Sanner1975

Problem mit Wegfahrsperre

Recommended Posts

Gruß an Alle!

 

Seit zwei Tage springt mein A2 nicht mehr an, bzw. spingt an, dann geht er sofort aus. Laut Fehlerspeicher MSTG. gesperrt. Wegfahrsperre STG. antwortet nicht. Kann man den WFS mit Drive Box einfach deaktivieren? 

Danke für die Antworten

Gruß aus Budapest 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was steht denn genau im Fehlerspeicher von Mstg(#1) und Kombiinstrument(#17) drin?

 

vor 4 Stunden schrieb Sanner1975:

Wegfahrsperre STG. antwortet nicht.

Der A2 hat kein separates Stg für die Wegfahrsperre sondern es ist im Kombiinstrument (#17) integriert.

Kann das Kombiintrument mit Diagnose ausgelesen werden?

 

Eine mögliche Ursache könnte darin liegen, dass der Transponder im Schlüssel nicht mehr richtig gelesen werden kann. Meist steht dann auch ein entsprechender Eintrag im Fehlerspeicher.

Der Eintrag "Mstg gesperrt" ist dann die Folge davon.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Sanner1975:

Gruß an Alle!

 

Seit zwei Tage springt mein A2 nicht mehr an, bzw. spingt an, dann geht er sofort aus. Laut Fehlerspeicher MSTG. gesperrt. Wegfahrsperre STG. antwortet nicht. Kann man den WFS mit Drive Box einfach deaktivieren? 

Danke für die Antworten

Gruß aus Budapest 

 

Schon beide Schlüssel ausprobiert?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-019-AMF.clb
   Teilenummer: 045 906 019 G

vor 12 Stunden schrieb Phoenix A2:

Was steht denn genau im Fehlerspeicher von Mstg(#1) und Kombiinstrument(#17) drin?

 

Der A2 hat kein separates Stg für die Wegfahrsperre sondern es ist im Kombiinstrument (#17) integriert.

Kann das Kombiintrument mit Diagnose ausgelesen werden?

 

Eine mögliche Ursache könnte darin liegen, dass der Transponder im Schlüssel nicht mehr richtig gelesen werden kann. Meist steht dann auch ein entsprechender Eintrag im Fehlerspeicher.

Der Eintrag "Mstg gesperrt" ist dann die Folge davon.

 


 Das habe im Fehlerspeicher gefunden:

 

 

 Betriebsnr.: WSC 02154  
   VCID: 193E7CDA8321618232-4B18
   WAUZZZ8ZZ1N018664     AUZ7Z0Y1589792

4 Fehlercodes gefunden:
18062 - Bitte Fehlerspeicher des Kombiinstrumentes auslesen 
            P1654 - 35-00 - 
18058 - Datenbus-Antrieb 
            P1650 - 35-10 - fehlende Botschaft vom Kombiinstrument - Sporadisch
18043 - Datenbus-Antrieb 
            P1635 - 35-10 - fehlende Botschaft vom Klima-Steuergerät - Sporadisch
17978 - Motorsteuergerät gesperrt 
            P1570 - 35-00 - 
Readiness: 0 0 X X X 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Christoph:

 

Schon beide Schlüssel ausprobiert?!

 

Habe leider nur ein Schlüssel. Zweite Schlüssel was ich für Auto gekriegt habe, passt gar nichts für Auto. /Habe erst Jahre lang später nach dem Kauf bemerken/   :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Phoenix A2:

Was steht denn genau im Fehlerspeicher von Mstg(#1) und Kombiinstrument(#17) drin?

 

Der A2 hat kein separates Stg für die Wegfahrsperre sondern es ist im Kombiinstrument (#17) integriert.

Kann das Kombiintrument mit Diagnose ausgelesen werden?

 

Eine mögliche Ursache könnte darin liegen, dass der Transponder im Schlüssel nicht mehr richtig gelesen werden kann. Meist steht dann auch ein entsprechender Eintrag im Fehlerspeicher.

Der Eintrag "Mstg gesperrt" ist dann die Folge davon.

 

 

Ich werde nachschauen, ich habe das KI noch nicht ausgelesen. 

Edited by Sanner1975

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe einen Versuch gemacht das KI mit VCDS auslesen, aber (17-Schalttefeleinsatz) Steuergerät antwortet nicht. Ich bin damit nicht viel soweit... :-(

Edited by Sanner1975

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Sanner1975:

Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-019-AMF.clb
   Teilenummer: 045 906 019 G


 Das habe im Fehlerspeicher gefunden:

...
17978 - Motorsteuergerät gesperrt 
            P1570 - 35-00 -

 

Der obige Fehler kommt u.a. wenn das Mstg keine Startfreigabe vom Kombiintrument bekommen hat (WFS). Der Motor schaltet sich dann automatisch 2-3 Sekungen nach dem Start wieder ab.

Warum die Startfreigabe fehlt, da könnte der Fehlerspeicher vom Kombiinstrument helfen (wenn er sich denn auslesen ließe).

vor 11 Stunden schrieb Sanner1975:

Habe einen Versuch gemacht das KI mit VCDS auslesen, aber (17-Schalttefeleinsatz) Steuergerät antwortet nicht. Ich bin damit nicht viel soweit... :-(

 

Das ist ungewöhnlich, könnte aber auch ein Anhaltspunkt für die Ursache der Startprobleme sein.

 

Fragen:

1.)Leuchtet (blinkt) nach dem Einschalten der Zündung (ohne Motorstart) dauerhaft ein Schlüsselsymbol im Kombiintrument?

2.)Leuchten nach dem Einschalten der Zündung weitere Symbole kurz auf wie z.B. ABS/ESP, Motorkontrolleuchte, "OK" im mittleren Display?

3.)Wird der Kilometerstand beim Öffnen der Fahrertür angezeigt?

4.)Sind die Sicherungen Nummer 1 und 38 im Sicherungskasten in Ordnung (Stromversorgung für KI)? Im Zweifel mal probehalber tauschen.

5.)Batteriespannung in Ordnung (>12V bei eingeschalteter Zündung)?

6.)Irgendwelche weitere ungewöhnliche Begleiterscheinungen beim Auto zu erkennen?

 

Das obige sind alles Prüfungen um der Ursache näher zu kommen.

Was du probieren könntest: Die Batterie mal für 15 Minuten abklemmen. Das bewirkt einen Neustart aller Steuergeräte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Phoenix A2:

 

Der obige Fehler kommt u.a. wenn das Mstg keine Startfreigabe vom Kombiintrument bekommen hat (WFS). Der Motor schaltet sich dann automatisch 2-3 Sekungen nach dem Start wieder ab.

Warum die Startfreigabe fehlt, da könnte der Fehlerspeicher vom Kombiinstrument helfen (wenn er sich denn auslesen ließe).

 

Das ist ungewöhnlich, könnte aber auch ein Anhaltspunkt für die Ursache der Startprobleme sein.

 

Fragen:

1.)Leuchtet (blinkt) nach dem Einschalten der Zündung (ohne Motorstart) dauerhaft ein Schlüsselsymbol im Kombiintrument?

2.)Leuchten nach dem Einschalten der Zündung weitere Symbole kurz auf wie z.B. ABS/ESP, Motorkontrolleuchte, "OK" im mittleren Display?

3.)Wird der Kilometerstand beim Öffnen der Fahrertür angezeigt?

4.)Sind die Sicherungen Nummer 1 und 38 im Sicherungskasten in Ordnung (Stromversorgung für KI)? Im Zweifel mal probehalber tauschen.

5.)Batteriespannung in Ordnung (>12V bei eingeschalteter Zündung)?

6.)Irgendwelche weitere ungewöhnliche Begleiterscheinungen beim Auto zu erkennen?

 

Das obige sind alles Prüfungen um der Ursache näher zu kommen.

Was du probieren könntest: Die Batterie mal für 15 Minuten abklemmen. Das bewirkt einen Neustart aller Steuergeräte.

 

Danke für deine Bemühung

 

Frage 1:  NEIN. Schlüsselsymbol leuchtet gar nicht,  weder vor dem Start, noch nach dem Start.

Frage  2:  NEIN. Allein nur das Ladestrom Lampe leuchtet. (rote Batterie)

Frage 3:  NEIN

Frage 4: Werde Morgen die Sicherungen überprüfen. 

Frage 5: Batteriespannung sollte in Ordnung sein. Auto springt leicht an, Batterie ist 2 Jahre alt (Exide). Werde Morgen auch die Batteriespannung gemessen.

Frage 6:  Vor dem Start keine Vorglühung, nach dem Startversuch wenn der Motor aus ging, brummelt was irgendwo. Vielleicht die Kraftstsoffpumpe? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Sanner1975:

Vielleicht die Kraftstsoffpumpe?

 

Der AMF hat keine elektrische Kraftstoffpumpe.

Die "Kraftstoffpumpe" ist seitlich am Zylinderkopf und wird von der Nockenwelle angetrieben.

 

vor 3 Minuten schrieb Sanner1975:

brummelt was irgendwo

 

muss also was anderes sein

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb Sanner1975:

Frage 1:  NEIN. Schlüsselsymbol leuchtet gar nicht,  weder vor dem Start, noch nach dem Start.

Frage  2:  NEIN. Allein nur das Ladestrom Lampe leuchtet. (rote Batterie)

Frage 3:  NEIN

 

OK, da stimmt definitiv etwas mit dem Kombiintrument nicht. In der Annahme das KI selbst ist in Ordnung bekommt es anscheinend keinerlei Versorgungsspannung, d.h. weder Dauerplus noch Zündplus.

Diagnoseverbindung funktioniert deswegen nicht.

Von daher erstmal diesen Check

 

Zitat

Frage 4: Werde Morgen die Sicherungen überprüfen. 

 

abwarten.

Falls mit den Sicherungen alles in Ordnung ist sollte das KI beim Öffnen der Fahrertür sowie bei eingeschalteter Zündung etwas anzeigen und auch Diagnose gehen.

Ansonsten könnte das KI selbst einen Defekt haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Phoenix A2:

 

OK, da stimmt definitiv etwas mit dem Kombiintrument nicht. In der Annahme das KI selbst ist in Ordnung bekommt es anscheinend keinerlei Versorgungsspannung, d.h. weder Dauerplus noch Zündplus.

Diagnoseverbindung funktioniert deswegen nicht.

Von daher erstmal diesen Check

 

 

abwarten.

Falls mit den Sicherungen alles in Ordnung ist sollte das KI beim Öffnen der Fahrertür sowie bei eingeschalteter Zündung etwas anzeigen und auch Diagnose gehen.

Ansonsten könnte das KI selbst einen Defekt haben.

 

Schönes Rätsel:

 

Wollte heute die Sicherungen überprüfen. Tür habe aufgemacht, Tacho KM-Zähler leuchtet an. Schlüssel rein, Zündung, Kontrollampchen leuchten, dann sie ging aus, gelbe OK im Mitelanzeiger. Vorglühung, start. Motor lauft. 

Wer kann sowas verstehen??? :ver

 

KI lässt sich auslesen:

 

Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\8Z0-920-xxx-17.lbl
   Teilenummer: 8Z0 920 900 
   Bauteil: W1-KOMBIINSTR. VDO D13   
   Codierung: 09130
   Betriebsnr.: WSC 00001  
   VCID: 76E45766527FEEFAFF-5174
   WAUZZZ8ZZ1N018664     AUZ7Z0Y1589792

2 Fehlercodes gefunden:
01320 - Steuergerät für Climatronic (J255) 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch
01317 - Steuergerät im Schalttafeleinsatz (J285) 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch

 

 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 46: Komfortsystem        Labeldatei: DRV\8Z0-959-433.lbl
   Teilenummer: 8Z0 959 433 N
   Bauteil: Komfortgerát T2D    0614  
   Codierung: 06730
   Betriebsnr.: WSC 20842  
   VCID: 51AEC4FA9B51E9C20A-4B30

   Subsystem 1 - Teilenummer: 8Z1959801
   Bauteil: Tõrsteuer.FS BRM 0001  

   Subsystem 2 - Teilenummer: 8Z1959802
   Bauteil: Tõrsteuer.BF BRM 0001  

12 Fehlercodes gefunden:
01317 - Steuergerät im Schalttafeleinsatz (J285) 
            49-00 - keine Kommunikation
01616 - Signalleitung zur Innenraumüberwachung 
            49-00 - keine Kommunikation
01572 - Alarm durch Türkontaktschalter Beifahrerseite 
            35-00 - -
01561 - Tür hinten links 
            61-00 - entsafed nicht
01562 - Tür hinten rechts 
            59-10 - entriegelt nicht - Sporadisch
01562 - Tür hinten rechts 
            61-00 - entsafed nicht
01403 - Glasbruchsensoren hinten 
            36-00 - Unterbrechung
01559 - Fahrertür 
            60-10 - safed nicht - Sporadisch
01331 - Türsteuergerät Fahrerseite (J386) 
            49-00 - keine Kommunikation
01031 - Schlüsseltaster Zentralverriegelung Fahrerseite; entriegeln 
            27-00 - unplausibles Signal
01560 - Beifahrertür 
            61-10 - entsafed nicht - Sporadisch
01332 - Türsteuergerät Beifahrerseite (J387) 
            49-00 - keine Kommunikation

 

Eins is Sicher. Das ist keine Sicherung durchgebrant oder sowas. Es gibt kaum schlimmer wie die "Sporadische" Fehler.  Ich kann jetzt warten, bis das Auto mich wieder im Stich lässt? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim TDI-Steuergerät könnte man die WFS komplett deaktivieren. Dann geht der Motor an, auch wenn das Kombiinstrument komplett ausgebaut ist.

 

Geht natürlich nicht mit VCDS, aber es gibt sicher den ein oder anderen hier im Forum, der da weiterhelfen kann.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eingentlich geht auch per VCDS, und für 20€ kann man  Deaktivatorgerät kaufen. Drive box. Einfach an OBD stecker einstecken, umschalten auf OFF, und fertig. Habe bestellt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Sanner1975:

Schönes Rätsel:

 

Wollte heute die Sicherungen überprüfen. Tür habe aufgemacht, Tacho KM-Zähler leuchtet an. Schlüssel rein, Zündung, Kontrollampchen leuchten, dann sie ging aus, gelbe OK im Mitelanzeiger. Vorglühung, start. Motor lauft. 

Wer kann sowas verstehen??? :ver

 

Puh, sporadischer Fehler sind nicht schön und mitunter schwer zu finden.

Ein paar Anhaltspunkte liefert evtl. der Fehlerspeicher:

 

Zitat

Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\8Z0-920-xxx-17.lbl

2 Fehlercodes gefunden:
01320 - Steuergerät für Climatronic (J255) 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch
01317 - Steuergerät im Schalttafeleinsatz (J285) 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch 

Da hier kein Fehler wegen fehlender oder zu niedriger Stromversorung verzeichnet ist, gehe ich davon aus, dass dem Kombintrument im Fehlerfall die komplette Stromversorgung fehlt, entweder 12V(Dauer+Zündung) oder Masse.

 

Zitat

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 46: Komfortsystem        Labeldatei: DRV\8Z0-959-433.lbl

12 Fehlercodes gefunden:
...

Allgemein und bei #46 besonders den Fehlerspeicher erstmal löschen um zu sehen welche Fehler wieder auftreten.

 

 

Zitat

Eins is Sicher. Das ist keine Sicherung durchgebrant oder sowas. Es gibt kaum schlimmer wie die "Sporadische" Fehler.  Ich kann jetzt warten, bis das Auto mich wieder im Stich lässt? 

Durchgebrannte Sicherung schließe ich ebenfalls aus.

Dann gibt es auch noch den selteneren Fall dass eine Sicherung zwar nicht richtig durchgebrannt aber gebrochen ist. Je nachdem wie die Bruchkanten aneinander stehen ist der elekr. Widerstand klein genug damit ausreichend Strom fließen kann. Beim KI müssten dann in diesem Fall aber schon 2 Sicherungen (#1, #38) diesen Fehler haben => eher unwahrscheinlich.

Dann bleibt noch eine lockere Masseverbindung übrig: Von daher prüfe auch die Masseverbindung einmal im Fahrer/-Beifahrerfußraum unten hinter der Verkleidung (A-Säule).

 

 

vor 2 Stunden schrieb Sanner1975:

Eingentlich geht auch per VCDS, und für 20€ kann man  Deaktivatorgerät kaufen. Drive box. Einfach an OBD stecker einstecken, umschalten auf OFF, und fertig. Habe bestellt...

Mit VCDS geht afaik nur WFS anlernen aber nicht deaktivieren, lasse mich aber gern korrigieren.

Ansonsten ist die Lösung mit Deaktivierung der WFS ein praktikabler Weg um mobil zu bleiben und dennoch das Problem weiter beobachten/Ursache finden/lösen zu können.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Phoenix A2:

 

Puh, sporadischer Fehler sind nicht schön und mitunter schwer zu finden.

Ein paar Anhaltspunkte liefert evtl. der Fehlerspeicher:

 

Da hier kein Fehler wegen fehlender oder zu niedriger Stromversorung verzeichnet ist, gehe ich davon aus, dass dem Kombintrument im Fehlerfall die komplette Stromversorgung fehlt, entweder 12V(Dauer+Zündung) oder Masse.

 

Allgemein und bei #46 besonders den Fehlerspeicher erstmal löschen um zu sehen welche Fehler wieder auftreten.

 

 

Durchgebrannte Sicherung schließe ich ebenfalls aus.

Dann gibt es auch noch den selteneren Fall dass eine Sicherung zwar nicht richtig durchgebrannt aber gebrochen ist. Je nachdem wie die Bruchkanten aneinander stehen ist der elekr. Widerstand klein genug damit ausreichend Strom fließen kann. Beim KI müssten dann in diesem Fall aber schon 2 Sicherungen (#1, #38) diesen Fehler haben => eher unwahrscheinlich.

Dann bleibt noch eine lockere Masseverbindung übrig: Von daher prüfe auch die Masseverbindung einmal im Fahrer/-Beifahrerfußraum unten hinter der Verkleidung (A-Säule).

 

 

Mit VCDS geht afaik nur WFS anlernen aber nicht deaktivieren, lasse mich aber gern korrigieren.

Ansonsten ist die Lösung mit Deaktivierung der WFS ein praktikabler Weg um mobil zu bleiben und dennoch das Problem weiter beobachten/Ursache finden/lösen zu können.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letzte Autoscan Daten:


--------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------


Fahrzeugtyp: 8Z (8Z - Audi A2 (2000 > 2005))
Scan: 01 02 03 08 15 16 17 18 37 45 46 56 57 75 76 77
 
Fahrzeug-Ident.-Nr.: WAUZZZ8ZZ1N018664   Kilometerstand: 167250km
-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-019-AMF.clb
   Teilenummer: 045 906 019 G
   Bauteil:  1,4l R3 EDC 0000SG  1207  
   Codierung: 00002
   Betriebsnr.: WSC 02154  
   VCID: 193E7CDA8321618232-4B30
   WAUZZZ8ZZ1N018664     AUZ7Z0Y1589792

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.
Readiness: 0 0 X X X 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 03: Bremsenelektronik        Labeldatei: DRV\8Z0-907-379-MK20.lbl
   Teilenummer: 8Z0 907 379 B
   Bauteil: ESP     20    CAN  V015   
   Codierung: 10758
   Betriebsnr.: WSC 02154  
   VCID: 479AEAA26515277254-4B18

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 08: Klima-/Heizungsel.        Labeldatei: DRV\8Z0-820-043.lbl
   Teilenummer: 8Z0 820 043 
   Bauteil: A2-KLIMAVOLLAUTOMAT 0406  
   VCID: 73E26E72410DFBD2D8-258C

3 Fehlercodes gefunden:
01271 - Stellmotor für Temperaturklappe (V68) 
            41-10 - Blockiert oder Spannungslos - Sporadisch
00819 - Hochdruckgeber (G65) 
            29-10 - Kurzschluss nach Masse - Sporadisch
00818 - Geber für Ausströmtemperatur Verdampfer (G263) 
            30-00 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 15: Airbag        Labeldatei: DRV\8Z0-959-655.lbl
   Teilenummer: 8Z0 959 655 E
   Bauteil: Airbag Front+Seite 4005  
   Codierung: 00102
   Betriebsnr.: WSC 02154  
   VCID: 4E94DF868A6FF63A17-5174

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\8Z0-920-xxx-17.lbl
   Teilenummer: 8Z0 920 900 
   Bauteil: W1-KOMBIINSTR. VDO D13   
   Codierung: 09130
   Betriebsnr.: WSC 00001  
   VCID: 76E45766527FEEFAFF-5156
   WAUZZZ8ZZ1N018664     AUZ7Z0Y1589792

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 18: Standheizung        Labeldatei: Keine
   Teilenummer: 8Z0 815 071 
   Bauteil: Standheizung Diesel D49ˆ  
   Codierung: 00002
   Betriebsnr.: WSC 02154  
   VCID: 78F8595E586B988AED-4B94

2 Fehlercodes gefunden:
01406 - keine Flammenbildung 
            35-10 - - - Sporadisch
01412 - Glühkerze mit Flammenüberwachung (Q8) 
            29-10 - Kurzschluss nach Masse - Sporadisch

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 46: Komfortsystem        Labeldatei: DRV\8Z0-959-433.lbl
   Teilenummer: 8Z0 959 433 N
   Bauteil: Komfortgerát T2D    0614  
   Codierung: 06730
   Betriebsnr.: WSC 20842  
   VCID: 51AEC4FA9B51E9C20A-4B4A

   Subsystem 1 - Teilenummer: 8Z1959801
   Bauteil: Tõrsteuer.FS BRM 0001  

   Subsystem 2 - Teilenummer: 8Z1959802
   Bauteil: Tõrsteuer.BF BRM 0001  

12 Fehlercodes gefunden:
01317 - Steuergerät im Schalttafeleinsatz (J285) 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch
01616 - Signalleitung zur Innenraumüberwachung 

49-00 - keine Kommunikation
01572 - Alarm durch Türkontaktschalter Beifahrerseite 
            35-00 - -
01561 - Tür hinten links 
            61-10 - entsafed nicht - Sporadisch
01562 - Tür hinten rechts 
            59-00 - entriegelt nicht
01562 - Tür hinten rechts 
            61-00 - entsafed nicht
01403 - Glasbruchsensoren hinten 
            36-00 - Unterbrechung
01559 - Fahrertür 
            60-10 - safed nicht - Sporadisch
01331 - Türsteuergerät Fahrerseite (J386) 
            49-00 - keine Kommunikation
01031 - Schlüsseltaster Zentralverriegelung Fahrerseite; entriegeln 
            27-00 - unplausibles Signal
01560 - Beifahrertür 
            61-10 - entsafed nicht - Sporadisch
01332 - Türsteuergerät Beifahrerseite (J387) 
            49-00 - keine Kommunikation

Ende----------------------------(Dauer: 03:59)-----------------------------
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte wieder mal die Batterie ins Spiel bringen. Prüf die auch mal. Wie alt ist sie? Eine schwächelnde Batterie macht dann Probleme; mal im MSG, mal KI, mal woanderes.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moderator:

Ich hab mal den Titel angepasst.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb fendent:

Ich möchte wieder mal die Batterie ins Spiel bringen. Prüf die auch mal. Wie alt ist sie? Eine schwächelnde Batterie macht dann Probleme; mal im MSG, mal KI, mal woanderes.

Batterie ist in Ordnung. Zwei Jahre alt, vorige Woche bin ich 2x250km gefahren, also sie hat genug Ladung gekriegt. Ladespannung auch I.O.  Der Motor springt jetzt leicht an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.3.2019 um 23:44 schrieb Sanner1975:

 Adresse 46 lässt den Fehlerspeicher nicht löschen. 

 

Wenn eine Fehlermeldung beim Versuch den Fehlerspeicher zu löschen kam: nochmal probieren.

Bei den Steuergeräten #8 und #18 könntest du die sporadischen Fehler auch noch löschen.

Dann kann man nach einer längeren Zeit (z.B. 1-2 Tankfüllungen) nachschauen welche Fehler erneut aufgetreten sind.

 

Zum eigentlichen Problem:

1.Nur eine Idee: Batteriespannung messen bei eingeschalteter Zündung (Multimeter) und vergleichen mit der über Diagnose ausgelesenen Bordspannung im Motorsteuergerät (müsste Messwertblock #16 sein). Wenn da eine Abweichung >0,1-0,3V kommt die Versorgungsspannung nicht richtig beim KI an. 

2.Masseverbindung A-Säule unten kontrollieren: lösen und wieder anziehen.

3.Prophylaktisch die Sicherungen #1 und #38 austauschen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Phoenix A2:

 

Wenn eine Fehlermeldung beim Versuch den Fehlerspeicher zu löschen kam: nochmal probieren.

Bei den Steuergeräten #8 und #18 könntest du die sporadischen Fehler auch noch löschen.

Dann kann man nach einer längeren Zeit (z.B. 1-2 Tankfüllungen) nachschauen welche Fehler erneut aufgetreten sind.

 

Zum eigentlichen Problem:

1.Nur eine Idee: Batteriespannung messen bei eingeschalteter Zündung (Multimeter) und vergleichen mit der über Diagnose ausgelesenen Bordspannung im Motorsteuergerät (müsste Messwertblock #16 sein). Wenn da eine Abweichung >0,1-0,3V kommt die Versorgungsspannung nicht richtig beim KI an. 

2.Masseverbindung A-Säule unten kontrollieren: lösen und wieder anziehen.

3.Prohylaktisch die Sicherungen #1 und #38 austauschen.

 

Vielen Dank

 

Werde am Wochenende versuchen, dann gebe über die Ergebnisse Bescheid.

Nochmal vielen Dank (an Alle) für die Hilfe:HURRA:

 

Edited by Sanner1975

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Phoenix A2:

Zum eigentlichen Problem:

1.Nur eine Idee: Batteriespannung messen bei eingeschalteter Zündung (Multimeter) und vergleichen mit der über Diagnose ausgelesenen Bordspannung im Motorsteuergerät (müsste Messwertblock #16 sein). Wenn da eine Abweichung >0,1-0,3V kommt die Versorgungsspannung evtl. auch nicht richtig beim KI an.

Korrektur oben.

Das KI selbst hat leider keinen Messwertblock zum Auslesen der anliegenden Bordspannung.

Wenn die Spannung viel zu niedrig ist, wird ein Fehler im Speicher abgelegt und ggf. eine Warnung im Display angezeigt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Phoenix A2:

Korrektur oben.

Das KI selbst hat leider keinen Messwertblock zum Auslesen der anliegenden Bordspannung.

Wenn die Spannung viel zu niedrig ist, wird ein Fehler im Speicher abgelegt und ggf. eine Warnung im Display angezeigt.

 

Habe keine Fehlermeldung über Stromversorgung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sanner1975:

Habe keine Fehlermeldung über Stromversorgung. 

Das heisst, dass im Fehlerfall das KI gleichzeitig weder Dauerplus noch Zündplus bekommt.

Das passiert am ehesten wenn die Masseverbindung unterbrochen/zu hochohmig ist.

 

Würde nur Dauerplus oder Zündplus fehlen, könnte das KI das selbst bemerken.

Immer unter der Annahme die Ursache für das Problem liegt außerhalb des KI.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Phoenix A2:

Das heisst, dass im Fehlerfall das KI gleichzeitig weder Dauerplus noch Zündplus bekommt.

Das passiert am ehesten wenn die Masseverbindung unterbrochen/zu hochohmig ist.

 

Würde nur Dauerplus oder Zündplus fehlen, könnte das KI das selbst bemerken.

Immer unter der Annahme die Ursache für das Problem liegt außerhalb des KI.

 

Es kann auch sein... Wo finde ich genau diese Masseverbindung? Welche Seite, usw...?

Danke

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Sanner1975:

Es kann auch sein... Wo finde ich genau diese Masseverbindung? Welche Seite, usw...?

 

Siehe: Wiki - Massepunkte

In diesem Fall ist vor allem der Punkt Nummer #8 "A-Säule links unten" (ggf. noch #12) wichtig.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Phoenix A2:

 

Siehe: Wiki - Massepunkte

In diesem Fall ist vor allem der Punkt Nummer #8 "A-Säule links unten" (ggf. noch #12) wichtig.

 

Die Massepunkte sind in Ordnung. Beide seide sind Bombenfest festgeschraubt. Im KI Fehlerspeicher steht wieder die Meldung, dass sporadisch keine Kommunikation gibt’s. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So langsam gehen mir die Ideen aus, was man außer dem KI selbst noch testen/prüfen kann.

Diese Fehlermeldung kommt mir außerdem seltsam vor. War diese nach dem Löschen wieder im Speicher?

Am 21.3.2019 um 11:05 schrieb Sanner1975:

Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\8Z0-920-xxx-17.lbl

...
01317 - Steuergerät im Schalttafeleinsatz (J285) 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch

 

Der Fehler könnte auf eine sporadisch fehlende interne Kommunikation im KI hindeuten. So interpretiere ich es zumindest.

Mit anderen Worten: Es wird wahrscheinlicher, dass das KI selbst die Ursache für das Problem ist.

Nach Teilenummer ist es eines ohne FIS, das kann man noch gut/günstig gebraucht bekommen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andre - Respekt, ich habe wieder einiges gelernt. Ich hoffe, es auch zu behalten.

 

:TOP:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Phoenix A2:

So langsam gehen mir die Ideen aus, was man außer dem KI selbst noch testen/prüfen kann.

Diese Fehlermeldung kommt mir außerdem seltsam vor. War diese nach dem Löschen wieder im Speicher?

 

Der Fehler könnte auf eine sporadisch fehlende interne Kommunikation im KI hindeuten. So interpretiere ich es zumindest.

Mit anderen Worten: Es wird wahrscheinlicher, dass das KI selbst die Ursache für das Problem ist.

Nach Teilenummer ist es eines ohne FIS, das kann man noch gut/günstig gebraucht bekommen.

Ja, der Tacho ist ziemlich günstig. Ist nur die Teilnummer wichtig, oder auch die Buchstaben am ende der Teilnummer? Ja, der Fehler war nach dem Löschen wieder im Speicher. Gestern habe gelöscht, werde heute Nachmittag wieder auslesen. 

Die Sicherungen 1 und 38 kann man nicht austauschen, weil die Sicherung 1 passt nicht im Platz 38 rein.

Danke

Edited by Sanner1975

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Sanner1975:

Ja, der Tacho ist ziemlich günstig. Ist nur die Teilnummer wichtig, oder auch die Buchstaben am ende der Teilnummer? Ja, der Fehler war nach dem Löschen wieder im Speicher. Gestern habe gelöscht, werde heute Nachmittag wieder auslesen. 

Die Sicherungen 1 und 38 kann man nicht austauschen, weil die Sicherung 1 passt nicht im Platz 38 rein.

Danke

Nicht gegenseitig tauschen, sondern neue Sicherungen verwenden.

 

MfG Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Sanner1975:

Ja, der Tacho ist ziemlich günstig. Ist nur die Teilnummer wichtig, oder auch die Buchstaben am ende der Teilnummer? Ja, der Fehler war nach dem Löschen wieder im Speicher. Gestern habe gelöscht, werde heute Nachmittag wieder auslesen. 

Die Sicherungen 1 und 38 kann man nicht austauschen, weil die Sicherung 1 passt nicht im Platz 38 rein.

Danke

 Der Buchstabe am Ende gehört zur Teilenummer und ist in dem Fall eigentlich das wichtigste.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb morgoth:

 Der Buchstabe am Ende gehört zur Teilenummer und ist in dem Fall eigentlich das wichtigste.

Dann muss zuerst den Tacho ausbauen lassen. Bei Fehlerauslesen kann man nur die Teilnummer ( 8Z0 920 900 ) auslesen ohne Buchstaben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Sanner1975:

Dann muss zuerst den Tacho ausbauen lassen. Bei Fehlerauslesen kann man nur die Teilnummer ( 8Z0 920 900 ) auslesen ohne Buchstaben.

 

Die Teilenummer im Fehlerbericht ist schon richtig. Es gibt beim A2 auch ein KI ohne Indexbuchstaben am Ende der Teilenummer.

Siehe: Wiki - KI - Ersatzteileinformationen

 

Ein KI mit der TN 8Z0 920 900 M wäre auch kompatibel. Unterschied besteht nur in der Optik: Die Ringe um die Rundinstrumente sind hier Alufarben.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Phoenix A2:

 

Die Teilenummer im Fehlerbericht ist schon richtig. Es gibt beim A2 auch ein KI ohne Indexbuchstaben am Ende der Teilenummer.

Siehe: Wiki - KI - Ersatzteileinformationen

 

Ein KI mit der TN 8Z0 920 900 M wäre auch kompatibel. Unterschied besteht nur in der Optik: Die Ringe um die Rundinstrumente sind hier Alufarben.

Danke für die Infos 

Edited by Sanner1975

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute den Fehlerspeicher ausgelesen. Leider der Fehler ist wieder im Speicher. 

 

Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\8Z0-920-xxx-17.lbl
   Teilenummer: 8Z0 920 900 
   Bauteil: W1-KOMBIINSTR. VDO D13   
   Codierung: 09130
   Betriebsnr.: WSC 00001  
   VCID: 76E45766527FEEFAFF-5156
   WAUZZZ8ZZ1N018664     AUZ7Z0Y1589792

2 Fehlercodes gefunden:
01314 - Motorsteuergerät 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch
01760 - Steuergerät Lenkhilfe (J500) keine Kommunikation mit Motorsteuergerät 
            49-10 - keine Kommunikation - Sporadisch

 

Diese Lenkhilfe STG Kommunikation ist auch interessant...

Habe die Tacho TN abgelesen, 8Z0 920 900 ohne weitere Buchstaben.IMG_1414.thumb.JPG.d61ab4d7bc3de0a0f684d22012df995d.JPG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.