st_

Abdeckung Anlasser

Recommended Posts

Kann es sein, dass es verschiedene Abdeckungen für den Anlasser gibt? Die Aussagen zum Ausbau sind recht unterschiedlich.

 

Meine Abdeckung ist mit 3 Schrauben befestigt, kein Kabelbinder, und recht groß und sperrig.

 

In diesem Bild ist scheinbar eine wesentlich kleinere Abdeckung zu sehen:

<https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=27708&d=1259794286>

 

Hat jemand ein Bild von der großen Abdeckung?

 

Ich krieg das dumme Ding einfach nicht raus. Der Anlasser (wir sagen hier Starter zu dem Teil) ist schon losgeschraubt vom Motor aber die Kabeln sind noch dran.

 

Mit ist auch aufgefallen, dass das die Isolierung des dicken Pluskabels zur Lichtmaschine von dieser Abdekung an einer Stelle durchgescheiert ist. An einer anderen Stelle ist die Isolierung aufgerissen, das könnte beim Einbau dieser Abdeckung geschehen sein.

 

 

Gibt es eine Anleitung zum Ausbau (detaillierter als "Die Abdeckung irgendwie unter den Anlasser drehen, auf den Kopf stellen, und dann schräg herausziehen")?

 

Vielleicht gibt es eine Anleitung zur Rüchrufaktion und dem Einbau der Abdeckung, besonders welche Teile dazu ausgebaut werden müssen?

 

Danke!

 

ST

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber mein Anlasser ging sehr einfach raus (habe allerdings einen TDI). Er ist nur mit 2 Schrauben befestigt und wird nach unten ausgebaut.

 

Ich verstehe auch nicht, was Du mit Abdeckung meinst ... die schwarze Kunstoffabdeckung des Plus-Kontaktes ist nur aufgesteckt und mit einem Kabelbinder befestigt (sie dient lediglich dem Brandschutz bei einem Unfall).

 

Eventuell gibt es in Österreich andere Abdeckungen?!

Ein Foto wäre sehr hilfreich ...

DSCN5536.JPG.b758878b6bc3d494a9dfca2cbce63506.JPG

DSCN5537.JPG.fd5b0f266189d5dbf227a3c656b2171a.JPG

DSCN5541.JPG.8aa4f7d54d74d61c3c5ae5a8b9670819.JPG

DSCN5553.JPG.762e8b4076493f897bbe47638e647220.JPG

DSCN5555.JPG.da343482ed5549090490592728d8b0fb.JPG

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Abdeckung sieht ganz anders aus als meine.

 

Jetzt ist nur noch die Frage zu klären, ob beim TDI generell eine andere Abdeckung verwendet wurde, oder ob es eine "alte" monströs große Abdeckung, und eine "kleine" Lösung gibt.

 

Ich könnte mir schon vorstellen, dass es sich bei der massiven Abdeckung um eine überdimensionierte Panikaktion nach dem Brand beim Crashtest handelt. Wenn das so ist wäre es vielleicht möglich die kleinere Abdeckung zu bekommen, dan könnte ich das bestehende Ding guten Gewissens zerschneiden um es rauszuziehen.

 

Ich werde jetzt mal Fotos machen gehen von meiner (mittlerweile verhassten) Abdeckung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hier sind die Fotos von dem Monsterteil.

Leider sind sie nicht besonders gut geworden, daher habe ich beschriftet.

 

Der Anlasser ist schon losgeschraubt und einen Zentimeter herausgezogen. Die Abdeckung sitzt etwas schief, aber fast in der richtigen Position (das was schon deprimierend wie die nach einigen Stunden Entfernungsversuche sofort wieder an Ihren alten Platz zurückgesprungen ist.)

 

Bitte um Info ob diese Abdeckung bei allen 1.4 Benzinern drauf ist, oder ob ich die kleinere Abdeckung auch verwenden kann.

 

Danke!

 

Stefan

oben.jpg.2b32416b99cccc0ed7c08370f1eeac00.jpg

Unten.jpg.e2646e4d20dd802942c331a849578cc3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow...das sieht ja ganz schwer nach Kohlefaser aus?! :huh:

Du hast ja einen recht frühen A2 - gut möglich, daß es da einen Unterschied zwischen den Nachrüstabdeckungen (es gab damals eine Rückrufaktion) und den ab Werk verbauten gibt.

Kann leider mangels Tageslicht nicht nachschauen, welche Abdeckung bei meinem verbaut ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, hier sind die Fotos von dem Monsterteil.

Leider sind sie nicht besonders gut geworden, daher habe ich beschriftet.

 

Wow, was für ein Konstrukt ...

 

Ich denke nicht, dass das in Serie gegangen ist.

Mal abwarten was die Benzinerfraktion so an Fotos präsentiert.

 

Ich würde das Ding irgendwie teilen, demontieren und gegen die Serienabdeckung ersetzen.

Diese kann man auch nachträglich montieren ... also ran und raus damit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

schau mal in die elektronische Bucht, da verkauft einer was für den Anlasser, sieht ähnlich aus. Auktion-Nr. 270696169323

 

Audi Umrüstung A2 Anlasser Getriebe Satz 8Z0998998B bei eBay.de: Antrieb, Motor Getriebe (endet 21.02.11 23:14:16 MEZ)

 

Vielleicht hilft Dir da zu erkennen, wie das Teil demontiert wird.

 

Gruß Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich wahr, das ist das Teil.

 

Ich trau mich wetten dieser Satz wurde für die Rückholaktion verwendet.

 

Ich hab das Teil jetzt jedenfalls raus (die scheinbar übliche partielle Methode hat in 10 Minuten Erfolg gebracht).

 

Den Anlasser habe ich gereinigt und geschmiert, aber eigentlich war nichts schwergängig. Der Anker vom Hubmagnet gleitet aber recht passgenau in der Messingbuchse und erzeugt dabei eine Saugwirkung. Um das zu eliminieren habe ich einfach längs ein kleines Loch gebohrt (nicht meine Idee, habe ich irgendwo gelesen). Jetzt bewegt er sich ganz ohne Widerstand.

 

Ob es geholfen hat werde ich erst morgen wissen, aber ich bin recht zuversichtlich.

 

 

Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch die Nummer von der kleineren Abdeckung, hat die vielleicht jemand zur Hand?

 

Und natürlich die Anmeldung zum Club damit ich diese beim Händler bestellen kann (mein normaler Teilehändler wollte mir nichtmal die Lambdasonde verkaufen). Geht das Anmelden wirklich nur über Briefpost oder vielleicht auch per Fax?

bearbeitet von st_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(mein normaler Teilehändler wollte mir nichtmal die Lambdasonde verkaufen)

 

Entschuldigung, was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er meinte Teile von Audi bekommt er nicht. Ich bin sicher, dass er das NGK Teil schon irgendwie bekommen hätte, mit geringfügiger Anstrengung. Aber wenn er nicht will, dann soll er es bleiben lassen. Der nächste Teilehändler wollte 170eur, das war mir aber zu viel und ich habe einfach bei x1-autoteile.de geordert.

 

Aber als Österreicher bin ich das ja gewohnt, dass ich gleich in Deutschland bestellen kann weil die Sachen hier mindestens um das Porto teurer sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er meinte Teile von Audi bekommt er nicht. Ich bin sicher, dass er das NGK Teil schon irgendwie bekommen hätte, mit geringfügiger Anstrengung.

 

Ah, ok. Ich dachte ein Freundlicher hätte sich geweigert dir die Teile zu verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abdeckung vom Anlasser zwischen TDI und Benziner unterscheiden sich.

 

Deine Abdeckung ist völlig normal. Sollte bei jedem Benziner so ausschauen.

 

Sollte nach der Anlassermontage auch wieder drauf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke.

 

Das Teil ist auch wieder drauf, jetzt wird es von einer Schraube und einem kräftigen Kabelbinder gehalten. Die Anschlüsse werden noch immer so abgedeckt wie vorher, ich habe nur die extrem langen Befestigungslaschen abgschnitten die das Teil so sperrig machten.

 

Wie man es intakt raus oder rein bekommt ist mir ein Rätsel.

 

Jedenfalls ist das Geräusch jetzt weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die dämliche Abdeckung in einem Stück lassen können: Nach unten rausgebaut und von oben wieder reingefummelt.

 

Beim Diesel scheint der Anlasser generell kundendienstfreundlicher zu sein: Beim Benziner steht beim Ausbau der oberen Befestigungsschraube die Schaltbetätigung massiv im Weg.

bearbeitet von Pater B

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hierzu wäre eine Anleitung glaub ich ne große Hilfe. Ich hab noch zu großen Respekt mich da dran zu trauen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es is ja schon eine Weile her, inzwischen habe ich auch dazugelernt.

Eine Beschreibung gibt es im ErWin (für kleines Geld zum runterladen).

 

Man soll den Klimatrockner losschrauben (Klimaleitungen bleiben dran), dann kann man den etwas zur Seite drücken.

Auch der Getriebeschalthebel soll abgebaut werden (das Gewicht).

 

Mir war das damals eigentlich auch klar, aber ich war nicht sicher ob die Klimaleitungen dicht bleiben wenn ich da rumdrücke, und den Schalthebel wollte nicht abnehmen weil ich nicht sicher war ob man etwas einstellen muss. Hatte eben die Anleitungen noch nicht.

 

Im Erwin stehen auch oft unnötige Sachen zum abbauen, aber in diesem Fall ist es wohl extrem schwer bis unmöglich ohne die Teile abzunehmen.

 

Der Anlasser hat übrigens bei den extrem kalten Temperaturen jetzt wieder zu langsam ausgerückt. Ich habe den Hubmagnet damals mit Fliessfett geschmiert (NATO code 0-158 "lubrication, small arms"), das ist wohl doch etwas dick bei -16°C. Macht nichts, bei so einer Saukälte hat bestimmt keiner Lust auf jemanden zu schiessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Auch der Getriebeschalthebel soll abgebaut werden (das Gewicht).

 

Hallo St_

Über diesen Getriebeschalthebel kann man doch auch das Getriebe einstellen also da ist bei mir zu mindestens eine Einstellschraube. Wie hast du das denn abgemacht, hast du dir eine Markierung gesetzt oder so? In meinem Rep. Leitfaden ( ElsaWin ) steht das nämlich drin das ich danach eine Getriebeeinstellung machen muss und darum hatte ich es gelassen.

 

Gruß Julian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte besagte Halteschraube des Schalthebels auch gelöst, von der Schaltwelle abziehen liess sich der Hebel allerdings nicht, dafür kann man ihn dan aber von Hand etwas nach oben ziehen - ausreichend um die obere Anlasserschraube herausziehen zu können. Neu einstellen musste ich nichts - Gänge flutschen wie bisher. (bei Gelegenheit mach ich mal ein Bild...)

 

Trocknerflasche habe ich drangelassen - abmachen machts aber wohl einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte besagte Halteschraube des Schalthebels auch gelöst, von der Schaltwelle abziehen liess sich der Hebel allerdings nicht, dafür kann man ihn dan aber von Hand etwas nach oben ziehen - ausreichend um die obere Anlasserschraube herausziehen zu können. Neu einstellen musste ich nichts - Gänge flutschen wie bisher. (bei Gelegenheit mach ich mal ein Bild...)

 

Trocknerflasche habe ich drangelassen - abmachen machts aber wohl einfacher.

 

Meinst du die Schraube die ich im bild Grün Makiert habe oder die Hintere die richtung Fahrerkabiene Zeigt.

 

Gruß Julian

 

p.s. Sorry fürs Klauen vom bild habe leider kein anderes.:D

oben.jpg.0529dd64eca9880b426eafdef68bdebb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Anleitung kenne ich schon nur ist bei den Benziner, ich denke mal so vor Bj 2003 noch eine Abdeckung drüber, die sehr sperrich ist und sich nicht so leicht ausbauen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden