Jump to content

Neue Serviceklappe passt nicht


henning
 Share

Recommended Posts

Hallo, nachdem eine Eisplatte von einem entgegenkommenden Auto mit Anhänger die Front meines A2 zerschlug hat Audi das Ganze repariert (4500,-Euro). Alles O.K., nur die Serviceklappe passt nicht, d.h. sie ist nicht genug gewölbt, links und rechts steht sie ca. 0,5-1 cm ab, man kann die Entriegelungsknöpfe sehen, in der Mitte liegt sie perfekt an. Habe das bei Audi reklamiert- noch eine neue Serviceklappe- selbes Ergebnis. Aussage vom Meister: da kann man nix machen...Daher meine Frage: kann man da wirklich nix machen?

Link to comment
Share on other sites

Ist das auch der Fall wenn die Klappe nicht auf dem Fahrzeug ist?

 

Sprich, ist die Klappe vielleicht mit den Entriegelungsknöpfen so festgeknallt, dass sie sich verzieht? Wenn das der Fall ist, müsste man die Haube richtig einstellen - sofern sie nicht schon selbst verzogen ist oder wurde...

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Habe das bei Audi reklamiert- noch eine neue Serviceklappe- selbes Ergebnis. Aussage vom Meister: da kann man nix machen

 

Der hat keinen Bock weiter Arbeit reinzustecken, die er nicht gezahlt bekommt.

Das Ganze muss passen, entweder ist die Serviceklappe nicht in Ordnung oder die Motorhaube. Dass die Klappe an den Seiten offen ist, geht nicht. Wenn ich nen defekten Fensterheber zu Reparatur geben und die Scheibe schließt danach nicht, kann er ja auch nicht sagen "kann man nichts machen"

--> In meinen Augen ne Frechheit! Ich würde Druck machen!

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Sie muss passen sonst ist die Haube nicht ok.

Es ist eher andersrum, dass die Ecken zuerst anliegen und der Schließbügel sie in der Mitte dann mit Spannung richtig fest zieht.

Link to comment
Share on other sites

Es ist eher andersrum, dass die Ecken zuerst anliegen und der Schließbügel sie in der Mitte dann mit Spannung richtig fest zieht.

 

kann ich nur bestätigen! bei 4500€ sollte das wirklich nicht mehr sein...

Link to comment
Share on other sites

Sie muss passen sonst ist die Haube nicht ok.

Es ist eher andersrum, dass die Ecken zuerst anliegen und der Schließbügel sie in der Mitte dann mit Spannung richtig fest zieht.

 

Das Serviceklappenschloss sitzt aber nicht mittig, sondern, wenn du vor dem Fahrzeug stehst, linkerhand

(beim "ominösen Serviceklappenschalter"). Die Klappe müsste sich dadurch seitlich aber auch unterschiedlich verziehen.

 

Frage an henning:

 

Wurde die gleiche Klappe eingebaut oder wurde von glatt auf geriffelt gewechselt?

 

Dann könnte es am falschen Montagesatz Motorhaube/Serviceklappe liegen. Soweit ich weiß, sind diese nicht identisch.

 

Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Es ist nach genug mittig, dass es keine Rolle spielt.

Aber ansich passt es auch ziemlich genau so bei jeder Klappe ohne Druck an den Ecken. Aber etwas kann es geben. Dafür hat die Innenseite so kleine Plastikpupsel an der Oberkante.

Habe erst eine Klappe gesehen, bei der eine Ecke nicht ganz anliegt.

 

Interessante Frage wäre, was alles nei gemacht wurde. Also auch die Motorhaube oder nicht?

Und wo sind die Detailfotos? Neben der Serviceklappe die Kante oberhalb der Scheinwerfer...

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits, erstmal vielen Dank für die Antworten. Super Forum!!

Fotos folgen.

Vorn wurde so ziemlich alles neu gemacht: Haube, Frontscheibe, Scheibenwischer, Stoßstange, Scheinwerfer, Schloßträger, Kühler, Klimakühler, diverse Schläuche im Motorraum und eben jene Klappe. Die Motorhaube und der silberne Rahmen ist stärker gewölbt als die neue, glatte (solch eine war auch vorher dran, nicht die geriffelte) Klappe. Somit liegt sie nicht auf den (wie erstens so schön sagt :)) Plastikpupseln an, sondern steht da wie gesagt auf beiden Seiten ein ganzes Stück ab.

Ich kann mir das nur so erklären, daß die neuen Klappen einfach Ausschuss sind, oder sollte es da etwa eine Modellpflege o.ä. gegeben haben, so daß es verschieden gewölbte Klappen gibt?

@fmbw10: was genau ist denn der von Dir angesprochene Montagesatz?

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

An der Klappe liegt es nicht, da gibt es sicher keine zweite Wahl. Aber die Frage ist, ob die falsche Haube bestellt wurde.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt keinerlei zwei Hauben.

 

Die beiden Klappen wurden - wie A2-D2 schon schrieb - unterschiedlich verbaut.

 

Wenn dir wieder die gleiche, also die glatte, Klappe eingebaut wurde, muss diese passen.

Ausschuss nach EOP (End Of Production) gibt's bei Audi nicht,

dein :) sollte sich vielleicht n' bissl mehr, was den Einbau angeht, bemühen.

 

Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Es gibt zwei Hauben!!!!!! Weißt halt nicht immer alles besser ;)

Also wie wir hier schon wissen, ist eine Haube von vorn geschraubt und die andere on inten. Bei einer Version gibt es eingeschweißte Muttern also ein Gewinde in der Haube. Bei der anderen Version wird von inten geschraubt und somit ist ein Wechsel auf die neue geriffelte Klappe laut Audi offiziell nicht möglich! Aber wie es geht, steht hier schon im Forum!

Habe ich selbst gemacht und andere auch. Es sind andere Schrauben bzw. man muss in einem Fall dünnere nehmen und Muttern verwenden, je nachdem, wierum man wechselt.

 

Einklipsen kann man den Chromrahmen in jede Haube. Der Chromrahmen sebst ist unterschiedlich bei der alten und neuen Klappe.

Denkbar wäre, dass die falsche Haube bestellt wurde und daher der untere Rahmen der Klappe also das Vierkantrohr wo anstößt oder so ähnlich.

Link to comment
Share on other sites

Um die glatte auf die geriffelte Klappe umzurüsten, brauchst du keine neue Motorhaube.

Umbauanleitung war sogar schon mal in der Zeitschrift "Gute Fahrt".

 

Im übrigen geht's hier nicht um einen Umbau, sondern, warum passt die vorherige Klappe nicht mehr?

 

Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

Im übrigen geht's hier nicht um einen Umbau, sondern, warum passt die vorherige Klappe nicht mehr?

 

Hauptsache, das letzte Wort :rolleyes:. Die vorige Klappe passt evtl. nicht, weil sie die falsche Haube dazu genommen und sie dann irgendwie drangeschustert haben. Darum gehts doch...

Link to comment
Share on other sites

Die Haube wurde meiner Kenntnis nach wegen der neuen Klappe nicht geändert (!), sondern nur die Anbindungspunkte.

 

Und das hat mit "Hauptsache, das letzte Wort :rolleyes:" überhaupt nichts zu tun.

 

Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

Richtig, die Klappe war immer identisch - bisher hab ich noch keine Unterschiede entdeckt und die Teilenummer wurde auch nie geändert. Es gibt aber bis 8Z-4-010000 ne Blindnietmutter die mit verbaut werden muss. Ab der FIN wird sie nichtmehr benötigt und es kommen andere Schrauben zum Einsatz.

 

Egal, soll Henning erstmal Bilder schicken.

Link to comment
Share on other sites

Hier ein paar Fotos des rätselhaften Problems:S.-Klappe1.JPG.5a531a66d25208a4ffbed947edff7465.JPG

 

S.-Klappe2.JPG.9818d094661db8869624b5952de3ac53.JPG

 

S.-Klappe3.JPG.6cd7ae9a4f9c4f91180d0eb6a9d25e15.JPG

 

S.-Klappe4.JPG.5bdd2c670d6878d409415b20cf6abd2d.JPG

 

Wie gesagt- alle Teile vorne neu und dann siehts so aus...Hat jemand noch nen Tip mit dem ich zum Audizentrum fahren kann und denen das verklickern? Danke im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Harry das ETK ist ja so toll und allwissend.

 

Dann erklär mir mal warum die Schrauben immer M6x25 sein sollen mit der die Serviceklappe fest geschraubt wird, egal welches Baujahr es ist also neue oder alte Klappe. M6 passt aber bei der neuen Klappe nicht!!

 

Die Bilder zeigen die M6 Schraube der alten Klappe, die durch das schwarze Vierkantrohr in der Haube verschraubt wird.

Bei der neuen Klappe gehen die Schrauben von hinten in das eingepresste Gewinde im Vierkantrohr.

 

Ich kann mir den Pfusch seitens Audi nicht vorstellen, eine M5 Schraube durch ein M 6 Gewinde nur durchzuschieben um sie dann in einem dahinter angeordneten Gewinde zu verschrauben.

 

Kann sein.

 

 

Habe keine neue Haube zum Nachgucken.

Kann aber auch sein, dass die neue Haube kein Einschweißgewinde sondern nur Bohrungen hat.

 

 

Und wenn hier der Rahmen falsch verschraubt wurde oder da noch ein Schraubenkopf im Weg ist, passt die Klappe eben nicht. Das Vierkantrohr muss direkt auf dem Blechteil der Haube aufliegen.

 

PS Audi hätte auch die M6 Gewinde in der Klappe auf 6mm aufgebohrt haben. Oder der Zulieferer. Manuell bei jeder Klappe per Hand.

Tatsache ist dann, dass die alte Klappe nicht ran passen würde.

Edit: Ev. ist mit Schließplatte dieses an der Motorhaube angenietete Teil gemeint, was man wegen des Problems ersetzen muss. Ein Beitrag dazu hier: Teilenummern für neuen Kühlergrill!!! - Seite 3 - A2 Forum

Für mich ist ein angenietes Teil eben ein Teil nicht zwei separate.

Edit2: Nein die Schließplatte ist eine Plastikplatte die den Lufteinlassschacht kleiner macht unter der Klappe. Zur Schließplatte: Teilenummer Serviceklappe ??? - A2 Forum

IMG_3129.JPG.49c0124dad269ce9a11b8390a8dd4d2b.JPG

IMG_3130.JPG.0151f08ee77c81841bda0a99de807ea0.JPG

Edited by erstens
Link to comment
Share on other sites

@henning:

Das geht gar ned. Wenn die das nicht beheben wollen, reiche Beschwerde beim Kundenservice ein. Denn auch, wenn der gute Mechaniker stur nach dem ETK vorgegangen wäre, sieht doch ein Blinder mit Krückstock, dass es SO nicht gehört.

Etwas technisches Verständnis sollte ein Mechaniker schon mitbringen...

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ev. alte Klappe (weil sie intakt aussah) an die neue Haube? Also ich meine, dass der Rahmen unten der Klappe verzogen/deformiert wurde und es daher so ist.

Link to comment
Share on other sites

Dann erklär mir mal warum die Schrauben immer M6x25 sein sollen mit der die Serviceklappe fest geschraubt wird, egal welches Baujahr es ist also neue oder alte Klappe. M6 passt aber bei der neuen Klappe nicht!!

 

Die Bilder zeigen die M6 Schraube der alten Klappe, die durch das schwarze Vierkantrohr in der Haube verschraubt wird.

Bei der neuen Klappe gehen die Schrauben von hinten in das eingepresste Gewinde im Vierkantrohr.

 

Musst einfach nur mal lesen, es sind nicht immer identische Schrauben :)

 

Fahrzeuge bis 8Z-4-010000

 

Klappe: 8Z0 823 029 C

Mit der Klappe bis zu dieser FIN bei Bedarf Mitverwenden:

-> Mutter: N 908 179 01 Blindnietmutter ; M6X3,5-6

Schrauben: N 100 801 02 ; Zylinderschraube mit Innensechkantkopf (Kombi) ; M6x25 vorn

 

 

 

Alle andern Fahrzeuge, nämlich die ab 8Z-4-010001:

 

Klappe: 8Z0 823 029 C

Schrauben: N 909 607 01 ; Halbrundschraube (Kombi) mit Innensechsrund ; M5X16 hinten

 

 

Mach doch bitte mal noch Bilder von der geöffneten Klappe und wo man die Klappe mit Auto drum rum komplett sieht.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Harry das ETK ist ja so toll und allwissend...

 

Warum streiten wir uns eigentlich :)?

 

Hier geht's um 'nen Murks von 'ner Werkstatt und @henning: Bestehe auf kostenlose Nachbesserung!

 

Nochmals: Es gibt keine unterschiedlichen Hauben, lediglich die Art der Befestigung wurde geändert.

 

Da aber wieder die gleiche Klappe eingebaut wurde, hat diese zu passen!!!

 

Gruß Harry ;).

 

p.s.: @henning: Falls du nicht klarkommst, PN an mich.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ich gucken nochmal aber die M5 habe ich nicht gefunden unter Baujahr 2004 und 2005. Da standen auch die M6 drin.

Aber ich bin vielleicht blind. :)

 

So, wo ist die M5?

Ich finde sie im Mj 04 z.B. nicht.

 

 

PS ein Mod möge das Bild später löschen...

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Das ZSB. Ziergitter mit "glatter" Klappe 8Z0.853.667 (KD-Nr. Index "C") wird von vorne mit zwei Schrauben M6 (N 904.121.02)

durch die Langlöcher 13.6x10 mm der Querstrebe FKL 8Z0.823.129 (Bestandteil des ZSB. Ziergitters) an den Rims-Nietmuttern M6-6H

der SGR's Verstärkungen FKL 8Z0.823.143/144 (li./re.) befestigt .

 

Bei dem - ab Facelift - "geriffelten" ZSB. Ziergitter 8Z0.853.667.D (KD-Nr. Index "F") erfolgt der Einbau umgekehrt.

Die Einheit wird mit zwei Schrauben M5 (N 909.607.01) von hinten durch die Löcher der Verstärkungen FKL *)

8Z0.823.173/174.A (li./re.) und den Löchern (Durchmesser 7.1 mm) der geänderten Querstrebe FKL 8Z0.823.129.A

in den darin enthaltenen Blindnietmuttern M5 verschraubt.

 

*) entsprechen blechteilemäßig den obigen SGR's Verstärkungen FKL 8Z0.823.143/144 (li./re.), nur ohne Rims-Nietmuttern M6-6H.

 

Gruß Harry ;).

 

p.s.: @henning

Was ist eigentlich aus deinem Problem geworden, ...konnte deine Werkstatt es richten?

Edited by fmbw10
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 15

      Zulässige Dachlast ?

    2. 0

      Bremskraftverstärker

    3. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    4. 3

      Kabelbruch zwischen Karosserie und Fahrertür

    5. 8

      Unusual () drive shaft failure AUA

    6. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    7. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    8. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    9. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

    10. 15

      [1.4 AUA] Ölstand schwankt bei Autobahnfahrt

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.