Jump to content

[1.6 FSI] Leerlauf Schwankungen


DonRon
 Share

Recommended Posts

Bei meinem FSI sind immer leichte schwankungen am Leerlauf, keine fehler sind gespeichert.

Gelaufen ist der jetzt 220tkm zündkerzen bei letzten Wrtung sind auch neu drin, Zündspulen hab ich nicht gemacht da der keine Fehlermeldung/Zündaussetzer hat.

Hab nur eine vermutung das es die Einspritzdüsen sein könnten, vieleicht können ja die anderen FSI erfahrenen Fahrer was dazu äussern. Ist ja nicht gerade günstig die Einspritzdüsen nur auf verdacht zu tauschen.

Ein anderes phänomen ist beim starten so ein klackern, ein paar sekunden lang. Wie entweder Hydrostößel oder der Nockenwellenversteller, ist es normal oder ist eines von beiden defekt oder sogar am anfang der Öldruck nicht genügend vorhanden.

Zahnriemen steht als nächstes dran und wollte dann versuchen die gleichzeitig mit dann zu abarbeiten.

Link to comment
Share on other sites

Das Klackern ist normal beim FSI, solange es nach ein paar Sekunden verschwindet und der Ölstand stimmt.

Der unruhige Leerlauf könnte als ein möglicher Standardfehler an einer Undichtigkeit des Öleinfullrohrs liegen (Bruch/Abriss des Wellrohr altersbedingt oder nach ruppigen Ölfilter Wechsel unten am Blockanschluss.. sollte dann auch ggf. etwas Ölschmodder sichtbar sein)...defekte Einspritzventile sollten andere Fehler erzeugen bzw auch im Steuergerät ablegen. Reparaturanleitung für den Öleinfüllstutzen gibt es hier im Forum  (entweder Originalteil >100€ oder Alternativen... mit etwas Geschick selbermachen kein Problem ). 

 

VG 

Alexander 

Link to comment
Share on other sites

Danke schon mal für die Infos. 

Hab vergessen zu erwähnen, dass ich die Öleinfüllstützen/Ölpeilstab schon erneuert hab mit den Original Teil. Ölabscheider und das Wellrohr ebenfalls.

Könnt natürlich sein das der oben an Öleinfüllstützen/Trichter zu den Wellrohr noch undicht ist. 

Bin noch offen für andere hilfreiche Tipps! 

Link to comment
Share on other sites

Im Hinblick auf die Einspritzdüsen könnest du vorbeugend mal Wagner Bactofin probieren. Habe ich selbst aufgrund eines Tipps von "Yellowstorm" versucht.

Ist zwar ein Benzinstabilisator soll aber gute Reinigungseigenschaften haben. Unserer hat ca. ein halbes Jahr nach dem Tausch der Düsen wieder mit Aussetzern angefangen. Habe dann Bactofin in einer etwas höheren Konzentration zugesetzt und seitdem keine Probleme mehr und auch der Fehler mit dem Kraftstoffdruckregelventil ist seitdem Geschichte.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Um der Verkokung der Einspritzventile (Einspritzdüsen = Diesel, Einspritzventile = Benziner) entgegenzuwirken, hilft die ProBoost Software am besten!

Leerlaufschwankungen deuten sehr auf Nebenluft hin.

Edited by Unwissender
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.6 FSI] Leerlauf Schwankungen

Ja Entschuldigung Enspritzventile... 😁 

ProBoost ist auch schon drauf seit 2 Jahren wenn ich richtig erinnere. Motor war nicht zerlegt um verkokungen zu entfernen. Hab auch schon mal mit reiniger im Kraftstoff gemacht, hatte meine Vater empfohlen womit die gute Erfahrungen in seiner Werkstatt in meiner Heimat hatten. 

Da muss ich wohl genauer hinschauen wegen Nebenluft, hab aber keine Nebelmascine. Nicht Raucher bin ich auch... 😉

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Mal so nebenbei, die Einspritzventile können auch mit Proboostsoftware Probleme machen. Haben wir auch schon seit 2 Jahren drauf, noch mit dem ersten Satz Einspritzventile. Allerdings reagiert der FSI sehr sensibel auf die Kraftstoffqualität. Nur einmal bei einem hier ansässigen (München) Kraftstoffvertreiber getankt und kurze Zeit später fing die Ruckelei an. Habe es dann kurzfristig mit Systemreiniger in den Griff bekommen. Eine weitere Betankung irgendwann später (ist halt günstig dort) wieder das gleiche, da hat dann letztendlich nur mehr Tausch der Einspritzventile geholfen. Seitdem nur mehr Markensprit und "sein" geliebtes 98er oder besser 102 Oktan. Seitdem ist bis auf einen kurzen Zwischenfall den ich wie oben beschrieben in Griff bekommen habe, Ruhe.

Edited by Elch A2
Korrektur
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Das Ist z. B.  Einer der Gründe für deine Probleme. 
95okt kann im Ausnahmefall gefahren werden, nicht aber dauerhaft ohne Nachteile!

Ich denke, alle deine Probleme sind „Hausgemacht“, und eigentlich schnell zu beheben. 

Edited by Unwissender
Link to comment
Share on other sites

Alle meine Probleme Hausgemacht`?

Das mit dem klackern starten ist ja wohl normal hat einer hier schon erwähnt, da kann man wohl nicht so viel beeinfluss drauf...

Und wenn da irgendwo ne undichtigkeit ist kann ich die ja nach und nach ab rbeiten aber das ich das verursacht hab kann ich jetzt nicht verstehen?

Drehzahlschwankung war auch vorher mit 98okt da also hab ich schwer zu glauben das es jetzt daher kommen soll. Kann ja natürlich sein das ich meine volle Leistung nicht da hab wenn ich richtig treten tue mit 95okt aber fahre recht ruhig und versuche Sprit zu sparen. Es gibt auch natürlich manchmals möglichkeiten an der AB wo ich dann mal den Alukugel Sau rauslasse das der nicht vergesst das der auch zügig unterwegs sein kann, kommt aber nicht so häufig vor.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ja genau bin ja auf dem weg die fehler nach und nach zu beheben...

Und wenn du an den Vorgaben vom Hersteller halten tust, dann fährst du auch keine ProBoost optimierte SW! ;)

Edited by DonRon
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Unwissender:

95okt kann im Ausnahmefall gefahren werden, nicht aber dauerhaft ohne Nachteile!

da schäme ich mich aber jetzt ganz fürchterlich, ich fahre seit 65000km den falschen Sprit, davon die letzten 14000km das ganz böse E10. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb DonRon:

Bei meinem FSI sind immer leichte schwankungen am Leerlauf,

Wieviel schwankt die Drehzahl? +- 20 bis 30 1/min sind vollkommen ok, viel mehr sollte es nicht sein. Meiner hat vor ein paar Jahren immer wieder gesägt bis auf 1500 1/min, kurz darauf ging dann der Motor aus. Ein neuer LMM hat das Problem behoben.

Link to comment
Share on other sites

Najaa, E10 würde ich auch nie Tanken...

Die Schwankung ist 50rpm und mehr, manchmal vieleicht sogar 100rpm. Man merkt es halt, kann man so vieleicht akzeptieren aber ich finde so ein Motor ruhiger laufen sollte.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Unwissender:

Bevor man anderes für Probleme verantwortlich macht, sollte man aber die Vorgaben der Herstellers einhalten

Original aus der Betriebsanleitung und der Tankdeckel... 

sketch-1653429132432.png

sketch-1653429158585.png

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Sepp:

da schäme ich mich aber jetzt ganz fürchterlich, ich fahre seit 65000km den falschen Sprit, davon die letzten 14000km das ganz böse E10. 

 

Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das nicht gut ist!

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb DonRon:

Original aus der Betriebsanleitung und der Tankdeckel... 

sketch-1653429132432.png

sketch-1653429158585.png

Dann will ich es mal anders formulieren.

 

Wenn du ein Problem (schlechter Leerlauf) suchen und beheben willst, solltest du erst einmal die optimalen Voraussetzungen (Super Plus) schaffen!

 

vor 11 Stunden schrieb DonRon:

Ja genau bin ja auf dem weg die fehler nach und nach zu beheben...

Und wenn du an den Vorgaben vom Hersteller halten tust, dann fährst du auch keine ProBoost optimierte SW! ;)

Darüber kann man sich "streiten".

Beim Golf, mit gleichem Motor, hat VW die Software ja, im Nachhinein geändert, und den Magerbetrieb abgeschaltet.

Unter Anderem das macht ja die ProBoost Software.

Wäre der A2 länger gebaut worden, hätte Audi die Software eventuell auch dahingehend geändert.

Link to comment
Share on other sites

Prüfung Funktion LMM und mögliche Undichtigkeiten mit Nebenluft ist doch ein guter Ansatz um der Ursache Schwankungen ggf. auf die Schlichen zu kommen ... Leerlaufprobleme wegen schlechter Spritqualität bzw. Tanken von Super 95 bei mehrfacher Betankung ist höchst unwahrscheinlich...

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Geschichtlicher Rückblick: als der A2 entwickelt wurde war Super Plus der einzige Kraftstoff der schwefelarm war. Schwefel lagert sich im Speicherkat an. Erkannt wird die Schwefelbeladung über den NOX-Sensor, bei Kraftstoffen mit höherem Schwefelgehalt muss häufiger per Anfettung regeneriert werden. Deshalb wurde "Super Plus" empfohlen. Quelle: SSP253

 

Heute haben alle Benzinsorten einen geringeren Schwefelgehalt als "Super Plus" damals. Mit einer Verdichtung von 12,2 ist bei einem Direkteinspritzer nicht unbedingt 98 Oktan notwendig, es macht aber Sinn wenn häufig Volllast gefahren wird. Für denn etwas jüngeren A6 2.8 FSI wurde 95 Oktan empfohlen, der hatte mit 12,5 sogar eine etwas höhere Verdichtung als der A2 FSI.

 

Mit 95 Oktan muss bei hoher Last und gleichzeitig hohen Ansauglufttemperaturen ab und zu die Klopfregelung arbeiten. Wer eher ruhig fährt kann auch 95 Oktan tanken. Der Verbrauch des billigeren Kraftstoffs ist dann etwas geringer als bei 98 Oktan. Das sieht man auch im Spritmonitor, die sparsamsten Fahrer fahren überwiegend 95 Oktan im FSI. Der Klopfverbesserer ETBE hat einen geringeren Heizwert als Benzin, in 98 Oktan-Sprit ist mehr ETBE enthalten als im 95er.

 

Irgendwelcher Probleme aufgrund von 95 Oktan herbei zu konstruieren geht am Thema vorbei. 

 

@DonRonNochmal die Frage: wieviel schwankt die Leerlauf-Drehzahl? 20 bis 30 1/min schwankt unserer auch seit wir ihn 2004 mit 9300km gekauft haben. Das kernige Geräusch nach dem Starten haben alle A2 FSI, aber nicht bei jedem Startvorgang. Das ist auch in der Bedienungsanleitung vermerkt. 

Edited by Sepp
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 15

      Windgeräusche bei offenem Fenster

    2. 0

      Funkfernbedienung, Fensterheber und Spiegel fallen aus

    3. 2

      ATL Turbolader neu oder regeneriert?

    4. 2

      ATL Turbolader neu oder regeneriert?

    5. 15

      Windgeräusche bei offenem Fenster

    6. 21

      Klebrige Schalter putzen - wie?

    7. 21

      Klebrige Schalter putzen - wie?

    8. 0

      Verkaufe unseren Audi A2 Raum München

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.