Jump to content
nina.myair

Bluetoothanbindung Concert 2 im A2 für Musikwiedergabe

Recommended Posts

Hallo Freunde des gepflegten Audioklanges im Lieblingsauto,

 

ich will hier meine Erfahrung schildern, wie ich mein Serien-Radio mit Bluetooth an mein Iphone zur Musikwiedergabe meiner Mediathek gekoppelt habe. Vielleicht findet der eine oder andere es hilfreich und hat ebenfalls den Wunsch, den CD-Spieler um eine weitere Musikquelle zu ergänzen.

Die Ausgangssituation: mein serienmäßiges Concert II CD-Autoradio in meinem A2 Bj 2004 erfüllt weitestgehend meine Klangerfordernisse, d.h. der Radioempfang ist ausreichend empfindlich, der Klang ist für mich ok (ja, ja, die HIFI-Freaks können ja weghören). Kurzum, ein Radiowechsel steht nicht an, aber eine weitere Audioquelle hätte ich schon gerne.

Nach kurzem Angebotsstudium bin ich auf das Angebot:

 

KFZ Auto Radio Bluetooth Modul AUX Interface 8pol Mini ISO für VW Alpha 5 Beta 5

 

der Fa. Adapter Universe gestoßen. (Bitte nicht als Schleichwerbung werten)

Das angebotene Modul schien meinen Wunsch nach Bluetoothkopplung zu erfüllen, ca. 40€ schienen mir recht günstig, somit habe ich es gekauft.

Technisch nutzt es die vorhandene Möglichkeit dieses Radios, einen zweiten CD-Spieler anzusprechen (2x auf die CD-Taste drücken, dann ist die neue Signalquelle aktiv).

 

Umbau:

Radio raus, Massekabel anschließen, der blaue 8-polige (7 davon belegt) MINI-ISO-Stecker musste dort eingesteckt werden, wo der schwarze 20-polige Isostecker vorher war. Den habe ich provisorisch draußen gelassen und siehe da, bis auf ein paar Kleinigkeiten (z.B. Beleuchtung der Sendertasten, keine Abschaltung des Radios bei Schlüsselabziehung u.a.) ging alles Wichtige. Der Adapter ließ sich einwandfrei im Bluetoothmenü meines IPHONES koppeln, sogar parallel zur vorhandenen Telefonfreisprecheinrichtung! Der Adapter mit seinen zwei Einzelkomponenten ist so klein, dass es überhaupt keine Platzprobleme gibt.

 

Somit konnte ich mein Iphone (Androittelefone gehen natürlich auch) musikmäßig im Auto nutzen und war zunächst zufrieden.

 

Um aber einen technisch einwandfreien Umbau zu bekommen, habe ich nochmal alles auseinander gebaut und die 7 Pins aus dem blauen MINI-ISO-Stecker des Adapters 1:1 in den ISOSTECKER der Radioverkabelung umgesteckt. Das war etwas fummelig, weil ich nicht das Spezialwerkzeug hatte, aber es ging. Auf den Bildern sieht man den blauen Stecker und auch den schwarzen der KFZ-Verkabelung.

 

Zusammenfassung: ich glaube nicht, dass man eine preismäßig günstigere Lösung findet. Der Umbauaufwand hält sich in Grenzen, das Umpinnen ist zwar mühsam, aber nicht unbedingt erforderlich.

 

Kritik an dem besprochenen Artikel: dieser Adapter koppelt sich zwar problemlos, die Verbindung wird allerdings sporadisch unterbrochen. Es dauerte eine Weile bis ich dahinterkam, der Hersteller hat es mir bestätigt: Bei 100% Lautstärke im Iphone tritt dieser Effekt auf, bei ca. 90% nicht mehr. Also Lautstärke immer deutlich unter MAX. einstellen, dann geht alles.

Insgesamt ein nützlicher Zusatz zum Concert II.

 

Die beiliegenden Bilder zeigen die beschriebenen Stecker, die pin-Belegung und die Entfernung der Steckkontakte.

IMG_3978.JPG.f79ebd9ec06425f5acc6157b7268a534.JPG

IMG_3982.JPG.e135ac9bba0161b976d0cca26caac22e.JPG

IMG_3983.JPG.0af165e4f2cde92d397450812e890fbc.JPG

IMG_3984.JPG.967a9552c39d6c1dca6c633575a79f8d.JPG

IMG_3985.JPG.e8b0dc15d284c0dc535785e30598e419.JPG

IMG_3988.JPG.b7f3b30bc7d6cfe29fd476ae361fb4c5.JPG

IMG_3981.JPG.1387038eea485c153a7ae14c072f1fd1.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Bluetoth steht und fällt ja alles mit dem Übertragungsformat. Also der Art und Weise, wie die Töne drahtlos auf das Gerät übertragen werden (Datenrate etc.). Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Klang?

 

Das aufwendige Umpinnen kann man sich übrigens mittels eines Adapters ersparen - was auch den Rückbau vereinfacht. So sehen die aus:

 

http://www.car-audiosystems.com/ebay/img/articles/Con_Audi_Mini-ISO_Block-Adapter%28A14296%29.jpg

 

Originalstecker in die große Buchse, und den blauen Teil des dreiteiligen Mini-ISO-Steckers durch den blauen des Bluetooth-Adapters ersetzen. Und rein ins Radio.

 

Ist übrigens bei den Standard-ISO-Anschlüssen (Strom, LAutsprecher) unumgänglich, da die PINs normaler ISO-Stecker nicht in die VW/Audi-Stecker passen.

Edited by Klassikfan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich habe mir eine AirPort Express auf 12V umgebaut und schicke die Musi per AirPlay ans Radio. Der D/A wandler in der Express ist spitze, nur das booten dauert 50s beim Start.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Adapterquelle, aber jetzt ist das Ding schon drinnen....

Zum Klang: ich finde ihn "in Ordnung", was natürlich ein völlig unwissenschaftliches Statement ist. Vom Iphone ab 4 und höher wird der sogenannte A2DP-Standard unterstützt, mit dem laut WIKI im besten Fall wohl HIFI-Qualität erreicht werden kann. Leider sagt Adapter Universe nichts belastbares zur Datenübertragung, ich weiss nicht, was andere Hersteller angeben, da habe ich mich nicht informiert, aber A2DP ist wohl Standard.

Die mögliche Bitrate der SBC-Codierung (im A2DP gefordert) ist mit bis zu 345 kBit/s ausreichend hoch, wie weit das genutzt wird, kann ich nicht sagen.

Da im Auto fast immer ein Geräuschpegel > 60db anliegt, bin ich zugegeben auch nicht sehr kritisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo

Ich habe mir eine AirPort Express auf 12V umgebaut und schicke die Musi per AirPlay ans Radio. Der D/A wandler in der Express ist spitze, nur das booten dauert 50s beim Start.

 

:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die mögliche Bitrate der SBC-Codierung (im A2DP gefordert) ist mit bis zu 345 kBit/s ausreichend hoch.

O_o

MP3 (verlustbehaftet) - bis 320

FLAC/ALAC/APE (verlustfrei) - ab 500 bis 1000

FLAC 24bit 192 kHz/DSD/DSF/DFF (HiRes, verlustfrei) - bis 6000

 

345 kBit/s ist grottenschlecht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen Kasten Bier für den, der's im Doppeltblindtest im Auto einwandfrei zuordnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo

Ich habe mir eine AirPort Express auf 12V umgebaut und schicke die Musi per AirPlay ans Radio. Der D/A wandler in der Express ist spitze, nur das booten dauert 50s beim Start.

 

Das hatte ich auch schon mal überlegt in Verbindung mit einem Audison Bit Ten D für bestmögliche Audioqualität aber hab ich dann verworfen.

 

50s ist aber auch schon ne Menge. Würde mir glaub ich bei überwiegend Kurzstrecke schnell auf die Nerven gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das hatte ich auch schon mal überlegt in Verbindung mit einem Audison Bit Ten D für bestmögliche Audioqualität aber hab ich dann verworfen.

 

50s ist aber auch schon ne Menge. Würde mir glaub ich bei überwiegend Kurzstrecke schnell auf die Nerven gehen.

 

manchmal stört das schon. Wenn es es ein bisschen wärmer wird hänge ich mal ne Powerbank dazwischen dann läuft sie halt durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, BT im Auto mit dem vorhandenen (serienmäßigen) Radio zu realisieren ist sicher schön. Aber irgendwo müssen wir auch akzeptieren, dass die im A2 verbaute Radiotechnik inzwischen mehr als 10 Jahre alt ist (naja, eigentlich vom Konzept her noch älter...) und der Versuch, mit irgendwelchen Adaptern mit "modernen" Entwicklungen Schritt halten zu wollen, eher wie eine Art "Krückstock" rüberkommen. :rolleyes:

 

Anstelle eines seinerzeit nicht verfügbaren Blauzahn-Adapters hatte ich mich vor Jahren, wie viele andere hier im Forum auch, für einen "Audioline"-SD-Karten/USB-Adapter entschieden, der am Concert ja auch einen CDC emuliert. Für mich ist diese Lösung ebenfalls ausreichend. Und ab und zu mal ein paar Soundfiles auf eine SD-Karte zu kopieren, sollte auch nicht das Problem sein. ;)

 

Klar, mir reicht auch - noch - das, was Concert (plus Audioline-Adapter) klangmäßig rüberbringen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, erzielen wir den echten Fortschritt in Sachen Konnektivität doch wohl nur über ein "modernes" Radio. Was natürlich auch bedeutet, dass wir uns in diesem Fall von der "serienmäßigen" Werksoptik in der Mittelkonsole verabschieden müssen. Ich hätte die "aufgeräumte" Serienoptik auch längst einem DAB+ Empfänger geopfert. Da ist dann das Radio inkl. der gebotenen Anschlüsse (verdrahtet wie drahtlos) auf der Höhe der Zeit. Nur scheint mir bei DAB-Nachrüstungen das Thema "Empfangsantenne" nicht vernünftig realisierbar zu sein. Zumindest, wenn ich hier einige Forenmeinungen zitiere oder aber entsprechend im www forsche. Da beklagen sich eben auch viele über den eher dürftigen DAB-Empfang oder das Zusammenspiel zwischen UKW- und DAB-Empfänger aufgrund einer eher unzureichenden Antenne (im Vergleich zu aktuell werkseitig verbauten Empfangssystemen).

 

Und so komme ich persönlich dann wieder ganz schnell zur eingangs beschriebenen Lösung - ohne BT, dafür aber wenigstens mit der Möglichkeit, SD / USB nutzen zu können - zurück. Dabei ist dann auch schnell der Wunsch Vater des Gedankens, ein Auto in "Modulbauweise" zu haben, in dem "wichtige" Dinge einfach per-plug-and-play austauschbar sind oder an den Fortschritt adaptierbar gemacht werden können. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.