Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
VerA2

Magnetgerät zum Sprit sparen??

Recommended Posts

Habe in einem großen Auktionshaus (Artikelnummer: 7984905591) ein Magnetgerät entdeckt, das durch Aufladung und Zerreißen der Molekülketten im Sprit eine bessere Motorleistung ohne Nachteile erreichen soll. Hat jemand davon schon etwas gehört? Erfahrungen? Kann das denn funktionieren??

 

Zitat:

"Es bewirkt das Zerreißen von Kraftstoffteilchenketten, ordnet deren Zerlegen und lädt diese positiv auf. Durch den Einsatz des Luft-Magnetgerätes bekommt die Luft im Kraftstoff-Luft-Gemisch negative Ladung und hat mehr Bindungen, kommt einfacher in Reaktion mit Kohlendioxiden im Kraftstoff, was letzten Endes bewirkt, dass größere Mengen von Kraftstoffteilchen in dessen gleichen Menge verbrannt werden können. Ein Ergebnis ist höhere Motorleistung und weniger Schadstoffe."

 

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst einfach mal fuer 5 Pfennig nachdenken:

 

Wenn es so einfach waere, warum sollte dieses Geraet dann nicht schon laengst serienmaessig in jedem Verbrennungsmotor eingebaut sein?

 

Und komm jetzt nicht mit Verschwoerungstheorien!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na klar die mineralölmafia hat was dagegen das die leute sprit sparen 8)

ich würde an so eine sache nicht glauben an deiner stelle für das geld würd ich lieber ordentlich einen saufen gehen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erst schreibt er was von "effekte sind sofort spürbar" und gleich drunter schreibt er was von 90 tägigen stabilisierungsperiode die nötig ist um den motor magnetisch voll zu sättigen *laut lach* .. jedenfalls kann man nach 90 tagen keine wahre bewertung mehr abgeben.. somit gibts keine negativen bewertungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich muesste man sich mit dem ein Spaesschen machen:

Bestellen, nach 14 tagen zurueck damit, dann Anzeige wegen Betrugs und fett rote Bewertung.

Evtl. auch noch mal bei der Steuer nen Tip abgeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vera,

 

ich hoffe nicht, dass Du auf so einen Betrug hereinfällst.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die AutoBild lobt seit x Jahren eine ganzseitige Gratiswerbung für denjenigen Anbieter solcher Spritspar-Wundermittel aus, dessen Produkte nachvollziehbare Einsparungen außerhalb der Messtoleranz bringen. Bisher traf dies noch bei keinem Dauermagneten, keinem Schlangenöl und keiner Blackbox zu.

 

/.

DocSnyder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spritsparend wirkt so ein Gerät nur, wenn es per Magnetismus den Fuss vom Gaspedal zieht. Dann wäre eine Verbrauchsreduzierung möglich.

 

Mullewutz, der das Geld dafür in Sprit investieren und den A2 versaufen lassen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Magnetismus kann zwar an bestimmten Metallen "zerren", aber an keinem organischen Molekül - und da müsste man (an beiden Enden) ganz gewaltig dran zerren, um kleinere Moleküle daraus zu erzeugen.

 

Das ist alles totaler Nonsens und Betrug!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine erklärung aus einem externen forum:"

 

Erstmal vorab: ist schwachsinn

 

Aber: die Argumente sind teilweise nicht falsch und fallen daher auch bei "richtigen" Wissenschaftlern auf (teilweise) Zustimmung. Das mit den "inaktiven" Molekülen ist rethorischer Kram, nur noch zu überbeiten mit manchen Poklitikeraussagen.

 

Eine magnetische Beeinflussung findet statt, dies ist eindeutig und auch nachweisbar und man kann durch "Magnet-Bestrahlung" so ziemlich alle Stoffe und Materien in ihrem physiklischen Verhalten "verändern", auch absolut unmagnetisches Wasser (H2O) oder auch Alkane, also Mineralölprodukte. Das ist wirklich so. Zum warum fragt einen Fachprofessor in theoretischer Physik, hat irgendetwas mit den Spinn-Effekten in Atomen und den Anziehungskräften verschiedener Atome in einem Molekül zu tun.

 

Somit ist auch die Behauptung, dass in diesem Falle der Kraftstoff hinter den Magneten ein anderes Verhalten hat auch richtig, es erfolgt wirklich eine gleichmäßige Ausrichtung von Molekülen und auch eine eine gleichmäßigere Verteilung innerhalb der Flüssig, also identische Molekülabstände untereinander. Soweit ist das richtig. Ebenso, wie Magnete an Wasserrohren eine positive Beeinflussung auf die Kalkabsonderung haben.

 

Nur jetzt kommt der kleine und immer wieder gern von solchen Verkäufern verschwiegene Haken: Sobald dieses "Material" von außen zu einer anderen Molekülstruktur verändert wird, entweder durch Erwärmung / Abkühlung oder durch Komprimieren / Entspannen verändert sich der Atomabstand innerhalb der Moleküle wieder (bei Erwärmung schwingen Atome mehr) und der gesamte Effekt der Ausrichtung / Verteilung durch die Magneten wird wieder "gelöscht".

 

Daher sind derartige Magnetanlagen immer unter dem Strich völlig wirkungslos, da "hinter" der Magnetisierung immer etwas weiteres passiert."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi VerA2,

 

Du bist doch nicht bl..d, oder ... ;) Das einzige was mit diesem Teil weniger wird, ist das Geld im Portemonnaie.

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von grancos

....Eine magnetische Beeinflussung findet statt, dies ist eindeutig und auch nachweisbar und man kann durch "Magnet-Bestrahlung" so ziemlich alle Stoffe und Materien in ihrem physiklischen Verhalten "verändern", auch absolut unmagnetisches Wasser (H2O) oder auch Alkane, also Mineralölprodukte. Das ist wirklich so. Zum warum fragt einen Fachprofessor in theoretischer Physik, hat irgendetwas mit den Spinn-Effekten in Atomen .... zu tun.

....

Richtig, aber:

Beim "Spin-Effekt" sind die magnetischen Kräfte um den Faktor ca. 100 kleiner als die normalen, aus dem Alltag bekannten magnetischen Kräfte - und letztere schaffen es nicht, ein Molekül zu "zerteilen"; also können das die "Spin"-Kräfte erst recht nicht!

(Sonst wäre ja wohl der Kernspin-Tomograph zur Anwendung auf Menscshen nicht zugelassen - und dort wirken ganz erhebliche magnetische Kräfte!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist wohl, dass es im juristischen Sinne kein Betrug ist - nur im ethischen.

 

Wäre dieses strafrechtlich relevant, dann müßten auch die ganzen Isoteriker, Wahrsager, Astrololgen und was es nicht alles an Humbug gibt und dafür Geld verlangen, hinter Gitter sitzen.

 

Also wir weitergmacht wie bisher. Hauptsache Kohle, Kohle, Kohle.

 

Aber diese Schwindler sind kein Phänomen der Neuzeit. Die gab es immer schon.

 

 

Gruß

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verstehe nicht wie diese leute abends gemeinsam mit ihrer familie an einem tisch sitzen können ohne ein schlechtes gewissen zu bekommen, dass sie für das brot welches sie grad kauen, gutgläubige mitmenschen übers ohr gehauen haben.. und es morgen wieder tun werden, tag für tag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht, weil sie kein Gewissen haben. Oder sie sind selber von dieser Sache so überzeugt, dass sie sich in einem die Schuld ausschließendem Zustand befinden, so wie Fanatiker.

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Frany

Das Problem ist wohl, dass es im juristischen Sinne kein Betrug ist - nur im ethischen.

 

Wäre dieses strafrechtlich relevant, dann müßten auch die ganzen Isoteriker, Wahrsager, Astrololgen und was es nicht alles an Humbug gibt und dafür Geld verlangen, hinter Gitter sitzen.

 

Ich glaube, in diesem Falle koennte man da durchaus ran, denn er behauptet ja nicht nur irgendwelche obskuren aufladungen oder so'm quantsch, sondern ganz konkret ein Spritersparnis um soundsoviel Prozent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen