Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Audiflyer

Verkaufen Ja oder Nein

12 Beiträge in diesem Thema

Wie schon im Beitrag Motor bockt/verschluckt sich von Audiflyer geschrieben, wurde der Fehler behoben.

 

Jetzt meinen die meisten Bekannten-Freunde von mir, ich sollte doch mein Flitzer lieber verkaufen.

Da schon jetzt nach 2,5 Jahren und 36000 km soviel gewechselt wurde und wer weiß was noch alles dazu kommt.

 

Jetzt hätte ich gerne mal eure Meinung gehört:

 

 

Verkaufen Ja oder Nein?

 

 

MfG Audiflyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatte ich auch

ich wollte meinen auch verkaufen da ich soviel ärger damit hatte

aber nach 2 jahren wurde alles besser :)

und jetzt bin ich froh das ich ihn behalten hab

 

 

also ich würde sagen "nicht verkaufen!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sollte denn jetzt noch kaputt gehen? Wurde doch schon alles gewechselt ;). Schließ ne Carlife Plus ab und behalt ihn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich würde auch sagen verkauf ihn nicht. Bei dem Wagen weißt Du was Du hast nicht nur was die gewechselten Teile angeht. Wer weiß wie es mit dem nächsten Wagen wird. Vielleicht besser? Oder auch schlechter?

 

 

Gruß Sariel, der auch das ein oder andere Problem mit seiner Kugel hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Ich würde sagen verkauf Ihn und hol Dir ein neues auf Leasing ,ich mach´s genauso.Hab echt den Kanal voll,meiner stand bald mehr in der Werkstatt als wie ich gefahren bin.

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was wären denn die Alternativen?

 

a) einen anderen Gebrauchten zu kaufen, von dem Du nicht weißt, was dran war oder in Kürze dran sein wird? Auch der Verkäufer eines solchen Autos verkauft einen relativ jungen Gebrauchten u.U. aus dem gleichn Grund, aus dem Du es auch erwägst. Was hättest Du also wirklich gewonnen?

 

b) einen Neuwagen kaufen. Ok, der hat 2 Jahre Garantie. Aber die Kosten (Anschaffung, Wertverlust...)???

 

Fazit: behalte Deinen "Karren"... ;) Das, was man inzwischen gewechselt hat, wird wohl erstmal nicht wieder kaputtgehen. Und nur, weil beispielsweise 3 Fensterheber nacheinander ausgefallen sind, erhöht sich ja nicht das Risiko eines kapitalen Getriebeschadens...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

behalten und CarLifePlus Versicherung abschließen.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Asante Sana

Hallo,

 

behalten und CarLifePlus Versicherung abschließen.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

 

 

geht das denn nach 2,5 Jahren noch ?

Ich wollte für meinen Wagen (EZ 11/2004 2. Hand EX WA-Leasingfahrzeug) eine Garantieverlängerung abschließen, dies wurde mir aber verweigert da ich nicht der 1. Besitzer bin.

 

Gruzß JK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist Quatsch. Du kannst ne Carlife plus bis zu 6 Jahren Fahrzeugalter oder bis 150.000km abschließen. Brauchst nur ein Dekra Gutachten das das Auto in Ordnung ist. Ich habe meinen auch als WDW gekauft, und hab zur Zeit noch ein Jahr Händlergarantie. Wenn das um ist, werd ich (muß ja eh zum TÜV) so ein Gutachten erstellen lassen und für 170€ im Jahr ne Carlife Plus abschließen.

Diese ist übrigends Fahrzeug- und nicht halterabhängig, wird also bei Verkauf mit dem Fahrzeug ans den nächsten Halter weitergegeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut zu wissen.

Dann werd ich das auch mal machen, dadurch kann man sich den ein oder anderen Betrag evtl. sparen :)

 

mfg

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Entscheidung waere: CarLife Plus abschliessen und behalten. Ich selbst habe aus aehnlichen Grunden innerhalb von 12 Monaten zweimal andere Fahrzeuge umgehandelt, um dann schliesslich beim A2 zu landen. Die Verluste, die jeder einzelne dieser Handel zwangslaeufig mit sich brachte, waren nicht zu verachten! Ich wuerde es wahrscheinlich nicht wieder tun.

 

Original von Nachtaktiver

Du kannst ne Carlife plus bis zu 6 Jahren Fahrzeugalter oder bis 150.000km abschließen.

 

Wenn ich die "freundliche Dame", die fuer die Versicherungen zustaendig war, richtig verstanden habe, dann kann man die CarLife Plus sogar auch noch bei alteren Fahrzeugen oder hoeheren Kilometerleistungen abschliessen - oder nur verlaengern? *gruebel*

 

Die Konditionen fuer die Selbstbeteiligung aendern sich dann allerdings, man muss dann anteilig auch Materialkosten uebernehmen oder sowas. Wird also wahrscheinlich eher uninteressant sein. Ausschlaggebend fuer die geltenden Konditionen ist wohl aber Fahrzeugalter und Laufleistung bei Vertragsabschluss - also idealerweise kurz vor 150000km noch mal verlaengern. ;)

 

Kann das jemand so bestaetigen?

 

Gruss,

EotBase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur verlängern ist über 6 Jahren bzw. 150.000km noch möglich. Der Arbeitslohn wird bis 200.000km immer voll übernommen, die Teile verlieren alle 10.000km 10% ab 60.000 glaub ich. Hab nur das Faltblatt gerade nicht zur Hand. Über 200.000km gibts dann ne Pauschale von 2000€ je Schadenfall für Arbeit und Teile.

 

Finde das Ganze für 170€ im jahr aber mehr als ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0