Jump to content

Skurrile Händlererfahrung


WepaUno
 Share

Recommended Posts

An alle A2 Kaufinteressenten:

In den einschlägigen Gebrauchtwagenplätzen im Internet tummelt sich ein schwarzer S-Line 1.4 TDI mit hellgrauer Innenausstattung. Das Auto steht auf einer Hinterhofwerkstatt in Hemmoor (LK Cuxhaven).

Wir (3 Kumpels) wollten das Auto am Samstag im Auftrag der Ehefrau des einen Kumpels kaufen. Wir machten uns also mit Geld und Kurzzeitkennzeichen auf den Weg nach Hemmoor. Dort angekommen hat uns der A2 schon aus einer Ecke angeblinzelt. Er stand halb im Schatten und halb in der Sonne, zusätzlich war er wohl eben nochmal abgekärchert worden, der Lack war also noch nass, was die Suche nach Lackschäden entsprechend schwer machte.

Da kam der Händler dazu, schlagartig war auch klar wem der Porsche, der mitten auf dem Schotterplatz stand, gehörte: Südländischer Typ, Mitte/Ende 20 mit Schmalzfrisur, hochdeutsch mit norddeutschem Akzent. Zunächst freundliche Begrüßung. Da wir uns das Auto schon kurz angesehen hatten, hat mein Kumpel gleich eine Frage zu einer gefundenen Lackstelle gehabt. (Kotflügel hinten rechts hatte eine pfannkuchengroße stumpfe Lackstelle) Jetzt fing es an lustig zu werden: Statt zu antworten stellte der Händler fest, dass er vielleicht nicht der richtige Kunde für dieses Fahrzeug wäre, er wäre wohl eher ein Neuwagenkunde. Da wir anderen beiden immer noch das Auto inspizierten, kam der Händler mit seinem Kfz.-Mechanker zu mir und fragte ob wir zu viel fernsehen würden und ob wir uns für den "Checker" von DMAX halten würden, ich würde ja schließlich auch schon so aussehen? Dann verschwand der Händler mit seinem Schrauber in der Werkstatt.

Für mich wäre an dieser Stelle Ende gewesen, aber das Auto sollte ja für die liebe Frau sein, deshalb unternahm der Kumpel einen Schlichtungsversuch. Er fragte, ob man sich nochmal vernünftig über den Handel unterhalten könne. Das brachte das Faß zum Überlaufen:

Wohl gemerkt: Es hat noch niemand über Preisnachlass gesprochen, geschweige denn überhaupt den Verkaufspreis angezweifelt. Der Händler wurde jetzt laut und rief über den Hof. Mal sehen ob ich noch ein paar Perlen seiner Weisheit zusammen bekomme:

Bei seinem 60.000€ Porsche könne man sich über Steinschläge aufregen, aber doch nicht bei einem 7 Jahre alten Kleinwagen. Sollen wir uns doch die anderen Schrottkisten, die so angeboten werden, ansehen. Sein A2 steht top da, sowas gibt’s nie wieder. Sollen wir uns doch einen neuen kaufen. Er überlegt gerade ob er uns das Auto überhaupt noch verkaufen möchte, denn bei Ihm darf schließlich nicht jeder ein Auto kaufen. Schlusszitat: „Jetzt verpisst euch von meinem Hof.“

Wer sich also für das Auto interessiert sollte nicht so genau hinsehen und erst recht keine unangenehmen Fragen stellen, sondern brav bezahlen, Dankeschön sagen und sich vom Hof verpissen.

Link to comment
Share on other sites

Der Verkäufer scheint mit seiner Masche Geld zu machen, sonst hätte er sich anders verhalten. Leider gibt es zuviele Deppen, die beim Autokauf sich alles gefallen lassen und einer von denen steht früher oder später morgens auf und kauft die Karre. Ja und dann......meldet er/sie sich hier im Forum mit nicht funktionierender Klima, klapperndem Fahrwerk und Wasser im Kofferraum bei zeitgleich sich meldendem ABS/ESP/Bremsbeleuchtungspiepsen! Kleiner Wettbewerb gefällig? Wer diesen Käufer zuerst hier im Forum sichtet, hat gewonnen!

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich bis heute wo das Problem war. Man hat ja im Laufe der Jahre schon einige Autos gekauft, sowohl vom Händler als auch von Privat, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen..

Link to comment
Share on other sites

Die kognitive Leistungsfähigkeit ist nunmal antiproportional dem Fernsehkonsum, durch eine Einschränkung des Mediums auf "Realitätsnahe Unterhaltung" kann sogar aggressive Paranoia erzeugt werden. :janeistklar:

 

Und was kannst du jetzt zum Zustand des Autos sagen?

Link to comment
Share on other sites

Die kognitive Leistungsfähigkeit ist nunmal antiproportional dem Fernsehkonsum, durch eine Einschränkung des Mediums auf "Realitätsnahe Unterhaltung" kann sogar aggressive Paranoia erzeugt werden. :janeistklar:

Meinst du antiproportional = reziprok?

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte die Kirche im Dorf lassen mit Fremdwörtern.

 

steigende Doofheit ist nunmal auch mehr Fernsehen ...

 

Edit: Arbeitet hier jemand sogar beim Fernsehen?!? *duck-und-weg*

Link to comment
Share on other sites

Zum Ende hin ist der Typ echt aggro geworden, als hätten wir seine Mutter beleidigt, unterste Schublade. Hätten wir noch zurückgeprollt dann wäre er garantiert handgreiflich geworden.

Folgendes konnten wir feststellen:

-Leichte Steinschläge und matte Stellen an Motorhaube, Stosstange vorne und Radlauf hinten rechts

-Scheinwerfer links leicht beschlagen

-Fahrer -und Beifahrertürkanten fast durchgängig abgefressen

-Felgen vorne links und rechts einige leichte und mittlere Bordsteinknutscher

-Felge hinten rechts ringsrum abgeschrabbelt und 2 dicke Schrammen quer über die Speichen

- Lack an den Ecken der Motorhaube abgeplatzt (Haube wahrscheinlich unsanft auf Boden gelegt)

- Lack an beiden Ecken der Kofferraumklappe abgeplatzt (Parkaus-/Garagendecke?)

- Türscharnier links leicht angerissen (versucht zu Überdecken)

- Viele kleine Kratzer im Bereich der Ladekante (gerade noch als normale Gebrauchssuren zu bezeichnen)

- Bremsscheiben hinten stark korridiert

- Reifenprofil 50-60%

Zur Probefahrt kam es ja nicht mehr, auch die Haube haben wir nicht mehr abgenommen. Den Motor haben wir auch nicht angelassen, da war schon alles gelaufen.

Positiv zu erwähnen wäre der sehr saubere Innenraum, es roch ein wenig nach Polsterreiniger, aber die helle Innenausstattung war wirklich top. Ich dachte erst es wurde ein neues Lenkrad eingebaut, aber der Rest sah genausogut aus. Der Kilometerstand scheint daher zu stimmen. Federn waren nicht gebrochen und der Batteriekasten war trocken. Kofferraum kann man als neuwerig bezeichen. Er hatte auch sonst soweit keine groben Kratzer oder Beulen.

Was mich stutzig machte waren die unlackierten Aussenspiegel und Türgriffe, obwohl es ein S-Line sein sollte?! Er sah auch irgendwie ein bisschen hochbeinig aus, kann aber täuschen..

Link to comment
Share on other sites

Schon klar, aber über 10.000 Trommelstücke für einen 7-jährigen "Kleinwagen" in einer Bude zu hinterlegen, die es morgen vielleicht nicht mehr gibt.. Da wird man doch wohl genau hinsehen dürfen?! ;-)

Link to comment
Share on other sites

da kann ich Dir nur zustimmen, Stichwort "Katze im Sack", außerdem waren die Fragen ja nicht perönlich, wenn ich das richtig verstanden habe, sondern Ihr wolltet nur den Hintergrund der "Schäden" erfahren. Aber wer nicht verkaufen will....

Vielleicht hätte er ein Schild dranmachen sollen: Kaufst Du sofort, ohne angucken, oder haust du wieder ab! Fragen is nich. Nur Kohle!;)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    2. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    4. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    5. 0

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    6. 7989

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 88

      Getriebeölwechsel

    8. 88

      Getriebeölwechsel

    9. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.