KA2

Klappern bei kaltem Motor? (TDI)

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

dank eurer tollen Beratung haben meine Freundin und ich uns einen A2 TDI (75PS, BJ 2002) gekauft. Ein sehr schickes Wägelchen, allerdings beunruhigt uns eine Kleinigkeit:

 

Wenn der Motor kalt ist, also so die ersten 10 Minuten, klappert irgendwas mit einem metallischen Geräusch, grob Richtung Motor, eher links. Mit der Zeit wird es weniger und sobald der Motor warm ist, ist es verschwunden.

 

Was kann das sein und ist es schlimm?

 

Danke schonmal

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich die Hydrostößel.

 

Die sind dafür da das Ventilspiel auszugleichen. Dass die Klappern ist bei kaltem Motor normal, da die sich erst mit Öldrück einstellen und anfangs etwas auf den Kopf schlagen. Nur die Dauer des Klackerns kann abhängig von Ölsorte und/oder Kontamination mit Ruß oder anderem Schmutz variieren.

 

--> Also nicht schlimm! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat der tdi hydrostößel? ich glaube nicht timm ;)

 

ist ein ganz normales geräusch, der diesel ist halt gerade im winter deutlich lauter, bis er warm ist! Nageln, PD-Klackern usw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

 

dank eurer tollen Beratung haben meine Freundin und ich uns einen A2 TDI (75PS, BJ 2002) gekauft. Ein sehr schickes Wägelchen, allerdings beunruhigt uns eine Kleinigkeit:

 

Wenn der Motor kalt ist, also so die ersten 10 Minuten, klappert irgendwas mit einem metallischen Geräusch, grob Richtung Motor, eher links. Mit der Zeit wird es weniger und sobald der Motor warm ist, ist es verschwunden.

 

Was kann das sein und ist es schlimm?

 

Danke schonmal

Patrick

 

Beim 3 Zylinder Pumpe-Duese tdi klappert immer irgend etwas,besonders wenn er kalt ist.:D:janeistklar:

 

Geräusche sind aus der Ferne immer schwer zu diagnostizieren.

Einer unserer ganz grossen Talente,A2-D2, wohnt ganz in deiner Nähe.

Wenn euch das zu sehr beunruhigt hört er sich das bestimmt einmal an.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*damn* da steht ja Diesel :D:rolleyes:

 

*mit*dem*Gesicht*in*die*Ecke*stell* :o

 

 

 

--> Also wär's ein Benziner, wären es die Hydrostößel! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kane326 ? Was soll denn der TDI anderes haben als Hydrostößel? Da bin ich aber jetzt gespannt! Lerne jetzt bestimmt was dazu!

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also laut meine Unterlagen hat der TDI Hydrostößel.

(ET Nr.: 038109309C)

Wenn die soviel Lärm machen dass man es als Klappern bezeichnen kann....

Ich tippe mehr auf die Klemme vom Kühlwasserschlauch der vorne rechts am Motorgehäuse vorbei läuft. Diese Plasticklemme bricht schon mal und die Reste der Klemme klappert dann am Motorgehäuse.

 

Gruß

S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Kane326 ? Was soll denn der TDI anderes haben als Hydrostößel? Da bin ich aber jetzt gespannt! Lerne jetzt bestimmt was dazu!

 

Der tdi hat auch hydraulische Stössel.

Bei dem Lärm den der 3 Zylinder Pumpe-Duese im kalten Zustand macht wird man die kaum hören können.:rolleyes:

Ausserdem machen nicht funktionierende,oder beschädigte Stössel

mehr diese Klickergeräusche.

Aber damit fange ich jetzt nicht wieder an.:D

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klappert es im Stand, während der Fahrt, oder in beiden Situationen?

Klappert es eher in Abhängigkeit der Motordrehzahl oder der Geschwindigkeit?

Ist es nur wenn im Leerlauf oder auch wenn du Gas gibst?

 

Ansonsten würd ich mich anbieten, mir das mal anzuhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Antworten!

 

Offenbar noch kein dringender Grund zur Sorge. Wir werden die Geschichte mal eine Weile beobachten und schauen, wie es sich bei sich hoffentlich bald einstellenden Frühlingstemperaturen anhört. Ansonsten werden wir euch nochmal konsultieren :).

 

Viele Grüße

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klappert es im Stand, während der Fahrt, oder in beiden Situationen?

Klappert es eher in Abhängigkeit der Motordrehzahl oder der Geschwindigkeit?

Ist es nur wenn im Leerlauf oder auch wenn du Gas gibst?

 

Ansonsten würd ich mich anbieten, mir das mal anzuhören.

 

Danke für das Angebot, ggf. werden wir in den nächsten Wochen mal darauf zurückkommen. Klappern tut es beim Rausbeschleunigen, so um die 2000 rpm ungefähr und auch, wenn man den Wagen wieder bei eingelegtem Gang in dem Bereich ausrollen lässt.

 

Morgen wollte ich mal den Kopf unter die Haube stecken und schauen, ob meine Laienohren etwas Genaueres herausfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

KA2 und Partnerin, mal ne dumme Frage: Steigt Ihr um vom Benziner auf einen Diesel?

 

Ich glaube, das würde alles!!!! erklären!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KA2 und Partnerin, mal ne dumme Frage: Steigt Ihr um vom Benziner auf einen Diesel?

 

Ich glaube, das würde alles!!!! erklären!

 

 

Eher nein, das ist zwar unser erstes Auto, davor sind wir aber meistens Benziner gefahren. Der Dieselsound ist uns trotzdem bekannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für das Angebot, ggf. werden wir in den nächsten Wochen mal darauf zurückkommen. Klappern tut es beim Rausbeschleunigen, so um die 2000 rpm ungefähr und auch, wenn man den Wagen wieder bei eingelegtem Gang in dem Bereich ausrollen lässt.

 

Morgen wollte ich mal den Kopf unter die Haube stecken und schauen, ob meine Laienohren etwas Genaueres herausfinden.

 

hej,KA2

den Kopf unter ! die Haube ?

Mir ist nicht ganz klar,in wie weit ihr mit den Besonderheiten des A2 vertraut seit,aber den Kopf kann man hier nicht unter die Haube

stecken.Vielleicht die Finger.:rolleyes:

Diese wird immer komplett abgenommen.

Vieleicht einmal in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Wenn man das nicht weiss und am Ende noch etwas grobmotorisch veranlagt ist,hat man schnell einen ärgerlichen Schaden.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Gegensatz zum Verkäufer wissen wir, dass man die Motorhaube komplett abnehmen muss ;)

 

Das mit dem Kopf unter die Haube war ja nur so ein Spruch :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

wir haben "das Problem" gelöst... Die Motorhaube hat geklappert. Nachdem wir jetzt was in die Führungsschiene gelegt haben, ist das Klappern weg :)

 

Danke nochmal für die angebotene Hilfe!

 

Viele Grüße

Hannah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein furchtbares scheppern und tickern, als ob die

Ventile tickern oder die Nockenwelle, Rollenhebel einen

weg haben.

Kommt auch eher aus dem Riementriebseite.

Konnte aber festellen das es nicht mit den Drehzahl zusammenhängt.

In bestimmten Frequenzen also Drehzahlen (so bei 1300-1800)

und beim Lehrlauf recht häufig.

Soeben Haube runter und festgestellt, daß beim draufschlagen mit

dem Handbalen auf den Schloßträger (von vorne draufgeschlagen)

das Geräusch zwischen Lüfter und Kühler entsteht.

Ganz sicher bin ich mir nicht, ob es daran liegt.

Morgen weiß ich genaueres.

Wenn ich Lüfter gegen Kühler drücke und dann mit der

anderen Hand auf den Schlßträger schlage, dann hört man nichts.

 

Am Lüfterrahmen ist eine Bohrung für eine Schraube drin,

aber im Kühler keine Bohrung!?

Wenn ich morgen mit einem Winkelschrauber (Achtung dahinter

sind Kühllammelen) und einer Kurzen Schneidschraube

die Stelle zusammenschraube, dann weiß ich nähres.schepern.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist auch keine Schraube drin. Drei der Löcher befinden sicher aber rings um am Lüfter. Der Lüfter ist nur mit einer Schraube festgemacht. Diese Schraube befindet sich in Fahrtrichtung links vom Lüftersteuergerät. Die Schraube sichert die Halterung vom Lüfter, denn das ganze Lüftergestell bzw Halter ist eine Art Bajonettverschluss und hält sich selbst am Schlossträger fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die eine Schraube habe ich auch gefunden und nochmal

vorsichtig Nachgezogen.

D.h ich müßte zwei weitere Löcher finden.

Ich werde jedenfals dort eine Schraube verwenden,

weil es scheppert. Dort ist genügend Platz und

sollte schnell vonstaten gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es herscht wieder Ruhe, und das seit gestern, indem ich eine zusätzliche

Schraube reingejagt habe.

 

Von der Geräuschkulisse hörte es sich schwer nach Motorschaden oder

Zahriemenprobleme (lose Spanrolle etc.) an.

Habe extra nach dem Zahnriemen, allerdings nur von oben,

nachgeschaut, weil ein Guthaben von nur noch 1400km besteht.

Dann sind die 120tkm voll.

 

Zum glück war es nur der ins schwingen gekommene Lüfterrahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich wollte ich unten auch eine Schraube verwenden,

aber sehr schwer umzusetzen.

Deshalb den druck der dicken Schläuche genutzt.

Die Pressen das Moosgummi gegen den Lüfterrahmen

und ein abschliesender test mit dem gegenhauhen auf den

Schloßträger ergab auch in dem Bereich eine angeneme

stille.

PIC00008.JPG.057b193c0b317f98c439e9a68ced1795.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden