Jump to content

Wann ist ein S-Line ein S-Line


saxoholic
 Share

Recommended Posts

Ich habe da einmal eine Frage an die Wissenden hier im Forum, die ich auch in zahlreichen Diskussionen der Threats eigentlich immer wieder finde.

 

Wann ist ein S-Line ein S-Line????????????????

 

In den meisten Beiträge ist ein weißer Dachhimmel schon ein Ausschlusskriterium - und das kann ich nicht ganz glauben.

 

Ich mache es einmal an meinem A2 fest, von dem ich mir eigentlich zu > 99,x % sicher bin, dass es ein "richtiger" S-Line ist.

 

  • A2, 1.6 FSI, EZ 06/2004
  • Ausstattungspaket E4J
  • S-Line Sportfahrwerk
  • S-Line 7J x 17 Alus
  • S-Line Schriftzug auf den Stoßleisten der Fondtüren
  • rote Volllederausstattung mit Sportsitzen
  • Handbremsgriff und Schaltknauf in rotem Leder
  • 3-Speichen Sportlenkrad in rotem (ungelochten) Leder
  • schwarze Türverkleidungen

ABER

 

  • "weißer" Dachhimmel
  • Kombiinstrument anthrazit mit Aluringen

Was sagt dazu das Orakel und was ist S-Line Plus? Das ist im Wiki zwar eingetragen, aber eben ohne Inhalt.

Ausstattungscodes.jpg.34e5d86e1fe73c53ad2e1a5ed764402c.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

S-line Plus hat auf jeden Fall Teilleder-Sportsitze in schwarz mit Lordose und einen schwarzen Dachhimmel. Dazu Dreispeichen Lenkrad und Schaltknauf in Lochleder. Ich meine das das FIS auch noch dazu gehörte.

Ganz sicher bin ich mir aber auch nicht mehr.

 

LG, Ingo

Link to comment
Share on other sites

Guckst Du

S line Sportpaket

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17
  • S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)
  • Sportsitze vorn
  • Lendenwirbelstütze, für Fahrer- und Beifahrersitz, mit elektrischer Horizontaleinstellung
  • Sportlenkrad im 3-Speichen-Design mit gelochtem Leder Schwarz
  • Schalthebelknauf in gelochtem Leder Schwarz (optional: Aluminium-Schalthebelknauf), Schalthebelmanschette in Leder Schwarz
  • Handbremsgriff in Leder Schwarz

S line Sportpaket plus

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17
  • S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)
  • Sportsitze vorn mit Sitzseitenwangen in Leder Schwarz sowie Sitzmittelbahn in Stoff Speed Schwarz
  • Türverkleidungseinsätze in Stoff Speed Schwarz
  • Lendenwirbelstütze, für Fahrer- und Beifahrersitz, mit elektrischer Horizontaleinstellung
  • Dachhimmel und Anbauteile in Schwarz
  • Sportlenkrad im 3-Speichen-Design mit gelochtem Leder Schwarz
  • Schalthebelknauf in gelochtem Leder Schwarz (optional: Aluminium-Schalthebelknauf),
  • Schalthebelmanschette in Leder Schwarz
  • Handbremsgriff in Leder Schwarz
  • Kombiinstrument mit Instrumenteneinsätzen in Titan, Einfassungen in Schwarz
  • Fahrerinformationssystem
  • Make-up-Spiegel beleuchtet

 

Gruß

 

Christian

Link to comment
Share on other sites

S-Line Ausstattungsmerkmale definieren sich in der Regel über Ausstattungseigenschaften, die von der Quattro-GmbH stammen. S-Line ist die Bezeichnung für alle Ausstattungsmöglichkeiten, die einem Fahrzeug gegenüber dem Serienlook sportlicher erscheinen(!) lassen und beinhaltet darüber hinaus auch Fahrwerke, aber keine Leistungssteigerung.

 

Was man wohl sagen kann ist, dass man einen richtigen S-Line A2 hat, wenn man eines der beiden in #4 (von Audi) so bezeichneten S-Line Pakete verbaut hat. Ob nun das Komplettpaket verbaut ist oder nicht, spielt für mich dabei keine Rolle. Hat ein A2 ein als S-Line bezeichnetes Paket ist es für mich persönlich ein A2 mit S-Line-Ausstattung.

 

Ob und wie weit darüber hinaus ein A2 ein S-Line ist, wenn er diese Pakete nicht verbaut hat, ist nirgends definiert. Viele der Dinge die in den S-Line-Pakete enthalten waren gab es auch einzeln oder waren auch teilweise in anderen Paketen inbegriffen. Umgangssprachlich werden Fahrzeuge als S-Line auch schon dann bezeichnet, wenn nur Sportsitze verbaut sind, oder nur ein S-Line-Kleber auf der Tür klebt. Das ist aber sehr subjektiv.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hinzuzufügen wäre vielleicht nohc, daß es 2003 (und wahrscheinlich auch die ganze Zeit davor) nur ein S-line Paket gab, also "ganz oder gar nicht". Da waren die ganzen schwarzen Teile und die Teilledersitze mit enthalten.

Link to comment
Share on other sites

Umgangssprachlich werden Fahrzeuge als S-Line auch schon dann bezeichnet, wenn nur Sportsitze verbaut sind, oder nur ein S-Line-Kleber auf der Tür klebt. Das ist aber sehr subjektiv.

 

Aha, und wenn ich ein Ferrari Kleber an den A2 mache ist es umgangssprachlich ein Ferrari :kratz:;)

Link to comment
Share on other sites

War das Wort umgangssprachlich und subjektiv zu missverständlich?

 

Nicht selten (oder besser gesagt häufig) kennt der gemeine A2-Fahrer seine Ausstattung nicht und hält sein Auto bereits für einen S-Line wenn an der Tür das S-Line-Schild klebt weil vielleicht ein Sportlenkrad verbaut ist oder der Vorbesitzer die Dinger nachträglich aufgeklebt hat...

 

Ab wann ein Fahrzeug es wert ist S-Line geschimpft zu werden, darüber gibts halt unterschiedliche Ansichten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ein echter S-Line ist er dann, wenn er auch echte S-Line Ausstattungsmerkmale an Bord hat. Nur das ist richtig und nichts anderes. Dass beim A2 das ein wenig durcheinander geraten ist, ist blöd.

 

Bei allen anderen Audis gibts entweder S-Line Interiuer (Sportsitze, Lenkrad, S-Line Felgen) oder ein S-Line Exteriuer Paket (Spoiler, Schweller und Co.)

 

Nur, weil sich jemand die S-Line Schilder auf die Türen pappt ist es noch lange kein S-Line. Egal was der Eigentümer denkt.

 

Ebenso klebt kein S-Line-Schild an der Tür, wenn man nur ein Sportfahrwerk der Quattro-GmbH hat.

 

Ergo: Nur mit den richtigen Paketen wird er auch zum S-line.

Link to comment
Share on other sites

Umgangssprachlich werden Fahrzeuge als S-Line auch schon dann bezeichnet, wenn nur Sportsitze verbaut sind, oder nur ein S-Line-Kleber auf der Tür klebt.

 

Das sorgt etwas für Verwirrung. Jedenfalls wäre "umgangssprachlich" nicht ganz richtig. So klingt es nämlich, dass jeder seinen mit Sportsitzen und / oder Schildern beruhigt als s-line sehen kann.

Link to comment
Share on other sites

Dass es kein S-Line ist wenn nur Schilder drauf kleben ist glaub ich unstrittig, aber viele können das halt nicht unterscheiden. Darum hab ich ja geschrieben das es umganssprachlich oft S-Line bezeichnet ist, obwohls vielleicht übertrieben wäre, ihn S-Line zu nennen.

 

Einig sind wir uns dass man ihn S-Line nennen darf, wenn er eines der S-Line Pakete verbaut hat (eigentlich hätte er dann ein S2 sein müssen, oder?).

 

Ich denke wir sind uns fast einig, dass man einen A2 umso eher S-Line nennen darf, umso mehr Quattro GmbH-Merkmale drin ist. Nur, wo ziehen wir die Grenze?

 

Um mal deine Argumentation aufzugreifen oder die Logik von allen anderen Audi-Modellen fortzusetzen:

 

Wie du geschrieben hast, gibt es üblicherweise S-Line Interieur und S-Line Exterieur.

 

Beim A2 gab es als Exterieur lediglich das Sportfahrwerk und die S-Line-Felgen (Das Aeorodynamicpaket ist Votex-Zubehör, es war nicht ab Werk lieferbar und stammt auch nicht von der Quattro-GmbH). Soweit ich weiß, gab es ab Werk nur beides in Kombination, also 17"-Felgen nur mit Quattro-Fahrwerk und umgekehrt. Somit wäre ein A2, der nur dieses Merkmal hat, ein A2 mit S-Line Exterieur, und somit hätte er das Prädikat S-Line verdient. Oder haben solche Fahrzeuge üblicherweise keine S-Line-Bezeichnung (am Heck)? Streng genommen wären dann ggf. auch Fahrzeuge mit Style Plus Paket ein S-Line, denn sie haben das vollständige Exterieur-Ausstattungspaket, nämlich Sportfahrwerk und 17"-Räder.

 

Wenn Sportsitze drin sind hat das Fahrzeug doch ein Ausstattungsmerkmal von der Quattro GmbH, also sind S-Line Ausstattungsmerkmale im Fahrzeug. Zwar gibt es noch einige S-Line Ausstattungsmerkmale mehr im Interieur, aber muss ein Fahrzeug wirklich alles haben um ein S-Line zu sein? Es sind meine ich auch Fahrzeuge vom Band gerollt, die weder das kleine noch das große S-Line Paket hatten und einen S-Line Aufkleber drauf haben. Was muss ein A2 denn alles im Interieur drin haben um S-Line zu sein?

 

Wie du sagtest, beim A2 ist das nicht so leicht zu definieren/differenzieren, weil es keinen S2 gab der die Grenze zieht und Audi die Quattromerkmale auch dort verbaut hat, wo gar kein S-Line-Paket drauf steht.

 

Edit: Um das ganze etwas abzukürzen: Ich persönlich lasse es offen wann ein A2 S-Line genannt werden darf und wann nicht. Soll das jeder selbst entscheiden. Ich guck mir an, was ein Auto verbaut hat, der Rest bzw. die Bezeichnung ist für mich nebensächlich.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 445

      Anleitung Ausbau Stellmotoren der Klima

    2. 129

      Beleuchtung Kombiinstr. zu dunkel

    3. 2

      Hilfe suche A2 TDI

    4. 2

      Hilfe suche A2 TDI

    5. 5704

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    6. 4

      Audi treffen De Meern Niederlanden 19-9-2021

    7. 6

      [1.4 BBY] AGR-Rohr demontieren. Wo ist die mittlere Schraube?

    8. 13

      1.4 BBY ohne OSS: welche Federn verbaut?

    9. 2

      Hilfe suche A2 TDI

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.