kruschin

falsches Kühlerschutzmittel nachgefüllt???

Recommended Posts

Hallo! Die letzten Tage hat sich meine Temperaturanzeige morgens nach dem Starten gemeldet, ist aber nach kurzer Zeit ausgegangen und ausgeblieben. Nach der 2. Meldung habe ich die Motorhaube abgenommen und gesehen, dass der Kühlerschutz unter Minimum war. Habe mich daran erinnert, dass ich noch Kühlerschutz im Keller habe und - gesagt, getan - geholt und nachgefüllt, ca. 100 ml. Aber - beim Nachlesen habe ich dann festgestellt, dass Glysantin eigentlich nicht für meine Knutschkugel geeignet ist, denn die beiden Mittel sind auch farblich unterschiedlich (grün und rot) und sollen laut Gebrauchsanweisung nicht gemischt werden. Was nun??? Soll ich versuchen das Kühlmittel komplett zu tauschen? Macht das meinem kleinen Audi nix aus?? Ich will ihm ja nix Böses tun .... Wem ist das auch schon mal passiert? Danke für Eure Tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

soviel ich weiss, gibt es einen Kühlerfrostschutz, der spezielle für Alu-Motoren ausgelegt ist.

 

Also den Kühlerfrostschutz den wir in der Arbeit haben ist Blau - ist so ein 08/15-Zeugs - aber wir haben kein Fahrzeug mit Alu-Motor - sind alles schon ältere Semester (Steinbock Diesel-Stapler BJ 1975 +-2 jahre).

 

Das für Alu-Motoren haben wir an der Tanke - könnte Dir jetzt aber nicht sagen, welche Farbe das hat - wenn das überhaupt einen Bedeutung hat.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

so wie es aussieht hast du ein altes mittel aufgefüllt. ich würde an deiner stelle den motor auf betriebstemperatur bringe, damit das termostat geöffnet ist. dann würde ich den untersten kühlerschlauch vorsichtig ( wegen heissss) abziehen und das wasser ablassen (bitte auffangen wegen umwelt) den motor wieder mit klarem wasser auffüllen und dabei laufen lassen. ruhig den schlauch ablassen. du mußt nur oben immer wasser nachlaufen lassen. das machste ein paar minuten und dann alles ablaufen lassen. besorg dir 3 liter G12 und fülle die auf. behälter offen lassen und motor wieder im stand laufen lassen. wenn alles drin ist den rest mit klar wasser auffüllen und laufen lassen bis der kühlerlüfter angelaufen ist. klima ausschalten. wenn lüfter läuft dann bis auf max füllen und zuschrauben.

schöne weihnachten gruss ROLF

 

PS: kannst dir auch das G12 zu weihnachten schenken lassen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute! Vielen Dank für Eure schnelle Reaktion! Gleich nachdem ich Eure Tipps gelesen habe, bin ich mit der Taschenlampe bewaffnet (war schon dunkel) zum A2 und habe mit einem Schlauch vom Aquarium die grüne Flüssigkeit, so weit wie möglich, abgesaugt. Sicherlich nicht zu 100%, aber sehr viel. Morgen besorge ich mir das Frostschutzmittel G12 und werde wieder etwas von der Kühlflüssigkeit absaugen. Klar, dass ich das Auto vorher nicht bewegen werde. Bei diesen Temperaturen hoffe ich einfach mal, dass die chemische Reaktion nur verzögert - wenn überhaupt - eintritt.

Weiss jemand zufällig, wie teuer so ein Kühlmittelwechsel beim Freundlichen kostet? Wir wären von der Zeit her sowieso bald dran. Schon einmal herzlichen Dank für Eure Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ich kann jetzt nicht extra nachschauen gehen, da mein Vehikel momentan woanders eingemottet ist, aber wird der A2 vom Werk aus mit dem G12 oder dem G12+ (Farbe violett) befüllt?

 

Sollte der A2 mit dem G12+ befüllt sein, dann wäre das Nachfüllen von geringen Mengen G11 ja kein Problem und man bräuchte gar nichts machen, weil das G12+ mit allen anderen Mittelchen gemischt werden darf.

 

Wenn Du trotzdem neu befüllst, dann nimm gleich G12+ und es gibt in Zukunft keine Panik!

:D

 

Ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hat polopauli Recht! Im A2 ist G12+ im Kühlsystem (zumindest in unserem Modelljahr 2005 laut Betriebsanleitung), welches ohne Probleme mit G11 und G12 gemischt werden kann. Früher gabs das Problem, dass man G11 und G12 nicht mischen durfte. Deswegen gabs dann G12+.

Also hätte das "bisschen" G11 (bzw. das gute alte grüne Glysantin) nicht geschadet, ausser das die Farbe "unansehnlicher" geworden wäre.

Schau aber vorsichtshalber nochmal auf den Kühlwasserausgleichsbehälter. Da steht i.A. drauf, ob G11/G12 oder G12+!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage:

Es wurde GELBES Frostschutzmittel in den A2 nachgefüllt. Nicht wirklich viel, aber auch mehr als einen Schluck. Ich wusste davon nichts. Ist die Menge entscheidend?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gelb müsste G05 sein. Vermischt mit dem G12 (G30) würde es den Korrosionsschutz beeinträchigen, da sich die Additivpakete gegenseitig stören. Langfristig macht das Schäden durch Rostfraß.

 

Fazit: Alles raus, spülen und mit G12++ (G40) neu befüllen. Dazu brauchst ca. 3 Liter, macht runde 25€ beim Freundlichen.

 

Mischbarkeit : BASF Veredlungschemikalien

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

G12+ oder G12++ (pink) darf nicht mit Frostschutz "grün" oder "blau" gemischt werden.

Das ergibt eine braune ekelige Brühe...

 

Mein Großvater hat mal einfach was an der Tanke gekauft und zugeschüttet.

Später ging die Heizung nicht mehr --> aufwändiges Spülen und Reinigen hat mich 6h gekostet.

 

Also besser ablassen und G12++ (heißt das neuste, vom Werk fangen die sogar mit G13 an).

 

und 50:50 mit Leitungswasser mischen (kein destiliertes)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok danke

Ist das zwingend notwenig, also geht mir da jetzt in 2 Tagen der Kühler kaputt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Fahre seit einem Jahr mit blauem Zeug rum und braun ist es nicht geworden. Das Internetgerücht habe ich auch gefunden. Was drin ist weiß ich nicht, Werkstatt sagt, es passt alles. Aber ich werde jetzt Zahnriemen mit Wapu machen lassen, dann ist alles wieder neu.

Keine Sorge, so schnell ist Alu nicht aufgelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ne Frage...

Im November habe ich den Zahnriemen wechseln lassen. Gleichzeitig Wasserpumpe und Kühlmittel. Beim Ausspindeln nach dem Werkstattbesuch (Audi) ergab sich ein Frostschutz bis 47 Grad minus. Die müssen das pur dareingeschüttet haben. Im Internet ist zu lesen, dass ein zu hoher Frostschutzanteil nicht von Vorteil ist. Auch in der Bedienungsanleitung wird empfohlen das Frostschutzmittel anteilmäßig mit Wasser zu verdünnen um einen Wert von ca. 24 Grad minus zu erreichen.

Hat jemand eine Empfehlung? Ich habe das Gefühl das der Wagen bei dieser Eiseskälte bei der Befüllung mit Frostschutz pur seine Betriebstemperatur noch später erreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch Erfahrung vom Prüfstand (PKW und LKW Motoren).

 

Mischung 50:50 ist optimal und empfohlen.

 

In zwei Tagen machst Du da nix kaputt.

Lang würd ich aber nicht so fahren. Punkt.

 

Gerücht ist das keines...Gehen tut vieles, aber eben nicht immer lang.

 

Falsches Kühlmittel kann im Verbund mit Alukopf und Stahlblock zur elektrochemischen Korrosion führen. Man bastelt sich ein galvanisches Element :D

 

Also keine Panik, aber mal machen lassen. Jahre mit dem Zeug fahren ist sicher nicht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Miwei:

G12++ kann laut Empfehlung von VW von 2:3 (-24Grad) über 1:1 (-36Grad) bis 3:2 (-54Grad) mit Wasser gemischt werden. Sonst hätten die Damen und Herren am Polarkreis ja auch ein Problem :xmas:.

 

@Nic:

Da passiert kurzfristig nichts, langfristig gibts halt Rost. Würde mich nicht auf die Aussagen "passt schon", "ist bei mir auch nix passiert" usw. verlassen. Vielleicht passiert wirklich über Jahre nix, 25€ sind aber einfach zu wenig Geld, als dass ich das ausprobieren wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute nochmal beim Audihändler angerufen, die sagten bis 1 Liter wäre kein Problem.

Hab jetzt vorläufig rotes von der Tanke gekauft und werde sehen wieso der Behälter sich in 1 Tag von Max auf unter Min entleert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel geht da überhaupt rein? Füllmenge?

 

Thomas

 

- der gerade keinen Bock zum suchen hat -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frag deshalb weil ich wohl auch Mist gebaut habe,

hab vor 3 Wochen mit dem 3,99€/1,5L Zeug ausm Hellwegbaumarkt

nachgefüllt und gedacht dass es Latte ist welches Mittelchen reinkommt.

 

Kann mich nicht mal mehr an die Farbe erinnern.

 

Da ich wohl noch die Webasto aufrüsten werde

muss die Suppe sowiso raus und soll durch eine gescheite

Finnlandmischung ersetzt werden.

3 Dosen à 1,5L müssten doch reichen, oder?

 

Thomas

bearbeitet von Durnesss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....Also besser ablassen und G12++ (heißt das neuste, vom Werk fangen die sogar mit G13 an).

 

und 50:50 mit Leitungswasser mischen (kein destiliertes)....

 

Warum kein destilliertes? Braucht man den Kalk für irgendetwas?:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Sicher geht destilliertes aber es reicht auch Leitungswasser. So wollte das wohl heißen. Habe schon früher beim Oldi immer Leitungswasser genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Destiliertes Wasser ist zu korrosiv ;)

Das ist der Grund - zu hartes Wasser würd ich auch nicht nehmen (wenn ich Härte 30 hätte, dann würd ich 50:50 mit dest. Wasser mischen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hier ists sauhart sagt meine Kaffeemaschine ;). Ich verlass mich da voll auf den Kühlerschutz (im Auto - nicht in der Kaffeemaschine).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist zwar nicht der richtige Thread.. hat aber auch mit Kühlerflüssigkeit zutun:

 

ein Nachbar fragte mich heute:

-er hat versehentlich Kühlerflüssigkeit in die Scheibenwaschanlage eingefüllt.-

 

muss das abgelassen werden, oder kann es mit Hilfe der Pumpe aus dem Behälter befördert werden?

 

Ablassen ist nicht so einfach zubewerkstelligen.:(

bearbeitet von Karat21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gartenschlauch tief reinhalten, einmal kräftig saugen und schon kommt es raus.

 

Ansonsten mit schön viel Wasser verdünnen und rauspumpen. Aber kaputt gehen sollte nichts..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden