Jump to content

Ist ein RNS-E Umbau noch zeitgemäß?


Recommended Posts

Ich möchte hier mal einen "kurzen" Erfahrungsbericht über meine Audioanlagen im A2 geben

 

Ich empfinde die Soundqualität

  • mit den Standard-Radios, außer Cassette, schon als gut.
  • mit einem RNS-E nimmt die Qualität deutlich zu
  • und wenn dann noch eine Bose-Anlage dazu kommt, ist auch Druck vorhanden.

Ich muss schon sagen, ein RNS-E, MP3s in guter Qualität und eine Bose Anlage und der A2 wird zum Konzertsaal.

Und wenn man dann noch den 1.2er fährt, erfreut man sich daran, dass der Motor "kaum noch wahrnehmbar" ist. Voll allem beim Warten an einer roten Ampel. :janeistklar:

RNS-E:

Für das RNS-E wird ein DoppelDin-Schacht benötigt.

Das RNS-E (mit Bose) hat mich mit seiner Soundqualität voll überzeugt.

Es fehlt mir "nur" noch die zufällige Wiedergabe um glücklich zu sein.

 

Eigentlich ist das Navi gut, aber leider doch aus meiner Sicht veraltet. Die Adresseingabe geht recht flott mit dem Drehrad und die Route wurde zügig berechnet. Das Navi bringt einen ans Ziel, aber letztlich immer auf dem gleichen Wege und die Verkehrsinfos die über das Radio übertragen werden, sind halt oft veraltet oder kommen zu spät. In Berlin oder auf längeren Autobahntouren durchaus ein Argument. Da ist heute Google Maps oder TomTom einfach besser.

 

Schön fand ich es, dass im FIS Fahrtrichtungsanzeiger/Infos angezeigt wurden. Das war sehr gut im Blickfeld und half gut und oft.

Die bisher jährlichen Kartenupdate schlugen mit 100+ heftig zu Buche.

 

Die FSE ist auch sehr gut. Wenn der Anrufer im Telefonbuch vorhanden ist wird der Name angezeigt. Es gibt eine Anruferliste und ein Telefonbuch, wobei das Blättern während der Fahrt nur über das Multifunktionslenkrad erfolgen sollte. Beim Dreh am Radio wird man zu stark vom Verkehr abgelenkt.

 

Wobei, ich muss anmerken, dass bei meinem RNS-E mich so mancher Anruf mit einem wahnsinns lauten Klingen "erschrocken" hat. Irgendwo muss es doch (dauerhaft) einzustellen gehen, wie laut das Klingeln sein soll? Hab ich die Musik aufgedreht, entsprechend laut war das Klingeln. Es wäre schön, wenn bei einem Anruf die Musik  "verstummt" und ein "leises"/"normal lautes" Klingeln ertönt. Weiß jemand wie man die Klingellautstärke "leise"/"normal laut" einstellen kann bzw. das der Klingelton nicht abhängig von der gerade eingestellten Musik/Radio-Lautstärke ist?

 

Da ich den Wagen mit RNS-E und Bose verkauft habe, fahre ich aktuell mit 2 anderen Lösungen rum.

  1. Im ATL ist ein Audi Concert CD-Radio drin, und am CD-Wechslereingang ist Anycar mit Bluetooth.
  2. Im AMF habe ich Kennwood-Radio drin, dass ebenfalls über Bluetooth verfügt.

 

Bluetooth:

Allen beiden Lösungen ist gemein, dass über Bluetooth die "End-Lautstärke" gegen über dem Radio reduziert ist.

Wie ich feststellen musste, liegt das am Handy selbst.

Will man "volle Pulle" (was das Radio hergibt) hören, dann muss man am Handy aufdrehen.

Mein Android nervt dann mit einer möglichen Gesundheitsgefahr.

Während der Fahrt die Lautstärke erhöhen "ist kompliziert" und würde zu stark ablenken.

 

Mit der eingestellten "normalen" Handylautstärke  ist "laut" recht bald erreicht.

 

USB/SD-Karte:

Werden die Files auf einen USB-Stick bzw. auf eine SD-Karte kopiert, so spielen der Anycar oder das Kenwood Radio die Files immer in der gleichen Reihenfolge ab (A-Z). Irgendwann wird es langweilig.

 

App (auf dem Handy):

Je nach dem welche App auf dem Handy installiert wird, eröffnen sich neue Möglichkeiten, z.B. zufällige Widergabe oder die Wiedergabe einer Playlist.

Ist für euch bestimmt ein alter Hut, für mich ist das "neu".

 

Anycar:

Früher habe ich ihn mit einem USB Stick gefüttert. Dazu mussten Ordner angelegt werden, nach dem Schema CD01, CD02, ...

Anhand der 6 CD-Tasten konnte man so den Ordner anwählen. Das klappte gut und sehr zügig.

Blöd nur, dass die Files immer in der gleichen Reihenfolge abgespielt wurden.

 

Dank Bluetooth nutze ich jetzt das MP3-Streamen. Die Soundqualität empfinde ich als gut.

Die Bedienung über das Audi CD-Radio Concert empfinde ich als Graus.

  • Wenn ich auf nächstes oder vorheriges Lied drücke, vergehen "Stunden" bis dann das nächste Lied kommt.
  • es wird beim Streamen immer CDC3, Track 1 angezeigt
  • die FSE funktioniert gut, voraus gesetzt, man weiß, mit welcher Taste man ein Telefonat annimmt oder beendet. Bei einem Anruf ist es wichtig, zuvor auf CD umzuschalten, sonst hört man den Anrufer nicht!
  • Es gibt kein Telefonbuch und die Nummer des Anrufers wird nicht angezeigt

Von der Soundqualität ok aber von der Bedienung und Reaktionszeit bei Bluetooth Mist.

 

Kenwood mit USB, Bluetooth, FSE:

Das Kenwood hat nur die Standard-Din-Breite, so dass es rechts und links die "Füllungen" hat.

Sieht für meinen Geschmack nicht so gut aus, aber das Kennwood hat gegenüber den Anycar deutliche Vorteile.

  • Anrufe können mit der großen Tel. Taste angenommen oder getätigt werden.
  • Es gibt eine Anruferliste/Telefonbuch, wobei die Auswahl im einzeiligen Display mühsam ist
  • Vor und zurück geht ratz fatz
  • Es werden die MP3 Infos angezeigt
  • Die Tasten könnten (viel) größer sein, aber die "Fernbedienung" der App klappt gut und schnell
  • Die Klangqualität empfinde ich als gut.
  • Das Kenwood muss über einen Adapter (CAN, Lautsprecher hinten) angeschlossen werden.
  • Es wird ein Phantom-Adapter für die Antenne benötigt.

Radioempfang:

Ich wohne nun soweit von meinem Lieblings UKW Sender entfernt, dass es Bereiche gibt, in denen ich diesen Sender nicht immer empfangen kann.

Interessanterweise kann das Kenwood am längsten/meisten meinen Lieblingssender empfangen, gefolgt vom Concert.

Das RNS-E hat in den Waldgegenden die meisten Empfangsprobleme gehabt, obwohl mein 3L ab Werk Diversity hatte. Nun gut, vielleicht liegt es ja an der Nachrüstung.

 

Fazit:

Keines der beiden Radio-Lösungen kommt an die Sound- und FSE-Qualität vom RNS-E heran. Zusätzlich gibt es noch ein Navi, dass etwas veraltet ist, und für das es wohl 2020 ein letztes Kartenupdate gab. Aber für das RNS-E wird ein DoppelDin-Schacht benötigt und das RNS-E ist verglichen zu den anderen Lösungen teuer.

 

Der Anycar erfüllt zwar in Verbindung mit dem Audi-Radio seinen Zweck, aber durch die stark zeitverzögerte Bedienung und die fehlende Anzeige der Track/Anruferinfos würde ich eher davon abraten. Am besten mal stellt vor Abfahrt die Playlist ein und lässt es dann laufen.

 

Ich kann ganz klar ein Radio wie das Kenwood mit Bluetooth und FSE empfehlen. Das geht finanziell nicht so ins Budget und man braucht kein Doppeldin-Schacht. Ich würde wahrscheinlich gleich zu einem Modell greifen, dass neben UKW auch DAB kann. Mein Radio hat recht kleine Tasten, die für mich schlecht ablesbar sind. Hier wünschte ich mir ein "Seniorenmodell" ;)

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hast du auch schon auf der RNS E die neuste Update von die Engländer gehabt?

Angeblich soll das Shuffle dabei sein... oder ist es nur bei der 193:er Model?

Ich werde es demnächst erfahren, umbau steht noch vor mir. Leider ohne Originale Doppeldin Schacht, Sägen und Dremeln ist angesagt.

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb DonRon:

Hast du auch schon auf der RNS E die neuste Update von die Engländer gehabt?

 

Kann ich nicht genau sagen. Hast du einen Link?

 

vor 22 Minuten schrieb DonRon:

Angeblich soll das Shuffle dabei sein... oder ist es nur bei der 193:er Model?

 

Das 193er Modell hatte ich.

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb janihani:

Ich möchte hier mal einen "kurzen" Erfahrungsbericht über meine Audioanlagen im A2 geben

 

Ich empfinde die Soundqualität

  • mit den Standard-Radios, außer Cassette, schon als gut.
  • mit einem RNS-E nimmt die Qualität deutlich zu
  • und wenn dann noch eine Bose-Anlage dazu kommt, ist auch Druck vorhanden.

Ich muss schon sagen, ein RNS-E, MP3s in guter Qualität und eine Bose Anlage und der A2 wird zum Konzertsaal.

Und wenn man dann noch den 1.2er fährt, erfreut man sich daran, dass der Motor "kaum noch wahrnehmbar" ist. Voll allem beim Warten an einer roten Ampel. :janeistklar:

 

USB/SD-Karte:

Werden die Files auf einen USB-Stick bzw. auf eine SD-Karte kopiert, so spielen der Anycar oder das Kenwood Radio die Files immer in der gleichen Reihenfolge ab (A-Z). Irgendwann wird es langweilig.

 

 

 

 

der MIX-Play oder Random von MP3-Dateien funktioniert auch bei dem Abspielen von der SD-Speicherkarte

 

ich habe da mal ein Paar Bilder gemacht.

 

IMG_5573.thumb.JPG.2aae139950dffb6a444017b6bb25164f.JPG

IMG_5574.thumb.JPG.6ff8a86acff47710ad5c0a0e1df72ab4.JPG

IMG_5575.thumb.JPG.77cece5c5fb6014bd8c460eb3a76b3c4.JPG

IMG_5576.thumb.JPG.83e32715a490da438f9f34fdebe3aabb.JPG

IMG_5577.thumb.JPG.d469457f435411d385e1b01c4321f3a5.JPG

IMG_5578.thumb.JPG.43531c16b0706f3524565af4c4cdb7ed.JPG

 

die Bilder können auch in unsere WIKI gebracht werden....

  • Like 2
  • potential wiki content 1
Link to post
Share on other sites

für alle die es noch nicht wissen, hier gibt es die Firmwareeupdates um das RNS-E auf neuesten Stand zu bringen.

https://rnse.pcbbc.co.uk/

Damit kann man u.a. JEDES 193er RNS-E am A2 verwenden, egal welcher Index und braucht keinen CAN Dolmetscher mehr. Für 192 gelten die meisten Features auch aber z.T. mit Einschränkung. Wenn dann sollte man eh das neue 193 einbauen. Das ist noch halbwegs zeitgemäß und wenn man es etwas pimpt (wie mit der Firmware von der Seite) dann ist es sogar ziemlich gut. Weiter Möglichkeiten siehe weiter unten.

Ich habe die Vollversion mit Navidaten  von der SD-Karte, Custom-Startbildschirm etc.

Es gibt sogar Cover Art, aber die Lösung gefällt mir noch nicht.  Hoffe da gibt es bald ein Update, bin mit dem Programmierer in Kontakt.

 

vor 11 Minuten schrieb Freakazeut:

Hallo ich habe gerade die Seite gefunden, ist das nicht auch eine Möglichkeit das rns-e aufzupimpen?

 

https://medium.com/@bendavey/bringing-android-auto-to-audi-navigation-plus-rns-e-using-a-raspberry-pi-3d7d3bd97d7a

@Freakazeut wenn du diese Lösung oder eine ähnliche verwenden willst musst du die Daten über Aux mit einem Videokonverter einspielen. Dann schaltet das Bild bei >5km/h ab. Dazu brauchst du VIM (Video in motion). Das wiederum bedingt die passende Firmware.

Für 192 (Freeware im Netz) für 193 erst mit dem neuesten Update von obiger Seite und das kostet 15Pfund. Die sind aber gut angelegt!! Die Jungs machen echt tolle Arbeit und die meisten Features waren/sind bisher umsonst. VIM konnte bisher keiner beim 193 freischalten, das musste mit Reverse Engineering erstmal hinkriegen.

 

Ich für meinen Teil überlege mir gerade gerade eine Lösung entweder über wireless Carplay oder über einen Car-PC mit Touchscreen hier etwas zu verbessern. Das kommt aber nur in Frage, wenn man das RNS-E auch über die Tasten desselben bedienen kann. Nur das Display vom Handy spiegeln ist easy, aber für mich überhaupt kein Mehrwert.

Da bin ich noch am recherchieren und gerade dran mich in die Thematik einzuarbeiten. 

Gute Lösungen teilen die Meisten nicht im Detail, da es eine Schweine Arbeit ist und auch Geld investiert werden muss. Erwarte also nicht, dass du hier eine fertige Plug & Play Lösung auf dem goldenem Tablett serviert bekommst.  Ich bin so offen und teile mein Wissen, siehe auch diverse Threads zum Thema 193, die muss man halt auch mal durchlesen

 

Schau mal hier dann weisste was geht, wenn man technisch (Can Hacking) ein Crack ist. Das ist für mich die bisher mit Abstand beste Umsetzung an einem RNS-E

https://www.facebook.com/rnsecarpc/

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb janihani:

Ich möchte hier mal einen "kurzen" Erfahrungsbericht über meine Audioanlagen im A2 geben

 

Ich empfinde die Soundqualität

  • mit den Standard-Radios, außer Cassette, schon als gut.
  • mit einem RNS-E nimmt die Qualität deutlich zu
  • und wenn dann noch eine Bose-Anlage dazu kommt, ist auch Druck vorhanden.

Ich muss schon sagen, ein RNS-E, MP3s in guter Qualität und eine Bose Anlage und der A2 wird zum Konzertsaal.

Und wenn man dann noch den 1.2er fährt, erfreut man sich daran, dass der Motor "kaum noch wahrnehmbar" ist. Voll allem beim Warten an einer roten Ampel. :janeistklar:

RNS-E:

Für das RNS-E wird ein DoppelDin-Schacht benötigt.

Das RNS-E (mit Bose) hat mich mit seiner Soundqualität voll überzeugt.

Es fehlt mir "nur" noch die zufällige Wiedergabe um glücklich zu sein.

 

Eigentlich ist das Navi gut, aber leider doch aus meiner Sicht veraltet. Die Adresseingabe geht recht flott mit dem Drehrad und die Route wurde zügig berechnet. Das Navi bringt einen ans Ziel, aber letztlich immer auf dem gleichen Wege und die Verkehrsinfos die über das Radio übertragen werden, sind halt oft veraltet oder kommen zu spät. In Berlin oder auf längeren Autobahntouren durchaus ein Argument. Da ist heute Google Maps oder TomTom einfach besser.

 

Schön fand ich es, dass im FIS Fahrtrichtungsanzeiger/Infos angezeigt wurden. Das war sehr gut im Blickfeld und half gut und oft.

Die bisher jährlichen Kartenupdate schlugen mit 100+ heftig zu Buche.

 

Die FSE ist auch sehr gut. Wenn der Anrufer im Telefonbuch vorhanden ist wird der Name angezeigt. Es gibt eine Anruferliste und ein Telefonbuch, wobei das Blättern während der Fahrt nur über das Multifunktionslenkrad erfolgen sollte. Beim Dreh am Radio wird man zu stark vom Verkehr abgelenkt.

 

Wobei, ich muss anmerken, dass bei meinem RNS-E mich so mancher Anruf mit einem wahnsinns lauten Klingen "erschrocken" hat. Irgendwo muss es doch (dauerhaft) einzustellen gehen, wie laut das Klingeln sein soll? Hab ich die Musik aufgedreht, entsprechend laut war das Klingeln. Es wäre schön, wenn bei einem Anruf die Musik  "verstummt" und ein "leises"/"normal lautes" Klingeln ertönt. Weiß jemand wie man die Klingellautstärke "leise"/"normal laut" einstellen kann bzw. das der Klingelton nicht abhängig von der gerade eingestellten Musik/Radio-Lautstärke ist?

 

Da ich den Wagen mit RNS-E und Bose verkauft habe, fahre ich aktuell mit 2 anderen Lösungen rum.

  1. Im ATL ist ein Audi Concert CD-Radio drin, und am CD-Wechslereingang ist Anycar mit Bluetooth.
  2. Im AMF habe ich Kennwood-Radio drin, dass ebenfalls über Bluetooth verfügt.

 

Bluetooth:

Allen beiden Lösungen ist gemein, dass über Bluetooth die "End-Lautstärke" gegen über dem Radio reduziert ist.

Wie ich feststellen musste, liegt das am Handy selbst.

Will man "volle Pulle" (was das Radio hergibt) hören, dann muss man am Handy aufdrehen.

Mein Android nervt dann mit einer möglichen Gesundheitsgefahr.

Während der Fahrt die Lautstärke erhöhen "ist kompliziert" und würde zu stark ablenken.

 

Mit der eingestellten "normalen" Handylautstärke  ist "laut" recht bald erreicht.

 

USB/SD-Karte:

Werden die Files auf einen USB-Stick bzw. auf eine SD-Karte kopiert, so spielen der Anycar oder das Kenwood Radio die Files immer in der gleichen Reihenfolge ab (A-Z). Irgendwann wird es langweilig.

 

App (auf dem Handy):

Je nach dem welche App auf dem Handy installiert wird, eröffnen sich neue Möglichkeiten, z.B. zufällige Widergabe oder die Wiedergabe einer Playlist.

Ist für euch bestimmt ein alter Hut, für mich ist das "neu".

 

Anycar:

Früher habe ich ihn mit einem USB Stick gefüttert. Dazu mussten Ordner angelegt werden, nach dem Schema CD01, CD02, ...

Anhand der 6 CD-Tasten konnte man so den Ordner anwählen. Das klappte gut und sehr zügig.

Blöd nur, dass die Files immer in der gleichen Reihenfolge abgespielt wurden.

 

Dank Bluetooth nutze ich jetzt das MP3-Streamen. Die Soundqualität empfinde ich als gut.

Die Bedienung über das Audi CD-Radio Concert empfinde ich als Graus.

  • Wenn ich auf nächstes oder vorheriges Lied drücke, vergehen "Stunden" bis dann das nächste Lied kommt.
  • es wird beim Streamen immer CDC3, Track 1 angezeigt
  • die FSE funktioniert gut, voraus gesetzt, man weiß, mit welcher Taste man ein Telefonat annimmt oder beendet. Bei einem Anruf ist es wichtig, zuvor auf CD umzuschalten, sonst hört man den Anrufer nicht!
  • Es gibt kein Telefonbuch und die Nummer des Anrufers wird nicht angezeigt

Von der Soundqualität ok aber von der Bedienung und Reaktionszeit bei Bluetooth Mist.

 

Kenwood mit USB, Bluetooth, FSE:

Das Kenwood hat nur die Standard-Din-Breite, so dass es rechts und links die "Füllungen" hat.

Sieht für meinen Geschmack nicht so gut aus, aber das Kennwood hat gegenüber den Anycar deutliche Vorteile.

  • Anrufe können mit der großen Tel. Taste angenommen oder getätigt werden.
  • Es gibt eine Anruferliste/Telefonbuch, wobei die Auswahl im einzeiligen Display mühsam ist
  • Vor und zurück geht ratz fatz
  • Es werden die MP3 Infos angezeigt
  • Die Tasten könnten (viel) größer sein, aber die "Fernbedienung" der App klappt gut und schnell
  • Die Klangqualität empfinde ich als gut.
  • Das Kenwood muss über einen Adapter (CAN, Lautsprecher hinten) angeschlossen werden.
  • Es wird ein Phantom-Adapter für die Antenne benötigt.

Radioempfang:

Ich wohne nun soweit von meinem Lieblings UKW Sender entfernt, dass es Bereiche gibt, in denen ich diesen Sender nicht immer empfangen kann.

Interessanterweise kann das Kenwood am längsten/meisten meinen Lieblingssender empfangen, gefolgt vom Concert.

Das RNS-E hat in den Waldgegenden die meisten Empfangsprobleme gehabt, obwohl mein 3L ab Werk Diversity hatte. Nun gut, vielleicht liegt es ja an der Nachrüstung.

 

Fazit:

Keines der beiden Radio-Lösungen kommt an die Sound- und FSE-Qualität vom RNS-E heran. Zusätzlich gibt es noch ein Navi, dass etwas veraltet ist, und für das es wohl 2020 ein letztes Kartenupdate gab. Aber für das RNS-E wird ein DoppelDin-Schacht benötigt und das RNS-E ist verglichen zu den anderen Lösungen teuer.

 

Der Anycar erfüllt zwar in Verbindung mit dem Audi-Radio seinen Zweck, aber durch die stark zeitverzögerte Bedienung und die fehlende Anzeige der Track/Anruferinfos würde ich eher davon abraten. Am besten mal stellt vor Abfahrt die Playlist ein und lässt es dann laufen.

 

Ich kann ganz klar ein Radio wie das Kenwood mit Bluetooth und FSE empfehlen. Das geht finanziell nicht so ins Budget und man braucht kein Doppeldin-Schacht. Ich würde wahrscheinlich gleich zu einem Modell greifen, dass neben UKW auch DAB kann. Mein Radio hat recht kleine Tasten, die für mich schlecht ablesbar sind. Hier wünschte ich mir ein "Seniorenmodell" ;)

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei meinem Bluetooth Dongle am concert gibt es keine große Verzögerung beim springen zwischen den Titeln wenn ich mp3s vom Handy höre . Das geht ganz normal. Auch bei Spotify und co funktioniert das. 

Link to post
Share on other sites
Am 14.4.2021 um 20:17 schrieb Krebserl:

Es gibt 2 Möglichkeiten Musik über BT zu streamen.

Entweder ein billiger BT-Adapter aus der Bucht für 6-10€ aus China ohne Anzeige der Titel/Interpret Info der direkt hinten am RNS-E eingesteckt wird und die AUX Funktion nutzt (ohne AMI)
oder über AMI mit passendem Stecker auf den BT Adapter von Viseoo (und nur dem) mit Anzeige von Titel und Interepret. Ist dann gleich wie wenn du ne *.mp3 von der SD-Karte spielst. Es gibt diverse Versionen mit und ohne festes Kabel. Die mit festem Kabel funktionieren NICHT.  Es muss der Adapter sein der an das "alte" i-phone/ipod Schnittstelle Kabel angedockt wird!

Das AMI muss das originale mit 8P0 Nummer (aus A3 8P) für CAN sein, andere funktionieren nicht (MOST Bus) und auch keine mit anderer Nummer (z.B. 8K0), wenn CAN drauf steht! Angeblich geht auch das 42x aus dem R8 für CAN, das habe ich aber nicht selbst geprüft, deshalb ohne Gewähr!

Wenn dir die Anzeige der Songs egal ist und es nur um Streaming geht tuts auch der billige Adaper, das AMI hat keinerlei Klangvorteile. Wesentlicher Unterschied mit dem Viseoo ist neben der Musikdaten die Bedienung über Lenkrad und/oder RNS-E Tasten. Beim billigen Adapter muss man die Songs am Handy wählen und von dort bedienen.

Natoll, finde nirgends diese ältere Viseoo Adapter. Nur noch die neuere Version wo der Kabel schon dran ist...
Jemand noch ein Idee?

Link to post
Share on other sites

Danke für den Link, den hatte ich auch schon gesehen... 105€ um es aus zu Testen ist gerade mir zu viel. Kommt ja einiges zusammen wenn man den RNS-E, Original FSE und AMI mit Adapterkabeln besorgt.

Alles schon auf neusten Software gebracht und Codiert. Als nächstes kommt der einbau, gleich auch die Bose anschließen.

Wo habt ihr eigentlich die FSE und AMI verbaut? Da ist ja nicht wirklich viel platz unter die Armaturenbrett/Verkleidungen.

Link to post
Share on other sites

AMI aus der "Plastehülle" raus, also nur noch die Alubox und die hinters Handschuhfach.

Es gibt von VW ein Verlängerungskabel mit Adapterstecker und Kunstoffhalterung, dann hast du nur den Stecker im Handschuhfach. Den kannst dann da hinbauen wo du Platz hast (insbesondere wo du so hinkommst, dass du das AMI-Adapterkabel auch wieder abziehen kannst . Da ist nämlich so ne kleine Raste dran, die muss man lösen können).

In meinem A5 ist das original so blöd verbaut, dass man sich schier einen abbricht um das Kabel zu lösen, da zu hoch oben im Handschuhfach....

 

Betreff Adapterkabeln kannst alles nehmen was für AMI geeignet ist, also kein Original Audi für 40€, sondern irgend ein Billigteil für 5 €. Sowas tut bei mir seit Jahren klaglos seinen Dienst.

 

Bei der FSE sitzt das STG im doppelten Boden auf der Beifahrerseite.

Edited by Krebserl
Link to post
Share on other sites
Am 2.5.2021 um 10:35 schrieb DonRon:

Danke für den Link, den hatte ich auch schon gesehen... 105€ um es aus zu Testen ist gerade mir zu viel.

Schreib den Verkäufer an und frag ob es baugleich zum Viseoo ist und am RNS-E funktioniert. Bin fast 100% sicher, das Teil sieht auch so aus. Ich hab vor ~10 Jahren als ich es mir geholt hatte 120€ gezahlt und da hatte es vorher noch keiner getestet. Das war gerade in USA auf den Markt gekommen. Ich habe schon viel ausprobiert und z.T gut Lehrgeld gezahlt. Das ist halt so wenn man ne neue Lösung haben will. Da hast du es jetzt bedeutend einfacher...

Link to post
Share on other sites

Aah ja, das mit der Verlängerungskabel ist ne gute Idee. Mein AMI war ehe ohne die Halterung.

 

Ob da genug Platz in der doppelten Boden ist für den FSE, da ist ja schon die Bose endstufe und die Werkzeug Halter, vieleicht ist da irgendwo noch gerade soviel frei.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.