Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
floyos

Zweiten Ladeluftkühler im 1.2 TDI einbauen??

Recommended Posts

Hallo A2ler

 

Seit ich meinem A2 1.2 TDI ein bisschen mehr Leistung per OBD-Chiptuning genehmigt hab, überleg ich mir, wie ich den Motor und dabei vor allem den Turbolader entlasten könnte.

 

Denke dabei vor allem daran, einen größeren Ladeluftkühler oder einen zweiten LLK einzubauen. Nur wohin??

 

Habt ihr irgendwelche Ideen und Anregungen?

 

Würde mich echt freuen!!

 

MfG floyos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der LLK des 66kw TDI soll wesentlich effektiver kühlen, vielleicht die einfachste Lösung. Noch günstiger Luftschlitze in der Serviceklappe, wahrscheinlich sogar recht wirkungsvoll. Statt eines 2. LLK´s wäre ein im unteren Bereich vor den Klimakondernsator gesetzer denkbar, die erfordelichen Druckschläuche kosten aber wahrscheinlich mehr als der Kühler. Leistungsmäßig wird das aber nichts bringen. Erst wenn der Ladedruck bzw. die durchströmende Luftmenge deutlich zunimmt wird´s erforderlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie soll denn ein LLK auf den Turbolader zurückwirken? Dem Turbo ist das doch vollkommen egal, ob die Luft danach gekühlt wird oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du umbedingt einen zweiten Ladeluftkühler einbauen willst, solltest du ihn parallel zum ersten Ladeluftkühler setzen und nicht in Reihe. Sonst steigt der Druckverlust viel zu stark an und der Ladedruck sinkt dadurch.

Das ganze macht aber nur Sinn, wenn durch das Tuning der Ladedruck erhöht worden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab meinen Ladedruck mal mit VAC-COM nach dem Tuning ausgelesen und da war er max bei 2,5 BAR. Jetzt weiß ich leider nicht wie er im Originalzustand so ist. Denk aber scho das er angehoben wurde. Evtl könnt ja mal ein 1,2er seinen Ladedruck auslesen, währ echt interessant.

 

Ach ja und Dankeschön für die Informationen und Meinungen, die ihr mir bisher gegeben habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Ladedruck vom 1.2 weiß ich leider nicht. Der 1.4 mit 66 KW hat einen Ladedruck von 1.3 bar (Überdruck). D.h. einen absoluten Druck von 2.3 bar.

Ich denke, die ausgelesenen 2.5 bar sind der absolute Druck. Der Wert hört sich recht hoch an. Wahrscheinlich ist der Ladedruck beim Tuning angehoben worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

 

ich hatte mal bei meinem originalen 1,2TDi 1 bar von 1850 U/min bis jenseitz der 3000 U/min gemessen. Im Overboost bringt er gar 1,2 bar.

 

MfG Herbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe einen Chip in meinen 1,2 TDI, der Turbo bringt jetzt 1,4bar. Das mit dem LLK ist nicht so einfach. Die Luft hat einen längeren Weg zum Motor, das Ansprechverhalten verschlechtert sich dadurch. Am besten wäre wenn man diesen Weg verkürzen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Dann muss ich mal schaun, ob es eine Möglichkeit gibt den Ansaugweg zu verkürzen, d.h. auch den Luftfilter anders zu positionieren.

 

Ich vermut aber, dass des alles ziemlich eng sein wird, sonst hätte sich Audi wahrscheinlich nicht so eine doofe Position für den Luftfilter ausgesucht.

 

Das mit einem zweiten LLK lass ich dann wohl lieber. Mal sehen ob ich evtl. mal den LLK vom 90 PS TDI bekomme, oder eben einen Größeren einbau.

 

 

@ Audi_Freund: Wie bist du so zufrieden mit deiner Umprogrammierung??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da kann man nicht einfach so was umprogrammieren. Das geht nur bei den neuen Steuergeräten, wie beim neuen A3 oder Golf V. Bei mir wurde der Chip vom Steuergerät gelötet, auf einen Eprombrenner gesteckt und neu beschrieben. Das Auto läuft mit der Leistungssteigerung sehr gut, super Anzug und die Endgeschwindigkeit ist etwas gestiegen. ICh würde lieber das Geld dafür ausgeben als für ein LLK, weil der Chip bringt was!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an meinem Steuergerät wurde nichts rumgelötet?? Ich hab es eingeschickt, es wurde umprogrammiert per OBD (hab sogar die Orginaldaten auf CD) und wenn ichs mal wieder original haben will, einfach wieder hinschicken und es wird wieder rückgängig gemacht :o)

 

Der Abzug ist bei mir deutlich besser geworden und die Endgeschwindig auf 208 km/h laut FIS angestiegen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@floyos

 

"Der Abzug ist bei mir deutlich besser geworden und die Endgeschwindig auf 208 km/h laut FIS angestiegen "

 

erzähl mehr! Ist das nur im Normalmodus wirksam und/oder auch im Ecomodus? Was evrspricht der Hersteller für Daten?

 

Wo gemacht/wieviel gekostet?

 

Und die "208 laut FiS" meinst du im Tacho oder im Radio? Mein FIS zeigt mir in Sachen Speed nämlich gar nichts an!

 

Wie kommen die Reifen damit zurecht?

 

danke schonmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat der 1.4 TDI auch einen Ladeluftkühler? Wenn ja, wo und kann man den auch gegen einen größeren tauschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und die "208 laut FiS" meinst du im Tacho oder im Radio? Mein FIS zeigt mir in Sachen Speed nämlich gar nichts an!

 

Du musst die Durchschnittsgeschwindigkeit reseten. Dann zeigt Dir das FIS die aktuelle Geschwindigkeit an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Eddy

hat der 1.4 TDI auch einen Ladeluftkühler? Wenn ja, wo und kann man den auch gegen einen größeren tauschen?

 

Der 1,4 TDI hat auch einen Ladeluftkühler. Wenn man von vorne schaut, links neben dem Wasserkühler. Ist durch die Frontschürze zu sehen. Keine Ahnung, ob der mit dem 66 KW LLK zu tauschen ist. Mehrleistung bringt das übrigens nicht. Dazu muß die Einspritzmenge noch erhöht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ICh braucht mein Steuergerät nicht einschicken, habe das alles mit dem Augen verfolgt. Das Motorkennfeld per PC kann man doch nur mit den neuen EDC-16 Steuergeräten(2,0TDi). Das Problem ist hier, bei jeden Steuergerätupdate ist das optimierte Kennfeld weg. Ich würde aber jeden Empfehlen zum Tuner hinzufahren, da dass Getriebe vom 1,2TDi mit optimiert werden muß. Das Auto läuft nicht schneller, da die Gefahr von Schäden zu hoch ist. DIe Leute haben mir gesagt, dass Sie ihr Ruf wichtiger ist als 10Km/h Höchstgeschwindigkeit. Sie hätten mir sogar ein anderes Kennfeld verpasst, bei denen Sie das Gemisch oben rum Fetter gemacht hätten. Dann würde ich jetzt bestimmt mit meinen 1,2er mit 240Km/h über dei Piste bügeln :WB2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Idee mit dem 2ten LLK bzw. größeren LLK hab ich begraben, weil der Platz einfach nicht vorhanden ist, bzw. der Aufwand für mich einfach zu hoch währe.

 

Naja und bezüglich der Verkürzung des Ansaugweges, das würde zwar ein Verbesserung des Anspruchsverhaltens bringen, aber bei höheren Drehzahlen, würde die Leistung abfallen. Hab mich da mal mit einem Audi-Kfz`ler unterhalten.

 

Die 240 Km/h mit dem 1,2er sind ziemlich unrealistisch, da meiner mit seinen 208 schon kurz vorm roten Bereich war.

 

Diese Geschwindigkeit kann ich aber natürlich nur mit ausgeschaltetem ECO-Modus erreichen. Werd ich aber auch nicht allzu oft machen, weil die Belastung der Antriebswelle, Reifen... schon ziemlich hoch ist!

 

Die Getriebesoftware wurde mal von meinem Freundlichen geupdated, nachdem ich Probleme mit dem Éinlegen des Rückwärtsgangs hatte (jetzt schaltet er auch automatisch in den nächsthöheren Gang, bei erreichen des roten Bereichs, wenn ich manuell schalte :o) Die Probleme bei Einlegen des Rückwärtsgangs sind zwar nicht mehr so schlimm, aber es dauert immer noch recht lang, v.a. im Winter.

 

Das OBD-Tuning hab ich bei MW-Auto-Tuning gemacht. Ich kanns nur empfehlen. Preis Leistung passen hier einfach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen