Jump to content

Spannungsabfall - Bremsanlagenzeichen leuchtet auf


new]microstar
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe A2-Freunde.

 

Zu meinem Modell:

BJ 2003

1.4 l Benziner

75 PS

 

Gestern hat sich folgendes ereignet:

 

Nach ca. 200 km Fahrt blinkte im Cockpit das rote Zeichen für die Bremsanlage auf, ungefähr so: (!). Es piepte 2 mal.

Dazu noch leuchteten noch folgende Symbole konstant: ABS, ASR, Airbag, EPC.

 

Nach Neustart des Motors leuchtete nur noch das gelbe Motorblocksymbol rechts im Display auf, konstant.

 

Irgendwann war das auch verschwunden, aber nach 50 km Fahrt tauchte das gleiche Fehlerbild erneut auf.

 

Ich war dann in einer Werkstatt, die Batterie wurde getestet, soweit okay. Dann wurde der Motor gestartet und möglichst viel Last darauf gegeben (Scheiben-Heizungen, Radio, Fernlicht, Klima). An der Batterie wurde die Spannung gemessen die bis auf 11,98 V abfiel und wohl auch noch weiter abfallen würde.

 

Der Mechaniker meinte: Deshalb sei die Lichtmaschine / der Generator defekt. Wenn so viele Teile auf einmal ausfallen oder auftauchen würden, dann sei das ein Anzeichen dafür, dass eine zentrale Versorgungseinheit nicht mehr genug Saft liefere. Im ausgeschalteten Zustand hat die Batterie ca. 13,5 Volt. Sie ist zwar schon älter, aber ein Batteriecheck hat ergeben, dass sie voll funktionsfähig ist.

 

Der Bremsflüssigkeitsstand ist auf max..

 

Gibt es jemanden, der schon einmal das gleiche Problem hatte? Macht die Lösung des Mechanikers Sinn?

Link to comment
Share on other sites

D.h. es gibt 2 Optionen: Lichtmaschine tauschen oder aber den Regler dafür, richtig?

 

Ich werde mal bei einer Autowerkstatt anfragen.

 

Evtl. werde ich noch ein Softwareupdate durchführen lassen, um den kleinen ein bisschen aufzupeppeln.

 

Ich melde mich, wenn es Neuigkeiten gibt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

unser A2 hatte im Fahrbetrieb, was die Alarme betrifft, ähnliche Symptome gezeigt.

 

Siehe Leistungsabfall mit Fehleranzeigen - und weg ist`s wieder - A2 Forum

 

Es wäre interessant zu wissen, welche Fehler im Fehlerspeicher zu finden sind.

 

Ich habe jetzt im ersten Schritt die Steckerverbindung zwischen Drehzahlsensor (G28, Impulsgeber OT Kurbelwelle) und Kabelbaum gelöst und mit Kontaktspray behandelt. Die letzten Tagen ist der Fehler nicht mehr auftaucht. Ich hoffe dies bleibt so. :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo MyA2, danke für den Eintrag, darauf werde ich das Audi-Autohaus mal ansprechen, vielleicht hilft es ja was. An Fehlern mangelte es auf keinen Fall, welche genau kann ich jetzt nicht mehr sagen, da darf das Audi-Team noch mal ran.

 

Am Telefon sagte man mir, dass eine erste Diagnose kostenlos sei, um dann zu schauen, was gemacht werden müsse. Ich bin ja mal gespannt.

 

Melde mich wieder, werde wahrscheinlich morgen mal hinfahren.

Link to comment
Share on other sites

genau das gleiche Problem habe ich auch.

 

Manchmal geht ein Ruck durchs Auto und ab und an fallen dabei alle Anzeigen aus, der Drehzahlmesser zeigt nur noch Null an und alle Warnlampen leuchten.

 

Also heute zur Werkstatt, mit eurem Hinweis auf der Sensor G28 und siehe da .. er ist die Fehlerursache.

 

Ist also bestellt und wird morgen ausgewechselt.

 

gruss

Link to comment
Share on other sites

Also bei mir gab es keinen "Ruck" oder Leistungsabfall. Nur die beschriebenen Warnleuchten.

 

War gestern bei Audi, ausgelesen wurden lediglich unbedenkliche sporadische Fehler, so war nichts zu erkennen.

 

Ich werde wohl oder übel beobachten müssen, ob das Ganze noch mal auftritt und dann noch mal nachschauen lassen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Das Problem habe ich auch. Habe die Spannung während der Fahrt mal gemessen, bei Auftreten des Fehlerbilds: 13,5 V. Daran kann es also eigentlich nicht liegen.

 

Wesentliches aus dem Fehlerspeicher:

17961 -> Signal Höhengeber/Saugrohrdruck

=> P1553 - 35-10 - unplausibles Verhältnis - Sporadisch

 

00668 -> Bordspannung Klemme 30

=> 002 - unterer Grenzwert unterschritten - Sporadisch

 

01314 -> Motorsteuergerät

=> 013 - bitte Fehlerspeicher auslesen - Sporadisch

 

Nach Forensuche kommt ggf. die Drosselklappe in Betracht? => Z.B. Signal Höhengeber unplausibel - A2 Forum

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Ich hab ein sehr ähnliches Problem, Bordspannung um 12V (trotz gerade getauschten ladereglers) und sporadischer Ausfall der Servolenkung.

Massekabel hinter dem linken Scheinwerfer hab ich mir mal angesehen -sieht gut aus.

Was kanns noch sein?

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ein sehr ähnliches Problem, Bordspannung um 12V (trotz gerade getauschten ladereglers) und sporadischer Ausfall der Servolenkung.

Massekabel hinter dem linken Scheinwerfer hab ich mir mal angesehen -sieht gut aus.

 

Einen Kabelbruch hinter der Isolierung sieht man dem Massekabel nicht unbedingt an.

Von daher am Besten bei laufenden Motor möglichst direkt an der Lichtmaschine messen welche Spannung anliegt.

 

Was kanns noch sein?

 

An der Lichtmaschine könnte neben dem Laderegler auch noch was anderes defekt sein.

Link to comment
Share on other sites

Von daher am Besten bei laufenden Motor möglichst direkt an der Lichtmaschine messen welche Spannung anliegt.

 

Genau das habe ich jetzt mal gemacht (hätte ich vielleicht vor dem Tausch des Reglers machen sollen...).

An der Lima liegen ca 14V an, am Zigarettenanzünder und an der Batterie nur etwas über 12V. Kann denn die Spannung nur über die Masse-Leitung verloren gehen?

Ich hab an der Lima da gemessen, wo das dicke Kabel angeschraubt ist und die Plastikkappe über der Mutter ist. Theoretisch müsste ich ja jetzt mal an dieser Stelle messen, und dann verschiedene Massepunkte messen, oder?

Link to comment
Share on other sites

An der Lima liegen ca 14V an, am Zigarettenanzünder und an der Batterie nur etwas über 12V. Kann denn die Spannung nur über die Masse-Leitung verloren gehen?

 

Das ist möglich.

Zur Überprüfung ließe sich temporär ein paralleles Ersatzmassekabel vom Motorblock zur Karosse (z.B. mit Starthilfekabel) legen und nochmal die Bordspannung messen.

Link to comment
Share on other sites

Das ist zu viel. Zum einen steigt der Spannungsabfall an wenn mehr Strom gezogen wird und stabil ist er sowieso nicht wenn ein schlechter Kontakt vorliegt -> Massepunkt mal ansehen, zumindest die Mutter lockerdrehen und wieder anziehen. Dann nochmal messen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.