Jump to content

Wechsel Steuerkette am 1.4 AMF vorsorglich


maxlman
 Share

Recommended Posts

Hallo;

als treuer Mitleser habe ich heute eine Frage an die Kilometerspitzenreiter;

Mein AMF aus BJ 2000 steht zum 3. Zahnriemenwechsel an (240.000 km). Ist ein sinnvoll, die Steuerkette komplett mit Kettenrädern vorsorglich zu tauschen (techn. Aufwand?; Materialkosten sind ja überschaubar 120€ bei X1-Auoteile). Wer hat Erfahrungen/Anleitung?

Grüße vom Bodensee;

Markus

Link to comment
Share on other sites

Du meinst die Kette für die Ausgleichswelle ...

 

Wenn du die Arbeit nicht scheust, es am Geld nicht liegt und du den Wagen noch mehrere Jahre und Kilometer fahren möchtest, dann tausch den Kram incl. der Kettenräder direkt mit.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

ich werd die OP bei meinem BHC bei 360.000km mit machen, wenn der Zahnriemen das nächste mal runter kommt. Meine Kette ist seit ca. 50.000km im Schiebebetrieb zuweilen zu hören.

 

Wenn du noch nichts hörst, hält das Ding auch nochmal nen Zahnriemen lang. Der Aufwand ist nicht ganz schlampig, zum normalen Zahnriemenwechsel muss die Ölwanne nebst Dichtflansch am Motorblock, Schwalblech usw. ab, das Nockenwellenrad runter (Gegenhalter benötigt, davor graust mir am meisten) und alles mit neuen Dichtungen wieder zusammen. Laut Repleitfaden kann man die Ölwanne bei eingebaute Getriebe mit einer speziellen Langnuss lösen, manch einer hat dafür aber auch schon das Getriebe ausgebaut.

 

Der Tausch selbst ist kein Problem, mit dem ganzen Drumrum würde ich da aber mal locker nen Tag Arbeit einplanen.

 

Ich komm übrigens aus RV, wenn das bei dir noch etwas Zeit hat, kannst dir das bei mir gerne mal anschauen. Wäre so in ca. 4 Monaten so weit...

Link to comment
Share on other sites

Hallo; hallo Nachtaktiver;

Danke für die schnellen Antworten;

Bisher höre ich nichts trotz selektivem Gehör;

Somit vielleicht noch 1x warten;

@Nachtaktiver

Das Angebot, über die Schulter schauen zu können, würde ich sehr gerne annehmen;

Jeder Ratschlag ist wertvoll;

Kann es sein, daß du in FN an einer Schule tätig bist? Dort steht ein schwarzer A2 mit Club-Nummerschildhalter und 16Zoll TT-Felgen;

Gruß, Markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nachtaktiver;

 

In meiner Mittagspause spaziere ich oft vorbei (arbeite im MTU Werk 2, ET-Dispo);

da ließe sich ein Kennenlernen ja kurzfristig organisieren:

Würde mich freuen;

Gruß, Markus

der eigentlich im bayr. Allgäu wohnt :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

[...] Laut Repleitfaden kann man die Ölwanne bei eingebaute Getriebe mit einer speziellen Langnuss lösen, manch einer hat dafür aber auch schon das Getriebe ausgebaut.

[...]

 

Das ist nicht so kritisch. Beim 1.4er wird diese Langnuss auch gefordert, aber es geht auch mit dem gut sortierten Knarrenkasten. Ich hab es mit der kleinen Knarre, ner langen Verlängerung und der herkömmlichen Sechskantnuss* gelöst und fest geschraubt. Schaus dir vorher einfach mal an, das ist beim 1.4TDI sicher auch so.

 

Man muss nur aufpassen, dass man die Nuss vorsichtig einführt, sauber auf der Schraube ansetzt und möglichst darauf achtet, dass man die Schraube nicht verkantet aufdreht, sonst ist der Innensechskantkopf recht schnell rund. Womit wir auch beim Sternchen von oben wären. Eine Nuss mit Klemmring ist dafür zu fett. Man muss auch aufpassen, dass die Nuss nicht abfällt, sonst fällt sie evtl. zwischen Schwungrad und Abdeckblech. Dann muss das Getriebe runter.

 

Besser eignet sich wahrscheinlich ein langer 6-Kantschlüsselsatz (die Teile in L-Form) mit einem Kugelkopf am langen Ende.

 

Bekommt man es hin, den Schraubenkopf zu versauen gibt es 2 Möglichkeiten (An der gut geschützten Stelle dürfte die Schraube aber nicht fest sein.):

1. Schraubenkopf ab bohren. Das klappt eigentlich ganz gut. Hürde: Man braucht erst mal so nen langen Bohrer.

2. Möglichkeit: Getriebe abbauen. Dann muss aber auch das Schwungrad ab.

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Ölwanne, das geht so, am besten mit einer langen 1/4" Inbusnuss mit Kugelkopf ( Der sitzt auch gut im Schraubenkopf, wenn die Nuss nicht 100%ig gerade aufgesetzt werden kann) oder man nimmt ein normales abgewinkeltes Inbusset welches auch Kugelkopf hat und steckt unten zur Verlängerung, beim lösen etwas auf ( Ringschlüssel oder nen Steckschlüssel).

Link to comment
Share on other sites

He @ Nachtaktiver!

Wie hört sich son "Öl-Ketten rasseln" an ???? kannste das beschreiben!

 

Ich hab auch im Schub-Betrieb geräusche , beim AMF Bj.03.03 ich verdächtige zwar eher das Getriebe -> aber laut Aussage eines Mitgliedes hier soll an Meiner A.kugel schon mal was mit dem Öl gewesen sein??? Hab aber noch nicht rausbekommen was da genau gemacht wurde! (soll wohl als Motor/Ölpumpen Defekt abgegeben worden sein -> dann gerichtet und mir Verkauft)

MfG. Th.

 

Diese Muhgeräusche hab ich aber au nicht! (noch nicht lokalisiert -> Getriebe Öl zwar schon neues da, aber wenns nur im Schuppen steht :crazy:)

Link to comment
Share on other sites

Ich hab auch im Schub-Betrieb geräusche , beim AMF Bj.03.03 ich verdächtige zwar eher das Getriebe -> aber laut Aussage eines Mitgliedes hier soll an Meiner A.kugel schon mal was mit dem Öl gewesen sein??? Hab aber noch nicht rausbekommen was da genau gemacht wurde! (soll wohl als Motor/Ölpumpen Defekt abgegeben worden sein -> dann gerichtet und mir Verkauft)

 

Das ist ja das gemeine an der Sache es rasselt gefühlt und gehört vorne links und wenn du die Kupplung Tritts wird es leiser oder ist ganz weg.

Das liegt wohl daran dass das rechte Motorlager hydraulisch ist und Geräusche nicht auf die Karosserie überträgt während das Getriebe ja nur im Gummi hängt oder mit zunehmender Laufleistung schon auf dem Plastikring aufliegt.

Ich würde aus Erfahrung das Ganze vorsorglich bei 360000 km

wechseln.

Ich habe es auch ausgesessen und Schwein gehabt dass dem Motor nichts passiert ist als bei 110 km die Kette gerissem ist.....ok die hatte schon 500000 km runter:):):)

Ich halte nun Vorsorge für besser.....denn ohne Ölpumpe hält der beste Motor nicht lange.

Und bei meinem hatte die Kette den Motor kurz blockiert sodass das Zahnrad auf der Kurbelwelle abgeschirrt war.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 4

      [1.6 FSI] Motor ruckelt. Fehler: Motorsteuergerät defekt

    2. 4

      [1.6 FSI] Motor ruckelt. Fehler: Motorsteuergerät defekt

    3. 42

      Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI

    4. 0

      wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    5. 26

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    6. 26

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    7. 15

      [1.2 TDI ANY] Getriebegrundeinstellung unmöglich nach Tausch von Hydraulikeinheit

    8. 1

      Jahrestreffen 2022

    9. 26

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    10. 10

      [1.4 TDI ATL]Batterieempfehlung und Lichtmaschinendefekt?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.