Jump to content
PaIn

Neues ISO Radio + Bose System = Bose Sound ?

Recommended Posts

Mojn,

 

die Suche bietet viele nützliche Infos zum Einbau eines neuen ISO Radios mit samt allen Details, aber die Frage die für mich unbeantwortet geblieben ist, ist:

 

Funktioniert das Bose Soundsystem mit all seinen Raffinessen auch mit einem bzw. jedem beliebigen ISO-Radio oder hängt die Qualität/Funktionalität des Bose Systems in irgendeiner Form vom Radio ab ?

 

Ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass die original Audi Radios entsprechend für das Bose System codiert oder irgendwie spezifiziert sind. Ist das so ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bitte mal vom Technik- in den HIFI-Bereich verschieben!

 

Oh ! Sorry, soweit (eine Zeile weiter unten) habe ich nicht gelesen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Qualität?

 

Die Standardgeräte haben wohl ein interessanten Frequenzverlauf, ob das noch für Bose gilt? Würde ich erwarten.

 

I don't see the point.

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass die original Audi Radios entsprechend für das Bose System codiert oder irgendwie spezifiziert sind. Ist das so ?

 

Ja, der Frequenzverlauf wird durch den BOSE-Pin bei den Audiradios völlig verbogen, so dass sie fast keinen Bass mehr liefern. Ich empfinde den Klang hingegen mit einem Becker in "Neutralstellung" als sehr angenehm, habe aber nie gemessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Qualität?

 

I don't see the point.

 

- Bret

 

ok, anders gefragt:

 

Habe ich mit der Kombination beliebiges ISO-Radio + Bose Lautsprechersystem immer noch - wie mit einem original Audi Radio - "Bose Sound" mit allem PiPaPo oder habe ich mit nem beliebigen ISO-Radio + Bose LS-System "nur" das Zusammenspiel aus den verschiedenen Lautsprechern; mit eventuellen Defiziten im Sound ?

Edited by PaIn

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, der Frequenzverlauf wird durch den BOSE-Pin bei den Audiradios völlig verbogen, so dass sie fast keinen Bass mehr liefern. Ich empfinde den Klang hingegen mit einem Becker in "Neutralstellung" als sehr angenehm, habe aber nie gemessen.

 

 

Das verwirrt mich - also ich habe ja jetzt das originale Audi-Radio Concert eingebaut, und damit habe ich den Bose Sound, mit nem guten Bass.

 

Meintest Du das eventuell so, dass die Verbindung über den Bose Pin (der sich auto-kabelbaumseitig befinden müsste?!) durch ein beliebiges ISO-Radio die Frequenz verbiegt/verändert, so dass der Bass verschwindet/reduziert ist ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange der BOSE-Pin im Audi-Radio steckt liefert das Radio den Frequenzgang den sich BOSE damals vorgestellt hat. Wenn du den abziehst, bekommst du den "normalen" Frequenzgang. Für ein Standard-Radio muss er sowieso raus, weil er da auf irgendwas undefiniertes geht, weil im ISO-Standard natürlich kein BOSE-Pin vorgesehen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Solange der BOSE-Pin im Audi-Radio steckt liefert das Radio den Frequenzgang den sich BOSE damals vorgestellt hat. Wenn du den abziehst, bekommst du den "normalen" Frequenzgang. Für ein Standard-Radio muss er sowieso raus, weil er da auf irgendwas undefiniertes geht, weil im ISO-Standard natürlich kein BOSE-Pin vorgesehen ist.

 

 

Gut, das ist nachvollziehbar.

Aber dann keinen oder einen (zu) schwachen Bass zu haben, ist keine Option.

 

Lösungsvorschlag:

Kombination aus neuem Radio und der Anleitung, die hier beschrieben ist (post#1) ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Urgh. Nein, das wird nicht funktionieren können.

 

Wie gesagt, das System hat mehrere Teile; die Lautsprecher und dann auch Verstärker und Radio. Geh' nicht davon aus dass das Radio mit BOSE Codierung oder PIN tatsächlich ansatzweise ordentliche Frequenzgang raus.

Was Bose da für Möglichkeiten ist unheimlich. Mit pin ist dann eine Schaltung durchaus möglich (warscheinlich das gleiche wie die Codierung) die dann den Frequenzverlauf für die eingebauten Subwoofer und Verstärker optimiert. Sprich die unteren Frequenzen ab 80Hz oder so richtung Subwoofer verschickt. Da wird man das gefühl haben, es gäbe kein Bass.

 

Du hast aber ein anderes Problem mit Bose; die LS sind sehr niederohmig. Das ist schwierig für die meisten Systemen. Ein 3Ohm Türlautsprecher ist nicht unbedingt das Problem, die Subs schon. Was für ein Frequenzverlauf sollten die haben? Das übliche "60-70Hz hump"?

 

Ich halte wenig von Bose. Sehr wenig.

 

Was ist jetzt genau das Problem? Oder ist es nur ein Verbesserungsversuch?

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Was ist jetzt genau das Problem? Oder ist es nur ein Verbesserungsversuch?

 

- Bret

 

 

Ein konkretes Problem gibt es nicht, es gibt aber hier ein Radio das bei mir rumliegt, ein Pioneer DEH P88 RS II, und das ich unter Umständen gerne einbauen/verwenden möchte im A2.

 

Aber deswegen möchte ich nicht das ganze Bose System auf den Kopf stellen, unbrauchbar machen oder gar ausbauen.

Das bleibt defintiv drin.

 

 

Lösungsvorschlag:

Neues ISO Radio und neuer Subwoofer + zugehöriger Endstufe rein ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor es da ein Missverständnis gibt: Der BOSE-Verstärker hat keinen getrennten Eingang für den Subwoofer. Der bekommt einfach links, rechts, Masse und Schaltplus.

 

Nimm ein normales Radio, häng den BOSE-Verstärker an den LineOut, fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bevor es da ein Missverständnis gibt: Der BOSE-Verstärker hat keinen getrennten Eingang für den Subwoofer. Der bekommt einfach links, rechts, Masse und Schaltplus.

 

Nimm ein normales Radio, häng den BOSE-Verstärker an den LineOut, fertig.

 

Meinst Du mit "normalem Radio" ein ISO-Radio, über das ich hier spreche ?

 

Okay, und damit habe ich dann was alles verändert ?

Wo hängt der Bose Verstärker normalerweise ? Der müsste doch mit dem Radio einerseits und andererseits mit dem Woofer verbunden sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, ganz normales Radio mit LineOut.

 

Der BOSE-Verstärker ist unterm Beifahrerfußraum und ist zwischen Radio und allen Lautsprechern.

 

Das einzige, was du damit veränderst, ist, dass du den BOSE-Verstärker mit einem linearen Frequenzgang statt der verbogenen BOSE-Linie (no highs? no lows? It must be BOSE!) fütterst. Nach meinem Empfinden klingt das dann ganz gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinung: Es ist ein Verschwendung von ein P88 auf Bose. Der P88 kann so viel mehr: LZK, vernünftige EQ...

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.Der BOSE-Verstärker hat keinen getrennten Eingang für den Subwoofer. Der bekommt einfach links, rechts, Masse und Schaltplus.

 

2.Das einzige, was du damit veränderst, ist, dass du den BOSE-Verstärker mit einem linearen Frequenzgang statt der verbogenen BOSE-Linie (no highs? no lows? It must be BOSE!) fütterst.

 

 

1. Könnte ich dann solch einen Adapter nehmen ?

 

2. Ok, habe ich dann mit diesem linearen Frequenzgang irgendwie "mehr" Sound ? Es kommt nämlich so rüber, als wären die Bose-Linien beschnitten noch und nöcher, und da kommt die Frage auf was das dann für einen Sinn macht/machen soll.

 

Meinung: Es ist ein Verschwendung von ein P88 auf Bose. Der P88 kann so viel mehr: LZK, vernünftige EQ...

 

- Bret

 

LZK und EQ sollten doch auch regulär anwendbar sein; das sind doch alles Funktionen, die vom Radio ausgehen und nichts mit dem Bose Verstärker und den Lautsprecher zu tun haben dürften - wqeil das doch nur die wiedergebenden Teile des Systems sind. oder verstehe ich hier was grundlegend falsch ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
1. Könnte ich dann solch einen Adapter nehmen ?

 

Nein, das reicht allein nicht. Der LineIn vom BOSE liegt in einer der Kammern des Mini-ISO-Adapters.

 

Es ist immer sehr schwer, einen passenden fertigen Adapter zu finden. Am einfachsten und günstigsten ist es, den Ausgangsstrang vom Nachrüstradio zu nehmen, dazu CAN-Adapter wenn nötig (MJ2003+), einen Mini-ISO auf Mini-ISO Adapter, dann alles zu zerschneiden und anhand der Belegungen von Original-Radio und Nachrüstradio einen für den Fall genau passenden Adapter zu löten.

 

Wenn du das nicht kannst oder dich nicht traust, dann können wir da mal bei einem Schraubertreffen einen Workshop zu machen.

 

LZK und EQ sind anwendbar, passt scho.

 

Die BOSE-Kennlinien die das Radio nach der Abstimmung durch BOSE liefert sind beschnitten, das ist halt deren Vorstellung von gutem Klang.

Edited by herr_tichy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein LZK macht nur sinn wenn es per Kanal ausgeübt wird. Du schmeisst alles auf 2 Kanäle für den Bose und weiter geht's. Nix LZK, Nix individuelle EQ pro Kanal. Nix Subwoofer level.

 

Ein P88 ist eigentlich Grundsätzlich für Vollaktiv geeignet, mit 2 Kanäle per Bose nutzt du sehr wenig von dessen Fähigkeiten.

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

4 Kanäle, ich probier das aber gleich nochmal aus. Bis auf dem SW kannst du damit alles LZ korrigieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das ist immer noch nur ein Kanal pro Tür. Und die Hintere HT sind viel näher an die Ohren als die vorderen. Damit hat man von Grund auf ein Stereobild verzerrt.

 

Eigentlich gehört ein EQ und ein LZK auf ein Verstärkerkanal auf ein Lautsprecher. Guten Passiven Filter machen einiges möglich, nur weiss ich dass die bei Bose genau so sind wie bei den normalen LS: ein einfachen Kondensator. <sigh>.

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ist echt interessant was sich hier alles für Tips finden um ein "Fremdradio" mit einem Bose-Soundsystem zu verbinden.

 

Also ich empfehle dir einfach mal den Bose-Service in Esslingen am Neckar anzurufen, Tel. 0711-939320, dich zum Kundenservice durchstellen zu lassen und dort wird dir professionell geholfen.

Im Regelfall benötigst du einen speziellen Adapter und dann klappt das auch mit "Nicht-Werks-Radios".

 

Schöne Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich häng mich hier mal dran.

 

Problem: RNS-D (Doppeldin) und Bose.

 

Ich hätte halt gern nen Radio was etwas mehr kann wie der Gameboy alias RNS-D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Regelfall benötigst du einen speziellen Adapter und dann klappt das auch mit "Nicht-Werks-Radios".

 

 

Wobei, mach das mal, das würde mich schon interessieren, ob die überhaupt reagieren xD

 

Also, ernsthaft: NATÜRLICH braucht man da "einen speziellen Adapter". Die Frage war ja geklärt. Aber zum Glück können wir ja Schaltpläne lesen und einen Lötkolben bedienen und deswegen können wir sowas auch bauen, ohne bei BOSE anzurufen. Weil, da passiert keine Magie, nur weil BOSE draufsteht - du musst nur 4x Line-Out und einmal Schaltplus vom Radio an den Verstärker bringen. Not rocket surgery.

 

Abgesehen davon vermute ich, dass der BOSE-Service keinen F... gibt, weil es sich um ein 16 Jahre altes OEM-System handelt ;)

 

@Helli:

 

Sag Bescheid, wenn du eins ausgesucht hast, ich bau dir den Adapter. Hast du CAN-Bus?

Edited by herr_tichy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es da keine vernümftigen Adapter um das Radio vernüftig anzuschließen. Zur Not einfach mal beim Bose-Support anfragen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es da keine vernümftigen Adapter um das Radio vernüftig anzuschließen. Zur Not einfach mal beim Bose-Support anfragen

 

 

Was ich da vorschlage ist vernünftig und technisch richtig, keine Sorge.

 

Dem BOSE-Support geht eine 15 Jahre alte OEM-Lösung im KFZ-Bereich kilometerweit am Allerwertesten vorbei.

 

Wieso haben eigentlich so viele Leute Angst davor einen Schaltplan zu lesen und dann was passendes zu bauen? Bei BOSE passiert auch nichts anderes, nur dass die nachher in die Serie gehen, mit der Fertigung. Die machen da keine Magie oder streuen gepulvertes Einhornextrakt drüber oder so...

Edited by herr_tichy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.3.2016 um 10:52 schrieb herr_tichy:

 

 

Was ich da vorschlage ist vernünftig und technisch richtig, keine Sorge.

 

 

Hi,

 

meinst du dieser Adapter sollte passen?

https://www.amazon.de/Aktivsystem-Adapter-Kabel-Stecker-System/dp/B009EOSMXA

 

brauche ich dann außer der Blende noch etwas um das Audi-Radio mit einem normalen ISO-Radio zu tauschen?

 

--- A2 BJ 2001, mit BOSE ab Werk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Müsste ich mir in Ruhe anschauen, ich hab im Moment kaum Zeit fürs Forum, mitten im Umzug und Jobwechsel, sorry. Vielleicht einer der anderen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.