Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mathieu

Heckklappe entriegelt nicht / lässt sich nicht öffnen

Recommended Posts

Mathieu   

Der A2 ist mein erstes Auto, bei dem ich an so prominenter Stelle eine Not-Entriegelung für die Heckklappe sehe (hihi, das Ding macht gefühlte 50% aller Krimis unmöglich, aber das nur so nebenbei).

 

Wie dem auch sei: Der A2 ist auch mein erstes Auto, bei dem ich sowas regelmäßig brauche! Ständig geht die Heckklappe nicht auf. Soll heißen: Beim Betätigen der ZV hört man ein "click", und wenn man den Heckklappengriff drückt, tut sich auch was - aber die Heckklappe geht trotzdem nicht auf, bzw. nur so einen kleinen Tick.

 

Dann hilft nur: wieder zudrücken und von innen die Not-Entriegelung betätigen. Und selbst damit braucht man 2-3 Versuche, bis die Klappe endlich aufgeht.

 

Irgendjemand ähnliche Erfahrungen oder gar Lösungsvorschläge parat?

 

Viele Grüße

 

 

 

 

NACHTRAG:

 

Habe im Forum mittlerweile doch ein paar passende Einträge gefunden (und zwar bei einer normalen Google-Suche! warum wurden die Einträge nicht bei der Forum-Suche angezeigt?).

 

Die einen sagen: liegt am KSG, die anderen: am Heckklappenschlossmotor.

 

Was denn nun? Und wie kann ich rausfinden, was bei mir zutrifft?

bearbeitet von Mathieu
Ergänzungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

1. Schritt: Heckklappeninnenverkleidung abrupfen. Das erfordert den Mut eines Fallschirmspringers, die Kraft eines Hulk und das Geschick eines Uhrmachers, vor allem, wenn es das erste Mal ist. :P

Nein, so schlimm ist es nicht, Holz- oder Kunststoffkeile helfen (in die Ecken einklemmen, und dann zur Mitte hin vorarbeiten). Das Teil hängt nur an Rastnasen.

 

Darunter siehst du dann, ob der Stellmotor noch festsitzt (etwas Spiel soll er haben), ob es einen Kabelbruch inkl. Wackelkontakt gibt oder was sonst so los ist.

 

Das wäre zumindest mein erster Schritt, denn das KSG ist der größere Brocken und würde vermutlich noch andere Macken verursachen.

bearbeitet von cer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathieu   

Erst mal Danke für die Antwort, werde ich mich am Wochenende gleich dran versuchen.

 

Hat aber jemand eine Erklärung, warum auch die Not-Entriegelung mitbetroffen ist? Das scheint mir doch mehr als merkwürdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

… dann wird's am Schloss liegen.

 

Der Stellmotor muss nach dem Öffnen die Mechanik wieder zurückstellen. Schau dir den Klapperatismus mal an, wenn die Verkleidung ab ist, du wirst verstehen…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht die Schlossmechnik selbst, die schwergängig ist. Hast du die einfach mal geölt/gefettet? Kann sein, dass sich im Laufe der Jahre da Dreck und verharzendes Fett zu einer zähen Masse eintwickelt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Artur   

Heckklappenschlossmotor.

 

Da der noch Geräusche von sich gibt kannst du KSG und Wackelkontakte ausschließen.

 

Tauschen! Günstig und schnell. Und wieder Ruhe.

 

Die Notentriegelung ist nicht der Hit. Ist logischerweise nicht für den ständigen Gebrauch gebaut.

bearbeitet von Artur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horch 2   

Der Entriegelungsmotor schwächelt nach einiger Zeit - vor allem, wenn die Sonne auf die Heckklappe knallt. Da hilft nur Tausch. Die Notentriegelung finde ich völlig ok. Ich kenne Fahrzeuge, die haben so etwas garnicht (dafür geht die Entriegelung auch nicht kaputt :rolleyes:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathieu   

Ähem ... das war eine etwas kurze Antwort. Also: Ich denke auch, dass es der Motor sein könnte. Werde ich morgen nachprüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horch 2   

Ich hatte dasselbe Problem. Die Kraft de Motors reichte nicht mehr, die Zugstange reinzuziehen (Schneckengetriebe). Vor allem, wenn es heiss war (Heckklappe in der prallen Sonne) ging nichts mehr, obwohl der Einzug zu hören war.

Der Motor treibt auch eine Spiralfeder, die das Gestänge wieder zurückzieht.

Eigenartig ist, dass der Motor mit jeder Betätigung (direkt an der Batterie) immer schwächer wird. Man muss erst paar Sekunden warten, ehe er wieder zieht.

Nach Wechsel der Motoreinheit war alles ok. Allerdings tritt jetzt nach 4 Jahren das Problem ab und zu wieder auf.

Die Notöffnung muss in jedem Fall funktionieren, es sei denn, der Vorbesitzer hat beim Rückbau der Abdeckung die Kordel irgendwo eingeklemmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathieu   

Der :) hat so ein exotischen Teil ("A2 sagen Sie?") natürlich nicht vorrätig. Preis derzeit inkl. MwSt. 22€. Also: warten bis nächste Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathieu   

Wollte nur rasch Vollzug melden: Verkleidung herabgeri... ähm demontiert, Stellmotor getauscht - Verkleidung drangeclickt, alles super. Nochmal Danke.

bearbeitet von Mathieu
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen