Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sariel

Chip rein - raus Spiel

21 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

 

hätte mal eine kurze Frage, - würde es dem Motor des A2 (1.4 TDI) schaden wenn ich zum Beispiel ein halbes Jahr (Sommer) mit und ein halbes Jahr ohne Chip fahren würde? Nur mal so rein theorethisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

meines Erachtens nein, denn bei den ersten Tuning-Steuergeräten für TDIs konnte man per Schalter vom Fahrzeuginnenraum während der Fahrt die Kennlinien von Serie auf Tuning und umgekehrt beliebig ändern. So brauchte man den Chip nur, wenn Leistung gefordert wurde. Einfach genial.

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat der 1.2er in Serie verbaut: Entweder den Schalthebel nach links oder den ECO Taster drücken. Oder durch erhöhten Pedaldruck den Kickdown aktivieren. Dann hat man 10KW mehr Leistung.

 

Mütze - der seinen 1.2er gerne fährt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja fast wie eine Ehe mit 2 Frauen, eine für den Winter, eine für den Sommer. Was für Männer vielleicht sogar positiv sein könnte, muß für den Motor ja nicht schlecht sein, ist ja auch nur ein Lebewesen :D

 

Ich dachte, der Chip ist gelötet, aber selbst mit Sockel würde ich ungern so oft wechseln, erst recht nicht dauernd umlöten. Oder meinst Du jeweils die andere Software aufspielen?

Das dürfte kein Problem sein, da sehe ich auch kein Risiko.

 

Falls Du eine zwischengeschaltete "Tuningbox" meinst, die würde ich wegen des stärkeren russens nicht verwenden, per Stecker umstecken wäre aber auch ein Problem.

 

Ganz ohne Chip wird der A2 gar nicht mehr fahren, aber vielleicht legst Du ihn ja in den Winterschlaf ;).

 

Den Schalter mit/ohne Chip gabs doch nur bei den außenliegenden Zusatzboxen, die per Adapter zwischen Steuergerät und Einspritzpumpe geschaltet wurden und lediglich die Einspritzmenge erhöhten?

 

 

 

Und natürlich, wie Mütze schon schrieb , im 1.2er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann sich auch 2 Motorsteuergeräte kaufen und diese wechseln. Jochen (A2jungler) hat auch ein Chip drin (andere Software). Er kann die Software per OBD (Vagcom) deaktivieren oder aktivieren.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Kann der Tuner ein Steuergerät umbauen, so daß Du nen Schalter hast zum Umschalten.

 

2. Per VAG-COM. Klima und nicht Klima sind im Steuergerät verschiedene Kennfelder. Also eines tunen und eines nicht.

 

Motorsteuergerät tauschen geht nicht, weil dann jedesmal die WFS angepasst werden muss.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dann eine Zwischengeschaltete "Tuningbox" verwenden.

Aber mir geht es ja nicht darum welche Tuningmethode die beste ist - sondern eher darum was mein Motor bzw. alle anderen Teile, dazu sagen wenn ich die Tuningbox mal drin habe und mal nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

von Tuningboxen rate ich dir persönlich ab. Die verfälschen nur die Werte zum Steuergerät bzw. vom Steuergerät weg. Gerade aus dem Grund wird dein wichtigster Punkt, die Haltbarkeit, relativ reduziert.

 

Lass deine Kugel bei einem kompetenten Tuner tunen. Nicht nur dass du mehr Drehmoment und somit auch mehr Leistung hast, der Drehmomentverlauf wird bei manchen Tunern sogar optimiert und der Motorlauf verbessert. Demnach kann auch der Treibstoffverbrauch sinken.

 

Dass sich die Mehrleistung bei gleichen Bauteilen negativ auf die Haltbarkeit auslegen muss ist klar. Da - ich sag's mal so - das Gaspedal mehrere Werte als nur 0 und 1 an das Steuergerät weiterleitet bestimmst du den Grad der höheren Abnützung. Verlangst du deinem Motor weiterhin nur die 55/66 kW ab, dann ändert sich daran nichts.

 

Das mit den Umschaltern bei den Steuergeräten ist auch so eine Sache. Damit das absolut fehlerfrei funktioniert, müsstest du einmal Klemme 15 aus/ein machen (=Zündung aus/ein), dabei stirbt der Motor aber bekanntlich ab.

 

Somit, fahr zu Abt, Wetterauer, SKN oder zu sonst einem anderen kompetenten Tuner deine Wahl und lass einen neuen Datensatz in dein Steuergerät flashen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2TDI 1. Kann der Tuner ein Steuergerät umbauen, so daß Du nen Schalter hast zum Umschalten. 2. Per VAG-COM. Klima und nicht Klima sind im Steuergerät verschiedene Kennfelder. Also eines tunen und eines nicht.

 

Dann hätten 1.2er mit Klima ja 4 Kennfelder zur verfügung, Eco ohne und mit Klima, Normalmodus ohne und mit Klima. Funktioniert das denn , nur eines davon zu ändern bzw. Tunen?

Per Schalter das Tuning in jedem Modus zuschalten zu können, wäre natürlich interessant. Kenne bisher aber nur von den Zusatzboxen die Schaltfunktion. Hat denn jemand ein Zuschaltbares Tuning eingebaut?

 

Oder dampfrad für den Lader.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Logik her müsste der 4 haben. Aber da muss ich nachfragen. Brauch aber die Bosch Nr vom Steuergerät.

 

Wenn der Tuner das kann, dann wird das Steuergerät umgebaut und es kommen zwei Kabel raus. Offen = Stufe I, geschlossen = Stufe II.

Kenne zwar keinen A2 Fahrer der das so hat, aber es gibt genug Gölfe die damit rumfahren. Ist alles ne stinknormale Bosch EDC 15.

 

Dampfrad funktioniert net mehr, da der Drucksensor nicht mehr im Steuergerät sitzt. Bei den ganz alten 90 und 110PS TDI's war das noch so.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ja nur den D4 ohne Klima also entsprechend nur 2 Kennferlder, aber mit Schalter natürlich interessant.Werden beim Umschalten einfach die vorhandenen Werte verändert, macht doch keien sinn, wäre ja wie eine Tuningbox? Oder werden die Werte eines weiteren Kennfeldes aufgespielt, so daß dann 3 oder 4 (falls bei ECO und Normal aufgespielt) oder mit Klima sogar auf 5 bzw. 6 Kennfelder zugegriffen werden kann?

Danke für die Info!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn im Speicher (Flash) genügend Platz ist, können dort beliebig viele Kennfelder gespeichert, also parallel, vorhanden sein. Die Auswahl eines der Kennfelder kann dann, mittels irgendwelcher Sensoren, Schalter o.ä. 'ausgewählt' bzw. umgeschaltet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt, so hat's z.B. der 1.2 TDI.

Die Tuner machen's aber meistens so, dass nicht zwei verschiedene Kennfelder im gleichen Speicher ist sondern ein zusätzlicher installiert wird.

Wenn das ganze in der Software schon von Hause aus programmiert ist, dann wird nur ein Bit verändert und das ganze schaltet um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hätte ich mal eine Frage. Was bringt dir das umschalten? Tritt doch im Winter einfach nicht soviel aufs Gas, dann sparst du auch noch Kraftstoff beim chippen. Zu deiner Frage: der Chip wird runter gelötet, da man diesen nicht mit irgendeiner Software beschreiben kann. Das Steuergerät wird diese Aktion vielleicht 2-3 mal mitmachen, spätestens dann darfst du eine neue kaufen. Dazu kommt noch das Geld was du den Tuner bezahlen must, für das ständige umrüsten. Wenn du also "wirklich" diese Schaltermöglichkeit brauchst, kauf dir eine Box. Aber nicht eine von ebay oder so. Wenn dann eine die auch die Motorregelung übernehmen kann. Die von Pbox müsste das machen, da gibt es auch einen Schalter zu. Meine Empfehlung, lass dir einen Chip einbauen und fahr damit im Sommer und im Winter. MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Audi_Freund,

 

ich denke die Aussage mit dem Auslöten ist nicht grundsätzlich falsch, aber nicht mehr Stand der Technik. Die Flash-Speicher lassen sich i.d.R. im eingebauten Zustand neu programmieren; z.B. die Flash-Speicher im Motherboard des PCs oder des DVD-Brenners werden ja auch nicht mehr ausgelötet, sondern in eingebautem Zustand neu beschrieben.

Ich vermute, dass dies auch bei den allermeisten Steuergeräten im Kfz-Bereich so ist; ob dies auch für die A2-Steuergeräte aller Bau-/Modelljahre so gilt, können sicherlich andere besser beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ob's bei EDC15 geht, kann ich nicht sagen. Bei EDC16 kann direkt über den CAN geflasht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hab ich was in der AMS gefunden:

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/d/94165

 

 

Seat (gehört ja bekanntlich zum VW-Konzern) bietet ab Werk einen leistungsstärkeren 2.0 TDI an. Erreicht wird dies durch Chiptuning von Abt Sportsline.

Ich denke mal, wenn Seat das ab Werk mit voller Werksgarantie verkauft, dann kann er Abt Chip nicht so schlecht sein. ;)

Irgendwie kommt mir da wieder der Gedanke, dass Abt doch ein Stückchen näher mit dem VW-Konzern zusammenarbeitet als alle anderen Tuner (ich verwende das Wort Werkstu**r jetzt absichtlich nicht :D ).

 

LG

 

audi_a2_tdi - der gerne TDI fährt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht erst ab EDC-16(2,0TDi). Wollte das aber nicht auch noch einbringen, um nicht ganz durcheinander zu kommen. Dazu kommt, das bei der EDC-16 bei jeden Steuergerät Update auch das optimierte Kennfeld weg ist. MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

erstmal vielen Dank für Eure Antworten - ich habe bisher, wenn auch nur Teilweise die zwischengeschaltete Tuningbox - wenn ich aber höre das es eigentlich noch mehr negativ auf die Haltbarkeit meines Motors als zum Beispiel ein SKN Tuning auswirkt, frage ich mich ob ich das überhaupt noch will - gerade weil mir ein Tuning bei SKN zu teuer ist.

Dazu kommt noch das (als die Box verbaut war) bei Vollgas so ein lauteres "surren" zu vernhemen war.

 

Ich denke mir mal das ich diese Box jetzt einfach draussen lasse - der A2 macht ja auch so Spass :) - vielleicht jetzt nicht mehr so wegen der Beschleunigung aber zumindest beim Verbrauch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieso werden die bei Seat Abt ins Programm genommen haben und das ab Werk? Ich denke Abt holt nicht alles raus was da raus zu holen ist... was nützt mir der Altea der dann 169PS hat mit chip wenn die bei der Mot in einem 60.000KM-Test nen A3 hatten der serienmäßig schon 174PS auf den Prüfstand brachte, ohne tuning versteht sich... ist bestimmt auch net bloß ein einzelfall wo der Motor so extrem nach oben streut... von daher ist das alles bloß Kundenfang mit dem Abt-Chip.. von daher brauch ich auch keinen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen, dass die Messung korrekt war. Das wäre ja ein Viertel mehr Leistung.

Wenn dich die Polizei auf den Prüfstand schickt, mit dem Serienfahrzeug versteht sich, kommst du echt in Erklärungsnot.

 

Wird der Wagen doch nicht gechipt gewesen sein, damit er bei den Fahrleistungen besonders beeindruckt ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0