Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Barista

Vergleich Audi A2 / Opel Meriva

Recommended Posts

Hallo,

 

mich würde mal interessieren, ob jemand den A2 mal mit dem Opel Meriva verglichen hat.

Ich liebäugle schon lange mit dem A2 (bislang habe ich es aber nicht geschafft, mich von meinem W124 T-Modell zu trennen), da ich das Konzept dieses Autos hervorragend finde. Die Trennung von meinem T-Modell wird nun aber aufgrund der horrenden Spritpreise immer leichter, weshalb ich die Neuanschaffung (Gebrauchtwagen) für Anfang nächgsten Jahres plane. Bislang hätte ich ungefragt den A2 genommen, jedoch wirde es bald einen dritten Mitfahrer mit Babysitz geben, weshalb ich ein wenig Zweifel habe, ob der A2 hierfür wirklich zu empfehlen ist.

Alternativ habe ich mir mal den Opel Meriva angeschaut, der vom Konzept her auch nicht schlecht ist.

Nicht beurteilen kann ich jedoch, ob der Opel tatsächlich mehr Platz bietet (die Variabilität der Sitze ist jedoch enorm).

Mich würde daher mal interessieren, ob hier jemand diese beiden Autos mal verglichen hat oder ggf. sogar eigenen Erfahrungen mit beiden gemacht hat, insbesondere hinsichtlich Familientauglichkeit mit einem Baby/Kleinkind.

Die unbestrittenen technischen Vorteile des A2 (Alukarosse etc.) will ich hier nicht diskutieren. Es geht primär um den täglichen Umgang mit diesem Auto, wenn man ein Kind dabei hat.

 

 

Welches Kofferaumvolumen hat denn der A2 eigentlich? Auf der Audi-Site habe ich hierzu nichts mehr gefunden?

 

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch anfangs nach dem Meriva geguckt. Ich finde, das Auto sehr gelungen und von der Prakikabilität her hätte ich auch eher den Meriva genommen. Er hat auch mehr Platz.

Es ist ein A2 geworden, weil mir die Materialien/Wertigkeit im Meriva nicht so zugesagt haben und ich den Platz damals nicht brauchte. Zudem ist der Spritverbrauch deutlich höher. Dennoch rechnet sich der Meriva, wenn man ihn günstig bekommt (z.B. EU). Ausserdem ist es ein Opel, sagt meine Frau.

Ich verkaufe nun meinen A2, weil wir auch unser 3. Kind bekommen und einerseits nur eine 2er-Sitzbank hinten ist. Andererseits funktioniert es zwar mit einer 3er-Sitzbank, aber ich finde das zu eng. Vor allem im psychologischen Sinne: Alles ist um einen herum optimiert und es bleibt kein Raum mehr. Es geht uns mit den Kindern nicht mehr nur darum, von A nach B zu kommen, sondern um eine angenehme Atmosphäre im Auto (Ein Auto ist doch kein Knast). Für 3 Kinder ist der Meriva sicher besser, war für uns aber immer noch keine Alternative.

Wir brauchen aber auch kein Monster und haben daher einen Renault Scenic gekauft (mit einem kleine Diesel, der 5,2l verbraucht). Wunderbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej Barista,

 

Schau Dir mal den Zaffira an, gibts als Erdgasmobil ab Werk. (d.h., keine mangelnde Variabilität wg. irgendwelcher Zusatztanks)

O.K., ist preislich dann auch schon etwas höher, aber hab ihn neulich mal gesehen, wertige Verarbeitung, modernes Cockpit und / Sitze bei Bedarf!!

A2 als Familienkutsche kann ich nicht beurteilen, da wir noch zu zweit sind, aber als Kombi ist er perfekt (ohne Rücksitze).

Müßtest gucken, daß Du einen kleinen Kinderwagen findest, der in den Kofferraum paßt.

 

So, jetzt mach ich mir erstmal'n Cappu ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Barista!

 

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, werdet Ihr das Auto maximal zu Dritt (also nicht mit 3 Kindern auf der Rückbank...) nutzen.

 

Dann würde ich persönlich zum A2 greifen. Warum?

 

1. der Meriva 1.4 Benziner mit 66 kW hat spürbar schlechtere Fahrleistungen als der auch nicht gerade als Rennwagen bekannte A2-1.4-Benziner mit 55 kW

 

2. nach DIN verbraucht der Meriva 1.4 schonmal ca. 0,5 l mehr

 

3. nähme man nun den 1.6 74 kW Meriva, der von den Fahrleistungen mit dem A2 1.4 vergleichbar ist, betrüge der Mehrverbrauch schon ca. 1 l

 

4. für den Meriva ist eine deutlich höhere Versicherungsprämie fällig (KH 16, der A2 ist in KH 13)

 

5. das Kofferraumvolumen beim Meriva beträgt 350 l, der A2 bietet 390 l

 

6. und das Wichtigste: ein A2 ist kein Opel! ;)

 

Und wenn man die Diesel-Ausführungen miteinander vergleicht? Da sieht es bzgl. Mehrverbrauch und Versicherungkosten tendenziell ähnlich aus...

 

Wenn Du wirklich mehr Platz haben willst als in einem A2, dann führt m.E. kein Weg an Scenic, Touran, Zafira & Co. vorbei. Bevor ich dann aber an einen Scenic oder Touran denke, würde ich mir eher noch solche Autos wie den Kangoo oder den Caddy ansehen... Die beiden Letztgenannten sind die einzigen, von den Außenabmessungen noch akzeptable Fz., mit denen man, wenn es drauf ankommt, nicht nur maximal 5 Personen, sondern auch noch deren Gepäck unterbringen kann.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich gerade einen Cappu getrunken habe, sind ja ruckzuck schon drei hilfreiche Antworten eingegangen. :-)

Bei drei Kindern ist der A2 sicherlich kein Thema mehr. Mit einem würde er mich schon noch interessieren, da ich doch das Auto gerne auf das maximal notwendige reduzieren würde.

Überrascht hat mich, dass der A2 scheinbar sogar einen etwas größeren Kofferraum als der Meriva hat. Das verwundert mich schon ein wenig und ist sicherlich ein Pluspunkt für Audi. Grundsätzlich kann man mit einem Kind ja auch immer die Rückbank teilweise umlegen, so dass auch der kein grundsätzliiches Problem darstellen sollte.Unter diesen Umständen könnte ich mich doch wieder ein wenig mehr für den A2 erwärmen.

 

Renault Kangoo finde ich absolut klasse, jedoch habe ich hier auf weilblicher Seite leichte Schwierigkeiten. Für mich ist dieses Auto ein Statrement dahingehend, dass einem das Auto eigentlich völlig egal ist und es nur um den Nutzwert geht.

 

Die sonstige Minivans (Zaffira etc.) sind mir schon zu groß.

 

A2 und Meriva finde ich beide einfach vom Konzept her gelungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sind auch den Kangoo Probe gefahren. Ich kann Deine Einschätzung nur bestätigen. Da nimmt das Auto endlich nicht mehr so viel Platz im Hirn ein, wirklich ein easy-going total. Und da ist noch mehr von dem was ich mit Raum meine. Nicht den physischen Raum, sondern das Gefühl, ja, ich sag´s doch, obwohl schon so abgelutscht: Freiheit.

Und auch hier kommt meine Frau ins Spiel. Sie möchte nicht mit der Gruppe Menschen identifiziert werden, die man normalerweise in diesen Kastenwagen sieht. Here we go.

Ich würde mir den Kangoo sofort kaufen, wenn ich nicht so weit fahren müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

auch wir haben den Meriva mit dem A2 verglichen. Platzmäßig ist der Meriva besser. Besonders hinten sitzt man bequemer. Die Sitze sind zwar nicht sehr gut. Aber das Raumgefühl. Die Varibilatät ist wesentich besser. Aber er ist auch ca 300 kg schwerer als der A2.

 

Letzt endlich nahmen wir den a2 da er für uns günstiger war als der Meriva in der Anschaffung und im Unterhalt. Der Diesel vom Meriva ist zwar leiser als im A2, aber hat nicht so einen Durchzug.

 

Die Verarbeitung im A2 ist wesentlicher besser und für 2 Leute ideal. Denn wir müssen nicht unnötig Gewicht mitschleppen wie im Meriva und wir brauchen nicht diese Flexibilität.

 

Gruß Sunshine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Kinderwagen nicht in den Kofferraum des A2 passt, bleibt immer noch die Möglichkeit einen Sitz rauszunehmen und ihn durchzuschieben.

 

Also, bei einem Kind ist der A2 kein Problem! Aber du solltest auch an das nächste und übernächste denken :LDC.

 

Dann wieder einen anderen kaufen zu müssen, würde sich wohl nicht lohnen. Dann besser gleich einen anderen als den A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

betrachtet man die jeweilige Grundausstattung von A2 und Meriva beträgt das Mehrgewicht des Meriva fast 400kg!

Man rechnet in der Praxis mit 1 Ltr Verbrauch pro 200kg Gewicht, also braucht der Meriva etwa 2 Ltr mehr als ein A2.

 

Der Kofferraum ist gut 10% kleiner als im A2.

 

Wenn in den A2 ein Kinderwagen passt, passt er noch lange nicht in den Opel.

Ich hatte im Kofferraum (geschlossen mit zugezogener Abdeckung) einen "König" Sportsitz drin.

 

Wie 400kg Mergewicht die Fahrleistungen drücken können, kann man ja im A2 testen, 16 Sack Zement a 25 kg, oder 16 St 50er Waschbetonplatten reinlegen und dann fahren:-)))

 

Der Meriva, so erfolgreich er ist, ist die schlechteste Kopie eines hervorragenden Autos die es je gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo liegt denn eigentlich noch der Vorteil des Meriva, wenn sogar der Kofferraum des A2 etwas größer ist. Wenn es nur das Raumgefühl und etwas mehr Platz für die Hinterbänkler ist, so kann ich eigentlich darauf verzichten.

Wie lang ist der A2 eigentlich und hat sein Kofferraum eine Ladekante (einen ebene Ladeboden habe ich sehr schätzen gelernt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wissen wir nicht. Von uns hat ihn ja keiner gekauft! :LDC

 

Na, gut! Er dürfte im Anschaffungspreis günstiger sein, obwohl ich mir denken kann, dass in dem Moment, wo ich das sage, wieder Tausende "Abers" kommen, von wegen Nichtvergleichbarkeit wegen der Qualitätsunterschiede etc. pp. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!!

 

Also mir wäre der Opel auch nich wertig genug. Da der A2 ja leider bei drei Kindern zu klein ist, warum behälst du nich dein T-modell????

Schau doch mal unter mb124.de vorbei vielleicht kann dir jemand helfen deine Probleme mit dem T-Modell zu beheben denn du wirst ja einen Grund haben ein so tolles Auto zu verkaufen!!

 

Der A2 hat übrigens 390liter Kofferaumvolumen.

 

Ich fahre als Sommerfahrzeug übrigens auch einen W124 allerdings als Limousine und bin jedesmal wenn ich einsteige wieder total begeistert von der heimeligen Atmosphäre in meinem W124.

 

Das T-Modell is doch ideal wenn mann drei Kinder hat riesigen Kofferaum und genug breite um zur Not drei Kindersitze unterzubringen. Desweiteren hat man ja noch die möglichkeit eine dritte sitzbank im kofferaum nachzurüsten wenn man sie nicht schon hat. Also Platzprobleme solltest du damit keine bekommen.

 

MFG

 

Michael

 

PS: Der A2 ist trotzdem ein sehr tolles Auto das für 2 - 3 ideal ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte den Meriva als CDTI mit 100 PS im Vergleich.

 

Pro:

- Kofferraum ohne Ladekante

- man kann die hinteren 2 Sitze in die Mitte schieben und hat dadurch hinten sehr viel Platz incl. Skidurchreiche

- EU4 wie A2

- 50Tkm Inspektion wie A2

 

Kontra:

- mehr Hubraum (1,7 zu 1,4)

- sehr schlechte Fahrleistungen im Vergleich zum 90 PSer

- viel zu hoher Verbrauch (1-1,5 Liter mehr siehe spritmonitor.de)

- sehr gewöhnungsbedürftiges Ambiente (insbesonders die eckigen Blinkerhebel und das "hochwertige" Silberplastik)

 

Ansonsten hat der Meriva sicherlich in der Praxis den größeren Kofferraum, da man ja bis zur Decke beladen kann und nicht wie nach Norm gemessen nur bis zur Abdeckung. Da beim A2 der Kofferraum mehr hoch als tief ist, ist das natürlich ungünstiger. Es sind aber keine Welten dazwischen.

 

Im Übrigen fand ich den A2 auch schöner, obwohl der Meriva sicherlich nicht häßlich ist.

 

PS: Wir fahren den A2 zu viert und haben noch nie Platzprobleme gehabt. Der Kofferraum ist zwar immer gut gefüllt, aber wir haben noch nie was stehen lassen. Und so muss es sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieteres Problem beim Meriva dürfte auch der Werterhalt sein. Opel haut die Dinger fürn Appl und ein Ei auf Markt-jede Woche ne neue Werbung mit Rabatten und Sonderangebote. Die sind bei uns hier so geil aufs Merivaverkaufen, da kriegste fast alles. Aber guckt mal, was so ein Teil jetzt blos noch Wert ist- und wieviele schon bei Autoscout drinstehn.

 

M@x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von M@x

Wieteres Problem beim Meriva dürfte auch der Werterhalt sein. Opel haut die Dinger fürn Appl und ein Ei auf Markt-jede Woche ne neue Werbung mit Rabatten und Sonderangebote. Die sind bei uns hier so geil aufs Merivaverkaufen, da kriegste fast alles. Aber guckt mal, was so ein Teil jetzt blos noch Wert ist- und wieviele schon bei Autoscout drinstehn.

naja, man muss eben dann aus nachteilen vorteile machen: gebrauchtwagen kaufen ;)

mir persönlich gefällt der meriva nicht. wäre für mich absolut keine alternative gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen