Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Behandlung Luftblasen an Luftleitfinne - Heckklappe


BoA2
 Share

Recommended Posts

Hat jemand bestehende sichtbare Blasen an der Finne (wenn ja dann wie) behandelt? Soweit ich erkenne ist die Finne mit einer relativ robusten etwas dickeren schwarzen Folie bespannt. Jetzt stellt sich die Frage, ob man die Blasen anpieksen und mit 2K-Kleber befüllen kann... Wenn jedoch die Finne aus Alu bestehen sollte dürfte aber die bereits gebildete Oxidationsschicht mangels Haftung dies nur vorübergehend Erfolg versprechen ???

 

danke für jede Info

Link to comment
Share on other sites

ich meine die Finne, die in der Heckklappe das Heckfenster teilt. Zumindest ist mir aufgefallen, dass sie nicht nur cw-mäßige Gründe aufweisst sondern auch die Regengicht teilt in sichtbar und verschmutzten Bereich...

Diese Finne ist mit einer Kunststoff-Folie überzogen, die an den Seiten jetzt Blasen schlägt.. nix wildes aber wenn man ein Auge hat doch nervend :)

 

Danke aber für die Info, dass das Grundmaterial aus Kunststoff ist!

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Du meinst den Heckspoiler :D

dieser ist lackiert und der Lack hebt sich bei Dir. Kann man baschleifen und am Fahrzeug neu lackieren oder mit Folie überziehen. Austausch nicht einfach möglich da verschraubt mit Heckscheibe und zusätzlich geklebt.

Link to comment
Share on other sites

Mir ist mal vor ca. 3 Jahren das Garagentor auf den Heckspoiler gekracht. > Gab recht unschöne Furchen. > Gespachtelt, geschliffen und lackieren lassen> WIE NEU bis heute!

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Scheibe mal kaputt geht würde die Kaskoversicherung den Tausch der Scheibe zahlen (zzgl. ggf. Selbstbeteiligung) - inkl. Heckspoiler, denn der ist an der Scheibe dran und nicht einzeln zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

ich meine die Finne, die in der Heckklappe das Heckfenster teilt.

 

Analog aufs Tierreich übertragen wäre es die Fluke.

 

Zumindest ist mir aufgefallen, dass sie nicht nur cw-mäßige Gründe aufweisst sondern auch die Regengicht teilt in sichtbar und verschmutzten Bereich...

 

Näheres zur Funktion des Heckspoilers findest du über die Suchen-Funktion des Forums.

 

Diese Finne ist mit einer Kunststoff-Folie überzogen, die an den Seiten jetzt Blasen schlägt.. nix wildes aber wenn man ein Auge hat doch nervend. Danke aber für die Info, dass das Grundmaterial aus Kunststoff ist!

 

Er ist definitiv lackiert, innen hohl und besteht aus Glasfaserverstärktem Kunstoff (GFK).

 

Mit Schleifen, Spachteln und Lackieren kriegt man den wieder hin ;-)

Link to comment
Share on other sites

...Er ist definitiv lackiert, innen hohl und besteht aus Glasfaserverstärktem Kunstoff (GFK).

 

Mit Schleifen, Spachteln und Lackieren kriegt man den wieder hin ;-)

 

Hab' heute mal wieder gemüllt :)... Der Heckspoiler ist zweigeteilt, bestehend aus einer Ober- und einer Unterschale,

die beide aus einem ungesättigten Polyesterharz im Einkomponentensystem hergestellt (Werkstoffbezeichnung

darf ich aus bekannten Gründen nicht nennen) und mit einem 2-Komponentenkleber miteinander verbunden sind.

 

Lässt sich also Schleifen, Spachteln und nach VW-TL 211 (Lackierung von Kunststoffaußenteilen) auch Lackieren.

 

Vorgabe war:

Farbe schwarz nach Farbkombinationstafel, Decklacksystem ohne Klarlack, Einschichtlackierung 20-40 µm.

 

Und wie Achim oben schon schrieb, Einzelaustausch des Heckspoilers ist nicht möglich.

 

Über die eigentliche Befestigung des Spoilers an die Scheibe werde ich in diesem Thread noch was nachschieben,

erklärt dann vielleicht den notwendigen Komplettwechsel der Heckscheibe. Bin leider nur noch nicht so weit.

 

@BoA2:

Nicht nur Folien können Blasen werfen, der Lack kann's auch (siehe damaliges Problem beim Mexico-Käfer).

 

Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

wow -was für ein feedback! KLASSE

seid ihr euch sicher mit dem Lack - ich bin fest davon überzeugt, dass es einen robuste schwarze Folie ist weil sich alles wieder in den Ursprungszustand herstellt wenn man drauf rumdrückt... anbei Bild.... es ist ja alles nicht so tragisch!

IMG_7622.JPG.9806c9e6ae64e7e1db0986896109d620.JPG

Link to comment
Share on other sites

seid ihr euch sicher mit dem Lack - ich bin fest davon überzeugt, dass es einen robuste schwarze Folie ist weil sich alles wieder in den Ursprungszustand herstellt wenn man drauf rumdrückt... anbei Bild.... es ist ja alles nicht so tragisch!

 

dann glaubst es halt nicht...

wenn du ne Roststelle irgendwo hast, dann gibts auch erstmal Blasen, da reißt auch nix auf?!

Link to comment
Share on other sites

Guest ca3sium

In dem Ausmaß hab ich das auch noch nicht gesehen, versuch es doch einfach mit Kleber, der sollte dann aber nicht zu aggressiv sein.

 

Ansonsten bleibt ja nur eine Lackierung.

Link to comment
Share on other sites

seid ihr euch sicher mit dem Lack

 

Also meiner ist lackiert ... definitiv!

 

Wow, wie suboptimal sieht das denn aus!?

 

Ich könnte mir vorstellen, das da Wasser(dampf) drunter ist.

Manche Spoiler neigen dazu Regenwasser für immer einzufangen und zu bunkern ...

 

Entwässerung für Heckspoiler - A2 Forum

Link to comment
Share on other sites

wow -was für ein feedback! KLASSE

seid ihr euch sicher mit dem Lack - ich bin fest davon überzeugt, dass es einen robuste schwarze Folie ist weil sich alles wieder in den Ursprungszustand herstellt wenn man drauf rumdrückt... anbei Bild.... es ist ja alles nicht so tragisch!

 

 

Krasse Sche**e, ich hab ja auch so tolle bläsle am Heckspoiler, aber deine sind ja mal Hammermäßig RIEßIG!! :eek:Hmm... :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Mir ist mal vor ca. 3 Jahren das Garagentor auf den Heckspoiler gekracht. > Gab recht unschöne Furchen. > Gespachtelt, geschliffen und lackieren lassen> WIE NEU bis heute!

 

Danke für die INFO!

 

In Wagenfarbe oder schwarz?

Link to comment
Share on other sites

von welchen Kosten ist denn hier die Rede...? ich brauch einfach schwarz, matt und denke ein Austausch ist billiger als neu zu lackieren... zumindest weiß ich jetzt wie verschraubt und eventuell verklebt ist...

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Einfach mit der 12 Jahre Garantie auf Lack und deren Verarbeitung versuchen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :)

Sehr ungewöhnlich bei diesem GFK Teil das.

Link to comment
Share on other sites

von welchen Kosten ist denn hier die Rede...? ich brauch einfach schwarz, matt und denke ein Austausch ist billiger als neu zu lackieren... zumindest weiß ich jetzt wie verschraubt und eventuell verklebt ist...

 

Den kann man nicht austauschen ... es gibt ihn nicht einzeln zu kaufen, da hängt immer die Scheibe mit dran.

 

Ohne Beschädigung geht die Demontage von einem Schrotti nicht von statten, zudem sind die Teile im günstigsten Fall mindestens 5 Jahre alt.

 

Neu Lackieren (es reicht ja der obere Teil samt Kanten) kostet doch keine 200 Euro.

Link to comment
Share on other sites

seid ihr euch sicher mit dem Lack - ich bin fest davon überzeugt, dass es einen robuste schwarze Folie ist weil sich alles wieder in den Ursprungszustand herstellt wenn man drauf rumdrückt... anbei Bild.... es ist ja alles nicht so tragisch!

 

"seid ihr euch sicher mit dem Lack", ...also diese Frage habe ich dir ausführlich beantwortet.

 

Aber das auf dem Bild ist meines Erachtens auch kein Lackproblem! Schon allein deswegen:

 

"weil sich alles wieder in den Ursprungszustand herstellt wenn man drauf rumdrückt..."

 

...das macht nämlich kein Lack längere Zeit ohne Rissbildung mit.

 

Kommt mir inzwischen auch wie 'ne nachträglich und schlecht ausgeführte Folierung vor.

 

Warum auch immer? Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

Ob du das so wieder hinbekommst, falls es Folie sein sollte bin ich nicht der Meinung. Mer müsst hal auch dann mal überlegen wo die Luft herkam, un wie se drunter kam, weil wennst mit der Nadel aufstichst, kommts bestimmt widda??? Oder lieg ich falsch? :)

Link to comment
Share on other sites

Aber das auf dem Bild ist meines Erachtens auch kein Lackproblem! Schon allein deswegen:

 

"weil sich alles wieder in den Ursprungszustand herstellt wenn man drauf rumdrückt..."

...das macht nämlich kein Lack längere Zeit ohne Rissbildung mit.

Kommt mir inzwischen auch wie 'ne nachträglich und schlecht ausgeführte Folierung vor.

 

Interessant! Sieht tatsächlich wie eine Folierung aus, die sich gerade ablöst ....

Link to comment
Share on other sites

Ob du das so wieder hinbekommst, falls es Folie sein sollte bin ich nicht der Meinung.
Dem würde ich mich anschließen, denn die "flachgedrückte" Folie müsste irgendwo Falten aufweisen.
Mer müsst hal auch dann mal überlegen wo die Luft herkam, un wie se drunter kam, weil wennst mit der Nadel aufstichst, kommts bestimmt widda??? Oder lieg ich falsch? :)
Sicher wird mit dem Loch nicht die Ursache der Blase gefunden. Aber zumindest das Symptom behoben. Wenn jetzt wieder Luft irgendwie hineinkommt, müsste die doch durch das "eigene" Loch entweichen. Ausnahme: Die Folie (oder was auch immer gewölbt ist) legt sich dicht an und trennt die unbekannte Quelle von der Entlastungsbohrung.
Link to comment
Share on other sites

Also...

war gerade beim freundlichen AUDI Händler, der auch sowas noch nie gesehen hat; hat aber alles oben Genannte bestätigt (kein Austausch etc. nur in Verbindung mit ner Scheibe usw.) Die Garantie von 12 Jahren erfolgt nur auf Grundmatrielen wie Alu oder Stahl - Verbundstoffe gehören nicht dazu...

 

Zurück daheim hab ich die größte Blase aufgestochen (es ist eine dicke Folie wie vermutet) und es kam Wasser nach Drücken in Richtung Loch heraus... Aufrgund von Zeitmangel passiert jetzt nix weiteres.... jetzt hat Blase eine Delle :(:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

@BoA2: Foliert ist er sicher nicht, dann hätten glaube ich mehrer dieses Problem! Und außerdem warum sollte Audi Folieren? o.O;)

 

@Christoph: Das könnte natürlich sein aber warum hat dann fast nur er das prob?^^ (tina zählt nich :D)

Link to comment
Share on other sites

:):rolleyes: wie lieb von Euch...

tsja - werde mich erst mal um den dringend notwendigen Zahnriehemtausch widmen...der kostet genug :) Der Spoiler steht hinten an.. ist ja nicht so kriegsentscheidend... dann werde ich mal die Folie abnehmen und lackieren... gibts diesbezüglich ein link (Vorbereitung, schleifen etc.... abkleben... lackieren... Besonderheiten)?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

so eine Blase hatte ich auch mal, sie war so ca. 10 mm mal 20 mm im Durchmesser und vielleicht 1 bis 2 mm hoch. Und man konnte sie auch ein bisschen hin und her drücken. Nach einiger Zeit ist sie einfach von selbst weggegangen...:)

 

Ob das immer so ist, kann ich natürlich nicht sagen und ich weiß auch nicht, ob sie nicht eines Tages wiederkommt. Im Moment bin ich aber mit dem sich selbst lösenden Problem erst mal zufrieden.

 

Viele Grüße

Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Sorry, ...plaudern dürft ihr gerne in der Plauderecke.

 

Gruß Harry ;).

 

Und nun zurück zum Thema :)...

 

Es kann aber auch sein, dass der verwendete Lack sich folienähnlich verhält.

 

Durch Klimawechseltests, Freiluftbewitterung, Gitterschnitte, etc. schon mal ausgeschlossen.

 

Gruß Harry ;).

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Zwischenstand:

hab eben mich der Entlüftungssache gewidmet und 2 x 3mm Bohrungen gedrehmelt... HEY! Ist schon einer auf den Gedanken gekommen den Hohlraum als Zweittank zu benutzen..? Mensch kam da Wasser raus... habe jetzt die Vermutung, dass das GFK versucht hat das Wasser auszuschwitzen und sich dadurch die riesigen Blasen entwickelt haben.... theoretisch (aber technisch nicht verständlich) müsste sich die äußerste lackierte GFK-Schicht vom RestGFK gelöst haben...dadurch hat man den EIndruck, dass es eine Folie ist.... Zusätzlich habe ich mir den Spoiler von allen Seiten angeschaut und hab nicht foliermäßiges feststellen können!

Link to comment
Share on other sites

Es kann sein, dass an der Stelle, an der die Blase ist, kein Harz auf der GFK-Matte ist und sich das Material mit Wasser voll gesaugt hat. Eine Matte die mit Harz getränkt ist, könnte sich gar nicht verformen.

 

Ich habe übrigens noch eine unbenutzte neue Heckscheibe hier liegen. Falls Interesse besteht würde ich sie günstig abgeben.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 3

      Motorschaden

    2. 3

      Motorschaden

    3. 13

      Original Felgen 8Z0601025A

    4. 3

      Motorschaden

    5. 3

      Motorschaden

    6. 29
    7. 29

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    8. 29

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    9. 29

      66. NRW Schraubertreffen in Legden - 24.07.2021

    10. 1

      PXL_20210723_134053794_blank.jpg

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.