klakogo

Spiegelheizung funktioniert nicht

Recommended Posts

Hallo Ihr Spezialisten!

 

Habe mir auch die beheizbaren Spiegel gegönnt. Die bleiben bei eingesch.

heizbarer Heckscheibe auch unter 5 ° aber kalt. Wer hat einen Tipp, wo ich mit der Fehlersuche anfangen sollte.

1.4 Benziner aus Modelljahr 2002

Sch... ich hatte mich über den einfachen Tausch schon so gefreut.

 

Gruss

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Hat er den Beschlag nicht wegbekommen oder konntest du es lediglich nicht fühlen? Der wird nicht warm, weil er einen Thermostaten eingebaut hat und wenn der z.B. bei 25Grad Plus steht dann geht er trotzdem aber du fühlst es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Weder Beschlag noch Tropfen verschwinden; auch nicht nach 10 Min Fahrt.

Außentemp < 5°.

Scheinbar hab ich ein Auto, an dem man irgendwo doch ein Käbelchen gespart hat.

Gruss

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei meinem Neuen werden die schon spürbar warm, sind außerdem mit der Heckscheibe gekoppelt und funktionieren auch bei 20°... Sind allerdings serienmäßig drin.

 

Ich würde als erstes mal ein Messgerät dranhängen, um zu sehen, ob Du überhaupt Saft auf den Käbelchen hast, wenn Du die Heckscheibenheizung anmachst.

 

 

LG

Anika

 

PS: @klakogo: Dein Betrag wäre einfacher zu lesen, wenn Du die Wörter ausschreibst und keinen manuellen Zeilnwechsel machen würdest :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von klakogo

Scheinbar hab ich ein Auto, an dem man irgendwo doch ein Käbelchen gespart hat.

 

Aber die schwarzen Kable mit schwarzem Stecker hast du in den Spiegeln gefunden und auch angeschlossen, und bist auch sicher, dass sie beim einsetzen des Glases nicht wieder abgefallen sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von kleine

Also bei meinem Neuen werden die schon spürbar warm, sind außerdem mit der Heckscheibe gekoppelt und funktionieren auch bei 20°... Sind allerdings serienmäßig drin.

 

Ist bei mir genauso, allerdings mit nachgeruesteten Spiegeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das gleiche Problem. Auf einmal funktionierten die beheizten Spiegel nicht mehr. Also bin ich zum Freundlichen gefahren. Grund war, daß die Climatronic nicht in das Steuergerät (wurde gewechselt) eingegeben war. Der Monteur hat die Climatronic eingegeben (der Schalter für die Heckscheibenheizung und die beheizten Spiegel sind ja in dem Climabedienteil) und die Spiegel haben sofort geheizt. Ich merkte die Heizung sogar in der Werkstatt bei ca. 25 Grad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Danke für den Tipp. Dann werde ich mal meinen Freundlichen heimsuchen und dann berichten. Wollte meinen Fehlerspeicher sowieso mal wieder auslesen assen.

Gruss

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von mugel

Ich hatte das gleiche Problem. Auf einmal funktionierten die beheizten Spiegel nicht mehr. Also bin ich zum Freundlichen gefahren. Grund war, daß die Climatronic nicht in das Steuergerät (wurde gewechselt) eingegeben war. Der Monteur hat die Climatronic eingegeben (der Schalter für die Heckscheibenheizung und die beheizten Spiegel sind ja in dem Climabedienteil) und die Spiegel haben sofort geheizt. Ich merkte die Heizung sogar in der Werkstatt bei ca. 25 Grad.

 

ich habe das selbe problem, habe bei meinem freundlichen mir die beheizbaren spiegel "einbauen" lassen aber die werden einfach nicht warm.

also benötige ich ein neues steuergerät? (kostenpunkt?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Neues Steuergerät? Ne, das glaub ich nicht, ist sicher nur eine Einstellungssache. Der Monteur muss nur mal ein bischen in seinen Unterlagen wühlen um den Code rauszusuchen. Das passiert bei meiner Kugel am Dienstag. Ich werde dann berichten und wenn möglich, die Codenummer posten.

Gruss

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Bei meinem A2 funktioniert die Heizung des rechten Außenspiegels nicht mehr.

Hab sowohl den linken (funktionierenden) und den rechten Spiegel demontiert.

Der linke wird fühlbar warm, beim rechten tut sich nix.

 

So, hab die Spannung an beiden Leitungen gemessen, mit folgendem Ergebnis:

 

Leitung links liefert ca. 8 Volt an die Spiegel. Sollten doch 12 Volt sein. Aber egal, Spiegel heizt wunderbar.

Leitung rechts liefert nur max. 5,2 Volt, Spiegel bleibt kalt.

 

Zusätzlich hab ich den rechten Spiegel mal links angehängt, heizt dort wunderbar.

 

 

Habt ihr einen Tipp, was da defekt sein könnte?

Die Spannungen sind doch recht komisch. Vor allem dürften sie ja nicht unterschiedlich sein, denk ich mal.

 

 

Gruß

 

audi_a2_tdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Wo sitzt der NTC (der Thermostat also veränderliche Widerstand in der Leitung)?, vielleicht ist nur der defekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sitzt das Teil nicht am Spiegelglas?

 

In der Leitung selbst (zwischen Türsteuergerät und Spiegel) vermute ich eher weniger. Wenn dann über einen gemeinsamen Sensor.

Ich hab aber unterschiedliche Spannungen an beiden Leitungen ... :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Sitzt das Teil nicht am Spiegelglas?

 

In der Leitung selbst (zwischen Türsteuergerät und Spiegel) vermute ich eher weniger. Wenn dann über einen gemeinsamen Sensor.

Ich hab aber unterschiedliche Spannungen an beiden Leitungen ... :confused:

 

Spiegelheizung klingt nach Komfortsteuergerät ... sind Fehler drin?

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn aber doch Strom ankommt, nur zu wenig, dann sollte es doch dieser Wiederstand sein, die mehr Strom durchlässt, wenn es kälter wird?

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spiegelheizung klingt nach Komfortsteuergerät ... sind Fehler drin?

 

Gruß Audi TDI

Ne, keine.

 

Wenn aber doch Strom ankommt, nur zu wenig, dann sollte es doch dieser Wiederstand sein, die mehr Strom durchlässt, wenn es kälter wird?

 

Heiko

Ich check das nochmals. Eigentlich hast du Recht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wie gesagt, links hab ich 8 Volt gemessen, rechts 5,2 Volt.

Ich dachte eigentlich, es sollten schon volle 12 Volt hinkommen und je nach Außentemperatur ändert sich der Widerstand der Spiegelheizung.

 

Gemessen hab ich übrigens ohne Spiegel drauf, also nur an den Kabeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Wenn aber doch Strom ankommt, nur zu wenig, dann sollte es doch dieser Wiederstand sein, die mehr Strom durchlässt, wenn es kälter wird?

 

Heiko

Erstmal Widerstand ohne ie;) :D (kommt von gegen) (ist Mäuschen doch gleich unangenehm ins Auge gesprungen :) )

 

Falsch. Es liegt Spannung an aber das hat noch gar nichts (!!!!!) zu sagen, ob da eine Leistung (also Strom) dahinter steckt, oder nicht, das weiß man noch nicht! Also das heißt rein gar nix.

Beispiel: Autobatterie (12V), dann einen 1k Ohm Widerstand in Reihe und eine LED noch in der Leitung. Da messe ich dann immernoch genau 12 V nach dem Widerstand(wenn die LED noch nicht angeschlossen ist also im Leerlauf ohne Verbraucher)! Aber bei einem 3V Spannungsabfall (durch die Diode), liegen dann eben nur 10mA Strom an und nicht die volle Leistung der Batterie.

Also wenn kein Strom fließt, liegen 12V an, die aber nicht stören, weil die ja nix machen. Bei 10mA Strom (=0,01A), kommen nur noch 3V an.

Sorry, aber bei E-Technik dulde ich keine Fehler in unserem Forum;)

 

Gruß 1.

Also audi_a2_tdi sollte mal eine Standlichtbirne (hatten früher 4W) oder so anschließen und den dann fließenden Strom messen (in Reihe), dann kann man was dazu sagen.

 

PS ich ging schon davon aus, dass der Kaltleiterwiderstand der eben nur bei niedrigen Temperaturen genug Strom durchlassen soll, im Spiegel selbst sitzt (dann , wenn das Glas warm ist, fließt weniger Strom). Aber er könnte auch vorher irgendwo sitzen, dann würde der Spiegel bei konstant 5°C auch eine Stunde lang (z.B. ) mit gleicher Leistung heizen. Cleverer wäre aber zu begrenzen, wenn warm. Dann geht die Heizung nach der realen Glastemperatur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Sodele ich gelobe Besserung mit OT aber einmal muss noch sein...

 

 

Erstmal Widerstand ohne ie;) :D (ist Mäuschen doch gleich unangenehm ins Auge gesprungen :) )

 

Eine muss ja den Haufen mal kontrollieren :D

 

Sorry, aber bei E-Technik dulde ich keine Fehler in unserem Forum;)

 

Gruß 1.

Recht haste aber wer schützt uns vor Vergewaltigung der Augen :D Stanni vielleicht oder wer mag... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Falsch. Es liegt Spannung an aber das hat noch gar nichts (!!!!!) zu sagen, ob da eine Leistung (also Strom) dahinter steckt, oder nicht, das weiß man noch nicht! Also das heißt rein gar nix.

Beispiel: Autobatterie (12V), dann einen 1k Ohm Widerstand in Reihe und eine LED noch in der Leitung. Da messe ich dann immernoch genau 12 V nach dem Widerstand(wenn die LED noch nicht angeschlossen ist also im Leerlauf ohne Verbraucher)! Aber bei einem 3V Spannungsabfall (durch die Diode), liegen dann eben nur 10mA Strom an und nicht die volle Leistung der Batterie.

Also wenn kein Strom fließt, liegen 12V an, die aber nicht stören, weil die ja nix machen. Bei 10mA Strom (=0,01A), kommen nur noch 3V an.

Sorry, aber bei E-Technik dulde ich keine Fehler in unserem Forum;)

 

Na na na, Strom liegt nirgends an sondern fließt ;). Man kann auch nicht sagen das an einer Diode 3V abfallen. Das hängt ja von der Diode ab. Genauso stimmen die 10mA nicht. Denn 9V/10kOhm= :D.

Das zum Thema:

 

Sorry, aber bei E-Technik dulde ich keine Fehler in unserem Forum;)

 

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Na na na, Strom liegt nirgends an sondern fließt ;). Man kann auch nicht sagen das an einer Diode 3V abfallen. Das hängt ja von der Diode ab. Genauso stimmen die 10mA nicht. Denn 9V/10kOhm= :D.

Das zum Thema:

 

 

 

Gruß Kalle

Genau darauf habe ich noch gewartet :D :D

Die Spannung liegt an und der Strom fließt, genau.

Hast die kleinen Fallen richtig berichtet.

Bei einer Glühlampe wäre das einfacher (richtiger) zu erklären. Bei korrektem Betrieb (mit Nennbetriebsdaten) fallen soundsoviel Volt Spannung ab und dann ergibt sich der Strom.

Aber die 10mA bei 1kOhm stimmen doch. Es sind nämlich 9V/1000Ohm=0,009 und das sind 9mA Also 10 aufgerundet. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Genau darauf habe ich noch gewartet :D :D

Die Spannung liegt an und der Strom fließt, genau.

Hast die kleinen Fallen richtig berichtet.

 

Das musste einfach sein :)

 

Bei einer Glühlampe wäre das einfacher (richtiger) zu erklären. Bei korrektem Betrieb (mit Nennbetriebsdaten) fallen soundsoviel Volt Spannung ab und dann ergibt sich der Strom.

Aber die 10mA bei 1kOhm stimmen doch. Es sind nämlich 9V/1000Ohm=0,009 und das sind 9mA Also 10 aufgerundet. :D

 

Jetzt sind alle Missverständnisse aus der Welt geschafft :)

 

BTT

Ich denke auch, dass es der NTC ist. Denn wenn vom KSTG dann würden beide Seiten nicht richtig funktionieren. Wo der sitzt weiß ich auch nicht.

 

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sind wir - trotz Unterricht in E-Technik und Rechtschreibung - genau da, wo wir vorher auch schon waren.

 

So kommen wir nicht weiter...

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemessen hab ich übrigens ohne Spiegel drauf, also nur an den Kabeln.

 

Das hab ich jetzt erst gelesen. D.h. ohne Last, hm. Eigentlich sollte dann schon die volle Spannung anliegen, ob das 12V sein sollte weiß ich nicht. Vll. doch Komfortsteuergerät. Helfen könnte vll. doch Fehlerspeicher auslesen. Dann könnte man das KSTG ausschließen, falls es überhaupt einen Fehlereintrag für solch ein Problem geben sollte.

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal für eure Infos.

 

Ich geh jetzt dann raus und zerleg mal die beiden Türen und messe dann nochmals genau nach, sowohl mit Spiegel als auch ohne.

Werde euch natürlich berichten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry, aber bei E-Technik dulde ich keine Fehler in unserem Forum;)

Beispiel: Autobatterie (12V), dann einen 1k Ohm Widerstand in Reihe und eine LED noch in der Leitung. Da messe ich dann immernoch genau 12 V nach dem Widerstand(wenn die LED noch nicht angeschlossen ist also im Leerlauf ohne Verbraucher)!

Dann sollten wir noch korrigieren, dass Du am Widerstand keine 12 Volt messen kannst, da Du lt. Deiner Beschreibung eine Reihenschaltung aus Widerstand und LED aufgebaut hast bzw. wolltest und zur Messung die LED 'noch nicht angeschlossen war' - was zur Folge hat, dass an den beiden Widerstandsanschlüssen keine Differenzspannung messbar ist, weil durch den Widerstand kein Strom fließt (offener Stromkreis) und daher 'nach dem Widerstand' eben nichts messbar ist :).

 

PS zum Spiegel: wenn der 'nicht heizende Spiegel' auf der anderen Seite heizt (und dann auch die ca. 8 V zu messen sind), sind wohl - außer bei einer Art Wackelkontakt - alle Komponenten am Spiegel in Ordnung. D.h. die Suche in Richtung Türen und weiter wird wohl sinnvoll sein. Vielleicht klärt sich dabei auch, warum nicht 12 V am Spiegel anliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Joachim, weil keine Spannung am Widerstand abfällt messe ich ja grade im Leerlauf noch 12V! Also am einen Pol der Batterie und nach dem Widerstand gemessen. Ohne Verbraucher also ohne fließenden Strom. So war das gemeint. Spannungen misst man nunmal Stromlos also mit hochohmigen Instrumenten. Den minimalen Messstrom setze ich mit null an. Eine Batterie selbst messe ich auch mit offenem Stromkreis also an beiden Polen die Potentialdifferenz, was ja die Spannung ist.

 

OT ende;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alsooo ... ich kann euch folgende News berichten:

 

Es funktioniert wieder _alles_ !!!

 

 

Hab zu Beginn nochmals alles durchgemessen, wieder sehr merkwürdige Spannungsergebnisse waren die Folge. Auf der Fahrerseite wechselte die Spannung überhaupt zwischen 8 Volt und 3 Volt hin und her. Beifahrerseite war immer bei etwa 5 Volt.

Hab jetzt beide Türverkleidungen runtergenommen, alle Steckkontakte mit Kontaktspray eingesprüht (zwischendurch auch die beiden Spiegel in die Tiefkühltruhe gelegt) und zusätzlich auch die Leitungen zwischen Stecker bei den Türsteuergeräten und Spiegelstecker durchgemessen. Anschließend wieder alles angesteckt, Spiegelgläser aus der Tiefkühltruhe geholt und anschließend an beiden Spiegelheizungen (also am Spiegel selbst) bei eingeschaltener Heckscheibenheizung 11,8 Volt gemessen. :rock2:

 

Nebenbei, jetzt funktioniert die Spiegelverstellung auf der Fahrerseite auch wieder. :)

 

 

Dann sag ich mal ganz laut DANKE an alle für die Unterstützung!!!

 

Gruß

audi_a2_tdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Prima!

Nur zur Klarstellung: Du hast die Spannung schon jedesmal parallel also an beiden Polen (also Drähten), die ankommen gemessen und nicht nur einen Leiter unterbrochen/durchtrennt und das Messgerät dazwischen gehangen (also in Reihe, so wie man nur Strom, nicht Spannung misst)?

Dann waren es offensichtlich die schlechten Kontakte. Da kann man mal sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joachim, weil keine Spannung am Widerstand abfällt messe ich ja grade im Leerlauf noch 12V!

Du hättest vielleicht zum leichteren Verständnis noch sagen können, wo Du gemessen hast - es sollte ja eine Erklärung für 'Nicht-Fachleute' sein ;).

 

Natürlich hast Du, bei offenem Stromkreis recht, wenn Du beispielsweise vom Pluspol der Batterie aus gesehen hinter dem Widerstand gegen den Minuspol der Batterie misst.

Aber wie Du meiner Antwort entnehmen konntest, bezog ich mich - vielleicht aus einem Missverständnis - darauf, dass "an den beiden Widerstandsanschlüssen keine Differenzspannung messbar ist", was bei einem offenen Stromkreis ebenfalls stimmt, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Ja ich bin natürlich davon ausgegangen, dass wir hier die Spannung klassisch also parallel messen also einmal am Batteriepol und einmal in der Leitung. Egal wo, solange der Stromkreis offen ist und es nur ohmsche Widerstände sind, messe ich überall 12V.

Im Ausnahmefall eben wie bei ihm mit schlechtem Kontakt (sehr schlechtem Kontakt) dann auch mal weniger; aber ich meinte nicht Megaohmwiderstände oder so sondern im bei Lampen /LED's etc normalen Rahmen von sagen wir 0-10000 Ohm oder so. Klar fließt auch ein Strom durch das Messgerät (vom Meßgerät) durch die Bauteile und irgendwann verfälscht ein zu großer Widerstand aber bei z.B. 1000Ohm in der Leitung oder nicht, kommt das gleiche raus und ich lese 12V ab.

Damit kann der Spiegel heizen oder auch nicht, weiß man ja eben noch nicht, wieviel Strom noch durch die Leitung kommt (Widerstand in der Leitung oder neben nicht).

 

Also war nur ein Mißverständnis und nicht genau von mir benannt, was ich meinte;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ André: Habe mir gerade deine Bastelanleitung zur Spiegelheizung durchgelesen.

Wenn du mir schon den wIEderstand unter die Nase reibst, muss ich dir dann auch das elektrische Obst in Form eine Glühbirne an den Kopf werfen ;)

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

 

Na dann will ich diesen typischen "Winterthread" auch mal fortsetzen... ;)

 

Heute Morgen (bei ca. 5,5°C Außentemperatur lt. FIS) hatte ich ebenfalls das Problem, dass der linke Spiegel nicht beheizt wurde. Der rechte hingegen funktionierte genau so problemlos wie die Heckscheibenheizung.

 

Wer kann mir denn jetzt sagen, wo ich prüfen muss, wenn ansonsten die Spiegelverstellung links völlig i.O. ist? Oder kann es sein, dass im Rahmen der "Serienstreuung" der eine - rechte - Spiegel schon beheizt wird, es aber dem anderen - linken - vielleicht noch um ca. 1°C "zu warm" war, bevor an diesem die Spiegelheizung aktiviert wird?

 

Ist ja irgendwie schon komisch: da hat man so eine Spielgeheizung eingebaut, dann benutzt man sie in den letzten 4 Jahren insgesamt vielleicht nur 10x, und dann ist sie schon defekt... :confused::mad:

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn es keine direkte Antwort auf Deine Frage ist ... bei anderen Typen (z.B. '99er Passat) wurde ein Heizungsdefekt eines Spiegels im Fehlerspeicher notiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim A2 steht aber nix drinnen.

 

 

@ heavy-metal:

 

Es gibt nur einen Sensor.

Kontrollier die ganzen Steckverbindungen am Komfortsteuergerät und am Spiegel. Mess die Spannung an beiden Spiegeln mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

@ audi_a2_tdi: Danke für den Tip! Auch wenn ich das Problem anders gelöst habe... ;)

 

Zuerst habe ich kontrolliert, ob die elektrischen Steckverbindungen am Spiegelglas dran waren. So weit alles im Lot. Dann mal den elektrischen Durchgang am Glas gemessen. Auch ok. Am Anschlusskabel im Spiegelgehäuse war aber kein Strom zu messen. Da ich davon ausgehe, dass sich elektrische Verbindungen heutzutage deutlich seltener lösen als das noch zu Käfers Zeiten der Fall war, habe ich, anstatt nun sämtliche Verkleidungen "rauszureißen" und die Steckverbindungen zu prüfen, mich erstmal auf das Ziehen einer Sicherung (bzw. das "Resetten" des Steuergeräts) - Sicherung Nr. 42 - beschränkt. Nach ca. einer Minute die Sicherung wieder eingesteckt. Und siehe da: der Spiegel wurde wieder warm - Problem gelöst! Kosten: keine! Bei Audi hätte ich wohl ein neues Glas und ein neues Steuergerät nebst Einbau bezahlen müssen... ;)

 

Aber irgendwie kenne ich das mit dem Resetten und Neustart nur von Windows-besierten Systemen. Ich hoffe doch, dass das Betriebssystem unser A2's nicht auf Windows basiert und die Wiederbelebung der Spiegelheizung per Steuergeräte-Reset eine einmalige Aktion gewesen ist. ;)

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Es ist wieder so weit: die Heizung des linken Außenspiegels ist de-aktiv. Sicherungen ziehen brachte nix.

 

Wa sich gemacht habe:

- linkes Spiegelglas demontiert

- an den Kontakten kommt Strom an. Aber:

- das V-Meter zeigt eine schwankende Spannung ("sinuskurvenmäßiger" Verlauf) an, so zw. 2 und 12 V

- auch am rechten Spiegel liegt diese Spannung an, aber deren Heizung funktioniert

- ist vielleicht mein V-Meter defekt???

- am linken Spiegel kann ich mit dem Ohmmeter keinen Durchgang messen

- am rechten Spiegel habe ich vergessen zu messen... :rolleyes:

 

Darf ich davon ausgehen, dass ich mit dem Ersatz des Spiegelglases mein Problem - wahrscheinlich - gelöst haben werde?

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Gleiches Problem grade im britischen Forum. Erstmal li re Spiegel tauschen und anschließen. Dann siehst du, ob es das Glas oder die Tür ist. Ist es das Glas (bei dem anderen ist es die Tür), dann ist laut einem in unserem Forum ein Bimetallschalter im Glas oder am Glas und der Kontakt schließt nicht mehr. Ansonsten im Türsteuergerät die Kontakte kontrollieren der Stecker.

Sinus kommt da aber nicht an. Warum nicht eine Blinker oder Standlichtglühlampe anschließen und gucken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will das Thema mal wieder hochholen, da ich nun auch das Problem habe, dass mein linker Spiegel nicht mehr heizt. Der Rechte geht links.

 

@heavy-metal

Wie hast du das Problem gelöst? Neukauf :( des Spiegelglases?

 

Gruß

Medion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte jetzt mal Zeit mich meinem Spiegel zu widmen. Da ich mir dachte, bevor ich für über 40,- Euro ein neues Spiegelglas kaufe, kann ich es auch erstmal noch auseinander nehmen. Mit Erfolg!!

 

Hier meine Reparaturanleitung:

 

 

  • Spiegelglas ausbauen
  • Mit einem Heißluftfön die Rückseite erwärmen und Spiegel von Plastikhalterung trennen (ist geklebt)
  • Auf der Heizfolie auf der Rückseite des Spiegelglases ist ein Teil (Widerstand ???) aufgelötet, welches mit zwei Nieten gehalten wird. Ein Niet war gebrochen und hat den Stromfluss wohl verhindert. Also, Niet wieder festlöten.
  • Anschließend Spiegel und Plastikhalter wieder zusammenfügen. Der Kleber hält auch noch ein zweites Mal. Mit dem Heißluftfön in Form bringen.
  • Spiegelglas wieder einbauen.
  • Fertig! Funktioniert! :D
  • Arbeitszeit: max. 30 min

 

Viele Grüße

 

Medion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

  • Auf der Heizfolie auf der Rückseite des Spiegelglases ist ein Teil (Widerstand ???) aufgelötet,

 

Viele Grüße

 

Medion

Hallo. Das Teil ist ein Bimetallschalter und damit: Das Thermostat. Also die Abschaltung, wenn zu warm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurze zwischenfrage:

wie bekomme ich das linke spiegelglas ab ohne es zu zerstören?

habe leider nix gefunden im forum, oder schlecht gesucht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden