Jump to content

Nach TÜV (Nachprüfung Bremsen) springt A2 nicht mehr an, nur in Stellg. "N"


Guest
 Share

Recommended Posts

Hallo,

habe zum Thema Geriebe schon viel gelesen und bin mir etwas unsicher was mit meinem kleinen los ist. Zur Lagebeschreibung: Mein kleiner ist letzte Wo beim TÜV gewesen und durchgefallen, da die Hinterachse nicht bremste.

Ich habe mir neue Trommelbremsteilen beim Freundlichen gekauft und diese eingebaut.

 

Meine Frau fuhr dann mitte der Woch zum TÜV zur Nachprüfung Bremsen> Ergebnis wieder duchgefallen, da die Bremsen nicht "eingebremst"waren, so der TÜV Prüfer. Meine Frau reklamierte und sagte, dass die Bremsen hinten neu waren und von mir eingebaut worden sind, danach bin ich ca. 350km gefahren, bevor der A2 zum TÜV kam. Der Prüfer sagte, erwürde die Bremse jetzt "einbremsen". Wie er das gamacht hat, kann ich nicht sagen, da meine Frau nicht daneben stand. Zu guter letzt hatte der A2 dann TÜV bekommen, Bremsen sind alle i.O.

 

Meine Frau wollte dann nach Hause fahren> Pustekuchen, der A2 sprang nicht mehr an. Sie rief mich auf Arbeit an und ich sagte Ihr, Sie solle doch mal die Stellung "N" versuchen und dann starten> hat funktioniert. Hintergrund dieser Informationi war, manchmal, wenn mein A2 stand, sprang die Hydraulikpumpe nicht gleich an, darum dieser Tipp von mir.

 

Am nächsten Morgen wollte ich zur Arbeit fahren, Tür auf, Hydraulikpumpe arbeitete gerartet bis diese fertig war, Schlüssel gedreht>nichts passiert. Das ganze noch 2 Mal immer noch nichts. Dann Getriebe in Stellung "N" gebracht Motor sprang sofort an.

Die ganzen Tage die ich zur Arbeit gefahren bin, ging nur über Getriebestellung "N", dann sprang der Motor an.

 

Meine Werkstatt ist nicht die Beste und in meiner Region gibt es nicht so viele A2 1.2, dementsprechend hat meine Werkstatt keine Praxiserfahrung.

 

Frage: Kann es sein, dass durch den Bremsentest was kaputt gegangen ist?

Was könnte es sein? Ich würde der Werktsatt gerne eine Empfehlung geben, in welcher Richung die Fehlersuche gehen soll?

 

Danke im Voraus für alle Kommentare.

Link to comment
Share on other sites

Frage: Kann es sein, dass durch den Bremsentest was kaputt gegangen ist?

 

Unwahrscheinlich. Du hattest das Problem doch zuvor schon, wenn ich es richtig verstanden habe - nur nicht so extrem.

 

Würdest du mal deine Region nennen, könnte man ggf. Empfehlungen für eine Werkstatt oder ein Forenmitglied aus der Nähe nennen.

Link to comment
Share on other sites

Ich wohne auf Rügen :-).

 

Nein, dass Problem mit dem Starten war vorher nicht! Der sprang eigentlich immer an, wenn die Hydraulikpumpe gelaufen war!

 

Wenn die Pumpe jetzt gelaufen war, springt er nicht an.

Link to comment
Share on other sites

Bitte mal zu prüfen, ob in Stellung P auch ein Gang eingelegt ist. Wann wurde das letzte mal die Getriebegrundeinstellung gemacht? Weiter könnte man per Diagnose die Sensoren abfragen und vielleichgt so Schlüsse ziehen. Selbst wenn der Hydraulikdruck korrekt ist, wird hier elektronisch verhindert, dass gestartet werden kann.

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Ich tippe auf ein Druckproblem und wenn ich Deinen Beitrag lese. Schau mal mit einer Getriebegrundeinstellung.

 

Gruß Audi TDI

Link to comment
Share on other sites

Unabhängig vom Anspringen- kann mir mal jemand sagen, was der Prüfer mit "nicht eingebremst" meint? Natürlich muss sich jede neue Bremse "einbremsen", aber dann kann er doch nicht die Plakette verweigern, oder?

Link to comment
Share on other sites

Klar kann er das. Das Auto muss zum Zeitpunkt der Prüfung genug Bremskraft haben, nicht davor oder danach.

 

Nachdem ich meine Trommelbremse komplett neu eingebaut hatte, habe ich eine Probefahrt gemacht. Dabei habe ich Bremsungen durchgeführt, die nur mit der Handbremse ausgeführt wurden. Ich konnte dabei feststellen, dass es bei jeder Bremsung besser wurde und beim vierten oder fünften mal konnte ich mit der Handbremse die Räder zum blockieren bringen und schwarze Striche auf den Asphalt malen. Gesamtweg auf dieser Probefahrt: 2-3 km.

Link to comment
Share on other sites

Letzte Geriebegrundeinstellung war vor ca 10.000km. Ich werde heute mal in die Werkstatt fahren, mal sehen was meine "kompetente" Werkst. sagt.

 

Der Wagen hatte zum Zeitpunkt der Prüfung an der Hinterachse kaum eine Bremswirkung, darum das Einbremsen, denke ich.

 

Hydaulikölstand ich korrekt, Bremslichtschalter neu justiert> spring nicht an. :confused:

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich hab ein ähnliches Problem.

Auch mein A2 springt manchmal nicht auf Anhieb an .. nach

mehrmaligem rumprobieren, Schlüssel raus und rein etc. geht´s dann manchmal auch ..

 

ABER: Ich habe zusätzlich das Problem, dass die Gänge, wenn er dann angesprungen ist nicht eingelegt werden können, bspw. blinkt dann das "R" im Display. Auch kam es schon vor, dass er sich beim Anfahren regelrecht "abwürgt", d.h. ausgeht. UND: Manchmal geht bei der

Fahrt der zweite Gang nicht mehr rein.

 

All dies passiert nur sporadisch, so jeden zweiten Tag, mal springt er nicht an, mal würgt er sich ab, mal geht der Gang ned rein ...

 

ich war auch schon beim Freundlichen, der hat die Grundeinstellung durchgeführt, Getriebeölstand korrigiert und den Fehlerspeicher ausgelesen, aber FEHLANZEIGE, Problem besteht nachwievor!

 

Komischerweise besteht das Problem mit dem Anspringen erst seitdem ich wegen der "Gangeinlegproblematik" beim Freundlichen war und der obige "Reparatur" durchgeführt hat.

 

Vielleicht liegt es an der Hydraulikpumpe?

 

Mein Freundlicher will mein Zündschloss nun austauschen, weil er meint, es wäre ausgeleiert ....

 

Bitte um Eure Hilfe, kann ja evtl. auch dem Threadstarter helfen ...

 

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Letzte Geriebegrundeinstellung war vor ca 10.000km. Ich werde heute mal in die Werkstatt fahren, mal sehen was meine "kompetente" Werkst. sagt.

 

Der Wagen hatte zum Zeitpunkt der Prüfung an der Hinterachse kaum eine Bremswirkung, darum das Einbremsen, denke ich.

 

Hydaulikölstand ich korrekt, Bremslichtschalter neu justiert> spring nicht an. :confused:

 

Ist deine "kompetente" Werkstatt Autohaus Abraham oder Audi Forum Rügen?

Link to comment
Share on other sites

Ist deine "kompetente" Werkstatt Autohaus Abraham oder Audi Forum Rügen?

 

 

Ich fahre in der Regel immer nach Stralsund :) ist für mich kürzer und ich stehe nicht mi Stau. Wohnst du in meiner Nähe?

Link to comment
Share on other sites

So Sachstandsmeldung:

 

Mein A2 läuft wieder und was war es gewesen?

 

Getriebegrundeinstellung!!!!!

 

Schade das ich darauf keine Garantie habe, denn die letzte Einstellung ist nicht einmal 1 Jahr her. 75€ fürs Einstellen bezahlt und mein Auto wurde nicht mal gewaschen>schlechter Service>früher wurde es immer gewaschen, wenn ich einen Auftrag an die Werkstatt erteilt hatte, na ja so ist das ebens.

Werde jetzt mal an den Strand fahren und ein wenig in der Ostsee baden, bevor der Strand von den Urlaubern überfüllt ist :D.

 

Gruß an alle A2 Fahrer

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich hab ein ähnliches Problem.

Auch mein A2 springt manchmal nicht auf Anhieb an .. nach

mehrmaligem rumprobieren, Schlüssel raus und rein etc. geht´s dann manchmal auch ..

 

ABER: Ich habe zusätzlich das Problem, dass die Gänge, wenn er dann angesprungen ist nicht eingelegt werden können, bspw. blinkt dann das "R" im Display. Auch kam es schon vor, dass er sich beim Anfahren regelrecht "abwürgt", d.h. ausgeht. UND: Manchmal geht bei der

Fahrt der zweite Gang nicht mehr rein.

 

All dies passiert nur sporadisch, so jeden zweiten Tag, mal springt er nicht an, mal würgt er sich ab, mal geht der Gang ned rein ...

 

ich war auch schon beim Freundlichen, der hat die Grundeinstellung durchgeführt, Getriebeölstand korrigiert und den Fehlerspeicher ausgelesen, aber FEHLANZEIGE, Problem besteht nachwievor!

 

Komischerweise besteht das Problem mit dem Anspringen erst seitdem ich wegen der "Gangeinlegproblematik" beim Freundlichen war und der obige "Reparatur" durchgeführt hat.

 

Vielleicht liegt es an der Hydraulikpumpe?

 

Mein Freundlicher will mein Zündschloss nun austauschen, weil er meint, es wäre ausgeleiert ....

 

Bitte um Eure Hilfe, kann ja evtl. auch dem Threadstarter helfen ...

 

Danke!

 

Zündschloss habe ich bei mir auch schon ausgetauscht, weil mein A2 vor 2 Jahren mal nicht ansprang, ich denke das hat aber nichts mit der blinkenden "R" Anzeige zu tun, wenn die bei mir geblinkt hatte (meistens morgens beim ersten anschmeißen des Motors) dann wurde eine Grundeinstellung gemacht und gut.

Link to comment
Share on other sites

mir ist jetzt zudem aufgefallen, dass beim Türöffnen

die Hydraulikpumpe manchmal nicht anspringt und

er dann auch nicht startet, nach 5-minütigem rummachen

fängt dann plötzlich die Pumpe an und wenige Sekunden später

startet der Motor ... was kann das sein?

Link to comment
Share on other sites

mir ist jetzt zudem aufgefallen, dass beim Türöffnen

die Hydraulikpumpe manchmal nicht anspringt und

er dann auch nicht startet, nach 5-minütigem rummachen

fängt dann plötzlich die Pumpe an und wenige Sekunden später

startet der Motor ... was kann das sein?

 

 

Wenn die Hydraulikpumpe nicht anspringt, schalte mal das Getriebe in "N" und versuch es dann, wenn er dann anspringt, ist es vielleicht der Türkontaktschalter de nicht richtig funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Der Kupplungsnehmerzylinder kostet wohl etwa 230 Euro, der Druckspeicher etwa 120,- Euro. 450 bis 550 Euro an Arbeitsleistung zu verlangen, finde ich arg übertrieben, andere haben ähnliche Beträge aber bezahlt. Vielleicht geben sie dir eine genauere Aufstellung der Arbeiten? Evtl. "versichert" sich die Werkstatt, weil sie mit der Kupplungseinstellung und ger GGE nicht erfahren sind....

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Es gibt Neues und ich brauch Eure Hilfe!!!

 

1. Werkstattbesuch bei einem VW-Servicebetrieb:

 

Grundeinstellung wurde durchgeführt (80 Euro)

 

-> keine Veränderung, Problem besteht nachwievor.

 

2. Werkstattbesuch , diesmal Audi-Service:

 

Kupplungsnehmerzylinder und der Druckspeicher getaucht (800 Euro)

 

-> Auto springt wieder auf Anhieb an, aber: Hydraulikpunpe geht beim Öffnen der Tür nachwievor nicht an und Auto ging schon zweimal beim Anfahren an einer Kreuzung aus bzw. würgte sich regelrecht ab und lief danach nicht mehr an.

 

3. Werkstattbesuch, wieder Audi-Service

 

Druckgeber gertaucht (ca. 250 Euro)

 

-> keine Veränderung!!!

 

Nunmehr ist auch die Werkstatt ratlos, einzige Möglichkeit sei alles nacheinander auszutauschen.

"Audi direkt" rät mir den Kontakt zur "Audi Fachabteilung" oder das Verbringen des Fahrzeugs ins Analysezentrum.

 

Hat jemand von Euch einen Tipp???

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 524

      LED anstelle H7

    2. 2

      Audi A2 + Toyota Prius Antrieb + Leaf Akku = Audi E2

    3. 433

      Nachrüstung RNS-E 2010 mit MEDIA-Taste

    4. 524

      LED anstelle H7

    5. 325

      Elektrische Motorvorwärmer per Steckdose

    6. 33

      Hilfe! Mit den 185/60 Reifen beim TÜV "durchgefallen"

    7. 524

      LED anstelle H7

    8. 6

      Ab wann lohnt sich ein A2 3L für mich?

    9. 6

      Ab wann lohnt sich ein A2 3L für mich?

    10. 6

      Ab wann lohnt sich ein A2 3L für mich?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.