Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
goffy

Obere Türverkleidung - wie pflegt ihr sie ?

Recommended Posts

He Leute, ja geht um die obere Türverkleidung, also nicht den Stoffteil sondern der Platikteil ganz oben, da wo man bei Sommerlichen Temperturen sein Ellenbogen plazieren kann :WTR:

Seit dem 10 August bin ich ja nun A2-Driver und seit der Übernahme des Fahrzeuges sind da so matte Flecken die mich stören.

Also dieses Material sieht ja toll aus, aber wie zum KuckKuck bekomm ich das sauber ?ver

Ich habs zuerst mit Wasser und nen Lappen probiert - grmpf jede menge Fusseln von dem Lappen bleiben auf dem Platik hängen.

Eine weiche Bürste und Wasser - Sah zuerst ganz prima aus, aber nur solange es Naß war - grmpf2

Darauf folgten Industrieclean und andere Zaubermittel - aber diese leicht matten Flecken sind nicht weg zu bekommen

 

Ich hab auch schon die Suche bemüht, aber nix passendes gefunden.

Bin gespannt auf eure Pflegetip´s

.......Vielen Dank

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hierzu gibt es zwar schon einen Thread, aber ich bekomme die hellen Flecken einfach mit einem Schwamm und warmem Wasser weg. Wenn Dein Lappen fusselt, ist es einfach der Falsche.

Aber tatsächlich scheint - zumindest die schwarze Ausführung - etwas Pflegeresistent zu sein, denn putzen könnte man mindestens jede Woche mehrfach. Schönes Aussehen kontra Nutzungsfähigkeit - leider. Im A4 (gleiches Herstellungsdatum) sind die Oberflächen glatter und pflegefreundlicher ausgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen Kleinen auch seit Anfang August und habe mich schon mehrmals darüber geärgert, dass dieses Kunststoff-Material sooooo empflindlich ist.

 

So vorsichtig kann kein Mensch die Tür öffnen. Kommt man auch nur irgendwie mit der Haut daran oder legt beim Fahren den Ellbogen dort oben ab, hat man sofort helle Flecken. Da kann ich nur zustimmen.

 

ABER :

Man bekommt die Flecken mit einem fusselfreien Schwamm / Tuch und warmen Wasser wirklich schnell wieder weg.

 

Ändert nur leider nichts daran, dass es nervt und pingelige Fahrer natürlich stört ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze da immer Tücher von "Armor All" für Polster und andere Oberflächen. Gibt's hier zb bei Praktiker in lila Plastikdosen.

Die funktionieren wirklich wunderbar für den ganzen Innenraum.

 

Gruß,

Madmage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, ich werd dann woll nochmal mit euren Tip´s versuchen.

Da Ihr ja auch ähnliche Erfahrungen gemacht habt mit diesem super Empfindlichen Kunstoff liegt es ja nicht an mir.

Da währe es woll garnicht weit her gehollt wenn man sich darüber gedanken macht ob man diesen Teil der Verkleidung vielleicht mit Leder oder auch Kunstleder bezieht.

Mich nervt das schon das dieser Teil immr verfelckt aussieht.

gruß goffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich wische die Türverkleidung mit einem feuchten Schwammtuch ab. Dazu benutze ich Geschirrspülwasser. (rückfettend mit Aloe Vera)

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mein A2 hat die beige Innenausstattung. Trotz anfänglicher Bedenken ist die Reinigung ganz easy. Anfangs habe ich alle Kunststoffteile gründlich mit Armor All behandelt. Evtl. Verschmutzungen sind leicht zu beseitigen.

Und das vieldiskutierte Problem mit den Hautschuppen gibt´s da auch nicht. :D :D

 

Mullewutz, dem die beige Innenaustattung gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin

... rückfettend mit Aloe Vera

 

-ORDEN- Darauf müsst Ihr achten, Jungs! ;):D

 

Mal im Ernst: ich habe die graue Innenausstattung und bin jetzt auch mal froh, dass die "Manta-Ablagen" an den Türen bzgl. der Sichtbarkeit von Flecken ggü. den schwarzen Verkleidungen offensichtlich im Vorteil sind (was man von den Sitzbezügen ja nicht sagen kann).

 

Ich reinige die betreffenden Teile ebenfalls mit einem Schwammtuch, nehme aber Glasreiniger, den ich aufsprühe und wegwische. Ich würde nur kein Cockpitspray nehmen, denn dann glänzen die Kunststoffteile wie 'ne Speckschwarte...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal
Original von Harlekin

... rückfettend mit Aloe Vera

 

-ORDEN- Darauf müsst Ihr achten, Jungs! ;):D

...

CU!

 

Martin

 

 

Genau. Der Kleine soll ja nicht spröde werden. :D

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin

Genau. Der Kleine soll ja nicht spröde werden. :D

 

Na gut: dann sollten wir drüber nachdenken, ob wir nicht besser das Spülmittel durch ein gutes Haarshampoo ersetzen. Das enthält in vielen Fällen neben Aloe Vera auch für die Fahrzeugpflege so wichtige Komponenten wie Kräuterextrakte, Aufbaustoffe und... -- Vitamine! ;):D

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, bei meiner schwarzen Innenverkleiduzng bewärt sich Hara Reiniger, das sind die blauen Flaschen, die es auf Märkten und so gibt. (Mal die Frau fragen, meine nimmts zum Fenster putzen ;-)).

Abgefüllt in einer alten Sprühflasche im vorgeschriebenen Mischungsverhältnis mit destilliertem Wasser, sprühe ich alles ein, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Dann mit einem Microfasertuch (wichtig!!) nachwischen - geht super und fusselt nicht!

Bei manchen Stellen ists natürlich sinnvoller, das Tuch einzusprühen und dann mit dem angefeuchteten Tuch zu wischen (z.B. Klimabedienteil, Radio etc.) , aber das ist hoffentlich klar.

Geht übrigens auch bei den Sitzbezügen.

Eine Flasche hält so drei Autoleben lang, ist ein Konzentrat.

 

Gruss

 

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich hab immer eine Box mit Babyfeuchttüchern dabei. Nicht nur babbige Kinderhände lassen sich damit reinigen. Auch die oberen Türverkleidungen kann man prima zwischendurch reinigen. Es bleiben keine Fettflecken zurück. Und es fusselt auch nix, jdf nicht bei denen von (idlA); aber nur diese.

 

Immer wieder staunender

Fred

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man nehme seine Tante oder sonst jemanden aus der buckligen Verwandschft, lasse sie in ein idealerweise ohnehin schon benutztes Taschentuch spucken und reibe damit über die seitenWANGEN der verkleidung......Alle Flecken, Schokoreste angetrocknete Rückstände von Wasauchimmer lassen sich damit entfernen......hat zumindest bei den kleinen schon immer funktioniert, warum also nicht auch beim KLEINEN.....

 

(PS: Dieser Beitrag ist jetzt nicht ganz Ernst gemeint, mir saß nur gerade der Schalk im Nacken.....)

 

DerFlo :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab' meine mit leder bedeckt :P

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen