Jump to content
HerrLandmann

Dachträger Montage

Recommended Posts

Verehrtes Forum,

 

vielleicht hat jemand eine Antwort für mein Anliegen parat. Die Suchfunktion hat mir hier leider nicht die Erleuchtung gebracht.

 

Folgendes: Ich habe mir kürzlich für unsere Kugel (hat kein Open Sky, oder wie das heißt) einen original Dachträger zugelegt. Diesen habe ich mal probeweise montiert. Der vordere Träger macht etwas Probleme: Die Zugbleche, welche sich am Türholm einhaken stehen vorne etwas weit nach außen (beide Seiten gleich), sodass die Türen nur recht unwillig schließen wollen und wenn geschlossen, der Türrahmen etwa 0,5cm vom Dach absteht.

 

Gefahren bin ich so nicht, um zu hören, ob die Türen noch dicht sind. Das Ganze tut jedoch schon in den Augen weh.

 

Habe ich etwas falsch gemacht?

 

Ich habe sicher die richtige Traverse vorne montiert - steht ja auch deutlich auf den Füßen und Klemmvorrichtungen. Die Klemmlaschen stehen mittig über den kleinen Markierungen im Blech.

 

Kann es sein, dass die Traverse etwas zu breit ist und die Blechlaschen dadurch zu weit außen stehen? Also etwa Traverse kürzen?

 

Oder habe ich einen sonstigen Knoten im Hirn?

 

Ach ja, habe jetzt nicht die 6Nm messen können, da der originale Inbusschlüssel nicht dabei war und mein Drehmomentschlüssel erst bei 30Nm startet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du die Markierung am Holm gefunden und den Träger da angesetzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der originale Grundträger mit der Teilenummer 8Z0 071 126 passt ganz hervorragend, die Türen schließen mit dem montierten Dachträger genauso geschmeidig wie ohne. Der ist extra an den A2 angepasst, es darf da nichts vor- oder abstehen. Auf dem Foto sieht man, wie das auszusehen hat.

 

Also:

+ Prüfe, ob du den richtigen Grundträger hast - es könnte auch der falsche in der richtigen Verpackung stecken.

 

+ Wenn ja, nochmal vorsichtig montieren. Am Dachholm sind unten winzig kleine Nuten, die die richtige Position anzeigen, wo der Grundträger auf das Dach kommt.

 

+ Das, was du als Zugbleche bezeichnest, ist für die Montage längs etwas verschiebbar und kann verkanten, daher mit Gefühl anbringen.

 

+ 6 Nm ist sehr wenig, bloß nicht zuknallen sondern gefühlvoll vorsichtig leicht anziehen. Durch die perfekte Passform sitzt das bombenfest.

 

Wenn es dann noch immer nicht geht, fahre zu Audi oder VW und lass es dir kurz zeigen, wie es zu montieren ist.

 

Viel Erfolg.

.

P8160968.jpg.a7236040aca83401fba0fb593881da9c.jpg

Edited by Colombia
Foto dran

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen Original Dachträger und nutze ihn regelmäßig (zuletzt im kurzen Winterabschnitt am Monte Kinader.)

 

Wenn Du möchtest und bei den Glaspalästen nicht weiterkommst :janeistklar:können wir uns treffen und ich zeige Dir die Montage und den richtigen Sitz.

 

Viele Grüße

A2driver22

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine vorderen Türen schlossen auch nicht mehr so leicht, wenn der Träger montiert war. Es drückte etwas den Rahmen nach aussen.

War aber im elastischen Verformungsbereich.

Elastische und Plastische Verformung

 

Ich habe dann trotzdem den kurzen Schenkel der 'Zugbleche' beideitig etwa um 2-3mm gekürzt und mit einen neuen Gummiwinkelprofil versehen.

Als Gummiprofil eignete sich nach kleinen Anpassungen die Gummieinlage von 'RSGU-Schellen'.

RSGU 1. Form D1 mit Gummi, Bandbreite 20 mm | Rohrschellen DIN 3016 | Produkte | schellen-shop.de

 

Hinten ist es o.k.

DSC03024.JPG.8c12f152afe71bf744c980eecfb1b5ac.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die zahlreiche und vor allem schnellen Antworten.

 

@ Tommigs: Wie schon angemerkt, die Blechlaschen hatte ich mittig über den Kerben platziert.

 

@ Colombia: Der Dachträger ist original und für den A2. Habe sogar die ursprüngliche Rechnung beim Kauf mitbekommen. Auch ist die Passung der Gummiprofile eindeutig der Dachkrümmung angepasst.

 

Das mit der Verschiebbarkeit der Laschen werde ich demnächst noch mal testen. Auch werde ich den einen oder andere Tropfen Balistol einsetzten - die ganze Mechanik scheint auch wohl durch Lagerung etwas schwergängig.

 

Die Idee mit dem Freundlichen werde ich mir dann auch mal in merken. Ich habe zwar mit verschiedenen Vertragswerkstätten (nicht Audi) immer mal wieder an der Kompetenz zweifeln dürfen - aber die Hoffnung bleibt.

 

Und einen Drehmomentschlüssel für den unteren Bereich lege ich mir jetzt auch zu.

 

@A2driver22: Danke für das Angebot - ich wohne 7 km vom Kinader entfernt. Würde mich dann mal melden.

 

@mamawutz: Das klingt nach meinem Problem. Wäre technisch für mich kein Problem. Möchte ich jedoch vermeiden, da locker 1 Tag Arbeit. (ja, ich weiß - ich bin langsam und steh dazu)

 

Werde mich nun schrittweise dem Problem nähern und berichten. Schade nur, dass es wohl doch etwas aufwendiger ist. Das waren noch Zeiten, als die Autos noch richtige Regenrinnen hatten...

 

Gruß

Herr Landmann

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

... Und einen Drehmomentschlüssel für den unteren Bereich lege ich mir jetzt auch zu...

 

... Werde mich nun schrittweise dem Problem nähern und berichten. Schade nur, dass es wohl doch etwas aufwendiger ist. Das waren noch Zeiten, als die Autos noch richtige Regenrinnen hatten...

 

 

Ich habe den 5108-2CT (2,5-25 Nm) von Hazet (klickmich). Bei allen kleinen Drehmomenten eine Quelle der Freude, nutze ich gleichermaßen am Rad und am Auto. Von Proxxon gibt's den günstigeren MC15 (3-15 Nm), den hatte ich auch schon in Händen und für brauchbar befunden. Er hatte mir aber einen zu kleinen Bereich.

 

Wenn du den Dreh raus hast und der Grundträger erst mal drauf ist, wirst du die Regenrinne nicht mehr vermissen. Montage / Demontage geht dann sehr schnell.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nach Erwerb eines ordentlichen Drehmomentschlüssels habe ich das Ganze noch mal montiert. Tatsächlich legen sich die Zugbleche beim 6Nm besser an die Dachkannte, so dass die Türen besser schließen. Ich habe wohl bei Montage ohne Drehmoment deutlich zu lasch angezogen.

Trotzdem habe ich noch einen Abstand von ca. 3mm von Zugblech zur Dachkante, welcher den Türrahmen beim Schließen entsprechend nach außen drückt.

Damit kann ich erst mal leben. Die Tür ist dicht und es zieht auch nicht rein. Vielleicht kürze ich doch mal die Bleche etwas.

Vielen Dank für die Tipps - Thema soweit erledigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab heute die Bleche vorne gekürzt, so um die 5mm. Jetzt liegt die Türe wieder schön an und man hat einfach ein besseres gewissen. Als Schutz und Antirutschunterlage habe ich einen alten Schlauch verwendet. Den über das untere Ende drüber gestülpt und anschließend verklebt.

 

Hält super und schützt schön die Dachkante.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hänge mich hier mal dran:

 

Habe die Möglichkeit, einen Original-Audi-Dachträger zu bekommen. Leider ist die Anleitung nicht mehr dabei. Auch fehlt der "Drehmomentschlüssel", um den Träger mit nicht zu viel Kraft ans Dach zu klemmen. Daher folgende Fragen:

 

1. Hat wer von Euch eine Original-Anleitung, die er mir ggf. (auf privatem Weg) zukommen lassen könnte?

 

2. Mit welchem Drehmoment wird der Träger befestigt? Dieses Wissen (und den passenden Drehmomentschlüssel vorausgesetzt) würde den Original-Inbus entbehrlich machen.

 

3. Der Originalträger nimmt keine Vierkantaufsätze auf, sondern nur solche mit "Nutensteinen" in der Schiene des Trägerrohrs. Richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

schaust du mal in den Clubbereich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, die Nutensteine bekommt man aber günstig bei ebey. Ich musste vorne auch 2 mm an der Klammer abschleifen, das scheint je nach Baujahr des Trägers notwendig zu sein. Ansonsten auf die Auflage Träger-Holm achten, da gabs original so ne Folie für, ist aber jetzt meist nicht mehr dabei, oder nicht mehr benutzbar, falls man etwas falsches verwendet scheuert es und es bilden sich feine Kratzer im Lack. Das ist dann doof.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anleitung brauchst Du eigentlich nicht, da die Träger Markiert sind ( vorne/ hinten) ebenso sind Markierungen am Dachholm bei der vorderen und hinteren Türe. ( kleine Dreiecke)

 

Ich habe mal was von 6 Nm gehört, kann Dir meinen zum testen aber auch mal geben.

 

k.a.

 

:confused:

 

Ich hänge mich hier mal dran:

 

Habe die Möglichkeit, einen Original-Audi-Dachträger zu bekommen. Leider ist die Anleitung nicht mehr dabei. Auch fehlt der "Drehmomentschlüssel", um den Träger mit nicht zu viel Kraft ans Dach zu klemmen. Daher folgende Fragen:

 

1. Hat wer von Euch eine Original-Anleitung, die er mir ggf. (auf privatem Weg) zukommen lassen könnte?

 

2. Mit welchem Drehmoment wird der Träger befestigt? Dieses Wissen (und den passenden Drehmomentschlüssel vorausgesetzt) würde den Original-Inbus entbehrlich machen.

 

3. Der Originalträger nimmt keine Vierkantaufsätze auf, sondern nur solche mit "Nutensteinen" in der Schiene des Trägerrohrs. Richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an Karat21, 6Nm ist richtig, steht so in der Anleitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die orig. Dachträger sind leicht nach oben gewölbt, wenn man sie locker auf dem Dach positioniert.

Zieht man die Schrauben mit 6Nm an, sind sie kerzengerade.

 

So als Hinweis, wenn man absolut keinen kleinen DrehMo benutzen will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anleitung brauchst Du eigentlich nicht, da die Träger Markiert sind ( vorne/ hinten) ebenso sind Markierungen am Dachholm bei der vorderen und hinteren Türe. ( kleine Dreiecke)

 

Ich habe mal was von 6 Nm gehört, kann Dir meinen zum testen aber auch mal geben.

 

k.a.

 

:confused:

 

 

Sind nicht immer Dreiecke. Bei mir sind es nur senkrechte Striche, die man nur mit dem Fingernagel richtig erkennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.