Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
a2fred

A2 TDI - Sehr sehr lange Standzeit - was ist zu beachten ???

Recommended Posts

Hallo,

 

auf der Suche nach dem Traumwagen für meine Frau ist uns ein A2 TDI 66KW untergekommen, welcher nun seit ca. 1 1/2 Jahren auf seinen ersten "fahrenden" Besitzer wartet !!! Die Kugel hat noch keine 300 km gelaufen (und diese eben vor ca eineinhalb Jahren!), das erste Öl, ...

 

Nun stell ich mir vor, dass eine Kugel, welche vom Werk her original geschmiert und gefettet sowie mit Öl und Diesel befüllt ist nicht gerade seine optimale Bestimmung gefunden hat, wenn sie derart lange (vornehmlich in geschlossenem, einigermaßen temperierte Garage/Halle) unbewegt rumstand.

 

Mal abgesehen von irgendwelchen äußerlichen Macken und Flugrost auf den Bremsscheiben: was müßten wir beim Kauf beachten, bevor wir hier unser blaues Wunder erleben?

 

- Flugrost im Motor? wenn ja, wie kann man das feststellen?

- dito im VTG-Turbo sowie in anderen Teilen bis zum Auspuff?

- kann die variable Turbogeometrie "angepappt" sein?

- Mögliche Trockenlegung der Diesel-Versorgungsleitungen / PD-Aggregate? Schadenpotential?

- Getriebeöl?

- kritische geschmierte Stellen, die aufgrund der langen Bewegungslosigkeit nun ggf. einem höheren Verschleiß unterliegen (Lenkgestänge, Antriebswellen, Schaltgestänge, Kugellager, ...

Anm.: Kugel hat kein open sky)?

- ...

 

Worauf müssen wir hier im besonderen achten, wie können wir es feststellen und was wäre ggf. sofort zu unternehmen?

 

Würde eine Diagnose beim Bosch-Dienst (Motordiagramm/Kompressionstest) nach einer Probefahrt von 20-30 km mehr Aufschluss bringen? Welche Kompressionswerte müssen erreicht werden bei einem quasi Neuwagen?

 

Vielen Dank für Eure Tips schon im voraus.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Seicodad

Reinsetzen-Losfahren :D

 

Sollte nichts ausmachen. Warum auch??

 

Einfahrzeit beachten!! (hat ja erst 300km).

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde ihn auf den ersten 100 km etwas vorsichtiger einfahren und im Übrigen, wie schon oben gesagt, ganz normal die Einfahrzeit bzw.- km beachten.

Falls die Bedenken bzgl. Öl zu groß sind, würde ich es wechseln lassen, aber es ist kaum anzunehmen, dass sich das Öl in irgend einer Form 'zersetzt' oder 'abgelagert' hat.

Aber wenn er schon 1,5 Jahre stand, ist in 1/2 Jahr eine Inspektion fällig - vielleicht kann man die dem Verkäufer vorgezogen auf's Auge drücken !? Dann sollte alles in Ordnung sein und für den Fall des Falles, gibt es ja die 'CarLife Plus', die sicherlich nicht verkehrt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erstmal schön warm fahren, dann ab auf de Bahn und wenn er keine 210 bringt wieder abgegeben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruno

erstmal schön warm fahren, dann ab auf de Bahn und wenn er keine 210 bringt wieder abgegeben :D

 

so viel zum Thema Einfahren...

 

Diesen Vorschlag würde ich dann doch lieber von der Liste streichen...

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reifen könnten eine Standschaden haben wenn der Luftdruck "normal" war und nicht erhöht.

Bremsen erst mal den Belag runter bremsen ,andere Schäden würde ich auch nicht befürchten ,für Kondenswasser in der Abgasanlage ist er zu wenig gefahren worden.

Öl würde ich zu 100% rauswerfen nur normal (max. 75% Leistung abfordern) bewegen...bis 1500km und danach hab ich meinem auch die Sporen gegeben und bin jetzt bei 110tkm ohne technische Defekte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2 1,2 TDi

Im Alter von 2 Jahren ist auch ein Bremsflüssigkeitswechel fällig, vielleicht kann man auch dies bzw. eine komplette Inspektion dem Verkäufer aufdrücken... .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@all: Danke für Eure Tips. :TOP:

 

Wir haben, nach längeren telefonischen Vorverhandlungen, die eineinhalbjahre alte 'Knutschkugel' heute erstmals besichtigt und sogleich aus dem Schauraum inkl. Garantieverlängerung gekauft (siehe Bild links) - mit 58km auf dem Tacho. Der schon am Telefon "Freundliche" hat hier auch heute inkl. der Werkstatt einem Namen alle Ehre gemacht - im ernstgemeinten positiven Sinne!

 

Da nicht einmal ein Hauch von Flugrost auf den Bremsen oder im Motorraum sowie am Auspuff zu finden war, die Bremsflüssigkeit nach einer einfachen Messung (rot/gelb/grün) keine Beanstandungen zeigte und auch sonst sich die Kugel inkl. gut durchgehärtetem Lack im nahezu tadellosen Zustand präsentierte dürfte es die Kugel tatsächlich in den letzten 18 Monate schön warm und trocken gehabt haben. Die Zeiten werden sich nun ändern :WTR:

 

Nach längerer Beratung haben wir entschieden, das Öl (0W 30) inkl. Filter jetzt noch nicht zu wechseln (schwungvoll heiß ablassen und in ruhe austropfen lassen), sondern erst in ein paar Wochen, wenn die kleine Kugel richtig eingefahren und der Motor richtig heiß ist. Die Kosten dafür hat der Händler (ohne das ich diesen dazu aufgefordert hätte) sofort noch vom verhandelten Kaufpreis abgezogen. Super fair!

 

Einzig die Reifen, welche heute ein wenig Luft drauf hatten (1,5-1,7), könnten noch ein Grund zur Beandstandung geben. Nach Druckerhöhung auf 2,3 war auf einer kurzen Probefahrt jedoch sowohl im ausgekuppelten Zustand als auch beim Bremsen zunächst kein aufdringliches wummern o.ä. festzustellen. Leider waren dazu aber auch die nicht gerade mustergültigen Straßen in der Umgebung nicht gerade ideale Testbedingungen. Mal sehen was passiert, wenn ich die Kugel einige hundert Kilometer nächste Woche nach Hause überführe. Denke aber, dass ich mich mit diesem Händler bestens einigen kann.

 

Ansonsten wollte die kleine Kugel schon auf der ersten Probefahrt bei nur leichtem Gasgeben unermütlich ab 1800 U/min nach vorne stürmen, als wenn sie in den letzten Monaten etwas versäumt hätte. Bei 3000 U/min hatte ich ihr dann stets den Saft entzogen, damit sich die kleine nicht gleich verschluckt. :D

 

Nach vielen Probefahrten des 90PS-Motors hatte bislang keine so einen Biss wie diese. Daher sind wir uns sicher, hier einen echten Glückstreffer gelandet sowie ein echtes Schnäppchen bekommen zu haben. :HURRA:

 

Werde in Zukunft hier darüber berichten, welche positiven und negativen Erfahrungen wir mit diesem bislang schlafenden Baby machen.

 

:-)

 

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

 

herzlichen Glückwunsch.

 

Schreibe doch mal die Daten Deines A2. Ausstattung etc. ...

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harlekin,

 

die Knutschkugel, wie meine Frau dieses Baby liebevoll nur nennt, hat nur (bislang) das für uns Nötigste, nach Prioritäten:

 

- nur 58km, daher alle Chancen, dass wir den Motor mit dem VTG bestens Einfahren können und bis dato noch niemand das Baby grob behandelt hat

- 24 Monate Anschlußgarantie (CarLifePlus)

- Deaktivierung Beifahrerairbag

- 185er Reifen auf 16" 6-Arm 185/50

- Außen und Innen schwarz

- Style, Adv., dreispeichen Sportlenkrad, Klimaautomatik, ...

- Nebelscheinwerfer

- Chorus mit 6-fach-Wechsler im Kofferraum (leider ohne Diversity-Funktion, aber die Heckscheibe hat wohl schon die vier Antennen eingebaut - zumindest sieht man diese, falls doch noch wegen schlechten Radioempfangs Nachrüstung erforderlich wird).

 

:HURRA:

 

Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

 

habt Ihr etwa den A2 hier gekauft?

 

Das ist ja ganz in meiner Nähe. Kannst Du den Händler empfehlen? Was für einen Eindruck hast Du von der Werkstatt?

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

a2fred.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harlekin,

 

die Bilder scheinen identisch, aber die EZ stimmt nicht (09/2005 zu 1,5 Jahre alt, falls er schon mal zugelassen war, aber bei knapp 300 km auf dem Tacho).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joachim,

 

ich würde aber sagen, daß das Bild identisch ist.

 

Das kann dann wohl nur a2fred aufklären.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harlekin,

hallo Joachim,

 

offen gesagt, der im Forum o.g. war einer unter einigen und konkret zunächst ein anderer, welcher gebraucht gewesen war (Todesfall). Den hat sich dann aber doch ein Familienmitglied unter den Nagel gerissen. Schade - wäre das Superschnäppchen geworden.

 

Den, den wir nun gekauft haben ist eben jener auf dem Foto, den Ihr auch im Internet gefunden habt. Im Prinzip aber die gleichen Probleme hinsichtlich Standzeit. Im Nachhinein betrachtet hatten wir eigentlich fast nur noch solche in die engere Wahl gezogen, da hier die Händler richtig im Preis runter gingen.

 

Der Händler in Schwäbisch-Hall ist m.E. absolut empfehlenswert (will hier aber keine weitere "Schleichwerbung" machen - kann ja jeder selber im PDF oben sehen). Die Werkstatt machte auf mich als Audi-Neuling auch einen guten, hilfsbereiten und sehr freundlichen und kompetenten Eindruck. Dank der Hilfe im Forum und meinem "Aufschlauen" hier merkte ich auch, dass die Jungs dort entweder Ahnung haben oder sich ehrlich Mühe geben alles Notwendige zu recherchieren. Ich habe nicht einmal Blödsinn dort gehört. Und auch nie unrealistische Preise genannt bekommen - eher Kampfpreise. Bin auch der Überzeugung, dass dieser Händler nach dem Kaufvorgang noch ein fairer und guter Partner ist.

 

Verhandlungen waren parallel mit einem halben duzend Händlern über zwei Wochen, sachlich, freundlich, fair. Zum Schluss waren noch zwei übrig, mit denen es in den letzten 24 Std. nochmals hart herging. Neben dem gekauften hatten wir noch einen fast identischen an der Angel (Tageszulassung in Süddeutschland) sowie noch drei weitere in der engeren Auswahl "auf Eis". Einige diese Fahrzeuge sind auch nicht mehr im Internet zu finden (vielleicht glauben die, ich hätte nur geblufft, als ich "last offers" ankündigte). Bin mal gespannt, welche A2s in den kommenden Wochen im Internet wieder fröhlichen Urstand feiern.

 

Im Vorfeld (nur telefonische Verhandlungen) hatte man sich bei diesem Händler hier sehr darum bemüht, hinsichtlich unserer noch nicht erfüllten Traumwünsche die Machbarkeit und den Preis zu ermitteln (insbes. FIS, Navi). Leider war dies dann mangels Masse unsererseits nicht möglich. So kommt die Knutschkugel nun so wie sie da steht - eben mit 58km (vor meiner kleinen Probefahrt) und mit dem noch nicht geklärten Thema "Standplatten". Navi bau ich dann selber irgendwann ein (wahrscheinlich wieder ein VDO). FIS wäre schön ist aber in der Nachrüstung bei Händlern unbezahlbar (mit 800-900 EUR muss man mind. rechnen). Eigennachrüstung kommt zwar billiger, könnte aber die Garantie gefährden. Also: FiS erst in vier Jahren frühestens.

 

Der Wagen ist Modelljahr 2004 und im April 2004 gebaut worden. Ferner war er noch nie zugelassen (Eingabefehler im Internet). Seither stand der Wagen nur im Schauraum rum. Beachte: viele Händler geben ihre A2s unter "Gebrauchte" ein, weil dort die Internetgemeinde stöbert. Dort muss in den Formularen ein EZ-Datum eingeben werden. Und dann vergessen die Händler die Bemerkung im Text, dass der Wagen noch nie zugelassen worden ist. Ferner: am dort eingegebenen EZ-Datum kann man manchmal erkennen, wie lange der Händler versucht schon die Kugel im Internet unters Volk zu bringen, da viele Ihre Angebote nicht wirklich im Internet pflegen und die Anzeigen schlicht nur prolongieren.

 

Nach unserer Suche im Internt in ganz Deutschland sowie auch direkt bei über einem Dutzend Händlern in Rhein/Main und Umgebung vermute ich, dass vielleicht noch 30-100 A2 TDI 90 PS in ganz Dtl. ohne Erstzulassung in den Schauräumen auf Ihren ersten Besitzer warten. Davon sind eben ganz wenige nur mit der Deaktivierung Beifahrer (siehe Thema in Nachrüstung\Deaktivierung Beifahrerairbag). Viel mehr sind es bestimmt nicht. Doch liegen die Angebotspreise i.d.R. auf dem Niveau, wie man sie von der Audi-Webseite her kennt (in unserem Fall also ca. 22,5-23,5 T€). Nach einigen telefonischen Verhandlungen sind dann i.d.R. bis zu 8%, in Einzelfall bis zu 12% drin (Neuwagen ohne Erstzulassung oder Tageszulassung).

 

Verkäufer, welche bei großen Autohäusern angestellt sind, gehen gerade mit den Preisen nur knapp 6-9% vom Listenpreis runter. "Ich will wenigsten noch 2% an dem Wagen verdienen und die Gesamtmarge ist nur 10 Punkte" - hört man gerne und oft. Ob's stimmt, weiss ich nicht. Aber offensichtlich schmerzt es diese angestellten Verkäufer nicht, Totes Kapital im Schauraum stehen zu haben (sollten mal ihren Chef fragen, der m.E. darüber sicher anders denkt !!!). Also: bei größeren Häusern versuchen an den Chef ranzukommen - klappt nur leider so gut wie nie.

 

Bei den kleineren Händlern hat man hier mehr Glück: Denen tut es richtig weh, wenn der Wagen ihr Kapital bindet oder aber auf Kredit der Audi AG finanziert ist und den Schauraum blockiert. Hier kann man dann richtig feilschen.

 

Da unser Wagen nun seit weit über einem Jahr dem Autohaus "auf der Tasche liegt" (Händler ist etwas größer als "klein" und m.E. ein Familienbetrieb - prima!) war von daher deutlich mehr Rabatt rauszuholen (siehe Angebot im Internet über 20 T€). Über den Endpreis will ich hier bitte nicht sprechen, aber er lag nochmals deutlich unter dem Angebot, wie es Harlekin als PDF eingestellt hat. Um mit deutlich meine ich nicht nur ein paar 100 Euronen. Dazu hat der Händler noch die Garantieverlängerung draufgelegt, sonst wäre auch der andere zum Zuge gekommen. Dafür gibt es aber auch von uns persönliche Abholung, Cash auf die Hand per Sofortüberweisung - also keinen Ärger mit Inzahlungnahme, Kredit, ...

 

Da ich meinen letzten Wagen (Volvo V70 170PS Bj 2001, Neuwagen, ohne EZ, 11km) ebenso über das Internet aber mit am Ende fast 30% Rabatt bekommen habe (war aber auch ein absoluter Ausnahmefall, da der Wagen eine Fehlbestellung von Sixt-Flottenleasing war und ihn dann keiner haben wollte), hoffe ich, dass wir hier mit der Knutschkugel nun ebenso einen ganz fairen Preis erreichen konnten.

 

Seitdem ich beruflich zu genüge weiß, wie manche mit Dienst- und Leihwagen umgehen (Motor kalt und voll aufs Gas und nach der heißen Autobahnfahrt gleich mal schnell aufs Klo und dem Turbo die Kühlung entziehen), ist mir in jedem Fall ein Motor lieber, den ich selber ein- und stets warmfahre (alte Alfa-Romeo-Schule). Ausnahmen wären da nur noch konventionelle 6 und 8 Zyl. Benziner, die nicht kaputt zu bekommen sind. Ein Motor der zieht, keinen Ärger macht und dann locker das doppelte von anderen Motoren hält sowie sich beim Durst anständig verhält ist mir auch wegen der Fahrfreude wichtiger als jeder Schnick-Schnack in einer Kiste (obwohl ich den Schnick-Schnack auch mag, dieser aber hinsichtlich des Preises häufig in keinem vernünftigen Verhältnis mehr steht).

 

K.O-Kriterium war für uns daher, dass gerade dieser kleine, süße und m.E. völlig überzüchtete Motor (aber das macht ihn eben auch so einmalig) noch keine 150 km gelaufen haben dürfte. Und jeder Kilometer weniger - umso besser. Schließlich kaufen wir den Wagen wegen der Alukarosse, dem Fahrverhalten und vor allem wegen des Motors.

 

So - nun Ende Exkurs, der eigentlich in die Kaufberatung gehört hätte.

 

Wäre prima, wenn ihr mir noch Tips oder Jemanden zum Thema "Standplatten" nennen könntet.

 

Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo a2fred,

 

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

 

Ich denke, dass ich dann mal nach Schwäbisch Hall fahren werde, um mir den Händler mal anzusehen. Mal fragen, ob er auch kleine Nachrüstungen macht.

Vielleicht kann/sollte ich mich dann auf Dich beziehen? Wenn ja, bitte PN mit Deinem Namen an mich. ;)

 

Im Februar ist bei mir die erste Inspektion fälllig. Ich werde deshalb mal Kostenvoranschläge beim Händler in Backnang, Welzheim und Schwäbisch Hall einholen.

 

Zu Deine Standplatten kann ich leider nichts beitragen. Ich denke aber, wenn Du auf absolut ebener Fahrbahn nichts merkst, wird wohl alles in Ordnung sein.

 

Zu Deinen Naviwünschen:

 

billiger, als Dir das Navi BNS vom Händler nachrüsten zu lassen (FIS ist da ja auch noch nötig), wäre es, eine Radionavigation eines Drittanbieters einzubauen. Ich habe das Becker Indianapolis und bin sehr zufrieden.

Siehe auch hier:

 

http://www.a2forum.com/thread.php?threadid=8040&hilight=indianapolis

 

Vielleicht reicht Dir aber auch ein TomTomGo. Ich verlinke mal auf die Seite von A2AS: http://hometown.aol.de/aschild/a2_2.html

und: http://www.tomtom.com/products/category.php?ID=0&Language=3&TT=mleh1vc6632o5ujnc2acr6ud15

 

 

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo a2fred,

 

als Alternative zu den von Harlekin richtigerweise aufgeführten Möglichkeiten geht es auch mit einem PDA. Vorteil, den PDA kann man noch anderweitig nutzen und mit BlueTooth (PDA und GPS-Mouse) geht es sogar relativ kabelfrei; letztere gibt es mit Akku-Laufzeiten von bis zu 20 Stunden (z.B. von ASUS und anderen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen