Botsch

Tandempumpe 1.4 TDI AMF Hilfe benötigt

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Ich fahre zwar kein a2 sondern nen Lupo aber mit 1.4 TDI Motor MKB: AMF

 

Und zwar ist meine Tandempumpe (Vacuumpumpe) defekt sprich sifft. Die Neue ist bestellt aber ich hab ne Frage zum Ein und Ausbau. Es gehen da ja nur 3 Schläuche rein, 2 mal Diesel und einmal zum Bremskraftverstärker. Der zum Bremskraftverstärker: Kann ich den einfach abmachen und an die neue Pumpe montieren oder muss ich da was entlüften oder beachten? Da ist so ne Einweg Schelle drann, hab mir gedacht ich ersetze die nach dem Tausch durch ne Normale Schlauchschelle. Kann ich das so machen?

 

1000 Dank für jede hilfreiche Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Pumpe austauschen , Rücklauf abmachen und mit einer Pumpe Sprit vorholen damit die PDs nicht leerlaufen bzw. leer orgeln. Wenn keine Blasen mehr drin sind dann fertig anschließen und gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was den Bremskraftverstärker angeht brauchst du nix beachten. Schlauch ab, auf die neue Pumpe drauf und gut. VW/Audi verwendet Klemmschellen. Die können durch Schraubschellen ersetzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Perfekt- vielen Dank! Dann werd ich die Klemmschellen einfach abschneiden und durch Schraubschellen tauschen. Wie füll ich die Pumpe am besten mit Diesel? in die Öffnungen an der Pumpe einfüllen? Hab keine externe Pumpe zur Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die muss nicht unbedingt gefüllt werden, so dass sie voll ist. Sie sollte aber in der Mechanik zumindest mit Diesel benetzt sein, dass die Pumpe nicht trocken läuft.

 

Es reicht wenn du in die Diesel-Zu- und Rück-lauföffnungen, also dort wo die Dieselschläuche angeschlossen werden, sowie dort wo die Pumpe den Diesel in den Motor drückt Diesel rein füllst bis es voll ist und die Pumpe dann ein paar mal mit der Hand durchdrehst. Das kannst du ggf. 2-3x wiederholen um die Schmierung auch sicher zu stellen.

 

Im Motor ist noch so viel Diesel drin dass er gleich anspringen sollte. Vielleicht stottert er dann ein bisschen, aber das ist nicht weiter tragisch. Auch nichts anderes wie wenn die Tandempumpe oder die Dieselzuleitungen Luft gezogen haben und man den Motor dann orgeln lässt bis er anspringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs jetzt erst gesehen,unnoetig ein neues Thema gestartet.Sprit vorholen muss ich irgentwie versuchen,dass scheint es zu sein,um die Luft raus zu bekommen.Sag bescheid wenn der Wagen laeuft Botsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber hast du nicht gelesen? Eine funktionierende, dichte Pumpe kann den Sprit selbst nach vorne ziehen! Die erzeugt einen Unterdruck sobald sie läuft. Einfachste Kontrolle ohne Spezialwerkzeug ist den Dieselrücklaufschlauch abziehen und gucken ob die Pumpe Kraftstoff fördert, sobald der Motor angelassen wird.

 

Das müsste selbst dann funktionieren, wenn du dir mit deiner Abdichtaktion die Dieselleitungen im Motor oder die PumpeDüse verstopft haben solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab zufälligerweise die ETKA Anleitung zu Gesicht bekommen. Da wird die Tandempumpe mit dem Spezialwerkzeug: Handvakuumpumpe -V.A.G 1390- entleert und gefüllt. Hab mir jetzt bei Ebay ne Handvacuumpumpe (sieht identisch aus) für 33€ inkl. Versand geschossen-Spätestens bei der nächsten Bremszylinder-Wechsel_Aktion wird sie mir beim Entlüften wieder behilflich sein! Nochmals vielen Dank für die super schnelle Hilfe!

PS: Warum soll ich bescheid sagen, wenn die Kiste wieder läuft? Sie läuft ja jetzt auch schon, nur sifft eben ein bißchen Diesel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab zufälligerweise die ETKA Anleitung zu Gesicht bekommen. Da wird die Tandempumpe mit dem Spezialwerkzeug: Handvakuumpumpe -V.A.G 1390- entleert und gefüllt. Hab mir jetzt bei Ebay ne Handvacuumpumpe (sieht identisch aus) für 33€ inkl. Versand geschossen-Spätestens bei der nächsten Bremszylinder-Wechsel_Aktion wird sie mir beim Entlüften wieder behilflich sein! Nochmals vielen Dank für die super schnelle Hilfe!

PS: Warum soll ich bescheid sagen, wenn die Kiste wieder läuft? Sie läuft ja jetzt auch schon, nur sifft eben ein bißchen Diesel...

Weil bei dem einbau der neuen Pumpe der Motor bestimmt nicht gleich beim ersten Schluesseldreh problemlos anspringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weil bei dem einbau der neuen Pumpe der Motor bestimmt nicht gleich beim ersten Schluesseldreh problemlos anspringt.

 

Natürlich springt der Motor nicht beim ersten Dreh an ... kann er auch nicht und muss er auch nicht. Das schafft wie schon geschrieben der Motor mit einer dichten Pumpe problemlos selber.

 

Mach einfach das was man hier schreibt, wir haben das alles schon selber hinter uns ;)

 

Vielleicht kannst du ja die alte Pumpe von Botsch für gaaanz kleines Geld bekommen ... besser als deine Abgedichtete ist sie allemal.

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Natürlich springt der Motor nicht beim ersten Dreh an ... kann er auch nicht und muss er auch nicht. Das schafft wie schon geschrieben der Motor mit einer dichten Pumpe problemlos selber.

 

Mach einfach das was man hier schreibt, wir haben das alles schon selber hinter uns ;)

 

Vielleicht kannst du ja die alte Pumpe von Botsch für gaaanz kleines Geld bekommen ... besser als deine Abgedichtete ist sie allemal.

Nicht mal ne neue Pumpe ist so gut wie meine Abgedichtete,hah.Ich wusste doch gleich das der Motor gedreht werden muss,aber so lange?Ne halbe min. verdammt,wenigstens laeuft er jetzt.Cooles Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, freut mich!

 

Wahrscheinlich hast du das mit dem Abdichten recht ordentlich gemacht und es passiert trotz unserer Horrorscenarien nix Schlimmes ... weiter so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganzen "Horrorszenarien" pushen einen,noch gruendlicher zu arbeiten,machen zwar Angst,sind aber OK.Ich bin nicht der erste der die Pumpe so abdichtet und es klappt(meine ist jetzt trocken),warum wegen so einer kleinigkeit gleich ne neue Pumpe kaufen(auch wenn man das Geld hat)?Jaja,es koennen sich spaeter irgentwann mal Silikonstuecke loesen und den Kraftstofftrakt verstopfen,BLABLABLA

Tschüss,bis zum naechsten Problem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pumpe austauschen , Rücklauf abmachen und mit einer Pumpe Sprit vorholen damit die PDs nicht leerlaufen bzw. leer orgeln. Wenn keine Blasen mehr drin sind dann fertig anschließen und gut ist.

 

1,4 TDI, AMF: Meine Pumpe hat leicht gesifft TÜV vermutete Ventildeckeldichtung, wars aber nicht), Tandempumpe musste ausgetauscht werden. Nun hat die Sache (trotz "Rabatt" iHv 224€) 760€ gekostet. Das scheint mir happig, und ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen "Freundlichen" nochmal für andere Arbeiten aufsuchen soll... Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt ist's zu spät, aber vermutlich war nur die Dichtung der Tandempumpe defekt, da sifft es schon mal gerne.

 

Rat für die Zukunft - wie schon dutzendfach im Forum zu finden - bei der Abgabe beim :) immer vereinbaren, daß die Altteile ins Auto gelegt werden. Das schreckt zumindest etwas ab unnötige Dinge zu tauschen.

 

Cheers, Michael

 

P.S. Wie ist denn die Rechnung aufgeschlüsselt (Material & Arbeitskosten)? Der Arbeitsaufwand für den Tausch ist nämlich eigentlich nicht sonderlich hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt ist's zu spät, aber vermutlich war nur die Dichtung der Tandempumpe defekt, da sifft es schon mal gerne.

 

Rat für die Zukunft - wie schon dutzendfach im Forum zu finden - bei der Abgabe beim :) immer vereinbaren, daß die Altteile ins Auto gelegt werden. Das schreckt zumindest etwas ab unnötige Dinge zu tauschen.

 

Cheers, Michael

 

P.S. Wie ist denn die Rechnung aufgeschlüsselt (Material & Arbeitskosten)? Der Arbeitsaufwand für den Tausch ist nämlich eigentlich nicht sonderlich hoch.

 

Nein, es war schon die Pumpe. Nach über 200tkm ist sie undicht geworden. Nur scheint mir die Reparatur teuer. Teil (o. MWSt 612,18 ./. Rabatt dann 453 + MWSt) plus Arbeitszeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, es war schon die Pumpe. Nach über 200tkm ist sie undicht geworden. Nur scheint mir die Reparatur teuer. Teil (o. MWSt 612,18 ./. Rabatt dann 453 + MWSt) plus Arbeitszeit.

Also Arbeitslohn = 760 - 453*1,19 = 220,93 Brutto. Da beim Tausch alle Schläuche abmüssen paßt das IMHO. Sind halt Glaspalastpreise. :)

 

Achso, über den Onlineteilekatalog kann man die Pumpe für den AMF für Netto 700,- bestellen, hast also einen guten Preis bekommen. :D

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also Arbeitslohn = 760 - 453*1,19 = 220,93 Brutto. Da beim Tausch alle Schläuche abmüssen paßt das IMHO. Sind halt Glaspalastpreise.

 

Achso, über den Onlineteilekatalog kann man die Pumpe für den AMF für Netto 700,- bestellen, hast also einen guten Preis bekommen. :D

 

Cheers, Michael

 

ja, teure Teile, aber du hast mich beruhigt. Danke! :)

Alles Gute

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Rücklauf abmachen und mit einer Pumpe Sprit vorholen ....

 

Mal eine Frage von einem technischen Laien: Warum muss man am Rücklauf Sprit vorholen?

Ich würde erwarten, dass man Sprit am Vorlauf vorholen muss, der nach dem Abmachen der Vorlauf-Leitung in den Tank zurückgelaufen ist? Im Rücklauf läuft er nach dem Abmachen der Rücklauf-Leitung wahrscheinlich auch in den Tank zurück, aber da soll er ja eh hin. Oder was passiert da technisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist eher so gemeint, dass man die Rücklaufleitung von der Pumpe abzieht und per Vakuum durch die Pumpe Sprit nach vorne zieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten Diesel haben keine Vorförderpumpe, die den Sprit aus dem Tank nach vorn fördert.

Die mechanische Pumpe am Kopf macht alles allein. Zieht man hier die Schläuche ab, kommt Luft ins System und der Sprit läuft zurück in den Tank.

Steckt man den Schlauch dann wieder auf, muss die mechanische Pumpe die ganze Luft vom Tank durch die Leitung saugen, bis wieder Sprit kommt. Deshalb muss man sehr lange starten bis er wieder anspringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden