist, kommt dann die letzte Seite, mit einer Abbildung vom Lupo und dem Hinweis auf den internen Gebrauch und Stand. Da mir mein PDF Reader insgesamt 56 Seiten anzeigt, zähle ich die Umschlagsseite mit dazu, auch wenn diese selbst keine Seitenzahl trägt.

Ja, so ist es. Auf der hinteren Umschlagseite steht aber nichts zur Stop/Start Anlage. Gut, mit dieser Seitenzahl hast Du also "nur" die Quelle für den Stand des SSP genannt.

 

Bleibt noch zum Wiki:

vor 14 Stunden schrieb Lupoliver:

Im Wiki habe ich gefunden:

- SSP 218, Seite 30/56 wie hier (aber auch Seite 22/56)

- SSP 221, Seite 36/56

Seite 46 SSP 221, wo Stop/Start tatsächlich beschrieben ist, fehlt. Auf S. 36 geht es nur um den Druckschalter, der aber auch dazu gehört .

Link to post
Share on other sites

Seite 30/56 soll heißen, steht auf Seite 30 von insgesamt 56 Seiten.

 

vor 8 Minuten schrieb Lupoliver:

Selbst hier in diesem Forum und Wiki wird auf das SSP vom Lupo verwiesen. Warum? Gibt es nichts entsprechendes vom A2?

 

Zum Audi A2 gibt es 3 SSPs.

SSP 239: Karosserie

SSP 240 Technik

SSP 247 Motor und Getriebe

 

In keinen der 3 SSPs finden sich Hinweise zu den 1.2 spezifischen Dingen.

Also bleiben nur die SSPs vom Lupo.

 

vor 21 Minuten schrieb Lupoliver:

Seite 46 SSP 221, wo Stop/Start tatsächlich beschrieben ist, fehlt. Auf S. 36 geht es nur um den Druckschalter, der aber auch dazu gehört .

 

Das könnte dann auch ins Wiki aufgenommen werden.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

also der Bremslichtschalter hat auch die richtigen Werte.

Der N255 hat bei offener Kupplung einen etwas zu niedrigen Wert wie auf dem Bild zu sehen!

Kann es daran liegen dass der Motor nicht ausgeht?

Und der G 162 hat bei offener Kupplung 2,7 V wenn der Motor an ist, also zu viel.

Wenn der Motor aus ist ist er korrekt bei 1,9 V.

Sollte ich da noch mal am Kupplungsnehmer Zylinder etwas verstellen?

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Jan Tdi:

Und hier der G162 wert

Bei geschlossener Kupplung von 2,89 V bei laufendem Motor.

 

Wie ist die Messung denn entstanden - während der Fahrt oder im Stand? Bei eingelegtem N oder D?

 

Grundsätzlich ist es bei sowas ganz praktisch, wenn man Messwertblöcke 002 und 003 untereinander geöffnet hat, weil man den Spannungswert besser einordnen kann, wenn man gleichzeitig die zugehörigen prozentualen Ist/Soll-Werte sieht.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Jan Tdi:

Und hier der G

162 wertBei geschlossener Kupplung von 2,89 V bei laufendem Motor.

Zu hoch denke ich bei abgestelltem Motor ist er richtig 1,9 V

Es gibt 2 verschiedene Werte für "Kupplung offen" (Du hast "geschlossen geschrieben" - scheinst das mal zu verwechseln, weiter oben für den selben Wert schreibst Du "offen").

 

Den einen bekommst Du, wenn Du bei Wählhebel in Stop die Zündung einschaltest und nicht startest und die Bremse trittst. Da ist die Kupplung ganz offen, mit knapp 2V mehr als bei Kupplung geschlossen (Bremse wieder lösen - oder direkt nach dem Einschalten der Zündung). Der KNZ und die Kupplung sind da noch nicht am Anschlag.

 

Den anderen Wert bekommt man, wenn der Motor läuft und eine Fahrstufe eingelegt ist und man die Bremse noch getreten hat.  Oder während der Fahrt, wenn das GSG zum Schalten oder Freilauf auskuppelt.

 

Dieser Sollwert-Unterschied wird in VCDS nicht angezeigt.

 

Auf die beiden Werte für ganz ausgekuppelt und "Freilauf-/Schalt-ausgekuppelt" hat man keinen Einfluss. Die Fährt das GSG immer als feste Differenz zu "eingekuppelt" an.

 

Würdest Du den Einstellwert nach oben oder unten verändern, würden sich diese beiden Werte ebenfalls verändern.

 

Dass das einen Einfluss auf Stop/Start hätte, kann ich mir nicht vorstellen.

 

Bei meinen Kuppelproblemen mit wandernden Werten, hartem Einkuppeln bis zum Abwürgen und nachfolgend durchgeführter GGE (nach der ohne jede Änderung an der Einstellung die alten Werte wieder da waren und das Auto für wenige bis ganz viele km wieder wie am ersten Tag lief), hat Stop/Start trotzdem normal funktioniert. Vor 2 Jahren (als die Werte für geschlossenen Kupplung im Betrieb höher wurden), scheint es geholfen zu haben, mit dem Einstellwert runter zu gehen, da es sich so anhörte, dass der KNZ dann an den Anschlag kam und dabei das wilde Zucken anfing). Das GSG lernt neue Werte für Kupplung geschlossen und neue Kriechpunktwerte im laufenden Betrieb. Auch jetzt (nach fast 2 Jahren Ruhe), als die KNZ-Werte für geschlossenen Kupplung im laufenden Betrieb kleiner wurden, hat Stop/Start trotzdem normal funktioniert.

 

Es scheint mir, dass eine der Abschaltbedingungen nicht kommt. Welche das sind, steht ja weiter oben. Es wäre denkbar, dass es zwar rein äußerlich so aussieht, dass alle Bedingungen gegeben sind, trotzdem aber eine fehlt.

 

Heute war bei mir beim Motorstart die Temp. unter 0°C. Folge: Stop/Start deaktiviert, auch noch, als der Motor schon genügend Temp. (dafür reichen ja normalerweise 17°C) schon lange hatte. Aber die Stunde nach Motorstart war noch nicht rum. Mal Zündung aus und neu gestartet - voilá, Stop/Start wieder aktiv.

 

Hat so ein A2 auch eine elektrische Zusatzheizung wie der Lupo? Wenn die aktiv ist, ist Stop/Start auch deaktiviert. Das passiert ab ca. 80% aufgedrehtem Heizungsknopf. Da gibt es einen Schalter (ich glaube, der sitzt am Heizungskasten, am Hebel für die Temperaturklappe). Wenn dieser Schalter nicht so tut, wie er soll, könnte es z.B. sein, dass das MSG (da ist dieser Schalter angeschlossen) denkt, dass die Heizung voll aufgedreht ist, obwohl das gar nicht der Fall ist und deswegen bleibt Stop/Start deaktiviert.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Jan Tdi:

Hier ist der Wert für N255 0,788 A

Und er sollte zwischen 0,8 und 0,9 liegen.

Ist bei mir glaube ich auch so. Je mehr das Ventil bestromt wird, desto mehr macht es auf, desto mehr wird die Kupplung betätigt. Das ist kein einfaches "auf/zu Ventil".

 

Außerdem: runde 0,788 mal kaufmännisch auf eine Stelle nach dem Komma...

Link to post
Share on other sites

Ja dank dir Lupoliver!

hab jetzt eine Idee.

Aus meinem gemeldeten Any

Das MSG ausbauen und in diesen einbauen.Und mal sehen ob dann der Motor ausgeht.Weil ja in meinem ein Tuning Steuergerät ist.

Oder sind die Steuergeräte immer speziell auf das Auto wo es drin ist ausgelegt?

Und dass man nicht einfach tauschen kann?Es sitzt ja im Fahrer Fußraum,Stimmt’s

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Jan Tdi:

Hallo Jas Tech der Kupplungswert ist im stand auf d und getretener Fußbremse entstanden

 

Dann ist es denke ich normal, dass die Spannungs-Werte nicht 100% zu den aus dem Wiki passen, denn bei laufendem Motor und eingelegtem Gang bleibt die Kupplung meines Wissens näher am Schleifpunkt, um schneller wieder anfahren zu können. Das Steuergerät versucht also gar nicht zu 100% die Kupplung zu öffnen.

Wenn ich das richtig im Kopf habe müsstest du aber den richtigen Wert bekommen, wenn du auf N schaltest - Da wird meine ich (mit leicht periodischen Bewegungen) zu 100% auskuppelt, auch bei laufendem Motor.
Mit dem Start/Stop-Problem wird die Geschichte aber nichts zu tun haben. Bis jetzt hört sich da aber ohnehin alles eigentlich ganz normal an - den 0.012V Abweichung beim Ventil würde ich keine große Beachtung schenken...

 

Wenn du Generatorlast kontrolliert hast, wäre Steuergerät tauschen gegen ein nicht modifziertes mal ein Versuch wert.

ja, das Steuergerät ist im Fahrerfußraum verbaut. Wie aber beim A2 da genau das Vorgehen ist, kann ich dir leider nicht sagen - da habe keine Erfahrung. Wird man aber bestimmt Einträge im Forum zu finden.

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Jan Tdi:

Aus meinem gemeldeten Any

Das MSG ausbauen und in diesen einbauen.Und mal sehen ob dann der Motor ausgeht.Weil ja in meinem ein Tuning Steuergerät ist.

 

Am 2.1.2021 um 21:17 schrieb Jan Tdi:

Daaa fiel mir ein Vorbesitzer sprach von Tuning Steuergerät,,

beim Motorsteuergerät  steht in Vcds Bauteil  VAG-TuningG001SG    .com

Weiß jemand ob deshalb die Start/Stop Autom. nicht funktioniert?

Am 2.1.2021 um 22:51 schrieb Lupoliver:

Meine Glaskugel sagt mir, da wirst Du wohl mal denjenigen fragen müssen, der das programmiert hat...

 

Grundsätzlich wird Start/Stop vom GSG gesteuert. Stop wird vom MSG umgesetzt, Start vom GSG.

Kann also schon sein, dass der Stop-Befehl des GSG vom MSG nicht umgesetzt wird.

 

Wenn nach dem Tausch der MSG gar nichts mehr geht oder der Motor einige Sekunden nach dem Start wieder ausgeht, wundere Dich nicht. Zum System "Wegfahrsperre" gehören mehrere zueinander codierte Steuergeräte. Welche das im Einzelnen sind, weiß ich nicht, damit habe ich mich noch nicht wirklich beschäftigt und es kommt auch auf die WFS-Generation an.

 

vor 8 Stunden schrieb Jan Tdi:

Hallo Jas Tech der Kupplungswert ist im stand auf d und getretener Fußbremse entstanden

Da gibt es ganz sicher nicht den voll ausgekuppelten Wert (Einstellwert + knapp 2V) sondern deutlich weniger. Wie JasTech und ich schon schrieben.

 

Wenn bei  "N" und laufendem Motor der Wert auch nicht auf voll ausgekuppelt ansteigt, dann dieses hier machen:

- Wählhebel Stop -> Motor aus.

- Zündung aus.

- Zündung an - Motor nicht starten - VCDS zeigt den Einstellwert an: Sollwert 1,80 - 2,00V

- Bremspedal treten - VCDS zeigt den Einstellwert + knapp 2V an, also ca.  3,70 - 4,00V. Es wird auch etwas zu hören sein, da dabei auch das Getriebe in Leerlauf geschaltet wird.

- Bremse lösen - VCDS zeigt wieder den Einstellwert an. Es wird wieder etwas zu hören sein, da dabei das Getriebe wieder in den 1. Gang geschaltet wird.

 

Das kann man beliebig wiederholen. Und der ganz ausgekuppelte Wert schwankt nicht, wie bei Wählhebel in N bei laufendem Motor.

 

 

Edited by Lupoliver
Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

mein Any geht wieder aus an der Ampel,

ich bin froh!

Es war der G270 Bremsdruckschalter.

Danke für die tatkräftige Unterstützung 

dieses Forums.

 

Link to post
Share on other sites

Dank eurer Hilfe am GSG Stecker an pin 1 und pin 15 den Widerstand zu messen und auch bei getretenem Bremspedal kein Stromdurchfluss ,also Bremsdrucksensor folglich kaputt,danke an die Gleichgesinnten ,ans Forum für die Lösungsvorschläge.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 4

      Elektrisches Bauteil in dem Schlauch der Kurbelwellenentlüftung?

    2. 12

      [1.2 TDI ANY] Kupplung verliert Grundeinstellung

    3. 7809

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    4. 172

      [TDI] Pumpe Düse Abhilfe Korpushalter Sammelbestellung ?!

    5. 12

      [1.2 TDI ANY] Kupplung verliert Grundeinstellung

    6. 2

      FSI-Kraftstoffpumpenrelais

    7. 67

      Ablagefach (Handbremse) "Advance" - Optimierter Nachbau ?

    8. 67

      Ablagefach (Handbremse) "Advance" - Optimierter Nachbau ?

    9. 67

      Ablagefach (Handbremse) "Advance" - Optimierter Nachbau ?

    10. 2

      FSI-Kraftstoffpumpenrelais

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.