Jump to content

Servolenkung setzt sporadisch aus!


Davidshoes
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

heute hatte ich eine Schrecksekunde in der Stadt.

Gemütlich rollte ich mit 50km/h dahin und wollte normal in eine Kurve lenken :eek:

Gehirn an Arm: "beide Hände volle Power bitte"

...um nicht in den Gegenverkehr zu geraten

:kratz: WTF!

 

Meine Erinnerung sagte mir, dass hatte mein Vater, der meist die Alukugel bewegt, schon ein paar mal berichtet.

Der Fehlerspeicher ist und war leer und das Kombiinstrument schwieg auch.

 

Was könnte das sein?

Bei Modelljahr 2005 sollte der Lenkwinkelsensor nicht mehr verbaut sein aber der G85 ?

Kann es am Öl liegen? Ich werde mal den Ölstand kontrollieren.

Ist ein Servoölwechsel sinnvoll?

 

Auch hatte ich das Gefühl, nach rechts lenken war ohne Servo und nach links mit etwas Servounterstützung.

Eventuell war auch nur die Straße schief ;-)

 

Any idea (die Suche spuckte außer dem Öl nix aus)

Link to comment
Share on other sites

Hatte mal vor Jahren ein ähnliches Erlebnis an einem 3er TDI. Damals hatte der (Rippen)riemen keine ordentliche Spannung mehr und die Servopumpe ist unter Belastung durchgerutscht.

Inweiweit das beim A2 aufgrund der Konstruktion des Spanners möglich ist, kann ich natürlich nicht sagen.

 

Gruß Axel

Link to comment
Share on other sites

Update: Es fehlte Servoöl. Da hab ich erst mal 100ml draufgeschüttet. Leider ist es wieder zum Ausfall gekommen. Dieses Mal aber nur ein einziges Mal und es hat sich beim Weiterlenken in der Rechtskurve wieder gegeben und funktionierte ohne Neustart weiter :confused: VCDS hat keinen Fehler im Speicher gefunden.

 

Ich werde nun mal die Radhausschale entfernen und auch den Scheinwerfer und mal einen Ölwechsel machen.

 

Eventuell liegt es noch am Sensor, aber da sollte das doch mit ESP ect. auch Probleme geben (Lenkwinkelsensor).

 

Im schlimmsten Fall hat das Lenksystem einen weg...

Link to comment
Share on other sites

Aloha!

Wenn Öl fehlt ist es irgendwo undicht. Würde statt der Elektrik erstmal Lecksuche betreiben (Getriebe, Dehnschlauch, Pumpe). Dehnschlauch ist - zumindest bei alten Audis - eine bekannte Krankheit.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Was meinst du mit Dehnschlauch?

Ist der Hochdruckschlauch, der die Pumpe mit dem Lenkgetriebe verbindet. Die Terminals in diesem sind üblicherweise verpresst. Diese Verpressungen lösen sich gerne mal bei älteren Audis und dann sifft es dort raus. Gehe davon aus, das der A2 auch so einen Schlauch hat. Es sei denn, die Pumpe sitzt direkt auf dem Lenkgetriebe...

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Ja der Schreck sitzt tief wenn der Zaun auf einen zu kommt.

der freundliche hat 2mal öl nachgefüllt und dann das Lenkgetriebe getauscht.

seit her ist die Lenkung zu leicht beim schnelleren fahren aber er kann nichts einstellen sagt er.

 

A2-Carlo

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte letzte Woche folgendes Problem mit der Servolenkung.

 

Ich startete den Motor und schlug sofort die Lenkung sehr stark ein. Der Warngong brüllte sofort los, im Display erschien das gelbe Warnsymbol der Servolenkung und die Lenkung funktionierte ohne Servounterstützung. Der Gong bimmelte ununterbrochen. Ich schaltete den Motor ab und startete neu. Diesmal schlug ich nicht sofort die Lenkung ein und siehe da, es funktionierte alles tadellos. Lag wohl daran, dass ich während des Startens schon zu viel Lenkunterstützung angefordert hatte und die Servopumpe noch nicht volle Leistung gebracht hatte.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hänge es mal hier an:

 

Heute morgen hatte ich zum ersten mal ein ernsteres Problem. Beim Einparken fiel die Servo komplett aus (so fühlte es sich an). Habe dann eingeparkt (Kraftfahrer kommt wahrscheinlich daher:D) und Zündung ausgeschalten, wollte wieder einschalten, doch alles tot, nur gaaanz kurzes Aufleuchten von den roten Leuchten im Display. Habe dann die Batterie abgeklemmt und nach ca. einer Minute wieder drangeklemmt und siehe da alles funktionierte wieder, keine Fehleranzeigen im FIS. Auch die Heimfahrt ohne Probleme. Fehlerspeicher ausgelesen, doch der ist im Motorsteuergerät und Schalttafel äußerst jungfräulich, wahrscheinlich wegen Abklemmen der Batterie (?).

 

Einfach weiterfahren und ignorieren oder was kann man da machen/kontrollieren? Die Masseanschlüsse der A-Säulen habe ich schonmal nachgezogen, waren aber sehr fest. Batterie kann es auch nicht sein, der Wagen stand so 8/9 Tage und sprang sofort an.

 

MFG

schnarchi

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Update nach 1 Jahr:

Auf Grund der beschriebenen Probleme führte ich einen Ölwechsel bei der Servolenkung durch. Absaugen mittels Schlauch aus dem Behälter und Neubefüllung nach Werksvorschrift (Achtung, System darf nicht in Betrieb genommen werden ohne Öl, es sollte auch mit leerem Behälter nicht gelenkt werden). Bisher ist es zu keinem weiteren Ausfall gekommen.

Der Wechsel des Servoöls ist also ratsam.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.