Jump to content
Artur

Hier wird ein Umrüst-Kandidat verkauft - könnte ja interessant sein...

Recommended Posts

Hätte wieder Lust auf einen Umbau. Mag wer den kaufen und mir vor die Garage stellen? :jaa:

Darf man das als Angebot verstehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm...was war noch die EZ-Grenze wg. EMV? Ich befuerchte das beißt sich mit Papayaorange weil zu spät verfuegbar, oder? Wäre das passende E-Bruederchen fuer die Ananas. Sonst bleibt wohl nur noch Amulettrot, wenn das dieses absolut tief-satte Rot ist. Die restlichen Farben sind leider alle ein No-Go. :D

 

Ick gruebel mal ne Runde...menno, wenn Du doch nicht so weit weg wohnen tätest... :rolleyes:

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

über diese Variante wird seit geraumer Zeit gegrübelt:

mobile.de

 

und seit paar Tagen wäre auch eine passende Farbe zur Familienflotte in der Nähe verfügbar.

mobile.de

 

[emoji14]

 

Der notwendige Rest ist momentan der Blocker. [emoji21]

 

Käme auch ein Synchronumbauevent in Frage?

Edited by blauhaselnuss

Share this post


Link to post
Share on other sites

[emoji15] denke das die notwendigen Komponenten doch zumindest festgelegt sein sollten. Mit der Hütte wollte ich eigentlich direkt losschrauben.

Wobei der Diesel ja erst einmal abgemeldet werden und der Benziner noch über den Winter bzw. bis die ersten essentiellen Teile da wären seinen Dienst verrichten könnte.

Grübel grübel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die erste Phase: Verbrenner Elemente ausbauen und verkaufen. Damit bist du schon ne Weile beschäftigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... und seit paar Tagen wäre auch eine passende Farbe zur Familienflotte in der Nähe verfügbar.

mobile.de

Defekter 3. Gang ist etwas doof. Außer du willst vom 2.ten direkt in den 4.ten schalten. Vom Drehmoment würde das schon gehen. Rein gefühlsmäßig würde ich jedoch zur Reparatur oder zum Austausch tendieren. Da hätte ich vielleicht auch eins über.

 

Synchronumbau? Nette Idee. Ob das klappen würde, steht auf einem anderen Blatt. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am besten noch mit 22kW Brusa Lader, dann schafft mans auch aufs JT. ;)
Heißt das dass du kommst? ;)

 

Kennst du zufällig auch den Preis für dieses High-End Stück?

Share this post


Link to post
Share on other sites

BRUSA: NLG664 Schnellladegerät

Der Brusa liegt bei ca. 5000€.

Kommt z.B. in den Designwerk 22kW AC->20kW DC (Chademo/CCS) zum Einsatz, mit denen man mit den deutschen EVs tatsächlich Reisen kann. :D

MDC22 » Designwerk GmbH » Denkfabrik der Elektromobilität

 

Wird aber im A2 nicht so einfach sein, bei 22kW muss man die Zellen beim Laden auch aktiv kühlen.

Die Zoe kühlt den Akku per Lüfter, bei hohen Temperaturen wird zusätzlich über den Klimakompressor kalte Luft zugeführt. Bei 43kW meint man die Zoe versucht abzuheben.

Edited by Tho

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja... wie cool waere das denn?

Koennte ich durchaus gebrauchen, jetzt wo ich mit dem Auto zur Arbeit fahre. Brauchte aber mindestens eine absolute Mindestreichweite (also im absoluten worst-case) von 140 km.

Ist das ueberhaupt zu schaffen?

Edited by ra9na

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das schaffe ich jetzt schon locker im Sommer mit einem 16,5Kwh Akkupack. Für den Winter bräuchte es eine Verbrenner-Standheizung. Bei mir ist sie elektrisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das meine ich: im Winter mit richtig tiefen Temperaturen und allen Verbrauchern (also inklusive Heizung) auf volle Pulle.

Wenn das kein Problem ist, dann warte ich nur drauf, dass mein A2 einen Motorschaden erleidet :janeistklar:...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider falsche Strategie. :D

 

Umbau dauert und du brauchst dringend einen fahrbaren Untersatz. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich weiss :D... war ja nur Spass.

Muesste ich natuerlich parallel dazu basteln. Wuerde ich auch gerne alles alleine machen, aber dazu fehlt mir ehrlich gesagt noch das meiste Wissen. Waere aber natuerlich dazu bereit von faehigen Leuten zu lernen :)!

Ach ja und die Kleinigkeit: genug Budget fuer den Umbau haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, dass die Konfiguration wie ich sie gerne hätte, schnell an die 30.000 kommt. Das ist man dann auch wieder beim Tesla 3, sobald er dann mal erscheint. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau mit diesem Thema ringe ich auch. Ich beiß mich ins Gesäß, wenn das Model 3 kommt und ich keine Kohle dafür habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waere natuerlich eine ernstzunehmende Konkurrenz :)! Dann hoffe ich mal, dass mich mein A2 noch so lange begleitet, bis man sieht, was Tesla auf die Beine stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Muesste ich natuerlich parallel dazu basteln. Wuerde ich auch gerne alles alleine machen, aber dazu fehlt mir ehrlich gesagt noch das meiste Wissen. ...

Wird alles vermittelt, kein Problem. -cool-

 

Ach ja und die Kleinigkeit: genug Budget fuer den Umbau haben.
Das ist natürlich ein Argument. Aber hey, die Zinsen sind gerade so tief... :janeistklar:

 

Der Vorteil vom Eigenumbau: Du bist Herr deines Fahrzeugs und kannst immer selbst warten/reparieren. Mit den anderen musst du in die Werkstatt. Und 30K musst du auch nicht investieren. Das geht auch mit weniger als 18K inkl. Spenderfahrzeug.

 

Und es gibt eine Sache die du nicht kaufen kannst: Die tiefe Befriedigung und den Stolz ein eigenes Elektroauto erschaffen zu haben. :]

Edited by Artur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verlockend :rolleyes:

Leider nutzen die Zinsen mir sowieso wenig :janeistklar:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ahh, du willst ein Rundumsorglos-Paket? :)

 

Kein Problem Thijs. Nenne mir Wunsch- Ausstattung/Farbe deines Spenders und ich mache mich auf die Suche, fahre ihn elektrifiziert durch den TÜV und stelle ihn vor deiner Haustür ab.

 

Den Schlüssel bekommst du in einer hübschen Verpackung mit Schleifchen überreicht. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Artur :)

 

Elektro? Sehr gern! Aber das benötigte Kleingeld für eine Umrüstung oder Anschaffung ist bei uns leider nicht vorhanden. Und du magst mir bestimmt nicht den E-A2 als Leasingfahrzeug hinstellen? Gerade das ist was wir im Moment mit dem Leaf untersuchen: Private Lease.

 

In dem Fall hätte ich aber einen Umrüstkandidat zu verkaufen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du, dafür gibt es Banken. Die verleasen praktisch alles was sich für Geld kaufen lässt. Somit auch ein E-A2, kein Problem. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hmmm...was war noch die EZ-Grenze wg. EMV? Ich befuerchte das beißt sich mit Papayaorange weil zu spät verfuegbar, oder? Wäre das passende E-Bruederchen fuer die Ananas. Sonst bleibt wohl nur noch Amulettrot, wenn das dieses absolut tief-satte Rot ist. Die restlichen Farben sind leider alle ein No-Go. :D

Hier die universelle Suche zum immer wieder drauf klicken: Audi A2 Angebote bei mobile.de in Rot und Orange bis EZ 01.10.2002 :D

 

Aktuell nur neun Angebote. Und hier, falls die Farbe keine Rolle spielt. (z.Zt. über 300)

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D Glaub's oder nicht, aber so'n Link ist fester Bestandteil meiner Bookmarks, inkludiert aber Gelb.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... inkludiert aber Gelb.
psst, meiner auch... ;)

 

@Romulus: poste doch mal dein "Private Lease" Angebot - Nur mal so aus Neugier... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die E-Autos sind im Leasing alle Verhältnismäßig teuer, weil es den Banken schwerfällt einen Restwert in 3-4 Jahren zu prognostizieren. So zumindest beim i3, wo ich mal nachgefragt hatte. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir können dazu hier schon mal den passenden "Gebraucht E-A2 Interessenten" in drei Jahren, oder so suchen. :D

Edited by Artur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nissan Leaf MY2015 (24 kWh Batterie, 3.6 kW Lader): Nissan LEAF - Nissan Private Lease

Für einen in Acenta-trim + Comfort-Paket + Metallicfarbe, bei 48 Monate @ 15.000 km/a: € 514 pro Monat. Dieser Betrag beinhaltet alles ausser Strom, Parken und Waschen. Jetzt verfügbar.

 

Nissan Leaf MY2016 (30 kWh Batterie, 6.6 kW Lader), gleiche Eckdaten: € 547,25 pro Monat. Verfügbar ab Januar.

 

Den 2015er gibt es auch noch bei einem Online-Anbieter für € 439 pro Monat, nur noch schwarz, weiss und dunkelgrau verfügbar. (auch 48 Monate, 12.000 km/a, pro Vierteljahr anpassbar)

Lease privé de Nissan Leaf - Leasen.nl | Private Lease

 

Ja, was ist jetzt Weisheit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach 48 Monaten gibst du das Fahrzeug zurück, es gehört nicht dir, richtig? Wie hoch ist der errechnete Restwert zu dem du es kaufen könntest?

 

Für 550 EUR/Mon. und 48 Monaten kannst du in D eine Finanzierung (lt. kredit.check24.de) in Höhe von 25.000,- erhalten.

 

Alternativ reduzierst deine monatliche Rate auf, sagen wir mal auf 340 EUR. Dann hast du, ca. 10K Restschulden. Und jetzt nehmen wir einfach mal an dass du das Fzg. für den gleichen Preis verkaufen kannst, dann ergibt sich daraus eine kleinere monatliche Belastung.

 

Rechne es wie du willst, mit einer Finanzierung kommst du günstiger weg. Und die 25K errechnen sich nur aus deinen Zahlen. D.h. nicht dass dein E-A2 so teuer werden muss. (Je nach Austattung und Spender natürlich)

 

Und nun viel Spaß beim grübeln... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lässt du eigentlich die Wasserkühlung drin oder besteht die Möglichkeit diese drin zu lassen? Der Brusa 22kW braucht Wasserkühlung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nach 48 Monaten gibst du das Fahrzeug zurück, es gehört nicht dir, richtig? Wie hoch ist der errechnete Restwert zu dem du es kaufen könntest?

Richtig. Der Kaufwert wird leider erst 3 Monate vor Vertragsende auf Anfrage bekannt gegeben.

 

Für 550 EUR/Mon. und 48 Monaten kannst du in D eine Finanzierung (lt. kredit.check24.de) in Höhe von 25.000,- erhalten.

Leider akzeptiert meine Regierung keine Finanzierung (unsere Staatsschuld ist ja nach Hauskauf auch hoch genug) :D

Nee, ein finanziertes Auto ist für uns ein No-Go.

Genauso wie Geld anlegen das man nicht missen kann.

Den gekauften A2 der uns 450,- €/Monat kostet, eintauschen gegen einen geleasten neuen, emissionsfreien Leaf der nur etwas mehr kostet, käme aber in Frage.

 

Und nun viel Spaß beim grübeln... :D

Danke :rolleyes:

 

Das grübeln konzentriert sich im Moment auf die Leasingkonditionen und Bedingungen. Die Frage stellt sich wie es, wenn das Leasingunternehmen etwaige Schäden auf die Versicherung abwälzt, meinen schadenfreien Jahren vergeht. Jetzt habe ich 9 Jahre ohne Schaden und dadurch einen schönen Rabatt auf der Prämie. Wenn die jede Parkdelle die ich nicht helfen kann, in Rechnung stellen, sind meine 9 Jahre schnell verdampft (und zahle ich mit der SB noch satt dazu). Am Ende des Vertrags stünde ich dann wie ein Fahranfänger da...

 

Hätte irgendwer noch Bedenken gegen den 2015er Leaf zugünsten des 2016er? Die 30 kWh vs 24 kWh Batterie und der 6.6 kW vs 3.6 kW Lader sind mir bewusst.

 

Tipps für gute E-Autoforen werden auch dankend entgegengenommen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Elektroauto Blog | GoingElectric.de ist das beste meiner Meinung nach.

Alter/Neuer Leaf ist nur die Frage der Reichweite. Brauchst du sie regelmäßg? Dann der größere, reicht die kleinere Batterie? Dann der kleine...

 

3.6kW vs. 6.6kW? Der Leaf lädt einphasig. 3.6kW sind 16A, für 6.6kW brauchst du 32A.

Also zu Hause wahrscheinlich in jedem Fall nur 3.6kW. Unterwegs bräuchtest du eine 22kW Säule, um die 6.6kW ausschöpfen zu können.

Aber unterwegs (Autobahn) wirst du sowieso Chademo (Gleichstrom) schnellladen, da machen beide Varianten keinen Unterschied.

 

Du musst dir bewusst sein, Wechselstrom AC ist beim Leaf nie eine Schnellladung, das geht nur an Chademo (50kW). Dann aber wirklich schnell. (20-30min)

 

Wo fährst du denn so rum? Fastned Ladestationen in der Nähe?

Edited by Tho

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Tho, das deckt sich mit meinen Gedanken.

Und bei goingelectric bin ich seit vorgestern angemeldet :)

Da kann das leaf-forum.de nicht mithalten. Aber beide können natürlich nicht im Schatten von den A2-Freun stehen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lässt du eigentlich die Wasserkühlung drin oder besteht die Möglichkeit diese drin zu lassen? Der Brusa 22kW braucht Wasserkühlung.
Klar kann die drin bleiben. Es gibt auch wassergekühlte Antriebsmotoren. Bei mir ist die jedoch ausgebaut da alles luftgekühlt ist.

 

@Romulus: Einen Versuch war es wert. :)

Leasing erhöht nicht die Haushaltsschulden, das ist richtig. Dafür schmälert es mir die Haushaltskasse und verhagelt mir am Ende die Bilanz. Ist also im Endeffekt wesentlich teurer. Nun gut, ich muss es nicht verstehen. :rolleyes:

Edited by Artur
RS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessantes Preis/Leistungsverhältnis. Wenn jetzt noch irgendwo ein Datenblatt mit den DC Spannungen verfügbar wäre...

Share this post


Link to post
Share on other sites

dumme Frage: was wären dann die Umrustkosten ungefähr?

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt sehr darauf an was du an Reichweite und Ladeleistung benötigst. Ich tippe zwischen 15.000 - 30.000 ist alles möglich. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Minimaversion mit 70km Reichweite viell. unter 10K. Aber wen interessiert das schon? :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
NetGain PulsaR, Power Distribution Unit

Ist aber auch Liquid cooling...

bis 370V DC

Das Teil kann noch mehr als nur laden:
Currently the device is capable of up to 500 amp motor control operation
Es ist auch gleichzeitig ein Motor Controller.
The PulsaR also is available as a scaled version that removes the controller functionality for use in systems that already have a controller but need a premium charger.
Für 1000 USD mehr. Interessant. Für welche Motoren? Edited by Artur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir reden von reinen Materialkosten? Oder auch schon Lohnkosten bspw. für eine passend gefräste Adapterplatte Motor<>Getriebe, passend geschweißtem Motorträger, rohbaufertige Akkuwanne, softwareseitig fertig konfiguriertem Controller, etc... ?

 

Megaspannend wäre sowas wie ein Bausatz, der alle anzufertigen "Neuteile" und die Elektronik inkl. Kabelsatz enthält wo "nur noch" die mechanische Modifikation des A2 anfällt und die Bausatzteile a la Plug&Play einzubauen sind.

 

Also im Prinzip Umrüstkandidat kaufen, alles rausbauen, was überflüssig ist, sägen, bohren, schneiden um Platz an den richtigen Stellen zu schaffen. Im Anschluß großen Karton aufmachen und mit dem Ausrüsten beginnen:

 

  • fertig vorbereitete Akkuwanne einbauen.
  • fertig vorbereiteten Motor mit Adapter ans Getriebe flanschen und mit fertig vorbereiteten Haltern im Auto verbauen.
  • fertig vorbereitete Zellen in die Akkuwanne setzen und mit fertig gelieferten Balancern und Kabeln verdrahten.
  • fertig konfiguriertem Controller, am besten mit vorkonfiguriertem Kabelsatz, einbauen.
  • Kabelbaum ziehen und alle fertig gelieferte Hilfselektronik anschließen (sowas wie Treiberbaustein für die Tankanzeige, Anschlüsse ans E-Gas, Abgriff des Bremsschalters, Ladeelektronik mit Steckern, watt weiß ich sonst noch...:)).
  • Vorbereitete Kladde mit Papieren für den TÜV.
  • OpenSource Dokumentation damit man im Anschluß selbst die Sache in die Hand nehmen kann wenn mal was kaputt geht.

Muß ja nicht soweit gehen das alles direkt 100% paßt, entsprechende fahrzeugindividuelle Anpaßarbeiten werden wohl immer nötig sein. Genauso reicht es ja ev. auch die Kabel auf ner Trommel zusammen mit nem Beutel voll Stecker und einem Stromlaufplan zu bekommen.

 

Wäre sowas denkbar?

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reine Materialkosten. Und bis auf die Motorhalterung, Akku- und Elektronikwanne ist im Prinzip alles vorhanden. Aber auch das wäre kein Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bausatz?

Das Problem ist das aber nahezu jeder andere Anforderungen hat.

Ich z.B. bräuchte 200-300km und Schnellladung am AC.

Einem anderen reicht es 100km fahren zu können und 8 Stunden an der Schukosteckdose zu laden.

Jedes mal andere Akku Größen, jedes mal anderer Lader, Kühlkonzept, Heizung usw..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal etwas salop formuliert: Man kann es nicht jedem Recht machen.

Fakt ist: Anforderungen möglichst eng fassen und bündeln birgt eins der grössten Einsparpotentiale überhaupt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.