merlin64

Erste Hilfe für das Komfortsteuergerät

Recommended Posts

Hallo A2-Freunde,

 

vor einigen Monaten hat sich bei meinem A2 das Komfortsteuergerät verabschiedet. Der Ausfall betraf Fensterheber, ZV, Tankdeckel, Heckklappe und die Innenbeleuchtung. Zunächst waren die Ausfälle nur kurz, wurden aber immer länger bis irgendwann gar nichts mehr ging. Die Diagnose in der Werkstatt ergab: "Fehler 01330 Zentralsteuergerät für Komfortsystem J-393 keine Kommunikation".

Nachdem ich hier im Forum von einem eventuell defekten Kondensator gelesen hatte, machte ich mich, bewaffnet mit einem Oszi und fast allen Datenblättern der im KSG verbauten Schaltkreise, auf die Suche. Auf der Resetleitung des Prozessors habe ich dann Impulse gefunden die dort überhaupt nicht hingehören. Diese Impulse verursachen ein ständiges Booten des Prozessors und verhindern dadurch die ordnungsgemäße Funktion des KSG.

Um diese Resetimpulse zu unterbrechen habe ich die in Bild 2 und 3 gekennzeichnete Diode ausgelötet. Nach dieser kleinen Modifikation funktionierte das Komfortsteuergerät wieder einwandfrei. Inzwischen sind mehrere Monate vergangen und ich konnte bisher keine Fehlfunktion feststellen. Da die unterbrochene Leitung vom Interface für das Diagnosegerät kommt, wird vermutlich der Reset über die Diagnosesoftware nicht mehr funktionieren.

Sollte es notwendig sein das KSG neu zu programmieren kann der Reset über die Batterie gemacht werden.

 

 

viel Erfolg beim Basteln

merlin64

KSG_1.jpg.fb56412731adb0ab90adc7b5068fafeb.jpg

KSG_2.jpg.3e83a57276c00a08499dbe064ee260c2.jpg

KSG_3.jpg.1dec9c8def3d8b1a43983e7925130448.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Merlin 64,

 

Respekt, tolle Leistung! :TOP: Wo bekommt man den die Schaltpläne vom KSG her?

 

Meins funktioniert zum Glück, aber vielleicht ist das auch die Ursache bei manch' anderen defekten KSGs.

 

Beeindruckte Grüße, Santaclaw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Habe das so verstanden, dass er die Pläne der Chips besorgt hat. Da gibt es Internetquellen.

Aber was ist jetzt neu? Die Germaniumdiode erneuert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nur die Diode entfernt!

Damit verursacht der defekte Teil der Schaltung keine Störungen mehr. Da ich keinen Stromlaufplan habe, sehe ich keine Möglichkeit die eigentliche Fehlerquelle zu finden.

Aber es funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1)reicht es wenn man die Diode nur durchtrennt oder muss man es auslöten?

 

2) Muss man das Steuergerät danach neu programmieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Merlin,

 

das ist ja Spitze, da klick ich doch gleich auf DANKE!

 

Kann das sein, daß Du da den Power-On-Reset platt gemacht hast? Vielleicht läuft der ja ständig. Im Prinzip gehts ja auch ohne, nur trauen sich die die Elektroniker das weglassen nicht.

 

Auf jeden Fall ist das ein prima Hinweis, die Komfortsteuergeräte sterben ja öfter mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicherlich hat nicht jedes Steuergerät exakt diesen Defekt. Wenn mans kann, ist zerstörungsfreies(!) auslöten des beschriebenen Bauteils sicher einen Versuch wert. Sofern das nichts hilft, könnte man das Bauteil immerhin wieder einlöten und Lau fragen ob er es reparieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry dass ich einen so alten Thread ausgrabe - aber hat noch jemand Erfolg mit dieser Maßnahme gehabt?

 

Mein KSG zickt ganz ähnlich wie im Erstposting beschrieben. Nach 12h+ Standzeit funktionieren FFB, eFH, Heckklappenöffner nicht mehr, Innenraumbeleuchtung flackert, Relais klappern. Nach 5-15 min Fahrzeit wieder alles normal.

 

Eine Diode auslöten und ~350 Euro beim Händler zu sparen klingt fast zu gut, um es nicht zu probieren. Gebrauchte KSG in der richtigen Generation kann ich nicht finden und das VCDS zum Codieren fehlt mir auch..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm mal den Tipp von A2-D2 an.

Er empfiehlt damals schon den Kontakt mit "LAU" zu suchen.

Dort wird Dir kostengünstig geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wende dich an den User in # 06 Antwort....der hat es drauf..

Schicke ihm ne PN:TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bemerkung am Rande: Ich konnte nicht widerstehen und habe das mit dem Auslöten der Diode versucht. Hat nichts gebracht, außer das Steuergerät gänzlich außer Gefecht zu setzen. Wieder eingelötet (beim zweiten mal sogar richtig rum - der Strich an der Diode ist schwer zu erkennen) -> alles beim Alten. Mein Steuergerät ist die Generation mit dem N am Schluss der Teilenummer, vielleicht hat das was damit zu tun. Der Erstposter hatte ja eines vom Typ C in Arbeit.

 

Meine Hoffnung liegen nun ganz bei Lau...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand Kontakt zu Lau? Per PN erreiche ich ihn nicht. Er hat seit über 9 Monaten nicht mehr hier gepostet. Ob er das wohl noch macht, mit den Steuergeräten? Falls jemand was weiß würde ich mich über PN freuen.. vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden