Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MichaelWa

Winterreifen für 1,2 TDI 3L

Recommended Posts

Hallo liebe Rasenmäher-Fahrer,

 

erstmal habe ich einen Tipp für Euch für Winterreifen. Bei ATU gibt es bei Bestellung bis zum 31.10.03 auf alle Winterreifen 11 % Rabatt.

 

Habe mir jetzt für meinen Rasenmäher 4 Conti in der Größe 145/80/R 14 für komplett 225,00 € (inklusive Wuchten und Montage) gekauft?

 

Ist der Preis denn wirklich o.K.?

 

Stimmt es, dass es für den 3L nur Conti als Winterreifen gibt?

 

Wer hat Erfahrungen mit diesen Reifen im letzten Winter gemacht? Den Conti findet man in Vergleichstests immer mit vorne.

 

Verändert sich der Spritverbrauch gegenüber den Sommer-Leichtlaufreifen von Bridgestone?

 

Was haltet Ihr von Reifengas? Habe mir sagen lassen, dass im Winter die Füllung mit Luft besser ist, da Luft schwerer ist als Gas. Außerdem müsse man auch bei Reifengas regelmäßig den Luftdruck prüfen!!!

 

Freue mich auf Eure Antworten!!!

 

Liebe Grüße

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ich habe Conti TS760 155er Breite für meinen 1.4 TDI und bin sehr zufrieden (Michelin Alpin A2 wären mir noch lieber gewesen, hat es nicht gegeben / gibt es noch immer nicht).

 

Preis ist glaub ich okay.

 

Spritverbrauch ist bei mir runtergegangen, weil 155er statt 185er. Wie es beim 1.2 TDI ist, kann ich dir leider nicht sagen.

 

Von Reifengas halte ich überhaupt nichts, weil Luft auch ein Gas ist. Wenn man die ganzen physikalischen Formel für Ausdehnung, etc. betrachtet, so bringt das gar nix. Und wie du selber sagst, Reifendruck musst du sowieso prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von MichaelWa

 

 

Habe mir jetzt für meinen Rasenmäher 4 Conti in der Größe 145/80/R 14 für komplett 225,00 € (inklusive Wuchten und Montage) gekauft?

 

Ist der Preis denn wirklich o.K.?

 

Stimmt es, dass es für den 3L nur Conti als Winterreifen gibt?

 

Verändert sich der Spritverbrauch gegenüber den Sommer-Leichtlaufreifen von Bridgestone?

 

 

Michael

 

Hallo Michael,

 

ich denke der Preis ist OK (ich meine, ich habe bei Premio letztes Jahr auch soviel bezahlt - bin zu faul, die Rechnung zu suchen...) Das Zurückwechseln hat incl. statischem Wuchten 58€ gekostet. Ist also vergleichsweise teuer!

 

Ich habe damals drei Reifenmarken angeboten bekommen, weis aber nicht mehr welche noch.

 

Der Spritverbrauch ist nicht merklich höher (bei vergleichbaren wärmeren Wetter), ansonsten braucht im Winter eh mehr.

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

unser Kleiner bekommt am Donnerstag bei Audi Bridgestone-WR für 58 EUR/Stück montiert. Gleichzeitig werden die Waschdüsen gewechselt ( sozusagen auch auf winter-taugliche ;-) ).

 

Hatte sonst noch Angebote für Conti und Dunlop (64 EUR/Stück).

 

Es gibt also durchaus Alternativen.

 

 

Gruß,

 

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber wie ist das mit den Felgen? Laut Prospekt sollen die ja 500 Euronen kosten. Gibt es da Alternativen? Außerdem schwirrt das Gerücht rum, man bekommt die Räder für 500 Euronen nur, wenn man beim Neukauf bestellt?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Felge 1.2 Tdi: Aluleichtschmiederad 14" nur über Audi´s Freundliche zu bekommen, Stückpreis 200,--€ incl Märchensteuer.

Andere Räder müßten nachgetragen werden und du verlierst deinen 3L Status !

 

Reifen: 3 Marken gibts:

Conti

Dunlop

Bridgestone

(bei den Sommerreifen nur Bridgestone)

 

zusammen kostet also ein Winterrädersatz nachgerüstet 1000,--EUR,

nur ab Werk bei Neufahrzeug kann man das ganze günstiger für nur 500,-- haben.

 

Aber es geht auch ohne Felgen, das umziehen der Reifen mit Wuchten etc sollte nicht mehr als 50-60 EUR kosten. Der Reifen leidet aber auf jedenfall an der Wulst. Mehr als 4 Wintereinsätze sind nicht zu empfehlen.

 

Der Satz Reifen Dunlop hat mich 03.2002 250,--EUR all in gekostet

 

Ich selbst habe den Dunlop gefahren. War sehr zufrieden. Nässe und Schnee perfekt 0,3-0,5l Mehrverbrauch lassen sich nicht ausschließen, schließlich sollen die Reifchen ja auch haften wenns glatt wird.

 

Ab 7 Grad Celsius würde ich jedem 1.2 Tdi Winterreifen verpassen , weil bedingt durch die schmale Lauffläche die bei Regen und Kälte vorkommenden Ampelbumser sonst fasst nicht zu verhindern sind..

Cu Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen