Jump to content

1.4 TDI trotz bilstein b4 + neue Lager sehr schwammig


Tobias S.
 Share

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich schreibe heute zum ersten mal, bin jedoch fleissiger Leser und hab auch zu diesem Thema viel gelesen.

 

Zur Anamnese:

 

Amf mit mittlerweile stolzen 430 000 km

Zweiter Motor nach wärmetauscherschaden

Ich mach so gut wie alles selbst, speicher bis auf agr ventil fehlerfrei

 

Zu den Symptomen:

 

Er fährt sich zur zeit furchtbar, zieht extrem in Spurrillen, pendelt hin und her, bei engen kurven schiebt er seltsam über die vorderachse, asr regelt dann ruckweise, hatte ich noch nie und hab das auto früher wirklich nicht geschont. Beim bremsen ruckelt er als wären die Beläge durch, scheiben und beläge allerdings erst 10 tsd km alt und noch gut was drauf, brav eingefahren etc.

 

Zum bisherigen Behandlungsverlauf:

 

Auf viele Beiträge im Forum hin folgendes getauscht:

 

- Bilstein b4 vorne und hinten, originale Federn belassen.

- Querlenker vorne samt hinterem Gummilager, lenkköpfe, koppelstangen, domlager

- wie alle 50 tsd die unterlage hinterer Federn

- Spur einstellen lassen

 

Ergebnis: hätte ich mir anscheinend sparen können. Der wagen liegt besser, ist nichtmehr so schaukelig, allerdings immernoch seltsamer geradeauslauf und unruhig in kurven.

 

Was nun? Die hinterachslager hab ich schon daheim liegen, jedoch sind die im Vergleich genauso weich wie die, die jetzt eingebaut sind. Spurstangen hab ich auch noch neue da um jedes noch so kleine Spiel aus der Lenkung zu bekommen.

 

Hat jemand noch ne idee? Bin langsam am Verzweifeln, mein zweiter 90ps diesel a2 hat bei den 300 tsd kilometern gefühlt noch kein neues Fahwerk bekommen und fährt sich trotz US Feeling sehr entspannt mit 200 über die AB.

 

Such ich am Falschen Eck?

 

Danke eich schonmal!

Link to comment
Share on other sites

Blöde Frage, nicht böse sein: Du hast bei den Querlenkern auch die richtigen Lager hinten drin, nicht etwa jene, die es mal für den Polo gab?

Die richtigen sind fast Vollgummi.

 

Und die vorderen Lager am Querlenker hast Du auch erneuert? Und auch die Dieselvariante gewählt?

 

Wenn bis dort alles richtig, dann bleiben wohl wirklich nur die Lager der HA.

Für die es aber eine Alternative von SuperPro gibt...

Link to comment
Share on other sites

Hey,

 

Ja querlenkerlager sind hinten die Vollgummi lager, die alten sahen nach 400 tsd kilometern noch aus wie neu, denke der Wechsel war eher fürs Gewissen nötig.

 

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

 

Gibt es beim Lagertausch hinten nen trick? Das reinpressen ist ja leicht, aber zum rauspressen mit ner schönen Gewindestangen-Lösung fehlt was zum kontern. Die Pu Lager sind einfach zum reinstecken? Gibts da schon Erfahrungswerte zum Thema Haltbarkeit?

Link to comment
Share on other sites

Die hinteren Lager sind nicht Vollgummi, aber sie haben mehr Gummi als manche Lager wie sie in manchen Polos verbaut waren.

 

Die hinteren Lager bestehen, wenn original, aus einer Kunststoffhülse (nehme an dass es PTFE ist), in der sich Gummi befindet. In dem Gummi ist ein Metallkern eingegossen.

 

Das Gummi zwischen Hülse und Metallkern hat zwei dicke Stege, die man ggf. nicht so gut von den Stellen unterscheiden kann, an denen kein Steg ist (das Lager ist eben doch ganz gut mit Gummi ausgefüllt).

 

Ich baue die Originallager immer so aus:

-> Die beiden Gummistege mit einer elektrischen Stichsäge durchtrennen

-> Wenn das passiert ist (oder annähernd passiert ist), kann man den Metallkern mit dem Hammer und ggf. einem Meisel raus schlagen.

-> Jetzt ist Platz im Lager. Nun kann man die Kunststoffhülse mit eine Säge an einer Stelle über die gesamte Lagerbreite durchtrennen oder aber mit einem stabilen aber relativ dünnen Meisel oder einem stabilen Schlitzschraubendrehe die Hülse aufschlitzen, indem man diese über die ganze Lagerbreite durch die Hülse treibt. Sobald man wie auch immer einen Schlitz in der Hülse drin hat, fällt diese fast von selbst raus, da sich dann nicht mehr press im Lager sitzt.

-> Jetzt das neue Lager einziehen oder einfach Superpro Lager einstecken

 

Das Einziehen neuer Originallager hab ich noch nie gemacht, aber ich denke dafür braucht man Spezialwerkzeug.

 

Die SuperPro-Lager-Hälften kann man im besten Fall mit der Hand ins Lager drücken (in jedem Fall die Lagerbuchse vor dem Eindrücken fetten!). Die Lagerhälften müssen bis zum Bund in die Buchse gedrückt werden, es darf kein Spalt sein! Die Metallhülse der PU-Lager werden erst eingesetzt, wenn die Lagerhälften vollständig in der Lagerbuchse drin sind.

 

Wenn das nicht per Hand geht, nimmt man einfach die lange Schrauben des Lagers (die hat man vorher neu bei Audi gekauft!), zwei der großen Scheiben die im Lager verbaut sind (eine Scheibe vom rechten Lager, eine Scheibe vom linken Lager) und die Mutter, mit der das Lager gesichert ist (die Mutter muss auch neu!, aber da sie selbstsichernd ist kann man hier auch ne alte Mutter nehmen). Nun einfach die SuperPro-Lagerhälften an der Buchse ansetzen (auf einem Lager steht "OUTER" drauf, die muss auf die Fahrzeugaußenseite), auf jeder Seite eine Scheibe dran, dann die lange Schraube durchstecken und die Mutter aufschrauben. Schon hat man eine Presse die sich bestens eignet um die Superpro Lager ohne Beschädigung einzuziehen.

 

Langzeiterfahrungen sind nicht bekannt, aber die Lager haben meine ich lebenslang Garantie.

 

 

 

 

Dein "Problem" werden aber eher die Räder, genauer die Reifen sein. Welche Felgen und welche Reifen fährst du denn? Ich schätze mal es liegt am Profil / dem Zustand / Luftdruck....

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Räder sind 15 zoll Alufelgen mit... Mh hau mich nicht aber ich denk 195er Reifen. Vorne Hankook, 3. saison, hinten is n neuer satz mittelklasse Reifen drauf. Das Problem bestand, wenn auch nicht so arg mit den Winter Asphalt schneidern genauso.

 

Das mit vollgummi war auf das querlenkerlager bezogen!

 

Profil der Reifen ist noch gut, ringsrum nirgends einseitig abgefahren. Luftdrücke hab ich mittlerweile von 2,1 bis 3,5 alles probiert, ohne erfolg.

 

Hab mir überlegt zwei stellen vom überstehenden lagergehäuse abzu dremeln und dann mit nem zweiarm Abzieher von der Gegenseite das Lager rauszudrücken. Ich werd berichten, wies lief ;D

 

Danke euch allen schonmal!

Link to comment
Share on other sites

Hm... Gute Idee, aber was weiss ich dann, wenns weg is? Das Nexen scheiss Reifen baut...? Der Atl hat 16 Zöller Alus mit Reifen die nurnoch die Saison halt geben werden.

 

Oder habt Ihr die Alus im Sinn?

Link to comment
Share on other sites

Soll jetzt nicht altklug rüberkommen, aber bei den Reifen sparst Du am falschen Ende. Ist Dein einziger Kontakt zur Strasse. Und somit extrem wichtig.

Nimm Michelin, Conti oder Dunlop, dann noch 16 Zöller mit 185 50 16 oder 195 45 16 und Du wirst das Gefühl haben, ein anderes Auto unterm Hintern zu haben.

Link to comment
Share on other sites

Ich werd mal die 16 Zöller aufziehen und schauen, was sich verändert. Versuch macht ja bekanntermaßen kluch.

 

Bin mir jedoch recht sicher, dass sich nicht viel tun wird.

 

Die Kugel lief ihr komplettes Leben auf den 15 Zöllern mit allen erdenklichen Reifenherstellern von teuer und nahmhaft bis gut und günstig. Ich habe definitiv schon Reifen erlebt, die mir wirklich ungeheuer waren und von denen ich sicher keinen mehr auf mein Auto montieren werde. Kann mich allerdings über die Hankook und Nexen nicht beschweren, Hatte beide schon auf diversen Autos und war von den Eigenschaften positiv überzeugt. Und ich kann mich in den ersten 200 tsd km an keinerlei derartiges Verhalten erinnern. Nachdem das geeiere auch nicht von heute auf morgen da war, denke ich doch eher an irgendein Teil der Achsaufhängung.

 

Ich werd leider erst in 2 Wochen zum fröhlichen Reifenwechsel und Lagertausch an der Hinterachse kommen, vllt auch erst in 3 Wochen. Dass einem die Uni immer einen Strich durch die Rechnung machen muss... ;)

 

Vielen Dank schonmal für die vielen Ideen!

Link to comment
Share on other sites

So, nachdem ich gestern wieder verfluchte 200 km in die Heimat geeiert bin und nur frustriert war, hab ich die Nacht mit googlen verbracht und denke, dass ich jetzt weiss, was das Problem ist: Vorspur! Die Räder stehen vorne zu eng zueinander. Daher der nervöse geradeaus lauf und das Untersteuern mit ASR Einsatz bei etwas engeren Kurven.

 

Im Protokoll angeblich ja alles erste Sahne, aber wer misst, misst bekanntermaßen ja gerne mal Mist

 

Ich werd jetzt Versuchsweise die Spurstangen an beiden Gelenken gleichmäßig eine viertel bis halbe Umdrehung reinschrauben und dann berichten.

Link to comment
Share on other sites

Warum fährst du nicht zu einer Werkstatt, die vernünftige Gerätschaften dafür hat? Meine Freie zB hat sich beim Neubau eine lasergestützte Fahrwerksvermessung gegönnt.

Wenn du da jetzt einfach auf gut Glück dran rumschraubst, bringt es dir gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

Mh, war ja in einer Lasergestützen Fahrwerksvermessung, aber anscheinend ham die scheisse gebaut. Vielleicht ist es auch nicht schlau beim Reifenheini seine Spur einstellen zu lassen ;)...

 

Ich mach später dennoch mal die Spur hinten schmaler. Mehr als verstellen kann ichs ja eh nicht, und wenns hilft und sich positiv ändert, werd ich in der Konsequenz ja so oder so vermessen lassen müssen.

 

Für alle Reifenleute: Auch mit 16 Zöllern der gleiche Spaß, Reifen und Felgen also unschuldig.

 

Hat jemand hier ne Ahnung wie die Grundeinstellung fürs Fahrwerk ist? Hat der A2 als Fronttriebler grundsätzlich Vorspur? Nachspur? Wenn ja wieviel Grad?

 

Dann stell ich mich das nächste mal daneben und kuck, dass alles richtig eingestellt ist.

Link to comment
Share on other sites

Wie ich bereits sagte: Schwammiges Handling, träges Einlenkverhalten, untersteuern -> Nachspur.

Vorspur lenkt hingegen sehr direkt ein, ist sehr spurstabil, neigt gefühlt deutlich weniger zu untersteuern.

 

Die Spurstangen pro Seite 1/4 Umdrehung rausdrehen sollte schon reichen!

 

Per Schnur kann man die Spur relativ gut prüfen.

Spurbreite vorn 1462mm, hinten 1427mm. Also hinten die Schnur 17mm entfernt zur Felgen mitte halten, vorne bündig.

Bei Nullspur liegt die Schnur dann vorne und hinten am Felgenhorn/Reifen an.

Bei korrekter Vorspur ist vorne am Reifen etwa 1-2mm Luft.

 

umbau-2014-2015-korni-de-148905-5507.jpgumbau-2014-2015-korni-de-148904-5507.jpgumbau-2014-2015-korni-de-148903-5507.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hey!

 

Dank dir für die super Anleitung.

 

Ich hab für euch die Lösung.

 

Nachdem ich nochmal Spur hab einstellen lassen, nochmal alles überhirnt hab brachte mich schliesslich der nette TÜV Mann auf den richtigen Weg.

 

Ich hab die Woche meine beiden a2s Tüvfertig gemacht und bin dann mit beiden gleichzeitig zum prüfen.

 

Alles hat gepasst, das einzige was dem Tüver aufgefallen ist, war die Tatsache, dass die Lenkung bei meinem auf der Bühne schwerer ging (Also wenn man am Rad drückt um die Lenkung zu drehen) als bei meinem ATL.

 

Und jetzt die Tatsache, die ich euch verschwiegen hatte, weil ich selbst nicht daran gedacht habe:

 

Ich habe im Zuge des Wechsels des Fahrwerks auch an der Lenkung das Spiel eingestellt, weil es Geräusche machte. Hab kurz davor noch nen Beitrag dazu hier im Forum gelesen, dass man das vorsichtig einstellen kann damits nichtmehr klackt. Hab auch extra darauf geachtet, dass es nicht zu fest ist, das Lenkrad hat sich in Kurven von alleine gerade ausgerichtet etc. Ich hab die Schraube um etwa nur 15-20° weiter rein gedreht und auf den ersten Fahrten ist mir nichts negatives dazu aufgefallen.

 

Nachdem ich ja alles versucht hatte dachte ich ich probiers jetzt einfach und hab wieder "spiel" in die Lenkung gedreht... Siehe da, es klackert zwar nun wieder, jedoch fährt die Karre wieder ruhig geradeaus. Nurnoch das übliche windpendeln und Spurrillentanzen wie immer. Das einzige was noch nicht passt ist die Tatsache, dass wohl das ESP mit irgendwas nicht zurechtkommt und in schnellen kurven sofort reinhaut. Aber ich glaube dazu hab ich im Forum schonmal was gelesen.

 

Ich möcht mich bei euch allen Bedanken!

Link to comment
Share on other sites

Hinterachslager sind drin? Lenkrad ist gerade aufgesetzt?

 

Dann man etwas mit dem Reifendruck spielen, sprich vorne mal etwas mehr, hinten etwas weniger Druck. Bei 15" könnte man z.B. mal 2,8bar vorn, 2,4bar hinten testen.

Link to comment
Share on other sites

 

Vorne Hankook, 3. saison, hinten is n neuer satz mittelklasse Reifen drauf.

 

Dein Problem mit der ESP/ASR-Regelung rührt von deiner Mischbereifeung her. Hatte auch mal vorne andere Reifen drauf als hinten und das Fahrzeug war gefühlt damit unfahrbar, weil in jeder kleineren Kurve das ASR am regeln war. Hab dann ein weiteres gleiches Paar neue Reifen hinzugekauft und vorbei war der Spuk.

 

 

Schau auch mal hier

Edited by Kuestenbazi
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Alles klar!

 

Dann hoff ich nur mal, dass ich nochmal den Nexen bekomm, den ich da letztes Jahr draufgezogen hab.

 

Gibts Ahnung darüber ob die Hersteller bei ihren Reifen beim Abrollumfang einigermaßen gleich bleiben? Oder gibts da schon unterschiede bei gleichen Herstellern?

 

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 2

      [1.4 BBY] Eine Odysee der Kontrolleuchten, (ABS,ASR,EPC,MKL,(!) )

    2. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    3. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    4. 7

      Reparaturanleitungen, Stromlaufpläne und weiteres Info-Material

    5. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    6. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    7. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    8. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

    9. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    10. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.