Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
norbert/ac

3 Liter mehr im Tank

Recommended Posts

Hallo,

 

kann sein, daß der Trick mit dem Nippel hier im Forum schon herumgeschwirrt ist, jedenfalls der vollständigkeit halber:

 

> es ist möglich, nachdem der tank vollgelaufen ist und die zapfpistole abgeschaltet hat noch 3 liter sprit mehr in den diesel tank füllen.

dazu muß mit der zapfpistole der kleine nippel waagerecht gestellt werden, dann langsam die 3 liter einlaufen lassen. der tank wird so randvoll und entlüftet vollständig.

 

ich nehme an, das der entlüftungsnippel (und der tank) für benzinzapfpisolen gedacht ist- da diesel zapfpistolen keinen absaugkragen haben, öffnet beim dieseltanken die 'turbo entlüftung' nicht, der tank wird also nornalerweise nie ganz voll.

 

viel spass beim nächsten tanken!

 

Norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der nippel muss halt wirlich quer stehen- bei meinem alten lupo 3l gingen 3 liter mehr rein , beim a2 auch (34 liter tank bj. 01).

es dauert auch sicher 30 sekunden bis die extra menge in den tiefen

der a2 verschwunden sind.....

norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte ich das mal gewußt, als ich das erste Mal in Belgien kurz hinter Aachen tanken war. Da waren leider nur die Automaten an, so dass man erst bezahlen musste um tanken zu dürfen. ;)

 

Gruß

Andrea :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte schon mal 37,5 getankt und der Tank war noch nicht leer vorher. Der Trick wurde schon oft beschrieben. Ich warne aber alle noch dieses im Hochsommer zu benutzen. Wenn der kalte Diesel sich erwärmt dehnt er sich aus und die 3 Liter landen auf dem Asphalt. Ich mache das regelmässig, aber nur wenn ich sofort längere Strecke fahren muss (so 50-70 km). Dann gibt es wieder Platz bevor sich der Dieser ausdehnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tanke im Sommer auch nur voll, wenn ich noch eine längere Strecke fahren muss. Aber bei Benzinern ist es doch genauso. Wenn man den im Sommer voll tankt kann der genauso überlaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Dieselkraftstoff wird auch im Winter warm, zumindest bei flotterer Gangart. Die Pumpe-Düse-Technik bringt einen relativ hohen Rücklaufdurchfluss mit sich, der noch dazu am Motorausgang Kühlwassertemperatur hat. Nach einiger Zeit wärmt sich der Tankinhalt ganz gut auf. Deshalb ist ja auch am Rücklauf in der Nähe des Tanks ein Kraftstoffkühler zu finden.

 

Außerdem ist gebunkerter Kraftstoff totes Kapital, quasi ein zinsloser Kredit an die Ölkonzerne.

 

/.

DocSnyder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von DocSnyder

Der Dieselkraftstoff wird auch im Winter warm, zumindest bei flotterer Gangart. Die Pumpe-Düse-Technik bringt einen relativ hohen Rücklaufdurchfluss mit sich, der noch dazu am Motorausgang Kühlwassertemperatur hat. Nach einiger Zeit wärmt sich der Tankinhalt ganz gut auf. Deshalb ist ja auch am Rücklauf in der Nähe des Tanks ein Kraftstoffkühler zu finden.

 

Außerdem ist gebunkerter Kraftstoff totes Kapital, quasi ein zinsloser Kredit an die Ölkonzerne.

 

/.

DocSnyder.

 

Außer man fährt aus Frankreich oder Holland zurück. :D

 

Manchmal ist auch jede Pause zum Tanken zu schade. Mit den zusätzlichen 4 Litern fährt man ja ca. 100 km. Wenn ich nach Polen fahre tanke ich immer voll, das soll dann auch reichen bis hinter die Grenze wo der Sprit billiger ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Doc,

klar wer will den multis auch noch zinsen zukommen lassen-

andererseits fahre ich >70tkm im jahr und das heist, das der kleine den 34l

tank mindestens 1,5 mal pro woche leersaugt. gestern habe ich auf der heimfahrt überlegt

den akku rauszuschmeissen und wie ein paar leute aus dem lupo 3l forum einen

2. tank einzubauen.

nur gut das der a2 einen tempomat hat, damit verbrauche ich (bei gleichmässiger fahrweise von ca.115-120 tacho)

4,2- 4,4l.

den tempomaten hat der a2 übrigens dem lupo 3l voraus- wenn die leute einen guten verbrauch hinlegen wollen,

müssen sie ständig das gaspedal traktieren.

mein alter 3L hat sich auf der selben strecke 3,8l reingetan.

-getankt wird natürlich ausschliesslich in B oder NL-

 

norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

habe 42 l Dieseltank.

wenn die Zapfpistole schnappt, dann mache ich mit derselben den Nippel (nach innen=links) auf lasse langsam bis zu 6.5 l noch nachlaufen, die Kugel steht dabei in Fahrtrichtung minimal bergab und minimal nach links geneigt, das ist zum Glück bei meiner Standard-Zapfe halt so.

 

Der Nippel wird durch die Innenform des Tankdeckels beim Hineindrehen wieder nach innen aufgedrückt, dadurch bleibt die Entlüftung erhalten.

 

Wenn so bis zum Stift vollgetankt, dann ist es ein MUSS, mind. 50-70 km zu fahren, sonst drückt es Sprit raus, und nicht zu knapp.

 

happy fuelling

rgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

 

wo es gerade um Entlüftung und so geht...

Wenn ich mit meinem A2 stehe, geht nach ca. 5-15sek rechts im Motorraum eine Pumpe (glaube ich) los, die so geräusche macht wie ein Helikopter, nicht so laut aber präsent. Ich kann das Geräusch auch genau orten:

Wenn man von vorne in den Motorraum schaut ist das Geräusch ganz links oben an der Fahrgastzelle. Da ist ein Schlauch und wenn man den kurz zu hält ist das Geräusch weg, ebenso, wenn man kurz Gas gibt.

Kann das sein, dass da irgendwie die Dämpfe aus dem Tank oder so abgesaugt werden und der Verbrennung zugeführt werden?

Habe irgendwie den Eindruck.

Hat jemand von Euch das Gleiche Phänomen, oder ist da was kaputt oder verstopft?

 

Ach ja: Ist bei Euch in der Tanköffnung auch dieses kleine Loch unten? oder ist da ein Stöpsel drauf, habe Verdacht, dass da was fehlt????

 

Danke

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Ich fahre seit geraumer Zeit von der Arbeit aus einen neuen Polo 1,4 TDI.

Wenn ich an der Tankstelle stehe und der Zapfhahn klackt, bekomme ich mit dem "Zapfentrick" sage und schreibe noch zusätzlich [sizept=20]12 (!!!!) Liter [/sizept] in den Tank rein.

 

Da ich pro Tag dann auch gleich 60 - 70km Autobahn, durchgehend mit Vollgas fahre und dann Landstraße in -ich würde mal sagen- sehr zügigem Tempo (gepriesen sei das Drehmoment *g* also alles andere als spritsparend), bleibt die Tanknadel bis ca 300km auf VOLL.

 

Würde ich das Gaspedal streicheln, dann würde ich bestimmt noch mehr als 400km mit "vollem" Tank schaffen. Aber leider habe für eine so gemäßigte Fahrweise keine Zeit und ehrlich gesagt auch keine Lust! Kein Wunder bei dem Motor! :D :D

 

Die Menge die man noch reinbekommt hängt hauptsächlich mit der Geometrie des Tanks und der Art des Einbaus zusammen. Genauso mit dem Kanal der vom Tank zur Tanköffnung führt.

 

Wie gesagt, 12 Liter bekomme ich beim Polo rein.

Bei unserem Passat Variant TDI 96kW bekomme ich gerade mal 2 - 3 Liter mehr rein und bei meinem Golf hab ich es noch nicht ausprobiert.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von norbert/ac

gestern habe ich auf der heimfahrt überlegt

den akku rauszuschmeissen und wie ein paar leute aus dem lupo 3l forum einen

2. tank einzubauen.

norbert/ac

 

 

bitte um info welcher akku gemeint ist und wie groß der zusatztank sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

meine antwort kommt spaet, letzte woche war ich wg. urlaubs nicht im netz....

 

bei der idee mit dem tank geht es um einen eigenbau. ich hab das aufgeschnappt in 2002 als ich mit meinem lupo 3l im forum

http://www.2literauto.de/Objektiv/Forum/forum.html

aktiv war. dort hat das jemand gemact, damit er auch pöl tanken kann und umschalten kann. (frag mich nicht wieso)

wenn du interessiert bist, frag doch einfach mal in dem forum nach,

die leute sind o.k. !!

 

norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tank von meinem A2 (FSI) schluckt mindestens 43 Liter. Werksangabe lautet 42 Ltr! Sonst könnte ich doch keine 610 km mit einer Tankfüllung fahren - meine fahren und nicht schieben. Auf die Tankanzeige ist jedenfalls verlass. Wenn die Reservestimme ertönt kann ich ohne Einschränkung der km/h noch mind. 80 km weit fahren.

PS: So eine genaue Anzeige wünsche ich mir bei meinem Motorrad.

589338165543b_A2gelb1.jpg.01cd9f0c634e68c62e3f5ae8e935410c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen