Der Seppl

Kühlmittel mit Regenwasser nachgefüllt

Recommended Posts

Gestern wollte meine Freundin mit unser A2 fahren, da ging die Kühlmittelwarnlampe an.

 

Dann hat sie (frag mich nicht warum...) das Ausgleichsbehälter mit unfiltrierte Regenwasser (aus der Regentonne....) nachgefüllt!

(Ca. 1,5 Tasse hat sie gesagt. Also schätze ich 200-300 mL.)

 

Sie ist dann auch anschliessend mit dem Auto gefahren.

 

Ist ein umgehende Kühlmittel austausch angesagt? Und wie?

Oder, reicht es wenn ich nur mit G13 die mischungsverhältnis wiederherstelle?

 

Ich kann mir gut vorstellen das unreinheiten im Wasser für die Kühlungskanäle und den Wasserpumpe schlecht ist...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

solltest deinen Kühl/Frostschutz ja eh zum Winter hin prüfen.

 

da jetzt ja eh schon das Regenwasser mit vieleicht ein paar Mückenlarven darin drinnen ist kurz ein paar Gedanken:

Regenwasser ist schon mal weicher als aus dem Hahn (das mehr Salze beinhaltet)

abgeschöpft... also nur Schwebestoffe die keine so abrasive Wirkung erziehlen...oder sich durch den Glykolanteil zersetzen.

 

Frostschutz sollte mit entmineralisiertem Wasser und Frostschutz aufgefüllt werden und es ist nicht notwendig nur weil der Behälter Minimum anzeigt gleich sein letztes Bier oder das Bockwurstwasser heineinzugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiterfahren und gut.

Warum natürlich Wasser fehlte wäre viel interessanter :jaa:.

Ich würde G12plus einfüllen und nicht das komische G13.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mir auch keine Gedanken machen. Regenwasser ist ja praktisch destilliertes Wasser. Das bisschen Dreck was drin ist, hast Du sowieso im System.

Frostschütz prüfen und ggf. ergänzen.

 

Ich finde Regenwasser ehrlich gesagt sogar besser als das völlig verkalkte Leitungswasser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antworten!

 

Jetzt bin ich wieder berühigt!

Zum glück hat sie keine Brennesseljauche reingekippt! ;)

 

Werde dann bald das mischverhältnis prüfen und dementsprechend anpassen.

 

Spätestens beim nächsten Zahnriemenwechsel kommt wieder neuen Kühlmittel rein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spätestens beim nächsten Zahnriemenwechsel kommt wieder neuen Kühlmittel rein, oder?

Ja. Würde trotzdem mal Ursachenforschung bzgl. des Kühlmittelverlustes betreiben. Haarrisse am Ausgleichsbehälter sind da z.B. so ein Kandidat...

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden