smallhorse

Einige Phänomene aufgefallen, Schleifgeräusche, Lichtflackern, Nachlaufgeräusch

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

mir sind heute ein paar Dinge an meinem A2 aufgefallen. Zuallererst als ich in die Arbeit gefahren bin. Dort habe ich mich eingeparkt, den Motor abgeschalten und den Schlüssel gezogen. Dann fiel mir auf, dass ein leises Geräusch zu hören war, als ob irgendein drehendes Teil nachläuft und langsam zum stillstand kommt. Nach 10 Sekunden war es still.

 

Dieses Geräusch fiel mir erneut auf als ich nacher einkaufen gefahren bin. Wieder Motor aus, Schlüssel gezogen mit kurzem Nachlaufen eines Teils. Habe versucht das Ganze dann zu reproduzieren. Erneut gestartet, Motor ausgemacht, nix, alles Still. Motor ein, rückwärts gefahren, vorwärts gefahren, Motor aus, nix, alles Still. Auch nach längerer Heimfahrt wieder keine Geräusche nach dem ausstellen...

 

Des weiteren hatte ich auf der Heimfahrt auf der Schnellstraße plötzlich ganz kurz ein Schleifendes Geräusch am Unterboden. Zumindestens kam es mir so vor als sei ich über einen Ast oder durch eine Pfütze etc. gefahren. Klang genauso als ob man durch Wasser fährt und das auf den Unterboden spritzt. Ihr kennt das, man fühlt das sogar.

 

Dachte mir erst nichts dabei (es regnete nämlich auch gerade). Doch dann ca. 10km weiter hatte ich dieses Geräusch nochmals bei niedriger Geschwindigkeit und ohne jegliches Hindernis/Wasser oder sonstigem auf der Straße. Bin gleich rechts rangefahren und habe unter das Auto geguckt, nichts, alles meilenweit vom Boden entfernt. Kein Teil was irgendwie in die Nähe hängt...

 

Und alles ohne Fehlermeldungen und ohne jegliche Leistungseinbuße. Auch das Automatik-Getriebe schaltet absolut ohne Probleme, Verzögerung oder Geräusche rasch und zügig.

 

Und das nächste Phänomen (oder ist das normal). Ich habe mich eingeparkt und den Motor laufenlassen im Leerlauf. Beim bedienen der Servolenkung fiel mir auf, dass das Licht der Frontscheinwerfer ganz ganz leicht schwächer wird wenn ich einschlage. Ist der Servo elektrisch und kann viel Strom ziehen wenn die Räder im Stand bewegt werden gegen Wiederstand (eg. nahe Bordstein etc.)?

 

Ich hoffe ihr habt ein paar Ideen, ich habe schon brav die Suchfunktion bemüht, aber dazu leider nichts gefunden!

 

Auto kommt am Mittwoch zum Longlife Service. Irgendwelche Tipps worauf der Freundliche besonders achten/untersuchen sollte?

 

PS: Und die Start/Stopp Automatik an einem Hang nach oben ist sch... wenn einer hinder dir steht. Wir haben hier in Wien eine Schnellstraßenabfahrt die nach oben an einer roten Ampel mündet. Dort geht im ECO der Motor aus und alle reihen sich hinter mir ein. Beim erneuten Starten rollte das Auto dann einen halben Meter zurück wenn man von der Bremse geht (obwohl sofort angesprungen). Ich dachte ich fahr dem Hintermann gleich rein und bin total erschrocken!

bearbeitet von smallhorse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu 1.) Hydraulikpumpe für Gangsteller?

zu 2.) keine Ahnung ;-) UBV vorne lose?

zu 3.) Elektrische Servolenkung kämpft gegen den Lenkanschlag?

bearbeitet von Wulfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lichtflackern ist auch normal. Der A2 hat kein Bordnetzsteuergerät. Wird ein Verbraucher eingeschaltet der plötzlich viel Strom verbraucht flackern die Lichter kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Zwischenbericht. Also meine Kugel war/ist heute beim LongLife Service. Gerade hat mich der Techniker angerufen. Es ist soweit alles in Ordnung, nur von der Unterbodenverkleidung aus Plastik ist ein Teil ausgerissen. Soviel zum Thema Schleifgeräusch!!! Da ich aber nie irgendwo aufgesessen oder angekommen bin wird das Teil vom Vorbesitzer geschädigt gewesen sein denke ich.

 

Der Techniker hat mir 2 Möglichkeiten angeboten:

1) Entweder das Teil austauschen, das kommt auf ca. 170EUR inkl. Einbau

2) Das Teil mit Klammern temporär befestigen

 

ich habe ihm einmal gesagt er soll es mit den Klammern machen ich überlege mir die Reperatur noch. Was meint ihr, soll ich die Reperatur beim Freundlichen um ca. 170 machen lassen oder soll ich mir das Teil irgendwo besorgen und selbst anschrauben. Wo krieg ich das Teil überhaupt her und was kostet das denn!?

 

Gruß und Danke schonmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn den 1,2 er nicht so gut, kann aber sagen, dass Punkt 1 wahrscheinlich und Punkt 3 ganz sicher normal ist.

 

Die elektrische Servolenkung zieht im Stillstand tatsächlich ganz ordentlich Strom und das fehlende Bordnetzsteuergerät führt dazu, dass das Licht sogar etwas dunkler wird, wenn die Fensterheber in den Anschlag reindrehen. Hier also keine Sorge.

 

Punkt 2 scheint ja geklärt zu sein. Temporär befestigen ist Murks. Teilekosten erfragen, ggf. selber machen.

 

Bei Punkt 1 brauchen wir noch einen Auskenner.

Bei älteren 75 PS-TDIs hört man im Winter z.B. bis zu 30 Sek. nach dem Abstellen des Motors den Zuheizer werkeln. Das ist so geschaltet, um dem plötzlichen Turbotod vorzubeugen. Hat der 1,2 er das evtl. auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, ja der 1.2L hat einen Zuheizer. Eventuell wars der, kann gut sein, ich glaube sogar ich bin ohne ECO Modus (dort würde der Zuheizer nicht arbeiten) gefahren als ich das bemerkt habe. Und beide Male war es eine Kurzstrecke...

 

Weiter gehts. Der Audi Mensch hat gerade wieder angerufen. Die hinteren Bremsklötze auf der linken Seite sind komplett weg. Er meinte es sei ihnen erst aufgefallen als sie gemerkt haben, dass das linke Hinterrad schwergängig ist. Er meinte die gehören auf alle Fälle gemacht, so kann man auf keinen Fall weiterfahren sonst werden die Trommeln auch hin. Auf alle Fälle würde dies zumindestens zwei Dinge erklären.

 

Zum einen den etwas erhöhten Verbrauch den ich habe (trotz viel Landstraße) und zum anderen eventuell dass bei mir einmal die rote Bremswarnlampe anging. Ich dachte zwar es ist nur der Bremslichtschalter gewesen (weil es auch nicht mehr auftrat) aber wer weiss...

 

Kostenpunkt für Austausch der Bremsbeläge/klötze? hinten links und rechts zusätzlich 300EUR inkl. Material und Einbau.

 

Ich komme bisher bei meinem ersten LongLife Service jetzt auf ca. 660EUR.

 

Ach ja, er wollte auch noch das abgelaufene Reifendichtmittel für 42EUR tauschen, hab ich ihm aber gleich gesagt er solls doch bitte drinnenlassen...

bearbeitet von smallhorse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen dem Reifendichtmittel:

 

Schau wenn du den Wagen hast mal drauf wann es abgelaufen ist, und vergleich das mit dem Kaufdatum(falls du ihn auch bei dem Autohaus gekauft hast)

Meines war nämlich schon vor dem Kauf abgelaufen und hab dann ganz schnell kostenlos ein neues bekommen :D

 

300€ ist etwas viel finde ich, so viel haben bei mir die vorderen Bremsen mit Scheiben und Belägen nicht gekostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf

Unterbodenverkleidung kann man sehr gut alleine auswechseln.

Torx T25, Akkuschrauber und einen Nußkasten mit langen Verlängerungen und die Sache ist in 10min erledigt. Bühne oder Grube sind da hilfreich.

 

Wenn an der Unterbodenverkleidung ein paar Ecken fehlen... macht meistens nix. Einfach schauen, wo es nicht befestigt ist. Manche Befestigung ist nicht wirklich wichtig. Es sind im Prinzip mehr als genug Schrauben vorhanden...

 

Bremsen vorne komplett kosten so um die 330Euro. Bremse hinten ist nicht viel billiger...

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf
PS: Und die Start/Stopp Automatik an einem Hang nach oben ist sch... wenn einer hinder dir steht. Wir haben hier in Wien eine Schnellstraßenabfahrt die nach oben an einer roten Ampel mündet. Dort geht im ECO der Motor aus und alle reihen sich hinter mir ein. Beim erneuten Starten rollte das Auto dann einen halben Meter zurück wenn man von der Bremse geht (obwohl sofort angesprungen). Ich dachte ich fahr dem Hintermann gleich rein und bin total erschrocken!

 

bergauf und links abbiegen ist nix für die Start-Stop Automatic...

Da heisst es dann Wählhebel nach links!

 

Falls beim Bergauf mal die Start-Stop aktiv sein sollte, einfach kurz von der Bremse gehen und dann wieder auf die Bremse... dann Wählhebel nach links und in aller Ruhe mit Handbremse anfahren.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Tipps!

 

Wenn Plastikunterbodenschutz erneuern will vorne, weiss einer die Teilenummer bzw. was das Teil kostet bzw. wo bestellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal mit meinem Freundlichen gesprochen und ihn gefragt ob er nochwas wegen dem Preis machen kann wenn ich das alles bei ihm machen lasse (inklusive Motorabdeckung etc).

 

Er hat sofort gesagt, er wird für den Einbau der Motorabdeckung keine Arbeitszeit mehr verrechnen und Kleinmaterial etc. wird er auch gratis machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er hat sofort gesagt, er wird für den Einbau der Motorabdeckung keine Arbeitszeit mehr verrechnen und Kleinmaterial etc. wird er auch gratis machen!
Die hat er doch sowieso wegen dem Service abnehmen (Ausbauen)

müßen:P (sonst kann er keinen Luftfilter wechseln und nach Ölverlust

etc schauen. Evt beim kleinen Service nicht nötig, da Luftfilter noch drin bleibt)

 

Der gehört auch wieder angebaut:D. Ist also kein Sonderposten zum

extra berechnen.;) und ich brauche ohne Bühne keine 5 min dafür!

 

Die Schrauben kosten nur peanuts.

Rede doch nochmal mit ihm. Ist doch für die Katz was er dir da anbietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt ja recht :) Wahrscheinlich ist er froh, dass er die Alte nicht mit ein paar Klammern noch befestigen muss. Leider habe ich das Auto noch nicht lange und diese ganzen "Schäden" ala Bremsen etc. kommen jetzt halt. Nach einem Wechsel weiss ich ja jetzt, dass die neu sind und halten müssen etc. In Zukunft kann ich solche Dinge dann sicher selbst machen!

 

Schade, dass ich keine Hebebühne etc. habe :-) Muss wohl mal gucken was so eine Mietwerkstatt kostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Zu 1: ist bestimmt das Gebläse das ausläuft. Schalte es mal ab bevor du denn Motor aus machst, es müsste dann ja weg sein.

 

Grüße

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gar keine Hebebühne und mache jeden Service

viel gründlicher.

Mit billig Wagenheber (ab 17,-), einen links den anderen rechts

und auf gehts. :D

Natürlich mit Holz absichern.

Allerding habe ich schon drei Wagenheber umtauschen müßen:rolleyes:

 

Bei einen Ölwechsel kommt man nur als schlanke Person ran.

Ist nicht die bequemste Art zu arbeiten aber es geht.

PICT0327.JPG.a914d2b0604ba3f21f3208cc68d7c9d9.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch eine gute Idee! Aaaaber ich glaube ich würde den Wagen gleich auf Holz aufbocken und die Wagenheber wieder raustun. Irgendwie wäre mir da etwas mulmig mich da drunter zu legen so ohne Sicherung bei Billigwagenhebern ;-)

 

Leider habe ich nichtmal eine Garage wo ich im trockenen solche Arbeiten machen kann. Platz ist Luxus in Wien und einen extra Stellplatz kann ich mir schon garnicht leisen. Daher parkt meine Kugel auf der Straße und dort kann ich nicht so gut basteln :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, die vom Freundlichen (wieso nennen wir die eigentlich so? :D) haben das Auto jetzt fertig, bis auf den Unterbodenschutz, der ist mal wieder nicht lagernd und kommt also erst morgen oder Montag.

 

Egal, ich habe ihn auch noch angesprochen wegen der Serviceintervallanzeige weil ich schon befürchtet habe die stellen es auf 30.000 und wirklich, er meinte 50.000 waren früher und 30.000 sind jetzt maximum. Ich habe ihm gesagt ich habe mit vielen A2 Fahrern Kontakt und da wurde überall bestätigt, dass die 50.000 für unsere A2 gültig sind. Er meinte er wird sich beim "Meister" erkundigen und mir morgen Bescheid geben, aber er kennt kein einziges Auto, dass 40 oder 50tsd KM mit einem Öl gefahren wäre... Häh, hier gibts doch viele die so weit gekommen sind oder?

 

Ich fürchte ich würde sowieso nicht auf die 50.000 kommen weil ich Landstraße/Stadt gemischt fahre, mit jeweils Strecken von ca. 30km 2x täglich. Dazwischen schon mal Autobahn. Naja, egal was der jetzt einstellt, ich werde mal schauen und wenn der nach genau 30.000 Service schreit werde ich denen was erzählen :-)

bearbeitet von smallhorse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Smally,

 

du scheinst ja dein neues Wägelchen auf Herz und Nieren zu prüfen! Gut so, wirst bald alle Macken kennen...

 

Ich fahre meinen kleinen schwarzen 1.2er nun schon 6 Jahre und über 120'000 km, da hat man sich so an die diverse Geräusche und Macken gewöhnt...

 

Das Geräusch Nr. 1 ist wohl von der Klima-/Lüftungsanlage, beim Abstellen schliesst da ein Elektromotor eine Klappe.

 

Das mit der Trommelbremse ist Sch... - ich habe damit keine Probleme mit dem Verschleiss, sondern nur mit der dauernd nachlassenden Handbremswirkung. Ein bis zweimal im Jahr die Trommeln runter und alles prüfen und bewegliche Teile mit Anti-Seize schmieren (d.h. bei jedem Radwechsel Sommer-Winter und umgekehrt) habe ich mir schon angewöhnt. Natürlich vorsichtig, damit nichts auf die Bremsbeläge kommt

 

Tipp zum wegfahren in Steigung im Eco-Modus: Handbremse mit eingedrücktem Knopf ziehen! Wenn die Kupplung kommt und der Motor zieht, lösen. Was auch geht: Bremse nur ganz kurz lösen und gleich wieder drücken - Motor springt an und du kannst den Wagen halten - nach 4 s geht der Motor dann wieder aus. Oder ausser du stellst den Wählhebel auf Tiptronic (habe ich mir längst angewöhnt in solchen Situationen). Funktioniert nur in leichten Steigungen, bei starken Steigungen kann der Wagen trotzdem zurückrollen.

 

Die übrigen Phänomene kenne ich auch fast alle - wenn du etwas tiefer im Forum suchst sind alle irgendwo beschrieben.

 

Weiter viel Spass mit dem Spritsparer in der Austria-Fraktion

 

Markus (Schweiz)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ARGH!

 

Der Freundliche hat also vorige Woche sogar gratis meinen neuen Unterboden eingebaut. Super, echt der "Freundliche" dachte ich!

 

Und heute komme ich zum Auto und denke mir, komisch, ich habe das Teil zwar erst einen Monat, aber dass vorne unten bei der Stoßstange irgendwas sichtbar war kann ich mich nicht erinnern...

 

Gut, also ich unters Auto geschaut und siehe da, die beim Freundlichen haben beim Einbau der Unterbodendämmung aber SOWAS von GEPFUSCHT!!! Da fehlt auf einer Seite eine Schraube komplett, der Unterbodenschutz ist nicht ganz zentriert und zusätzlich haben die die Plastikunterseite hinter der Stoßstange irgendwie so unter Spannung verschraubt, dass die jetzt Wellen macht welche unten eben so komisch vorstehen!

 

Wenn ich jetzt nur über ein paar Bodenschwellen fahre reißt es mir den Unterboden erst wieder raus! Das hat man davon wenn man kurz vor Mittag einen Mechaniker mit dem Gratis-Einbau bemüht. Wenn der auch noch was dafür verlangt hätte müsste ich mich ja totlachen!

 

Das ist echt die Höhe finde ich. Ich werde mal sobald als möglich nochmal dort vorbeifahren und die "Freundlichen" ganz "freundlich" bitten mir das wieder alles grade zu machen! Von wegen Präzision und nur Original Fachwerkstatt etc!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden