Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
heinz

Mein Traum-A2

Recommended Posts

An die Audi-Entwicklungsabteilung:

 

Mein Traum A2: :rolleyes:

 

A2 1,2 TDI

 

nach dem Motto: Keep it simple stupid (KISS-Prinzip)

 

mit Handschaltung

 

Keine Servolenkung

 

Verzicht auf Start-Stopp-Automatik

 

Handkurbeln für die Fenster vorne und hinten

 

Lichtmaschine-Starter-Einheit mit Batterieaufladung beim bremsen

 

OSS (muss sein)

 

Rußfilter

 

Mattpolierte Aluoberfläche ohne Lackierung (Kotflügel auch aus Alu) d.h.

der A2 wirbt für sich selbst mit seinen inneren Werten

 

Zulassung für fünf Personen (viele Familien wurden

damit vom Kauf des 1,2er abgehalten)

 

Sechsganggetriebe mit noch länger übersetztem sechsten Gang

 

Nochmal schmälere Reifen (Rollwiderstand!) 125 SR 15 (Citroen Ente), die 145er vom 1,2 sind schon so herrlich leise, dürfte nochmal etwas bringen

 

Weitere aerodynamische Optimierung (nahtloses Alu-Bodenblech), was

den 1,2er dann in die Region von 210 km/h (Tacho) bringen dürfte (mir ist die nach unten herausragende Gummilippe hinterm Motor aufgefallen, die dürfte einiges an unnötiger Verwirbelung bedeuten).

 

Gruß

Heinz

 

 

2002-2004: 1,2er D4 (Verbrauchsrekord: 2,5 l/100 km, V-Max: 205 km/h

2005: 1,2er D3 (Werte nicht so beeindruckend wie beim D4er)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leicht geschrieben ist das schon, aber:

 

sicher sind 125er reifen super bzgl rollwiderstand. ich will aber vielleicht mit diesem auto auch noch irgendwann zum stehen kommen. der 1.2 hat jetzt schon einen längeren bremsweg (48m!!!) - mit 125ern wäre kein sicheres fahren mehr möglich.

handschaltung? wieso? die tatsache, dass eine automatik mehr sprit verbraucht stimmt nicht immer. durch die automatik fahren die meisten 1.2 fahrer sicherlich sparsammer.

Verzicht auf Start-Stopp-Automatik??? warum?

Handkurbeln für die Fenster vorne und hinten? wegen gewichtsersparnis? bringt doch kaum etwas. ich seh jetzt schon die testberichte: "wie im mittelalter: handkurbeln ist angesagt" Dadrtuch verkauft er sich doch noch schlechter.

OSS (muss sein)? wie war das mit dem "Keep it simple stupid" prinzip?

Kotflügel auch aus Alu? wo ist der vorteil?

210km/h mit 125ern reifen? kein kommentar

Weitere aerodynamische Optimierung? jahrelang haben bei audi spezialisten an der optimierung des a2s gearbeitet. ich denke nicht dass jemand von uns etwas wesentlches am a2 verbessern könnte.

 

sorry wenn ich deine vorschläge so auseinander genommen habe, aber insbesondere vom letzten satz bin ich überzeugt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl

sicher sind 125er reifen super bzgl rollwiderstand. ich will aber vielleicht mit diesem auto auch noch irgendwann zum stehen kommen. der 1.2 hat jetzt schon einen längeren bremsweg (48m!!!) - mit 125ern wäre kein sicheres fahren mehr möglich.

 

Und im Sommer ziehst Du mit derartigen Teerschneidern Spuren in die Strasse ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt am 1.2er eigentlich nicht viel zu verbessern, aber nach Wegfall der 3L-Förderung braucht man nicht mehr bis zum letzten Gramm Gewicht zu sparen und den Fahrer mit der anfälligen Ecomatic gängeln. :D

Und die Abgasentgiftung hätte man auch weiterentwickeln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Vorschläge sollen auch ein Beitrag zur Langlebigkeit des 1,2er sein. Ich genieße das ASG, es liefert mich aber auf lange Sicht der Werkstatt aus. Elektrische Fensterheber oder Zentralverriegelungen geben öfters mal den Geist auf. Am liebsten wäre mir ein A2 ohne jegliche Elektronik mit Ausnahme des FIS, das ist natürlich Utopie.

 

 

Der A2 ist sicher ein geniales Auto. Die Audi-Ingenieure haben sich hier übertroffen. Aber gerade beim ASG wäre es gut gewesen, auch ein Handschaltung vorzusehen. Das hätte auch die Kosten niedriger gehalten.

 

Der 1,2er ist doch gerade die Verkörperung des Konzepts "Weniger ist Mehr". Ich denke auf diesem Weg könnte man noch etwas weiter gehen.

 

Heinz 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heinz

Elektrische Fensterheber oder Zentralverriegelungen geben öfters mal den Geist auf.

ist das echt so? in meiner familie hatten die letzten 4 autos die gekauft wurden (alle audis) elektrische fensterheber und zentralverriegelung. die autos wurden bis zu 7-8 jahre gefahren. an keinem ist jemals die zentralverriegelung kaputt gegangen. im gegenteil: seit funkfernbedienung vereist auch endlich nicht mehr das schloss. genauso die elektrischen scheiben: gingen immer!

was kaputt gegangen ist, war eine fensterhebelkurbel hinten - obwohl sie so gut wie nie benutzt wurde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, bei Golf iV und Polo 6N/9N häufen sich die Beschwerden (einfach auch weil die Vorgänger das meistens nicht hatten), von daher kann ich Heinz verstehen. Leider geht die Sparwut auch bei der Fensterkurbel nicht vorbei (deren Räder sind genauso aus "Pilligem Plastik" wie beim Fensterhebermotor). Leider darf der Kunde nicht entscheiden, für was er gern mehr bezahlen möchte. ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Traum A2 sieht da etwas anders aus:

 

A2 1,4TSI (170PS) quattro

DSG

Xenon

Bose

MMI incl Navi

 

das wäre es dann, das würde bestimmt toll aussehen und wäre die Bergziege schlechthin.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl

sicher sind 125er reifen super bzgl rollwiderstand. ich will aber vielleicht mit diesem auto auch noch irgendwann zum stehen kommen. der 1.2 hat jetzt schon einen längeren bremsweg (48m!!!) - mit 125ern wäre kein sicheres fahren mehr möglich.

 

Wie kommst Du auf 48 m? Von welcher Quelle stammt dieser Wert.

 

Der Testbericht des 1.2 TDI der AutoZeitung von 11/2001 ergab folgenden Bremsweg:

 

Bremsweg kalt / warm: 42,8m / 44,2 m

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aluholz,

 

wenn sich jemand den 3L nur wegen der Steurersparnis gekauft hat, dann ist der wohl nicht ganz richtig im Kopf. Das war eine nette Zugabe aber ansonsten muß sich der 3L sein Geld über Minderverbrauch verdienen. Das schafft er aber nur bei optimiertem Gewicht (neben all den anderen Kleinigkeiten).

 

Deshalb kann ich zu Heinz auch nur sagen, wenn du so ernsthaft sparen willst, wie aufgezählt, dann aber ohne OSS. Denn das kostet allein den Verbrauchsvorteil der Handkurbel (wobei ich meine, E-Motor ist leichter), der fehlenden Servo und der 125er.

Aus einem 3L kann man keine eierlegende Wolllmilchsau machen (auch wenn der D3 schon nahen dran ist...)

 

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann Wahlweise DSG, D-Modus mit 85 PS, einen eleganteren Spioler und 165er Reifen.

 

Gruß

 

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Klaus,

 

noch bin ich richtig im Kopf, deshalb habe ich mir den 1.2er auch nicht gekauft. Aber die Erfüllung der 3L-Norm im EU-Zyklus war Entwicklungsziel und da liegen auch hervorragende 3,5 Liter halt schon drüber.

Aber DSG hätte ich auch gern genommen.

 

Gruß

aluholz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

am sonntag abend nach einer woche ohne freizeit will auch ich ein wenig fantasieren:

so er in dieser karosserie weitergebaut würde, ein dsg mit start/stop als option für alle (generell alle extras für alle motorisierungen), genauso motorisierung bis mind. 150ps, partikelfilter, kurvenlicht mit bixenon, langversion mit mind. 20cm verlängerung und modernes sitzkonzept mit bodenversenkung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aluholz,

 

sorry, sollte nicht persönlich sein. Nichts desto Trotz, kann man den D4/E4 mit echten 3L fahren - der D3/E3 bring einfach einiges an mehr Gewicht und Leistungsfessern mit, die den Verbrauch nach oben schrauben - aber 3,7 im Schnitt finde ich auch noch akzeptabel.

Allerdings ist das im Vergleich zu anderen Autos immer noch genial wenig (ein Smart for Two mit Diesel braucht mehr... bei weniger Extras, Leistung und Komfort). Deshalb halte ich den D3 für den sinnvollsten Kompromiss. Meiner hat mir auf über 92000 km nicht einmal den Dienst versagt ('mal abgesehen von einem Fehler der Werkstatt).

 

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Klaus,

 

ist immer wieder nett hier, ehrlich. :)

Mit D4/D3 sehe ich das genauso wie Du, aber bei mir hat es schon Probleme mit der vermaledeiten Ecomatic gegeben, deshalb kann ich darauf verzichten, auch wenn die Normangabe des Verbrauchs steigt.

Generell hätte es mehr Getriebe/Motorkombinationen geben können und der neue 1.4er TSI wäre im A2 ein echter Hammer.

 

Aber das sind leider Träume, sonst freue ich mich über 3,2 l/100km, davon habe ich früher geträumt... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Heinz , ich würde mindestens für den Weiterbau des A2 1.2 mit Partikelfilter evtl. sogar eine Erdgasausführung ( möglichst ohne Kofferraumverlust / Unterflurtanks ? ) zum Selbstauffüllen zu Hause , wie es Citroen gerade in Frankreich einführt plädieren . http://f27.parsimony.net/forum67590/messages/16665.htm

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Statt eines Schalt- oder automatischen Getriebes hätte ich lieber das stufenlose Getriebe mit dem Schubgliederband im A2 gesehen.

 

Noch ein paar Fragen für die Experten:

- Hatte dieses Getriebe auch irgend eine Abkürzung wie das DSG?

- Wird das von Audi überhaupt noch angeboten?

 

Edit: Ich meine das Getriebe aus der Wackel-"Elvis"-Werbung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von jai_p.

Noch ein paar Fragen für die Experten:

- Hatte dieses Getriebe auch irgend eine Abkürzung wie das DSG?

- Wird das von Audi überhaupt noch angeboten?

 

Edit: Ich meine das Getriebe aus der Wackel-"Elvis"-Werbung

 

Ich zähle mich zwar nicht zu den Experten, aber das Getriebe, das Du meinst ist die sogenannte Multitronic.

hier ein Auszug aus dem Audi Pressespiegel:

http://www.audi.de/audi/de/de2/unternehmen/news/pressespiegel/Ein_Getriebe_in_Vollendung.html

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei langsamer Fahrt mit dem 1.2er freut sich der Wackel-Elvis richtig. :D

Bei der Multitronic passiert ja nix.

Richtig ordentlich wackelt es im Smart CDI, im letzten verfügbaren 3L-Auto,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde das gut, das weiterentwickeln nicht nur den Ingenieuren vorzubehalten, sondern auch denen, die die kiste im alltag nutzen. Da bekommst du eine andere Sicht, und vieles hängt sowieso eher von persönlichen Werten als von technischen Parametern ab.

 

"Mein" Audi A2 Jg. 2006 ist so:

 

Alu poliert, dünne Reifen, ja, das schon, aber dann kanns gleich auch ein 2 Zylinder-2-Takt-Turbodiesel mit < 1 l Hubraum sein.

Damit spart man sich ESP und ASR wohl überhaupt restlos!

Die schmalen Reifen sind dann OK.

Statt des OSS ein Dach zum Runternehmen à la Citroen Pluriél - wenn schon alles so leicht ist und die Motorhaube auch zum Abnehmen gebaut ist,...

glatte Bodenplatte wäre sicher gut.

Wenn die Ecomatic nur die halbe Lebenszeit des Autos haben sollte (ist das so?) tauscht man sie halt dann aus.

 

Herstellung in China und Osteuropa, Verkauf vor allem dort, damit es eine preiswerte Alternative für Umweltbewusste auch am dortigen Markt gibt, und der deutsche Markt ist eh zu klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen