Jump to content

wie lange fahren bis Motor warm?


wasder

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Mir ist aufgefallen, dass mein 1,4er A2 wesentlich länger braucht bis die TempAnzeige steigt, als meine bisherigen Fahrzeuge.

Ich brauche bei den gegenwärtigen Temperaturen etwa 8Km bis sich das wa tut.

Ist das nun A2 eigentümlich oder sollte ich mal mein Kühler-Termostat prüfen?

Wie ist das bei Euch?

mfG. Wasder

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Im Winter sollte man /kann man schon noch eine Pappe vor den ganzen Kühler packen...

Aber zu der Frage hatten grade die TDI Fahrer schon so einiges geschrieben.

Das andere wäre, defekter Fühler. (falls es nicht wirklich auf 90 geht)

Link to comment
Share on other sites

hallo wasder,

 

nach meiner Erfahrung braucht der Motor in der Tat ca 6-8 km, bis er seine Betriebstemperatur erreicht hat. Ich lasse normalerweise die Heizung solange aus, damit's schneller geht, aber bei diesen Temperaturen dauert's je nach Fahrprofil mindestens 5-6 km. Wenn man ihn auch gleich richtig heizen läßt (Klima auf 20° C), braucht er bestimmt an die 8 km.

 

Gruß!

JoAHa

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Also: nach einer min meine Sitzheizung wird warm. Nach 2 min fängt das Gebläse auf Stufe 1 bis 2 ganz schwach an zu heizen (2-2,5km gefahren). Dann nach einer weiteren min steigt es so bis auf Stufe 4. Ab Gebläsestufe 5 ist es angenehm. Dann kommen noch 6 Balken.

Motortemperatur (nein falsch, Kühlwassertemperatur im Außenkreis) ist bis dahin immernoch auf 60 also Kalt. Der Innenkreis ist ja identisch mit der Heizungsluft.

Nach keine Ahnung, einigen km ist er dann warm. Mind. 5km dürften es sein, ja.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

"Motor warm" ist nicht gleichbedeutend mit "Kühlwasser 90°C" oder funktionierender Heizung. Auch wenn das Kühlmittelthermometer ca. 90°C anzeigt, so ist der Motor so lange nicht "betriebswarm", wie nicht auch das Motor- bzw. Getriebeöl seine Betriebstemperatur erreicht hat. Und das dauert deutlich länger als 5-8 km. Nach einem Kaltstart würde ich dem Motor (Benziner) frühestens nach ca. 20 km Fahrt Drehzahlen über 4.000/min abverlangen.

 

Und der "Trick" mit der Pappe vor dem Kühler gehört m.E. in die Mottenkiste, denn ein Motor, der schneller warm wird, wird auch schneller heiß ;) - v.a. wenn man dem Kühler die Möglichkeit nimmt, dass durch ihn die Luft strömen kann bzw. der Kühlerventilator durch ihn die Luft ansaugen kann. Der Komfortvorteil des sich schneller erwärmenden Innenraums steht m.E. ein zu hohes technisches Risiko gegenüber, denn gerade bei Stadtfahrten hat der Kühlerventilator seine "Berechtigung", auf den man auf der Autobahn, bei entsprechdend hohen Geschwindigkeiten, meist verzichten kann ("Fahrtwindkühlung" im weitesten Sinne).

 

CU!

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte zu diesem Thema mal ne andere Frage !!!

 

Wenn ich manchmal auf da AB unterwegs bin und die Temp Anzeige zeigt 90C°, dann kann es sein wenn plötzlich 80 kommt das die Temp anzeige wieder auf o geht ??????

 

Ist mein Sensor Defekt ??

Kosten beim Freundlichen?

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

 

Und der "Trick" mit der Pappe vor dem Kühler gehört m.E. in die Mottenkiste, denn ein Motor, der schneller warm wird, wird auch schneller heiß ;)

Zum ersten, Motor wird früher warm als Kühlwasser, wegen kleiner Heizkreislauf = Zwangskreislauf, großer kommt erst dazu, wenn Motor warm genug, hatte ich oben angesprochen. Dass dann die maximale Betriebstemperatur nicht erreicht ist, ist eine andere Frage, er fragt oben nach Motor warm, meint aber sicher die 90° denn eine andere Anzeige hat er ja gar nicht.

 

Das mit der Pappe hatten wir schon zwei mal, da gab es einigen Zuspruch übrigens auch von meinem Onkel, der ist Meister KfZ Mech. (Ausbilder). Natürlch verschließe ich nicht jede einzelne Kühlrippe sondern max 3/4 und fahre damit nicht Autobahn.

Nach meiner Oldtimererfahrung: Ein Motor wird nur bei Autobahnfahrt richtig belastet thermisch und nur im Ausnahmefall im Hochsommer und Stau auch mal in der Stadt. Solange der Kühlerlüfter im Winter mit Pappe vorne nie an geht, liegt man richtig! Denn erst wenn der an geht, wird sich zeigen, ob noch genug Luft zur Kühlung durchströmt oder nicht aber klar, längere Autobahnfahrt ist zu meiden.

Die modernen Autos sind eben immer noch so blöde, dass man mit dem Trick nachhelfen kann. Nur die ganz neuen BMW haben deswegen und wegen cw eine Klappe, die vorne ganz dicht macht!

 

Ich hätte zu diesem Thema mal ne andere Frage !!!

 

Wenn ich manchmal auf da AB unterwegs bin und die Temp Anzeige zeigt 90C°, dann kann es sein wenn plötzlich 80 kommt das die Temp anzeige wieder auf o geht ??????

 

Ist mein Sensor Defekt ??

Kosten beim Freundlichen?

Das ist der Sensor, bzw mit genau den Worten in der Suche findest du : Autobahn, Kühlmitteltemperatur sinkt. Bitte dort lesen. Edit: Autobahn, Kühlwassertemperatur sinkt... - A2 Forum

Link to comment
Share on other sites

ömt oder nicht aber klar, längere Autobahnfahrt ist zu meiden.

Die modernen Autos sind eben immer noch so blöde, dass man mit dem Trick nachhelfen kann. Nur die ganz neuen BMW haben deswegen und wegen cw eine Klappe, die vorne ganz dicht macht!

 

Wer noch den alten MAN von der Bundeswehr kennt, der hatte ein Rollo, das man vor dem Kühler ziehen konnte.

 

Aber ich denke, dass dieses natürlich nicht mit dem A2 zu vergleichen ist.

Früher konnte man auch den Luftfilter in eine Winterstellung bringen, das er vorgewärmte Luft vom Motorblock ansaugt.

 

Da es aber heute keiner mehr mache will, muss man sich mit dem grossen und keinen Kühlkreislauf zu frieden geben - ich mache keine Pappe vor den Kühler, zumal der A2 jeden Tag 40 km Autobahn sieht.

 

Heiko

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Früher konnte man auch den Luftfilter in eine Winterstellung bringen, das er vorgewärmte Luft vom Motorblock ansaugt.

 

 

Heiko

Das geht jetzt automatisch. Aber die Thermostate sind immer noch so wie früher, haben sich ja auch bewährt. Haben aber einen gewissen Regelbereich, daher machen sie schon auf, wenn der innere Kreis noch gar nicht so ganz warm ist, daher die Pappe. Aber wenn man nur 2/3 zu macht, kann man auch AB fahren.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
Bin heute 2 mal je 18 km gefahren ohne daß die Nadel sich rührte - wer bietet mehr?

Mein Motorraum wartet auch noch auf seine Pappe - wo muß die denn genau hin?

 

Gruß Frank

Für einen Benziner wäre das ein Defekt (Fühler). Beim TDI scheinbar möglich, normal zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich bleibe dabei, davor zu warnen, den Kühler (oder einen Teil davon) zuzupappen. Zumal ich mich erinnern kann, mal Betriebsanleitungen (Mercedes, VW oder Audi??) gelesen zu haben, wo genau davor gewarnt wird. Und die Ingenieure müssen es wohl wissen. Zumindest aber besser als irgendwelche Ausbilder aus der Kfz-Mechatronikerzunft. ;) [@ erstens: bitte nicht persönlich nehmen + nicht böse sein.]

 

Natürlich mag mit der "Pappe" ein Motor schneller auf Betriebstemperatur kommen. Aber ist es nicht vernachlässigbar, ob die Heizung bereits nach 6 km oder vielleicht erst 1.500 m weiter ordentliche Warmluft pustet? Insbes. dann, wenn das Auto mit Sitzheizung ausgerüstet ist? Ich möchte wetten, dass ein teilweise abgedeckter Kühler auch bei gemäßigen Autobahnfahrten eben nicht mehr genug Wärme abführen kann. Insbes. dann nicht, wenn bei plötzlichem Stop&Go-Verkehr (Stau) der Lüfter seine Arbeit verrichten muss. Wie groß der Kühlungsbedarf eines Motors ist, das kann (und wird!) man in den Konstruktionsbüros akribisch berechnet haben. Es ist m.W. sogar eine Prüfungsfrage bei der Mechatronikerausbildung. Von vergleichsweise unqualifizierten Veschlimmbesserungsmaßnahmen ist m.E. abzuraten.

 

CU!

 

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich bleibe dabei, davor zu warnen, den Kühler (oder einen Teil davon) zuzupappen. Zumal ich mich erinnern kann, mal Betriebsanleitungen (Mercedes, VW oder Audi??) gelesen zu haben, wo genau davor gewarnt wird. Und die Ingenieure müssen es wohl wissen. Zumindest aber besser als irgendwelche Ausbilder aus der Kfz-Mechatronikerzunft. ;) [@ erstens: bitte nicht persönlich nehmen + nicht böse sein.]

 

Natürlich mag mit der "Pappe" ein Motor schneller auf Betriebstemperatur kommen. Aber ist es nicht vernachlässigbar, ob die Heizung bereits nach 6 km oder vielleicht erst 1.500 m weiter ordentliche Warmluft pustet? Insbes. dann, wenn das Auto mit Sitzheizung ausgerüstet ist? Ich möchte wetten, dass ein teilweise abgedeckter Kühler auch bei gemäßigen Autobahnfahrten eben nicht mehr genug Wärme abführen kann. Insbes. dann nicht, wenn bei plötzlichem Stop&Go-Verkehr (Stau) der Lüfter seine Arbeit verrichten muss. Wie groß der Kühlungsbedarf eines Motors ist, das kann (und wird!) man in den Konstruktionsbüros akribisch berechnet haben. Es ist m.W. sogar eine Prüfungsfrage bei der Mechatronikerausbildung. Von vergleichsweise unqualifizierten Veschlimmbesserungsmaßnahmen ist m.E. abzuraten.

 

CU!

 

Martin

 

anschliesse...wenn man nicht in nordschweden oder kanada lebt...:D

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Leider werden unsere aktuellen Serienautos in der Wüste Nevada getestet und halten das aus. Somit sind die meisten Kühler überdimensioniert und daher bleibe ich bei der Pappe , habe aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man sie bei langer Fahrt auch über Autobahn und grade im Stau eben nicht vergessen sollte und der Kühlerlüfter dann auch mal im Winter an gehen kann. Wenn ich aber nur kurze Strecken oder 15km in der Stadt und Stadtautobahn fahre, ist es gar kein Problem bei den derzeitigen 2-7 Grad draußen und die Technik merkt das gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

ich schließe mich aus:D

 

Beim neuen 5er brachte das neue Design zwar einen größeren Öffnungsquerschnitt der Nieren im Vergleich zum Vorgänger mit sich, Benötigt wird dieser aber nur in zehn Prozent aller alltagsüblichen Betriebssituationen; typischerweise bei extremen Beschleunigungen und Steigungen, bei Staus in großer Hitze und bei einer schnellen Abkühlung des Innenraums durch die Klimaanlage. Für die restlichen 90 Prozent des kundennahen Fahrtests bedeutet die Durchströmung des Kühlers und Motorraumes hingegen einen maximalen Luftwiderstand ohne Nutzen.

der ganze Text steht hier A2 1.4tdi - bluemotion oder wie könnte man in richtung 3L - Seite 4 - A2 Forum

 

meinen Kühler habe ich mitlerweile zu 80% verschlosen für die Täglichen

20-25 km kein problem. Bei AB mit 150 kmh zu 60 % verschlossen.

 

Wenn das Wasser bei knapp 90 Grad in ca 12 km bei ca -3 Grad

angekommen ist und ich dann erst die Heizung (21) anschalte, dann sinkt

die auf 80 herunter. Um dann bin ich schon angekommen.

Also wiso ist dann die "Wärmeentwicklung" im

kritischen bereich? Der ist ja so ausgelegt, daß auch bei 40 Grad im Schatten,

in extremen Situationen, nichts passiert.

Link to comment
Share on other sites

Für einen Benziner wäre das ein Defekt (Fühler). Beim TDI scheinbar möglich, normal zu sein.

 

Beim 3L, "works as designed" ;)

 

Mein Arbeitsweg sind auch 25km einfach, da kanns bei unter 0 schon sein, daß sich die Nadel nicht rührt. Heizen tut er, dank elektrischem Zuheizer, trotzdem.

 

M.

Link to comment
Share on other sites

1. Es gibt nicht nur Sommerfahrten im Death Valley oder sonst wo, es gibt auch Winterfahrten am Polarkreis. Folge: Bis -40° funktioniert ein modernes Auto einfach, wenn es nicht kaputt ist.

 

2. Die Klimaanlage schaltet den Heizkreisauf erst auf, wenn der Motor eine vernünftige Temperatur hat. Auch hier gilt also (wie fast immer): An der Klimaanlage rumdrücken ist sinnlos.

 

Was für ein Segen, dass in den Entwicklungsabteilungen der großen Autohersteller Menschen arbeiten dürfen, die prinzipiell nicht dümmer sind als du und ich.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

um 0 braucht mein FSI schon 7-8 km bis ich auf der Anzeige was beobachten kann.

Heizen geht so. Dann habe ich den Wasserthermostat mit Gehäuse erneuert. Dieser Eingriff ist nicht einfach, ich sage nur OP- Hände!!!!!!!!!!!

Nach dem Einbau, keine Veränderung fesgestellt. Der FSI verbraucht wohl nicht so viel, dass der Motor genug Abwärme hätte. Mein Verbrauch im Winter und Kurzstrecke 6,2 L.

Und dass der FSI mehr Verbräuche haben soll, kann ich nicht feststellen. Im Sommer auch in der Stadt 5,4 L und Vollgas auf der Autobahn 7,5 L ohne Anstrengung realität!

XXX 0w30 mit mos2 auch im Getriebe mos2 mit KN Filter ca:2,8 bar Luftdruck XXX

CIMG8195.JPG.59287abb6a79b7f724af2401ab4b8e12.JPG

CIMG8198.JPG.9c8f359e6c7b19efee1cc2d888fd72b2.JPG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.